Autor Thema: Flugzeuge Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 Innen fertig aber eine Frage an alle  (Gelesen 2999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Flugzeuge Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #15 am: 25. Januar 2017, 13:42:36 »
Servus Olaf,
an sich nicht mein Thema und nicht mein Maßstab, deshalb schaue ich Dir hier beim Bau und der Lackierung gewiss nur still zu, um zu lernen und zu staunen. Gleichwohl freue ich mich auf einen interessanten BB von Dir  :P :P.

Eines macht mich jedoch stutzig. Ich habe mal nach Besatzungen zu dem Flieger gesucht. Kann sein, dass ich hier jetzt gewaltig bis zum Knie in den Fettnapf trete und auch noch umrühre aber gewiss gibt es Experten, die das dann ggf. gerade rücken  :woist:

Hier gibt es eine Leseprobe https://books.google.de/books?id=TtvNAwAAQBAJ&pg=PA58&lpg=PA58&dq=diary+njg+1&source=bl&ots=rzeouh4Kw1&sig=87n81fVW1vaElnMmc30AptPGCzQ&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjqrNaIoN3RAhUkDMAKHViPCUoQ6AEIJzAA#v=onepage&q=diary%20njg%201&f=false, die sich "Luftwaffe War Diary" nennt. Möglicherweise für den einen oder anderen kalter Kaffee. Auf Seite 58 findet sich eine Liste mit Nachtjagdpiloten u.a. des NJG 1. Ich habe einige Namen gegoogelt und sogar was gefunden. Kunstsück, waren alles Asse. Was mir auffällig erscheint, da scheinen mir bei den nachtjägern überwiegend, wie Du sie nennst, saubere Namen dabei zu sein. U.a. bin ich über Heinz Strüning gestolpert. Der hat die Einführung der 219 beim NJG 1 koordiniert und ist 3 erfolgreiche Einsätze mit der 219 geflogen, wurde aber Weihnachten 1944 in seiner BF110 abgeschossen.

Über Strüning habe ich dann das Buch hier gefunden http://www.modellversium.de/presse/artikel.php?id=1120. Da ist auch ein Profil einer 219 drin, die Strüning zugeschrieben wird und das ist genau die Maschine vom Deckelbild Deines Bausatzes, übereinstimmend die Kennung G9+CL. Das wäre doch eine Maschine, die Du in deinem Sinne darstellen könntest. Warum sind dann im Bausatz Decals für G9+CL drin? Kann mir das bitte einer erklären?

Gruß
Jürgen  :winken:

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #16 am: 25. Januar 2017, 14:28:42 »
Moin Leute,

vielen Dank für das rege Interesse. Ich werde versuchen, dem gerecht zu werden.  :1:

@ Skyfox: Super Bildquellen, gerade die vom IPMS Nederlands, hast Du da für mich. Dankeschön! ´Je mehr Material, desto besser. Ich möchte ja gegenüber meiner Bf110 noch allerhand drauflegen  :1:

@ Jürgen: Wow, danke für die Mühe die Du Dir gemacht hast. Hauptmann Strüning hatte ich auch im Visier. Ich habe allerdings niedergeschriebene Erinnerungen von Unteroffizier Habbo Petersen, seines Zeichens Flugzeugwart von Hptm. Strüning gefunden, in dem es heißt:

" Bei einem Einsatz wurde [...] Strüning mit seiner He 219 abgeschossen, er kam aber heil auf der Erde an. Sein Bordfunker wurde am Fallschirm hängend von einer amerikanischen "Lightning" mit dem Maschinengewehr erschossen. Daraufhin sagte er uns: "Ich bringe euch jedes Mal jetzt Menschenfleisch mit!" Ich muss sagen, dass er das getan hat. Er war nun voller Wut, da er mit ansehen musste, wie sein wehrloser Kamerad in der Luft ermordet wurde."

Menschlich ist das vollkommen verständlich, jedoch hat es den Anschein, als wenn Hptm. Strüning seinerseits im Nachgang die Ritterlichkeit und Fairness im Kampf vermissen ließ. Weiß vielleicht jemand im Forum hier mehr darüber?  *dummi* Vielleich tue ich ihm ja mit meinem Schluss unrecht?!

Allerdings bewegen wir uns jetzt auch unbeabsichtigt am Rande der Politik, die aus gutem Grund hier im Forum außen vor bleibt.

Ich wollte vor allem mein Credo verdeutlichen, um dem möglichen Verdacht zu begegnen, ich wolle Nazis verherrlichen. Ebenso wie Bongolo mit seinem "Einen bessern findst Du nicht" möchte ich nur die menschliche Seite mit beleuchten.

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1243
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #17 am: 25. Januar 2017, 14:52:26 »
Hallo,

bau doch einfach eine Maschine, die Dir gefällt und die Dich von der Lackierung anspricht.

Die ganzen "Asse" haben, ob sie wollten oder nicht, im 3. Reich Karriere gemacht,  im Rahmen ihrer Pflichterfüllung
meist ein paar Hundert Menschen abgeschossen und sind selbst im Krieg gestorben, so dass sie als "sauber" angesehen werden,
weil kaum weltanschauliche Äusserungen von ihnen überliefert sind.
=> wobei ich persönlich glaube, dass die meisten Soldaten/Piloten wirklich unpolitsch waren.

Anderer Vorschlag:
Bau doch die Maschine eines weitgehend unbekannten Piloten, dokumentiere diese entsprechend
(bei der Vorstellung hier im Forum, für Ausstellungen oder nur für Dich) und wir haben alle etwas davon.  ;)

Viele Grüsse

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #18 am: 25. Januar 2017, 15:00:38 »
@ Jackrabbit: Das ist ja mein Ziel! Es muss nicht unbedingt ein Ass sein. Ich baue, indem ich ein Modell erschaffe, ob ich will oder nicht ein kleines Denkmal. Ich meine, die Flugzeugtypen sind erhaltenswert und es ihrer technikhistorischen Bedeutung wegen auch wert. Aber letztlich sind es nur Maschinen. Die Menschen aber, die sie bedient haben und dabei sowohl Leid erdulden als auch zufügen mussten, hat man weit gehend mit dem Etikett "Nazi" versehen und vergessen. Die allermeisten Soldaten haben keine Wahl und sehr sehr viele haben trotz alledem die Menschlichkeit nicht vergessen. Denen möchte ich dabei mit gerecht werden. Darum meine Überprüfung, ob ich da kein schwarzes Schaf erwische. Ob der Mensch nun berühmt wurde, interessiert mich nur marginal. Allerdings sind die leichter zu recherchieren.

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #19 am: 25. Januar 2017, 15:16:52 »
Servus Olaf,
der Vorfall mit der 219 und dem Tod seines Bordfunkers steht auch so in dem Strüning-Buch drin:
Zitat aus der Rezension in Modellversium:
Zitat
Im September 1943 erlebte Strüning seinen ersten eigenen Abschuss, seine He-219 (Wk-Nr. 190010) geriet ins Waffenfeuer eines britischen Bombers und er musste zusammen mit seinem Bordfunker die Maschine aufgeben und "aussteigen". Er überlebte den Absprung mit leichten Verletzungen, während der Bordfunker noch am Schirm hängend erschossen wurde.
Strünings Reaktion auf solch eine "Sauerei" mag vordergründig verständlich sein, eine Diskussion ob der Zweischneidigkeit hier im BB wäre aber nicht zielführend.

Strüning ist aber wohl nur 3 Einsätze mit einer 219 geflogen. Gefallen ist er in einer BF110 G-4 am Weihnachtstag 1944. Er hat seine Besatzung wohl aussteigen lassen, hat wohl versucht, die Maschine noch zu retten und ist dann später wohl auch abgesprungen, aber sein Schirm ist möglicherweise nicht aufgegangen oder er war schon zu tief. Jedenfalls wurde sein Körper erst 2 Monate später weitab gefunden.

Das sollte aber nicht das Thema sein. Mein Frage bezieht sich auf die Maschine vom Deckelbild (Strünings Maschine?) und den Decalbogen - warum ist auf dem Decal-Bogen die Kennung G9+CL mit einem gelben C und nicht, wie auf dem Deckelbild, mit einem roten C?

Gruß
Jürgen  :winken:

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1243
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #20 am: 25. Januar 2017, 15:30:48 »
Hallo,

Mein Frage bezieht sich auf die Maschine vom Deckelbild (Strünings Maschine?) und den Decalbogen - warum ist auf dem Decal-Bogen die Kennung G9+CL mit einem gelben C und nicht, wie auf dem Deckelbild, mit einem roten C?

da meist nur Schwarz-Weiss-Fotos von den Maschinen existieren, lässt ein hellerer Buchstabe in der Kennung eine Interpretation der Farbe zu.

Grüsse

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #21 am: 25. Januar 2017, 15:36:43 »
Moin Jürgen,

richtig, eine solche Diskussion würde auch unweigerlich in Krach enden.  :D

Zu Deiner Frage: Wenn ich es richtig kapiert habe, müsste Gelb richtig sein: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Zusatz/Luftwaffe/kennungen-R.htm

Lg Olaf

Das nächste Modell wird besser!

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #22 am: 25. Januar 2017, 16:20:02 »
Servus Olaf,
sodale, habs gefunden. Hier http://www.ejection-history.org.uk/Aircraft_by_Type/heinkel_he_219.htm hat sich einer die Mühe gemacht, Schleudersitz-Ausstiege mit HE 219 zu dokumentieren. Strünings Maschine bei dem einen Einsatz war eine HE 219 A-0, Werksnummer 190010 mit der Kennung G9+FB  X( - wenn das dann nun richtig ist  :woist:

Manchmal mag ich mich selber nicht, sorry fürs reingrätschen und verwirren.

Gruß
Jürgen  :winken:

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32
« Antwort #23 am: 25. Januar 2017, 16:30:25 »
Jürgen, was Du da machst ist höchst konstruktiv und überhaupt kein Grätschen!
Ich danke Dir dafür!

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 *Lebenszeichen*
« Antwort #24 am: 25. Dezember 2017, 14:46:15 »
Hallo Leutz!

Lange ist hier nichts passiert, darum fege ich hiermit mal die Spinnweben weg.  :woist:
Ein extrem arbeitsreiches Jahr liegt hinter meiner Familie und mir. So habe ich mal eben eine knapp 80qm große Terrasse gebaut. Nebenher gab es große private Probleme, die nun größtenteils auch gelöst sind. Teenager können wirklich großen Kummer anrichten  :ziel:  :rolleyes:  :12:

Jedenfalls habe ich zum warm werden eine alte Revell Ju88 in 1:72 out of box gebaut und stehe kurz vor der Vollendung meines ersten Panzers, eines StuG III Ausf. G von Tamiya in 1:35.

In diesen Tagen geht es dann endlich richtig los mit der hier vorgestellten He 219.

Bis die Tage!

LG Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

Mini sein Assistent

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1602
  • Markus Pudziow
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 *Lebenszeichen*
« Antwort #25 am: 25. Dezember 2017, 19:27:38 »
In diesen Tagen geht es dann endlich richtig los mit der hier vorgestellten He 219.

Prima  :P - da bin ich mit bei  :1: , Chips und Bier sind bereit gestellt.
Ich freu' mich auf Deinen nächsten Nachtjäger und wünsche Dir gutes Gelingen und viel Spaß!

Grüße,
Markus.
F U B A R

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 *ES GEHT ENDLICH LOS!*
« Antwort #26 am: 07. Februar 2018, 15:28:27 »
Hallo Leute,

nach den vielen Ankündigungen geht es hier nun endich richtig los. Sorry!  :pffft:

Ich beginne -oh wirklich?!- mit dem Cockpit.

Hier habe ich die unterhalb des Cockpits liegenden Träger nachbearbeitet indem ich die Durchbrücke entsprechend dem Original ausgefräst habe.

Da ich die Interior-Ätzteile von Eduard verwende waren alle Unebenheiten, sprich, die als Relieff vorhandenen Instrumente abgefeilt/-geschliffen.

Als nächstes habe ich die Cockpitteile grundiert und mit RLM 66 vorlackiert.
Im Gegensatz zu meiner Bf 110 habe ich auch ein wenig schattiert um die Flächen lebendiger zu gestalten.

Dann folgte das große Ätzteilkleben.
Ich finde, die sehen ziemlich gut aus. Leider ist die Farbe zu bläulich gehalten. Ich denke aber, im gebauten Zustand wird das nicht auffallen.

Eigentlich wollte ich das Cockpit mit Kabelbäumen aufmotzen. Allerdings bin ich nicht sicher, ob die dann später überhaupt sichtbar sind. Hat da vielleicht jemand Erfahrungen in der Richtung gemacht?  *dummi*

Für Heute soll es damit gewesen sein.

Demnächst stelle ich den Bau der Sitze vor. Hier gibt es allerhand zu verfeinern. Ich freue mich schon darauf.

Bis denne, und Danke für die Geduld!

LG Olaf  :winken:

Das nächste Modell wird besser!

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 *ES GEHT ENDLICH LOS!*
« Antwort #27 am: 01. Oktober 2018, 15:25:10 »
Hallo liebe Mitkleber!

Doch, doch, hier ist das Licht noch nicht aus. Ich habe nur fortgesetzt tierisch viel um die Ohren.

Ich habe, nachdem ich Viquells großartigen BB zu seiner He 219 gelesen habe GEdanken gemacht, ob es Sinn macht, diesen Bericht hier fort zu setzen.

Trotz Zurüstteilen habe ich allerhand Potenzial zum Verfeinern gefunden, so können trotz der Ätzteile zum Beispiel noch Leitungen  und kleine Teile ergänzt werden. Auch in den Fahrwerkschächten gibt es Möglichkeiten.
Aber ich möchte auch niemanden langweilen.

Darum meine Frage:

Hat noch jemand Interesse an einer Fortsetzung?

LG Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3566
  • Peter Justus
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 Innen fertig aber eine Frage an alle
« Antwort #28 am: 01. Oktober 2018, 16:47:06 »
Hi Olaf,

Viquell´s Bericht habe ich auch gelesen und finde sein Ergebnis echt gut geworden.
Ich würde auch gerne sehen wie deine Interpretation zum Uhu weitergeht, jeder Modellbauer hat ja so seine eigene Handschrift, löst Probleme anders, das Ergebnis ist zwar meist ähnlich aber doch anders.

Von daher wäre ich dafür wenn du deine 219 weiter zeigst...
Peter  :winken:

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1633
Re: Heinkel 219 "UHU" Revell 1:32 Innen fertig aber eine Frage an alle
« Antwort #29 am: 01. Oktober 2018, 16:58:23 »
Klar weiter machen und zeigen