Autor Thema: Flugzeuge Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48  (Gelesen 4323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3939
Flugzeuge Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #60 am: 04. Januar 2019, 21:28:58 »
Wollte nur mal sagen, daß die letzten Updates über die Feiertage wieder mal HER-VOR-RAGEND sind, super Referenz für Jets! Deine Art zu Lackieren ist wirklich Klasse :P
Allein die Fahrwerksteile anzusehen ist einfach nur ein Genuß!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Fighter84

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #61 am: 06. Januar 2019, 01:50:28 »
Hier mal ein Foto aus 1975...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/98/F-14A_VF-32_launch_USS_JFK_1975.jpg

ein späteres Foto zeigt das Gleiche...

https://www.flickr.com/photos/130782777@N06/17195742950

Ich glaube mal gehört zu haben, daß in den ersten Einsatzjahren der Tomcat die Zusatztanks noch echte Mangelware wahren und daher so gut wie keine verwendet wurden...der Iran z.B. hat niemals Zusatztanks von den Ammis geliefert bekommen!

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 548
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #62 am: 06. Januar 2019, 09:42:36 »
Besten Dank für die Fotos! Da hab ich gleich Vorlagen zum Weathering. Wenn du noch weitere Quellen hat, immer her damit!

Meine Recherche zu den Tanks ergab das Gleiche: In der Frühphase wenig verwendet, erst ab den 80ern wurden sie zum Standardprogramm.
Und: Frühe Tanks hatten Flügel. Die im Kit leider nicht. Somit klärt sich die Tankfrage von selbst.

Diese Diskussion half mir weiter:
http://www.arcforums.com/forums/air/index.php?/topic/73909-question-about-vf-1-f-14a-early-tomcat/

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 548
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #63 am: 06. Januar 2019, 09:50:48 »
@Bughunter: Vielen Dank für das Lob!  :D  Vom Gott des Zweideckers ist mir das eine besondere Ehre.

Fighter84

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #64 am: 07. Januar 2019, 22:06:43 »
Besten Dank für die Fotos! Da hab ich gleich Vorlagen zum Weathering. Wenn du noch weitere Quellen hat, immer her damit!

Meine Recherche zu den Tanks ergab das Gleiche: In der Frühphase wenig verwendet, erst ab den 80ern wurden sie zum Standardprogramm.
Und: Frühe Tanks hatten Flügel. Die im Kit leider nicht. Somit klärt sich die Tankfrage von selbst.

Diese Diskussion half mir weiter:
http://www.arcforums.com/forums/air/index.php?/topic/73909-question-about-vf-1-f-14a-early-tomcat/

Ich habe leider auch nur die Quelle "google" zur Verfügung. Die Leitbleche oder Finnen, die Du da auf dem Bild in diesem Thread siehst, sind nie in Serie gegangen...die gab es nur in der Erprobung. Die Maschine auf dem Foto ist auch keine Flotten-Maschine.

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1369
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #65 am: 09. Januar 2019, 15:43:02 »
Sehr gut, gefällt! Weitermachen! :)

bastelalex

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
  • Oh! I have slipped the surly bonds of earth...
    • Alex-Modelle auf MODELLVERSIUM:
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #66 am: 10. Januar 2019, 22:06:35 »
Sehr informativer BB bisher mit tollen Bastelergebnissen. Ich bleibe dran. Weiter so!

Richtig, hierbei handelt es sich um die Sprengladungen im Kabinendach.

Nach meinen Infos, unter anderem auch aus Daco's aktuellem "Uncovering the F-14 Tomcat", Seite 17, handelt es sich um Blitzableiter, die die Besatzungen vor Blitzschlag schützen sollen, und nicht um Sprengkartuschen. Das Absprengen des Kabinendachs erfolgt bei der Tomcat m.E. durchdas Abwerfen/Absprengen des Canopies als "Ganzes", nicht durch Aufsprengen/Teilzerlegung.

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 548
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #67 am: 11. Januar 2019, 20:42:51 »
Danke für die vielen Infos!

Jetzt brauch wieder nen Tipp: Lackieren der Panzerscheibe.
Ich hab das jetzt zehn oder zwölf Mal erfolglos versucht: Gunze Blaugrün Clear sehr dünn angemischt, dünne, fast trockene Schichten gesprüht. Zum Schluss kurz nen Spiegel gespritzt, damit die Oberfäche wieder glatt und transparent wird. Dabei puste ich immer ein Staubkorn in die nasse Farbe, das diese dann um sich sammelt. Mit der Tönung bin ich zufrieden, aber die Einschlüsse ruinieren die Optik.
Mit Alkohol abwaschen. Nochmal.

Wie macht ihr das?
« Letzte Änderung: 12. Januar 2019, 10:04:01 von Halbgott »

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4111
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #68 am: 12. Januar 2019, 09:53:17 »
Sieht Klasse aus was du bisher im BB gezeigt hast :P

@Staubkorn ... das kenne ich und ich ärgere mich auch immer darüber.  :1:

- Nur mit sauberem, staubfreiem Lackierplatz beginnen ... sonst vorher reinigen  ;)
- Ich kann bessere Ergebnisse erzielen, wenn ich, vor der Lackiersession um den Lackierplatz herum, einfach Wasser durch die Airbrush in die Luft blase. Das bindet herumfliegende Fussel und Staub.
- Zum Sprühen stelle ich nur sehr geringen Druck ein.
- Unmittelbar vor der Lackierung "greife" ich auch an den Heizkörper um den statisch aufgeladenen Pulli zu entladen  :D
- Für die kurze Zeit, die die Panzerglaslackierung benötigt, schalte ich KEINE Airbrushabsaugung ein um keinen Staub aus dem Zimmer anzuziehen.
- Nach der Lackierung sofort eine saubere Plastikbox über die Scheibe stülpen, damit sich kein Staubkorn in die feuchte Farbe setzt.


lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 548
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #69 am: 12. Januar 2019, 10:13:58 »
Vielen Dank für die Tipps! Das werd ich beherzigen.

Habe auch von der Variante gelesen, die Tönung eher trocken, staubfrei und dafür milchig aufzuspritzen, und dann mit einem einzigen, nassen Pinselstrich eine Schicht Future drüberzustreichen, was die Klarheit wieder herstellt.
Falls ich den Staub wirklich nicht aus der Luft kriege.

Grrr. Ich hasse Klarsichtteile.

Fighter84

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #70 am: 12. Januar 2019, 16:39:51 »
Lackierst Du das blau-grün innen oder außen auf?

Ich habe für meine Alpha Tamiya Klargrün verwendet, von innen aufgesprüht und dann das gesamte Windshield in pledge (Future ähnlich) getaucht. Wenn man die Farbe innen aufsprüht stören kleinste Staubkörnchen die glatte Oberfläche des Windshields auf der Außenseite nicht...

Halbgott

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 548
  • The Emperor is not as forgiving as I am.
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #71 am: 12. Januar 2019, 19:35:59 »
Ich lackiere innen. Dennoch stören Staubeinschlüsse, da sie durch die unterschiedliche Lichtbrechung auffallen.

Habe jetzt mal in der Zugluft eines geöffneten Fensters gesprüht. War kalt, dafür staubfrei. Ich glaub, besser wird's nicht. Die stark grünen Ränder (da wo das Tape war) verschwinden später unter der Lackierung der Streben.





Gruß

Halbgott

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3939
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #72 am: 12. Januar 2019, 19:58:10 »
Nach meinen Infos, unter anderem auch aus Daco's aktuellem "Uncovering the F-14 Tomcat", Seite 17, handelt es sich um Blitzableiter, die die Besatzungen vor Blitzschlag schützen sollen, und nicht um Sprengkartuschen. Das Absprengen des Kabinendachs erfolgt bei der Tomcat m.E. durchdas Abwerfen/Absprengen des Canopies als "Ganzes", nicht durch Aufsprengen/Teilzerlegung.
Sicher? Das geht bei den meisten Jets doppelt, d.h. es gibt eine Treibladung, die das Kabinendach abhebt, wie von Dir beschrieben. Wenn die versagt, dann wird unter dem Glas eine Sprengschnur gezündet (oder auf jeden Fall, nur meist ist dann vorher das Dach bereits weg ;) ), die das Glas aufreisst.
Beispiel Tornado:
Die Zylinder mit den roten Warnaufklebern sind die Kartuschen, links oben sieht man den "Triebwerkauslaß der Rakete", und trotzdem sind Sprengschnüre drin.


Das wird nichts dem Zufall überlassen.

@Halbgott
Schöner Fortschritt!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bastelalex

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
  • Oh! I have slipped the surly bonds of earth...
    • Alex-Modelle auf MODELLVERSIUM:
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #73 am: 12. Januar 2019, 22:58:30 »
Sprengschnüre gibt es bei der F-14, aber offensichtlich nicht in der Canopy-Verglasung selbst (ich zumindest kann dort keine erkennen, anders als bei Tornado und Co.), sondern in der Verschlussmechnanik der Haltebolzen:

  http://modellboard.net/index.php?action=dlattach;topic=61562.0;attach=108761;image

Quelle: F-14 Tomcat Pilot's Flight Operating Manual Vol. 1https://books.google.de/books?id=J-8cAgAAQBAJ&pg=SA1-PA151&lpg=SA1-PA151&dq=f-14a+canopy+eject&source=bl&ots=7XPcQClR9N&sig=NL7ZTmy5KCoyPjW2d1vcnWHIH_o&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjI3PuNmunfAhUGCewKHWExArUQ6AEwDXoECAkQAQ#v=onepage&q=f-14a%20canopy%20eject&f=false

Somit wird scheinbar -ausschließlich- das gesamte Teil abgesprengt.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2019, 23:01:27 von bastelalex »

bastelalex

  • MB Junior
  • Beiträge: 26
  • Oh! I have slipped the surly bonds of earth...
    • Alex-Modelle auf MODELLVERSIUM:
Re: Tamiya F-14A Tomcat "Swordsmen" in 1:48
« Antwort #74 am: 12. Januar 2019, 23:17:30 »
Ich lackiere innen. Dennoch stören Staubeinschlüsse, da sie durch die unterschiedliche Lichtbrechung auffallen.

Habe jetzt mal in der Zugluft eines geöffneten Fensters gesprüht. War kalt, dafür staubfrei. Ich glaub, besser wird's nicht. Die stark grünen Ränder (da wo das Tape war) verschwinden später unter der Lackierung der Streben.

Gruß

Halbgott

Schaut doch super aus!  :P