Autor Thema:  Klarlack zerstört Decals  (Gelesen 547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nightstalker76

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 2
Klarlack zerstört Decals
« am: 03. November 2018, 00:08:58 »
Hallo zusammen,

bin fast am verzweifeln...habe heute versucht bei meinem GT3R die Flying Lizzard Decals von Scale Motorsport mit Zero Paint Klarlack zu versiegeln. Nach dem ersten dünnen Auftrag musste ich mit Entsetzen feststellen, dass alle Decals, besonders die klaren Anteile, förmlich aufgeblüht sind. Keine Ahnung was ich da falsch gemacht habe. Hat jemand einen Tip für mich.....???

Vielen Dank....

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18561
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #1 am: 03. November 2018, 00:33:20 »
Es gibt Klarlacke die relativ aggressiv reagieren. Tamiya TS Lacke sind dafür bekannt. Evt, ist das  bei deinen Zero Paints ebenfalls der Fall
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4077
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #2 am: 03. November 2018, 05:05:27 »
Mach neu!

Das klingt doof, aber in 99% der Fälle ist da nix mehr zu retten. Das Problem ist, das der (vermutlich 1K?) Klarlack Lösungsmittel enthält, die ihm in flüssiger Form halten. Diese Lösungsmittel sind aber sehr aggresiv zu Decals, und manchmal auch zu den Farben drunter. Es gibt jetzt verschiedene Ansätze um das beim nächsten Mal zu verhindern.

1. 1K Klarlack nutzen, der nicht so aggro ist, wie z.B. TopCoat von Mr.Hobby - mit dem hatte (glaube ich) noch niemand Probleme.
2. 2K Klarlack benutzen, das ist die sicherste Variante. Egal ob Standox, Zero Paints oder irgendwelchen anderen. 2K Klarlacke härten chemisch aus, brauchen deshalb die aggresiven Lösungsmittel sehr viel weniger. Hab bei mir alles was glänzt mit Zero 2K lackiert, nie Probleme gehabt. Egal ob Decals von Tudio27, MSM, Indycals, Tamiya, F'Artefice oder sonstwas drunter waren.
3. Noch dünner lackieren. Gibt immer noch Hardcore Tamiya TS13 Nutzer, die lackieren aber die ersten Lagen hauchdünn und keinesfalls deckend, und lassen zwischen den Durchgängen den Lack nahezu aushärten. Also wirklich nur drüber nebeln, keinesfalls eine glänzende Schicht lackieren und richtig gut ablüften lassen. Dann die nächste Nebelschicht, usw. bis du irgendwann eine finale glänzende Schicht lacken kannst. Ich bin mir sicher, einer der Zero-1K Nutzer hier kann dir das besser beschreiben. Ich würde dir zu 2K Lack raten, der ist imo die bessere Wahl, auch was dan Finish (Fehlerkorrektur, polieren) angeht.

Viel Erfolg!

 :winken:

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2697
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #3 am: 03. November 2018, 10:23:45 »
Das kann auch passieren, wenn die Decals nicht gut auf dem Untergrund liegen und der Klarlack drunterkriecht. Also z.B. wenn du die Decals auf mattem Lack (wie Zero Basecoat) aufbringst. Die müssen auf eine glatte, glänzende Oberfläche, also im Zweifelsfall vor den Decals auch schon eine Klarlackschicht sprühen.

Vielleicht mal ein Foto posten, dann sehen wir evtl. besser was los ist.

Ich hab den Zero 1k früher oft verwendet, immer erst 2-3 ganz dünne Schichten genebelt, auch um die Decalkanten sozusagen abzudichten, dass dann die nassen Schichten nicht drunterkriechen. Inzwischen nehm ich aber den Mr. Super Clear und füll ihn in die Airbrush um, weil der eigentlich Idiotensicher ist; trotzdem fang ich auch erst mit einer dünnen Nebelschicht an.

2k hab ich bisher nicht benutzt, da ich im Wohnhaus, wenn auch im Keller, sprühe und keine Absauganlage habe, die mir gesundheitstechnisch für den Lack gut genug ist.
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3962
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #4 am: 03. November 2018, 10:59:54 »
Klarlack auf Acrylbasis verwenden?!?


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #5 am: 03. November 2018, 18:49:15 »
Arrg. Zum hundersten Male: Acryl sagt in so einem Fall gar nix. Tamiya Spray ist auch Acryl. Es ist das Lösemittel, dass Farben so aggressiv macht. Das Dumme ist, dass bei Sprays da so nicht darauf steht.

Ist Zero Paint Klarlack ein Spray? Oder wird er in der Airbrush verdünnt? Mit was hast du verdünnt?
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3962
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #6 am: 03. November 2018, 22:11:58 »
Sorry, Hans, ich spreche halt immer nur aus der Perspektive der Pinsel-Nutzer, ich brauche weder Lösungs- noch Treibmittel... ;)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Maesi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 166
  • Es geht immer um alles!
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #7 am: 03. November 2018, 22:33:04 »
Also in der Regel sollte es 2K Lack sein ...

https://youtu.be/I0j2Uz-Gq4c

Aber aus der Ferne immer schwer zu sagen, wo der Hase im Pfeffer liegt!

M. :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #8 am: 03. November 2018, 23:26:19 »
Hajo, natürlich brauchst du als Pinsler Lösungsmittel. Selbst wenn du weder deine Farbe verdünnst noch deine Pinsel reinigst, ist ein Lösungsmittel in deinem Farbtopf. Was denkst du, was beim Trocknen passiert? Was geht da wohl raus?

Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3962
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #9 am: 04. November 2018, 10:19:16 »
Stimmt, da nehme ich Alkohol... Muss aber sagen, dass ich mit diesen zur Zeit verwendeten Kombinationen bisher glücklicherweise noch nie den Kummer hatte, der jetzt hier zur Threaderstellung  geführt hat...


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18292
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #10 am: 04. November 2018, 11:06:17 »
Genau. Alkoholbasierte Farben machen da eigentlich nie Probleme. Es sind die "scharfen" Lösungsmittel und halt besonders die Kracher, die man für 2K-Farben braucht.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

nightstalker76

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 2
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #11 am: 11. November 2018, 20:40:22 »
Danke für die vielen Tips. Werde mich mal auf die 2K Methode konzentrieren und werde dann berichten.

Thema Lackieren: hat jemand einen Tipp für mich, wo man am besten Dichtungen für Airbrush—Guns bekommt. Habe eine Iwata Neo und ich finde irgendwie nix im www.

Euch einen schönen Restsonntag.....

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3204
  • Ist ja nur Plastik...
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Klarlack zerstört Decals
« Antwort #12 am: 11. November 2018, 21:35:40 »
Kuck mal bei www.airbrush4you.de wenn nicht gelistet einfach anrufen.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------