Autor Thema: Flugzeuge Royal Aircraft Factory SE.5a, Eduard 1:48; Update 11.11.2018 Finale  (Gelesen 5230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3640
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Flugzeuge Re: Royal Aircraft Factory SE.5a, Eduard 1:48; Update 21.5.2017 Luftschraube
« Antwort #15 am: 22. Mai 2017, 11:17:07 »
Moin!

Fein! Bughunter baut was neues... 8)
Da bin ich auch dabei und:
...Noch Lust auf ein Update?...

da fragst Du noch?  :D

Hau' rein!
 :V:
An.D.Y.
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 183
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Es geht wieder los! :D

Zunächst nochmal nachträglich alles Gute zu Deinem Purzeltag! :tröt:
Ein feines Geschenk hast Du da! :1: Und noch feiner wirds natürlich in Deinen Händen! :P
Die Dinger sind doch zum bauen gemacht, egal ob da "Royal Class" oder "Weekend" draufsteht! Dein Start ist ja wie immer schon sehr vielversprechend ausgefallen! :1:

Ich setz mich gern dazu und wünsche gutes Gelingen! :P :P :P

Gruß Flo :winken:

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8815
Fühl`Dich "auch von mir" angefeuert! ;)

Sehr schön anzusehen, was Du da machst.
A man who is tired of Spitfires is tired of life

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
...noch Lust auf ein Update... :rolleyes: :6:
Mein Psychiater sagt "Nein!", mein Bauch sagt: "her damit, quäl mich, zeig mir das es keine Grenzen gibt...." :7: :7:

Nicht nur das es thematisch nicht meine Welt ist... es ist auch handwerklich aus einem anderen Universum.... :1:

Liebe Grüße,
Robert

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3831
Vielen Dank Euch allen für die Wünsche und Anfeuerungsrufe :winken:

Viel Scratchen werde ich hier wohl nicht, was ich bisher gesehen und getestet habe, ist das ein Hammer-Bausatz! Die Streben usw habe eine Presspassung, das hält fast ohne Kleber im richtigen Winkel. Wenn es soweit ist, werde ich auf die Punkte eingehen, die mir auffallen.

Bis bald :winken:
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3831
Wasserkühler


Weiter geht es, immer noch in der Nähe des Motors: der Wasserkühler.
Hier die Bausatzteile, links der Kühler für den Wolseley Viper, rechts für die Varianten mit dem Hispano-Suiza.

* B01-cool.jpg (145.56 KB)



Und dafür ein eigenes Update? :blabla:

Es gibt da aber noch so ein Brassin-Teilchen (oder genau gesagt, derer drei wenn man alle Motor- und Luftschraubenvarianten einbezieht), die aber nicht im Royal-Kit enthalten sind. Los geht es mit den Ätzteilen in Messing, die auch gleich die Bestellnummer zeigen:

* B02-cool.jpg (140.35 KB)



Die Ätzteile habe ich verzinnt, hier mit den Klasse Resin-Teilen - 5 an der Zahl.

* B05-cool.jpg (144.2 KB)



Auch für die Rückseite gibt es Gitter und links liegt die Betätigungswelle der Lamellenverstellung:

* B03-cool.jpg (140.81 KB)


Vom Neubau einer SE.5a in Neuseeland habe ich dieses Foto gefunden:

thevintageaviator.co.nz

Hier gibt es das Bild noch in voller Auflösung, sehr hilfreich:
http://thevintageaviator.co.nz/sites/default/files/images/se5-5-assembly/se5_089_assembly.jpg


Entsprechend dem Foto die Seiten und oberen Teile messingfarben gebrushed, das Mittelblech und die Lamellen in dark Alu und den Platz für die "Röhrchen" anthrazit gepinselt:

* B08-cool.jpg (137.14 KB)



Hier noch die Rückseite, auch die inneren Seiten sind messingfarben

* B07-cool.jpg (140.69 KB)



Ich wollte schon immer mal was mit der Haarspraymethode machen, daher habe ich die metallischen Teile mit Haarspray eingesprüht, nach kurzem Trocknen das dunkle Grün Gunze H65 mit Airbrush lackiert und dann mit Wasser und einem harten Pinsel etwas von dem Grün wieder entfernt. Teilweise hat das schon fast zu gut geklappt! Nun schaut vorn wieder Alu und seitlich etwas Messing durch.
Die verzinnten Lochbleche waren dann doch zu hell, einige Sekunden in Brüniermittel für Neusilber haben sie schön fleckig anlaufen lassen.

* B09-cool.jpg (141.61 KB)


Mit den Lochblechen auf der Rückseite schaut es richtig nach einem Wasserkühler aus!

* B10-cool.jpg (143.6 KB)


Zum Abschluß wurden vorn noch die Lamellen montiert (nein, ich kann die Motortemperatur darüber nicht regeln, da sie nicht verstellbar sind :6:) und die Vertiefungen mit einem leichten Washing betont:

* B11-cool.jpg (143.04 KB)


Ölfarbe natürlich auch auf der Rückseite:

* B12-cool.jpg (143.44 KB)


Und final auf den Rumpf gesteckt, zusammen mit dem Motor:

* B13-cool.jpg (144.11 KB)



Was soll ich sagen? Eduard hat es echt drauf und die Haarspraymethode funktioniert!

Viele Grüße,
Bughunter

Edit: Bilder hier hochgeladen
« Letzte Änderung: 29. September 2018, 19:33:33 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4062
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Diese Haarspray-Farbabplatzer sehen richtig gut aus und auch das brünierte Metall überzeugt vom Aussehen her  :klatsch: :klatsch:
alles sehr filigran und wunderschön gemacht  :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 183
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Zitat
Was soll ich sagen? Eduard hat es echt drauf und die Haarspraymethode funktioniert!

Was sagt man dazu, ich es ist offensichtlich, dass DU es voll drauf hast! Sehr überzeugendes Modell von einem Kühler, oder ist es ein Nachbau? :pffft:
Wasser rein, entlüften und schauen ob der Motor anspringt! :3:

Toll gemacht! :P :P :P

Gruß Flo :winken:

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8815
Deine Metalldarstellungen überzeugen mich immer wieder.  :P
A man who is tired of Spitfires is tired of life

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Ich spar´ mir die Lobeshymnen...weiß eh nicht mehr wie ich´s ausdrücken soll... ;(  :3: :3:
Nur ´ne kurze Frage, das Haarspray direkt aus der Dose auf´s Bauteil oder mit Umweg über Airbrush? Ausprobieren möchte ich das auch mal, sieht super aus!  :klatsch: :klatsch:

Liebe Grüße,
Robert

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3831
Danke Euch :winken:

alles sehr filigran
Danke Walter, aber wirklich! Das war schon ein fummeliges Abgeklebe .... Und speziell an Dich der Dank für das Video der Haarspraymethode :1:
Ich war mir nur nicht sicher, ob das auch auf so kleinen Flächen funktioniert, Dein Panzermuster im Video war ja doch deutlich größer.

Wasser rein, entlüften und schauen ob der Motor anspringt! :3:
Wenn es so rüberkommt, freut es mich echt, weil es so aussehen sollte und zu meiner Signatur passt :7:

Deine Metalldarstellungen überzeugen mich immer wieder.  :P
Danke Spritti, aber da muß ich mich bei Alclad bedanken! Die mag ich, weil die ganz gut funktionieren. Solldruck steht auf der Flasche und Verdünnen kann/braucht man sie auch nicht.

Nur ´ne kurze Frage, das Haarspray direkt aus der Dose auf´s Bauteil oder mit Umweg über Airbrush?
Meine Frau hat mir irgendwann mal eine Dose auf die Werkbank gestellt, von einer Sorte, die sie nicht mochte. Habe ihr wohl mal erzählt, daß Modellbauer auch Haarspray benutzen. Die habe ich gestern hergenommen.
Wie in Walters Video direkt aus der Dose.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Agent K

  • MB Junior
  • Beiträge: 44
  • build bikes :)
Die Motor Kühlerkombination sieht einfach Klasse aus  :P

Gruß Karlheinz

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1336
Rattenscharf das Motörchen :klatsch:
Vor allem der Kühler und der Brünierungseffekt an den Blechen... Sehr authentisch wirklich.

Da werde ich mal versuchen mir was abzuschauen..
Klasse Frank :P

Gruß
Daniel

« Letzte Änderung: 30. Mai 2017, 22:43:24 von springbank »

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3831
Danke Euch!

Die Bleche zu brünieren war ein Versuch, da ich die feinen Löcher nicht zu sehr mit Farbe abdecken wollte, außerdem hält die Chemie bombenfest. Habe dann erst einen Ätzteilrest verzinnt, und damit dann experimentiert, bevor ich die 4 Lochbleche behandelt habe.

Der Gipfel wäre ja noch gewesen, durchgehende 0,1mm Kühllöcher durch den Resinblock zu bohren ... Aber halt, wir wollen ja nicht übertreiben :n??:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1386
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Ich sag nur so viel.
Du wirst deiner Signatur absolut gerecht. :respekt: :respekt: :respekt:

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)