Autor Thema:  HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Fertig  (Gelesen 4250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
So, es wird Zeit, dass es mit meinem Beitrag zum Groupbuild losgeht.

Angesichts der in der Bausatzvorstellung gezeigten Teile, scheint das ja eine schnelle Nummer zu sein. Da kann ich mich ja auf einen schnellen Bau und viel Zeit für die Landschaft freuen.

Aber: Willst Du Gott zum Lachen bringen, mach Pläne.  8o

Meine unproblematischen Vorarbeiten sahen bislang so aus:















Ich hab zwar nicht so viele Teile verbaut, aber das was verbaut wurde lief ohne Probleme.

Das geradeziehen des etwas krummen Rumpfes mit heißem Wasser lief übrigens ganz großartig!  :P

Aber heute kamen die Fragen. Und ich hoffe, dass Ihr mir da helfen könnt. Allerdings, und das soll nicht despektierlich klingen, bin ich nicht so optimistisch. Wer kennt sich schon mit der HMS Ascot aus?!?!?! :rolleyes: :rolleyes:

Ich zeige Euch mal anhand von Fotos, wo das Problem liegt:



Laut Plan sollte an Backbord eine quadratische Luke eingebaut werden. Zudem soll eine Reling, bestehend aus 8 Feldern, verbaut werden.

Auf dem Deck ist die Markierung aber an Steuerbord und das Teil rechteckig:







Und die Reling endet nicht, wie es im Plan den Anschein hat in der Ecke im Bereich des ersten Pollerpaares, sondern würde sich um die Ecke in Richtung des 2. Pollerpaares abknicken.



Meine Fragen sind nun folgende:

1. Ist die in der Teileaufstellung als Teil 30 bezeichnete, rechteckige Luke richtig? Oder stimmt die Teilenummer 30 nicht und ich müsste irgendeine andere, quadratische Luke verwenden?


2. Ist die Reling um ein Feld zu lang und muss gekürzt werden oder zieht die sich wirklich um die Ecke?

Fragen über Fragen und ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Sonst muss ich mir selbst was überlegen und dass könnte böse enden…. :woist:


Jens  :winken:
« Letzte Änderung: 04. September 2016, 16:28:54 von Jensel1964 »

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1663
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #1 am: 20. April 2016, 05:11:28 »
Siehe da: Einfach bauen ist nicht einfach bauen
oder anders "einfach bauen" kann man nicht einfach bauen
Will sagen: Einfach bauen geht nicht weil das kann man nicht einfach bauen
weil man muss erst einmal schauen, welches Teil wohin kommt.


Kurz um: Bei der Frage kann ich dir als Panzerbauer nicht helfen,
aber dein Miniboot sieht interessant aus
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #2 am: 20. April 2016, 21:51:39 »
 8o
.... 8o
..........den Satz hast Du geübt, oder?  8o
...
 :7:

Danke für Deine Anteilnahme. Ich fürchte mal, dass ich da kreativ sein muss.... :D
Jens  :winken:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2628
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #3 am: 22. April 2016, 12:02:21 »
Servus Jens,
sieht interessant aus das "Paddelboot". Ich habe keine Ahnung von dem Schiff. Zu Deiner Frage habe ich auch nichts "originales" gefunden. Das Imperial War Museum hat ein Modell der Ascot
http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/30018196
Du kannst die beiden Fotos runterladen und dann noch ziemlich aufziehen, bis es pixelig wird. Vielleicht erkennst Du daran, was du brauchst.

Gruß
Jürgen  :winken:

Edit hat noch das Foto der HMS Atherstone gefunden. Ist zwar nicht die Ascot aber ein Vertreter der Paddle-minesweeper der Ascot - Racecourse class
http://www.naval-history.net/PhotoWW1-22msAtherstone1PS.jpg
« Letzte Änderung: 22. April 2016, 12:14:06 von f1-bauer »

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #4 am: 22. April 2016, 16:53:52 »
Hi Jürgen.
Schön, Dich an Bord zu wissen. Nimm Dir einen Stuhl, im Kühlschrank ist Weißbier (Franziskaner ist OK?) Brezeln stehen auf dem Tisch.
.....wäre schön, oder?  :D......
Die Bilder hatte ich zwischenzeitlich auch schon gefunden und die haben mir schon weiter geholfen.  Aber vielen Dank für den Hinweis.
Ich hab mich für eine quadratische Luke entschieden. Und das war auch richtig so, denn......
...
neeee, ich will dem nächsten Update nicht vorgreifen.  8)
Leider wird es heute Abend nichts (ich quäle mich im Volksparkstadium bei HSV-Bremen :rolleyes:)
Und morgen gehts nach Lübeck zur Ausstellung.....
Hoffen wir mal auf Sonntag.
In diesem Sinne,
"Hoch die Hände, Wochenende!!!!".
Jens  :winken:

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3561
  • Peter Justus
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #5 am: 22. April 2016, 18:02:26 »
Auf dem Deck ist die Markierung aber an Steuerbord

Dreh das Deck doch einfach um, dann ist die Luke doch Backbord *duckunwech*

Der Jens baut öffentlich, da schaue ich gerne mal zu, aber kriegst du das Teilchen denn bis 08.05 fertig?  :D

Peter  :winken:

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #6 am: 23. April 2016, 01:03:18 »
8.5.????? Hab ich was verpasst?!?  8o

Ist aber schön, dass Du dabei bist, Peter. :P
Jens  :winken:

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3561
  • Peter Justus
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #7 am: 23. April 2016, 06:44:28 »
8.5.????? Hab ich was verpasst?!?

Na, lass das mal nicht den Walter lesen.... :7:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6356
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #8 am: 23. April 2016, 07:13:04 »
1/700 ist definitiv nicht mein Maßstab. Selbst 1/350 finde ich schon grenzwertig. Daher mein Respekt für ds Projekt
:winken:  Christian

Hafenkran Stade, Shipyard 1/72

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3723
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #9 am: 24. April 2016, 07:54:10 »
Ist noch ein Bier im Kühlschrank? :D

Interessantes Vorbild, den Bau werde ich mir auch geben. :1:

Gutes Gelingen im Winzigmaßstab!


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #10 am: 24. April 2016, 22:10:58 »
Weiter geht´s.

Zunächst einmal einen kleinen Hinweis an den lieben Karl: Für DICH ist immer ein Bier im Kühlschrank  :1:. Und dass auch Dich Christian, als Holzwurm, begrüße ich recht herzlich in diesem Baubericht. :klatsch:

Wo waren wir stehen geblieben? Ach ja, ich hatte Fragen gestellt. Und Ihr hattet mir auf verschiedenen Wegen weiter geholfen. Aber letztendlich hat mich eine ganz einfache, logische Vorgehensweise auf des Rätsels Lösung gebracht: „Baue einfach erstmal alles weg was unstrittig ist und dann ergibt sich die Lösung von ganz allein.“ Hört sich an wie so eine typische Bauernregel, passte aber in diesem Punkt. :D

Ich habe also zunächst alle Aufbauten auf dem Deck angebracht, die mir später nicht im Weg sind. Wollen wir doch mal gucken, was da an Teilen noch überbleibt. Das sah dann so aus:



(SIEHE: Das richtige Teil ist noch nicht verbaut).







So hatte ich zwischenzeitlich alle Luken verbaut und siehe da: Da blieb doch eine Luke über.

Es gibt nämlich nur eine Luke Nr. 30, aber zwei Luken Nr. 28. Und diese Luke wurde im Schritt 1 falsch beschriftet. So sah das dann aus:



Und im Schritt 8 ist das dann auch richtig beschriftet. Das ist jetzt etwas unscharf, aber ich hab das mal „nachbeschriftet“:






Damit war das Problem gelöst und der alte Mann (ich) war glücklich. :D
Und voll dieses Glücks habe ich dann die Schornsteine



und Bootswiegen aufgesetzt. Und so sieht das jetzt aus:







Und langsam nährt sich die große, fiese Hürde: Die Schaufelräder. Und mal ehrlich: Da hab ich echt Respekt vor. :woist:

Aber erstmal baue ich am Z7 etwas weiter. Der fängt schon an zu mosern. :D

Ich danke Euch für Eure Anteilnahme bei diesem Nischenbau.

In diesem Sinne,
Jens  :winken:

Sachse 3

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 489
  • Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freudzeit
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #11 am: 25. April 2016, 18:19:08 »
Hallo,
auch wenn ich spät komme. Darf ich mich noch dazusetzen? Ich habe auch Milch Bier mit.

Gruß
Michel
Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

Im Bau: Langzeitprojekt Hafenstadt 1:250, Dampfer "Schwan" 1:250, Kirche Wang 1:150, Dampfer "Kronprinz" 1:250
I.WK-GB: Heizölfahrzeug Baltrum 1:250
Vorläufig stillgelegte Projekte:"SMS Markgraf", "Suworow"

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #12 am: 25. April 2016, 18:49:49 »
Hallo Jens,

ei ei ei - ein Raddampfer, und so kleiiiin! :3:

Das muss ich sehen! :P

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #13 am: 25. April 2016, 20:42:14 »
Hallo Ihr zwei, willkommen an Bord.
Und Michel, ich hab extra noch ein Sixpack besorgt. Nimm Dir nen Stuhl und setz Dich.  8)

Jens  :winken:

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2585
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: HMS Ascot - Racecourse-Class Minenräumboot - 1:700 - Los geht´s!
« Antwort #14 am: 09. Mai 2016, 22:08:36 »
Nun geht´s auch hier weiter. Schließlich will ich ja irgendwann mal fertig werden.  :rolleyes:

Ich hab im letzten Update geschrieben, dass ich vor dem Zusammenbau der Schaufelräder echt Respekt habe. Die Einzelteile sind extrem fitzelig und die Konstruktion hat es in sich.

Aber der Reihe nach.
Das sind die Einzelteile:



Zur Darstellung des Ablaufes habe ich die Schritte nummeriert.

Zunächst einmal werden an den Resinkern die sternförmigen Ätzteile angebracht (1). Wichtig ist, dass die „Arme“ absolut parallel sind, damit die Schaufeln ebenfalls parallel verlaufen (2).



Bei mir sah der Zwischenstand dann so aus  :woist::



Die Löcher auf den Schaufeln müssen direkt auf den Armen der sternförmigen Ätzteile liegen. Wenn man dann den Schaufelradkreis fertig hat, können die äußeren Ringe direkt auf die Kanten der Schaufelräder geklebt werden (3). Wenn man sauber genug gearbeitet hat, passt das auch sehr gut. Zum Abschluss klebt man die äußeren Hebelarme auf den Ring (4). Und fertig!

Das Endergebnis sah dann so aus:





Da kann ich mit leben.
Zumal man von den Schaufelrädern nach dem Einbau kaum noch was erkennen kann.

Doof ist dann nur, dass die Schaufelräder nicht in die dafür vorgesehenen Aussparungen passen. Das schreit nach Nacharbeit.



Und weil ich grad so gut drauf war, habe ich auch mit der Brücke weiter gemacht:





Hier hab ich das Brücken-Resinteil unten etwas zu eng abgetrennt, sodass der Boden ein Loch aufweist.



Das ist doof, weil da noch ein Steuerrad hinein muss. Ob man das später sieht? Who knows?

Das war es erstmal für heute.

Mal gucken, wie lange ich diesmal für das neue Update benötige…..

Über Anregungen und Kommentare würde ich mich freuen.
Jens  :winken: