Autor Thema:  Beemax/Aoshima McLaren MP4/2B Monaco GP 1985 1:20  (Gelesen 1564 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4077
Beemax/Aoshima McLaren MP4/2B Monaco GP 1985 1:20
« am: 11. Juni 2016, 07:35:05 »
1:20 Beemax/Aoshima McLaren MP4/2B Monaco GP 1985


Modell:  McLaren MP4/2B
Hersteller:  Beemax / Aoshima
Maßstab:   1:20
Art. Nr. :   B20002
Preis ca. :  ca. 35 Euro





Das Original:


Quelle: Aerogi.be

Der McLaren TAG MP4/2B wurde während der F1 Saison 1985 von McLaren eingesetzt und von Alain Prost und Niki Lauda pilotiert.
1984 war für McLaren ein durchaus erfogreiches Jahr. Man war zwar des öfteren ausgefallen, wenn man aber ins Ziel kam, dann meistens auf dem Podium. So wurde Lauda Weltmeister und Prost Zweiter, den Konstrukteurstitel sicherte man sich ebenfalls.
1985 wollte man an die Erfolge anknüpfen. Gegenüber dem MP4/2 hatte die B-Version einen den neuen Regeln angepassten Heckflügel und fuhr auf Goodyear Reifen. Auch wurde die hintere Aufhängung auf Push-rods geändert, die vordere Aufhängung wurden während der Saison auch modifiziert.
Ansonsten waren die beiden nahezu identisch. Absolut nicht identisch waren die Resultate der beiden Fahrer. Während Prost einen guten Start in die Saison hinlegte, und über das ganze Jahr verteilt kontinuierlich Podiumsplätze einfuhr, hatte Lauda die Katastrophensaison schlechthin. Wenn er nicht ausfiel, machte er Fehler oder musste verletzungsbedingt aussetzen. Trotzdem wurde McLaren wieder Konstrukteursweltmeister. Das lag aber primär daran, das man mit Ferrari, Lotus-Honda und Williams-Honda gegen drei fast gleichstarke Teams fuhr, die die restlichen Punkte unter sich aufteilten.


Der Bausatz:

Nachdem Beemax / Aeoshima mit dem MP4/2 ja einen durchaus gelungenen Einstand abgeliefert hatte, war ich natürlich sehr gespannt auf den Nachfolger, vor allem wie "einfach" sich der Hersteller den Wechsel zu "B-Version" gemacht hat. Und ich muß sagen, da hat Beemax wirklich einen (fast) perfekten Job gemacht. Beim ersten Anschauen der Teile war ich teilweise noch davon ausgegangen, das man z.B. den großen Rahmen mit Monocoque und Getriebe einfach übernommen hat. Nein, das Monocoque ist im Nasenbereich überarbeitet, das Getriebe hat eine andere Heckflügelhalterung. Der Gußast mit den Felgen sieht gleich aus, bis man die geänderten Hinterradfelgen sieht. Die Hinterradaufhängung wurde auf Push-Rods umgearbeitet, Die Bodenplatte überarbeitet usw. Beemax hat hier einen wirklich komplett neuen Bausatz rausgebracht. Wenn ich an die ganzen Fujimi "Mogelpackungen" denke, eine absolut bemerkenswerte Leistung. Sogar der Gußast mit der Nase und Verkleidung ist neu, bemerkt man an den zwei kleinen zusätzlichen Führungsnasen, die an der Nase auftauchen. Bis jetzt also saubere Arbeit Beemax! Schauen wir uns die über 100 Teile mal im einzelnen an:


Die Teile:

                                    


Was positiv auffällt, sind die sehr gute Gußqualität und die vielen kleinen Details, die vorhanden sind. Als Beispiel mal die Ventildeckel des Motors:



Das macht schon Freude sowas zu sehen. Was mir wiederum weniger gefällt, ist wie schon beim MP4/2 die gegossene Struktur auf dem Monocoque. Ich will das nicht ellenlang begründen, das habe ich schon beim MP4/2 gemacht, und an meiner Meinung hat sich bisher nichts geändert. Dicken Punkteabzug gibt es aber für die Reifen! Während man den ganzen Bausatz überarbeitet hat, legt man hier einfach die Reifen aus dem MP4/2 dazu, bekanntlich Michelin. Die sind zwar hübsch, aber auch falsch. 1985 fuhr McLaren nämlich Goodyears. Gottseidank passen hier welche von Tamiya, oder man sucht sich Fujimi Regenreifen vom Lotus97T, die sollten auch passen. Sowas sollte aber nicht passieren. Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits ist die Verpackung. Beemax "stopft" sämtliche schwarzen Gußrahmen in eine Tüte. Ergebnis:



und 2 bereits vom Ast abgerissene Teile, die nicht kaputt gegangen sind, aber so klein, das sie leicht verloren gehen. Die defekte Spurstange ist nicht unlösbar, aber extrem ärgerlich. Ich habe Tamiya Bausätze, die wahrscheinlich schon mehrfach die Welt umrundet haben, ohne das irgendwas Schaden genommen hat. Einfach eine Tüte mehr und die Gußrahmen einzeln packen, schon ist das Problem keins mehr. Thema Decals. Was ich beim 4/2 auch noch bemängelt habe, ist hier ebenfalls der Fall. Keine Marlboro Schriftzüge, keine Strichcodes und die roten Flächen haben auch Rundungen an Stelle von Kanten (z.B. vor der Windschutzscheibe). Das hat aber, wie ich nun weiß, rechtliche Gründe, deswegen sei es hier nur erwähnt und wird auch nicht negativ bewertet.
Aus dem selben Grund gibt es wohl auch keine Shell und Goodyear Decals auf dem Decalbogen. Wer also nach Ersatz sucht, sollte darauf achten!
Für die lackierende Fraktion hat Beemax wieder kleine erhabene Linien auf die Verkleidung gegossen, die ein Abkleben erleichtern sollen.


Fazit:

Brauch man nun einen MP4/2B Bausatz? Eindeutig JA! Beemax hat hier (von den Reifen abgesehen) einen super Job gemacht, und die kleinen Unterschiede zum MP4/2 sehr gut herausgearbeitet. Man bekommt hier einen komplett neuen Bausatz zum Spitzenpreis. Mit kleinen Mängeln, aber die sind alle lösbar.


+  Preis-Leistung
+  "B-Version" super herausgearbeitet


-  falsche Reifen
-  Mängel in der Verpackung
-  strukturierte Plastikteile


:winken:
« Letzte Änderung: 11. Juni 2016, 11:02:46 von Tormentor »

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4077
Re: Beemax/Aoshima McLaren MP4/2B Monaco GP 1985 1:20
« Antwort #1 am: 11. Juni 2016, 07:35:53 »
1/20 Beemax / Aoshima McLaren MP4/2B Detail Up Parts


Modell:  McLaren MP4/2B
Hersteller:  Beemax / Aoshima
Maßstab:   1:20
Art. Nr. :   E20002
Preis ca. :  ca. 22-25 Euro





Der Detailsatz:

Beemax hatte ja schon für den MP4/2 ein sehr komplettes und preisgünstiges Set an Zubehör auf den Markt gebracht, und auch pünktlich zu Release des MP4/2B hat man das passende Zubehör am Start. Der geneigte Kunde muß zwar diesmal etwas tiefer in die Tasche greifen, das Preis-Leistungsverhältnis ist dennoch ausgezeichnet.
Das komplette Set besteht wieder aus 2 Ätzteilbögen mit einer sehr großen Anzahl an Kleinteilen. Der Bogen mit den Flügelelementen ist dicker ausgelegt, um den Seitenplatten eine gewisse Stärke zu geben. Die anderen Ätzteile sind auf Trägerpapier geätzt, d.h. man muß sie nicht vom Rahmen abschneiden und versäubern - gerade bei den Kleinteilen ein unschlagbarer Vorteil. Leider vermisst man diesmal die Schablone für die Goodyear Schriftzüge auf den Reifen, die Michelin waren beim MP4/2 noch dabei. Das hat aber sicher lizenzrechtliche Gründe. Mit dabei ist noch ein kleiner Bogen Alu-Klebeband und eine dazugehörige Schablone, Gurtmaterial (Geschenkband), und ein Rahmen mit 40 Schlauchanschlüssen und Elektroverbindern. Getoppt wird das ganze von einem 3 teiligen Decalbogen um das Chassis komplett in Carbon und Kevlar zu hüllen.


Die Teile:

Werfen wir mal einen Blick auf die Teile:

                  
   

Die Carbondecals sind mit viel Liebe zum Detail umgesetzt, alleine auf diesem kleinen Ausschnitt sieht man 5 verschiedene Muster:




Fazit:

Klare Kaufempfehlung, auch wenns dieses mal bissel teurer ist. Am besten gleich mit dem Bausatz bestellen, da spart man Versandkosten. Man sollte vielleicht auch zügig zuschlagen, solche Sets die direkt vom Bausatzhersteller kommen sind immer schnell weg und werden nur selten wieder aufgelegt. Für rund 22€ ein super Preis-Leistungsverhältnis, kaufen!


+ Preis - Leistungsverhältnis
+ Ätzteile in unterschiedlichen Stärken
+ komplette Carbondecals


- Gurtmaterial ist nur Geschenkband


:winken:
« Letzte Änderung: 11. Juni 2016, 10:59:53 von Tormentor »

ron_killings

  • Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3478
    • MB Portfolio
Re: Beemax/Aoshima McLaren MP4/2B Monaco GP 1985 1:20
« Antwort #2 am: 12. Juni 2016, 14:09:48 »
Genialer Bausatz.
Die Unterschiede sind echt toll ausgearbeitet.
Das mit den Reifen ist natürlich ärgerlich, stört mich persönlich aber nicht.
Ich brauch eh noch so einen Reifensatz. Und Tamiya Reifen liegen genug in der Restekiste.  :D
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--