Autor Thema:  Polieren von Weißmetall-Figuren  (Gelesen 1223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
  • We love to MB you :-)
Polieren von Weißmetall-Figuren
« am: 20. Juni 2018, 00:07:32 »
Moin,
ich habe die Empfehlung gelesen, Weißmetall-Figuren mit feiner Stahlwolle zu polieren. Wie fein soll die Wolle dafür denn sein? Körnung 0, 00 oder 000?
Oder nimmt man besser eine Drahtbürste? Wenn ja, was für eine?
Gruß
Markus

toty7584

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1633
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #1 am: 20. Juni 2018, 01:00:11 »
Eine Messing Drahtbürste sollte da ausreichend sein. Sicherlich auch einfacher wenn du i. Enge zwischenräum musst.

Gruß Thorsten

Uwe K.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 580
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #2 am: 20. Juni 2018, 09:41:01 »
Wenn überhaupt nutze ich auch eine Messingbürste.

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1626
  • Aachen - Köln
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #3 am: 20. Juni 2018, 10:15:51 »
Habe ich noch nie gemacht. Abreiben mit Alkohol hat immer gereicht.

Uwe K.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 580
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #4 am: 20. Juni 2018, 10:29:27 »
Ich denke Markus meint eher die feinen Unebenheiten als die Rückstände von Trennmitteln.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #5 am: 20. Juni 2018, 11:02:24 »
Messingbürste macht Kratzer. Feinpolitur mit 0000 Stahlwolle. Formgebende Politur (irgendwas abschleifen und gleichzeitig polieren) mit Silikonstiften/Scheiben für die Proxxon. Hochglanzpolitur mit Holz (Zahnstocher etc).
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
  • We love to MB you :-)
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #6 am: 20. Juni 2018, 13:19:02 »
Also ich beziehe mich hier auf diese Anleitung: http://massivevoodoo.blogspot.com/2008/02/tutorial-vorbereitung-von-weimetall.html

@Hans: Silikonstifte? Meinst du damit die Aufsätze in "Geschossform", wie Proxxon es nennt? https://www.proxxon.com/de/micromot/einsatzwerkzeuge_polieren.php
Braucht man dafür auch Polierpaste?

EDIT: Das Ding, das in den Feinbohrschleifer rein kommt, wird auch Stift genannt, egal ob Zylinder- oder Geschoss-Form. Und die Proxxon Polierpaste ist wohl nur für die anderen Polierstift-Typen.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2018, 13:43:02 von Darklighter »
Gruß
Markus

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #7 am: 20. Juni 2018, 15:06:35 »
Ich verwende alle drei Formen: Linse, Scheibe, "Geschoss". Nachdem sich das Material recht schnell abarbeitet, ist die "Geschoss"form die ungünstigste. Linse ist gut für schmale Stellen.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1067
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #8 am: 22. Juni 2018, 08:47:32 »
Polierpaste wird zusammen mit den Filz-Poliereinsätzen verwendet. Die Silikon-Schleif- bzw. Poliereinsätze haben die Schleif- bzw. Poliermittel bereits in die Matrix eingearbeitet.

Uwe K.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 580
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #9 am: 22. Juni 2018, 09:33:36 »
Meine Herren, geht ihr das Thema hochfatzenobel an.
Diese Kraterübersähten Oberflächen gibt es heute i.d.R. sowieso nicht mehr.
Wenn doch muss eben gespachtelt werden.
Ansonsten Grat weg mit Skalpell und evtl Schlüsselfeile.
Und Hans, ich weiss nicht was für ´ne Messingbürste du hast.
Ich habe eine aus dem Baumarkt, und die macht keine Kratzer.
Sollte es im Microbereich doch welche haben, setzen die sich sowieso nach
dem Grundieren zu. Man hat mir in den letzten 40 Jahren schon viel gesagt, aber nicht dass meine Figs
Kratzer, Krater o.ä. hätten.
Will man die Oberfläche als Metallfinish erhalten, z.B. für Rüstungen, poliert man mit Zahnstochern.



Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
  • We love to MB you :-)
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #10 am: 22. Juni 2018, 10:15:22 »
Welchen Typ von Messingbürste könnt ihr denn empfehlen: https://www.hornbach.de/shop/suche/sortiment/messing--_-%7Cb%C3%BCrste
Allzweck-, Miniatur- oder Zündkerzenbürste? Die Miniaturbürste sieht mir ein bisschen spärlich bestückt aus.
Gruß
Markus

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #11 am: 22. Juni 2018, 11:04:02 »
Zitat
Und Hans, ich weiss nicht was für ´ne Messingbürste du hast.

Etliche. Aus dem Zahntechnikerbereich, aus dem Proxxon-Sortiment, aus dem Restaurierungsbedarf. Ich dachte, der Thread geht um das Polieren. Und da machen Messingdrahtbürsten kleine Kratzer, egal welche. Ich spreche wirklich von Polieren = Spiegelglatte Oberfläche. Wenn es nur um das Beischleifen, Glätten, Vorbereitung von Grundierung geht, dann sind sie gut. Aber manchmal, und so hab ich den Thread aufgefasst, macht es Sinn, das Weissmetal richtig zu polieren, blank zu lassen und allenfalls einen Klarlack aufzutragen.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
  • We love to MB you :-)
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #12 am: 22. Juni 2018, 11:37:55 »
Ich meinte ursprünglich Polieren vor der Grundierung (wie in der verlinkten Anleitung), aber für blanke Stellen ist es auch interessant zu wissen. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht (bin halt Kunststoff und Resin gewohnt ;) ).
Gruß
Markus

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #13 am: 22. Juni 2018, 11:50:55 »
Da geht tatsächlich eine feine Messingbürste. Bei Proxxon gibts die als Scheiben. Aber obacht dabei! Unbedingt Schutzbrille tragen - die einzelnen Drähte können da schon mal rausschiessen. Ich poliere bei normalen Weissmetallfiguren allerdings gar nicht. Unsauberkeiten, Angüße etc werden beseitigt und pronto. Das meiste mache ich dabei mit der schlichten Klinge des Bastelmessers - durch Abziehen sind die Formnähte razzfass weg. Oder eben die Polierstifte, da gehts in einem: Material weg und perfekte Oberfläche in einem Arbeitsgang. Messingbürsten nehmen kein Material ab. Also: Grob versäubern mit Klinge, Materialabtrag mit Silikonstift, dann schnell noch mit 0000 Wolle darüber. Das ist schon das Maximum, meist reicht das Entfernen der Formnaht.
« Letzte Änderung: 22. Juni 2018, 11:56:57 von Hans »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
  • We love to MB you :-)
Re: Polieren von Weißmetall-Figuren
« Antwort #14 am: 22. Juni 2018, 12:09:29 »
Bei Kleidung mache ich mir da auch weniger Sorgen wegen rauer Oberflächen, aber bei größeren freien Hautbereichen möchte ich lieber auf Nummer sicher gehen. Messingbürstenaufsätze für den Feinbohrschleifer habe ich, Silikonstifte sind bestellt, Stahlwolle werde ich mir noch besorgen. Bei meinen Malkünsten wird das vermutlich eh alles keine Rolle spielen, aber ich wills wenigstens versuchen.  :D
Gruß
Markus