Autor Thema:  Fertigen und anbringen von eigenen Decals  (Gelesen 4291 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mm

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« am: 20. November 2001, 23:01:44 »
Hallo,

dies soll ja eine WorkshopEcke werden wo nur solche sachen reinsollten.

Fertigung und erstellen eigener Decals

Wenn Ihr eigene Decals für euer Modell erstellen wollt gebe ich Euch folgende Tips.

Als erstes bsorgt man sich Decalsfolie zum bedrucken.
Zum Beispiel hier

Nun die Fertigung.

Wichtig ist es die Bilder die man auf das Modell bringen will in der grösstmöglichen Auflösung zu bearbeiten.Um die Decals vorbildgetreu erstellen zu können, macht man vom dem Objekt einige Fotos der Beschriftungen, am bestem in einem Winkel von 90°
Je mehr Bilder Ihr habt, desto besser ist es. Man merkt erst am rechner beim bearbeiten wenn was fehlt oder nicht gut getroffen wurde.Besser Ihr macht ein paar Reservepics.

Danach werden diese Bilder in ein Grafikprogramm ( ich arbeite mit Photoshop6) importiert und nachgearbeitet., da hierbei die Daten später für den Drucker neu
errechnet werden.

Ausdrucke auf dem tintelstrahldrucker bieten schon eine recht gute Qualität jedoch verläuft die Farbe beim einweichen.Lösung[/b]Am besten in den Copyshop gehen und mit einem Laserdrucker drucken lassen.Damit erzeilt Ihr die besten Ergebnisse.

Das Anbringen von Decals wird am besten wie folgt gemacht.


Das gewünschte Decals ganz fein und genau auschneiden damit man später den überschüssigen Trägerfilm nicht sieht.
Das Modell wo das Decals drauf kommt muss absolut fettfrei sein. Also erst mit laugenwasser reinigen und trocknen lassen. Nun die Decals einweichen.Ja nach grösse dauerts es 2-5minuten.Es gibt bestimmte Weichmacher im Handel aber Essig hat mir bisher auch immer gute dienst geleistet.(Essig greift das Decals chemisch an).

nun wird das Decals angebracht.Mit einer Pinzette das Decals auf die gewünschte position legen und mit einem Q -Tip (Ohrenstäbchen) in position drücken.Nun langsma von innen nache aussen glatt und trocken streichen.Wenn es etwas angetrocknet ist kann man es sehr gut in Fgen und um Ecken drücken.

Wenn Ihr etwas mehr Zeit benötigt macht einfach einen tropfen Wasser auf das Modell wo Ihr das Decals anbringen wollt.

So das wäre eigentlich alles.

Viel Spass beim ausprobieren

Euer manmouse


DJ

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #1 am: 20. November 2001, 23:18:44 »
Respekt Respekt ....

Weiter so !    ...


Orange

  • 4 8 15 16 23 42
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2594
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #2 am: 21. November 2001, 15:18:33 »
Danke manmouse sehr hilfreich :ki:

hätten wir ja unser erstes thema hier :smile::smile::smile:


mm

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #3 am: 21. November 2001, 22:42:20 »
Na vielen Dank für die Blumen,hoffentlich nicht umsonst.

Husky01

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #4 am: 25. November 2001, 11:04:04 »
gibt es denn nicht die Möglichkeit, irgedwie doch den Tintenstrahler zu benutzen??? Es werden doch hierfür extra Fixierungen angeboten. Hat jemand damit schon erfahrungen gemacht?? Wenn ja, wo habt Ihr die sachen besorgt?

mm

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #5 am: 25. November 2001, 14:23:24 »
Nun ich habe am Anfang nur schlechte Erfahrung gemacht mit den Fixierungen gemacht.Ausserdem ist die Auflösung nicht sehr gut beim Tintenstrahldrucker bei grösseren Motiven....:gg:

Ecki

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #6 am: 25. Mai 2002, 20:16:48 »
Ich hab das mit dem Tintenstrahler mal probiert:

das geht eigentlich richtig gut. Man muss halt letztlich noch mit ner dünnen Schicht Klarlack fixieren.
Es gibt 2 verschiedene Typen der Folien: weiße und klare. Die klaren Folien braucht man eigentlich nur für Schriftzüge, wo der Untergrundlack noch durchschaun soll. Die weißen für den Rest.
Jetzt taucht da nur noch ein Problem auf:
Ich als alter Formel 1 Hase wollte mir Marlboro Schriftzüge für die Ferrari Nase drucken. Aber wie schafft man das, einen weißen Decal zu drucken, bei dem Mann den Untergrund noch sehn soll? gar nicht. Ein normaler Drucker kann das nämlich nicht.
Dann wohl noch lieber der Copyshop.

nightstalker

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #7 am: 03. Juli 2002, 17:42:32 »
@Ecki

Wie wär's, wenn man die Stelle wo das Decal drauf soll, weiß lackiert. Das Decal dann auf transparentem Film erstellen und aufbringen. Dann ist da, wo nix gedruckt ist, weiß und da wo was gedruckt ist, ist halt das Gedruckte. Logisch, oder?

Scania V8

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #8 am: 10. November 2002, 19:21:44 »
Hab da noch ne Frage: Was muss ich beim Decals bearbeiten beachten?

buran16

  • Gast
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #9 am: 09. Dezember 2002, 12:44:16 »
@nightstalker:

Das würde warscheindlich schon gehen, aber mir den Druckern bekommt man nicht so einfach die gleiche Farbe ihn und dan gläntzt sie auch ganz anders.


@manmouse:

Grosses Lob


 :respekt:

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1119
Fertigen und anbringen von eigenen Decals
« Antwort #10 am: 11. Dezember 2002, 16:11:33 »
Auf das Thema weiss drucken gibt es noch eine Antwort.
Versucht es einmal mit einem Drucker von Alps (MD Serie), einen Citizen Printiva oder dem Oki DP 5000.
Diese Drucker drucken nach dem Thermotransfer-Prinzip.
Die Ausdrucke sind wasserfest, absolut lichtecht und es kann sogar in weiss, silber, gold oder Metallic gedruckt werden.

Eine genaue Beschreibung wie die Drucker funktionieren habe ich unter http://www.drucker-onkel.de gefunden.

<°JMJ-
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen