Autor Thema:  Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?  (Gelesen 1509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 566
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #15 am: 28. November 2018, 10:06:28 »
Hallo Ostwind,

Ok, danke für die Infos!  :1:

Was hältst du vom cyber hobby 9142-bausatz? Wäre der soweit brauchbar deiner Meinung nach?

Viele Grüße
Marc

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1466
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #16 am: 28. November 2018, 10:30:20 »
Der Bausatz enthält einige vereinfachte Teile, die auch bei den Fertigmodellen verwendet wurden.
Da fallen mir z.B. die Laufrollen ein.
Wenn Dich das nicht stört, wird das fertige Modell wie ein früher Tiger aussehen.
Wenn jede Schraube zu 100 Prozent korrekt sein soll, besser zu den teureren Dragon Modellen greifen.

 :winken:

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #17 am: 28. November 2018, 13:44:35 »
Hallo Marc, ja weiß ja nicht wo du einen herbekommen willst?

Ist zur zeit nur in Canada zu bekommen 50€ und natürlich mächtig Porto und immer Zoll da keine EU.

Das mit den Laufrollen ist kein Akt da die inneren durch kleine Stege verbunden sind die man entfernen kann.

MfG Ostwind

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2745
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #18 am: 28. November 2018, 15:26:24 »

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 566
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #19 am: 16. Dezember 2018, 20:38:27 »
Moin Jürgen,

danke für Deinen Tipp!  :winken:

Ich hatte jetzt bei ebay zwei Auktionen beboten, einmal den Cyberhobby Kursk-Tiger und dann den Fehrmann-Tiger. Es hat sich dann für den zweiten Bausatz entschieden... und jetzt muß ich mal schauen, mit welchen Teilen genau ich vom Fehrmann-Tiger den Kursk-Tiger bauen kann!  :1:

Viele Grüße
Marc

Army66

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 260
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #20 am: 16. Dezember 2018, 22:55:12 »
Bringt hier Euch nichts aber, bin ich Froh nur Sherman`s zu Bauen :pffft: :meister:.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #21 am: 17. Dezember 2018, 10:09:05 »
Hallo Army66, also ich weiss jetzt nicht wieso wir Tiger Modellbauer zu bedauern sind?   ;(

Die Dragon Tiger sind alle sehr gut auch die RFM Tiger sind noch gut, Abmessungen vom Panzer sind alle im Toleranz Bereich.

Das einzige was es zu beachten gilt sind die verschiedenen Veränderungen in der Production, die aber sehr
gut dokumentiert sind Recherche ist alles. :8:

OOB bauen geht halt bei den Tiger fast nicht, da die Hersteller gerne die Modelle für eine große Vielfalt
von Kriegsschauplätzen vereinfachen.

Dies zu ändern ist kein Hexenwerk, alles bekommt man im Net auch für wenig Geld.

Und da sind noch deine M4 Sherman, schlecht umgesetzte Modelle von diversen Hersteller kaum gute Bücher
über die Produktion Lose außer dem Guten Buch von Ampersand Publishing's (Son Of Sherman Volume 1).

Und das für einen der am meisten Produzierten US Panzer im WWII (ca. 50.000 Stück),
also ich fühle mich glücklich einen Tiger I (ca. 1347 Stück) zu bauen. :winken:

Arme Amis  :7:



MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 10:20:41 von Ostwind »

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #22 am: 17. Dezember 2018, 10:57:29 »
Hallo,

naja, da wollen wir die ideologische Brille mal wieder abnehmen.  :rolleyes:

Es gibt inzwischen auch viele gute Sherman-Bausätze und je nach dem wo man sich informiert,
kann man die Shermans auch entsprechend recherchieren.


Aber das schönste ist doch, dass man "für einen Tiger  vier Shermans braucht",  :baby:
womit die Tiger-Bausätze beim Preis-Leistungs-Verhältnis ganz klar vorne liegen.  :7:

Grüsse


Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #23 am: 17. Dezember 2018, 11:22:51 »
Hallo, mit  Ideologie hat es bei mir im Modellbau nichts zu tun, ich ärgere mich nur über Sch...ß Modelle die hinten und vorne nicht stimmen.

Ich habe selbst einen Sherman von Dragon und eine T-34 gebaut, leider waren die nicht unbedingt der Brüller ;(

Ich warte mal auf Takom oder MiniArt vielleicht bekommen wir ja bald etwas stimmigeres von denen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. :winken:

MfG Ostwind 

Army66

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 260
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #24 am: 17. Dezember 2018, 12:04:30 »
Moin
Mein bedauern lag nicht auf den Modellen sondern in der Disskusion über den Originalen. Finde da sind die Tiger ,Phanter,Panzer IV -bauer nicht zu beneiden. Frühe, Mittlere ,Späte, Späte frühe, Frühe Späte, Späte Späte usw. :8: mir Brummt der Kopf. Denke bzw. Glaube da ist es doch bei den Sherman`s etwas einfacher. Kompliziert kann man alles machen, muss man aber nicht. :winken:

   Gr. Roger

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1275
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #25 am: 17. Dezember 2018, 12:58:04 »
Hallo,

Denke bzw. Glaube da ist es doch bei den Sherman`s etwas einfacher.

eigentlich nicht, dazu muss man nicht mal Nietenzähler sein.

Man kann es sich natürlich einfacher machen, da vielen / den meisten die Unterschiede gar nicht auffallen
(wenn man sich nicht dafür interessiert), aber geh doch mal die Versionen, dazu die möglichen Bewaffnungen, Laufwerke/ Ketten und die Nutzerländer durch, da bist Du schon bei diversen Varianten ohne die Hersteller/ Baulose berücksichtigt zu haben.

Grüsse

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #26 am: 17. Dezember 2018, 13:01:39 »
Hallo Army66, nun ich habe da vom M4 Sherman doch was anderes gehört z.b. (DV, 47° und 60° Bugplatte geschraubte und gegossene Getriebe, verschiedene Heckpanzer, Lüftergitter Luken Schweißnähte und natürlich die Gußmarken der verschiedenen Hersteller)etc. etc. also auch eine never ending Story.

Die Laufrollen und dann sind da noch die Rollenwagen mit den Stützrollen Halter.

Ich höre mal hier auf sonst geht das noch einige Zeit so weiter. :D

Welches Modell ist bei dir ein rundum sorglos Paket? :winken:

MfG Ostwind


« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 13:03:23 von Ostwind »

Army66

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 260
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #27 am: 17. Dezember 2018, 15:04:34 »
Hmmmmm. Mal Überlegen :santa:. Zugegeben ich bin jetzt nicht der Nietenzähler. Mir reicht es wenn die (Nicht Groben aber auch nicht Feinen) Details stimmen. Ein Gutes Mittelmaß reicht mir vollkommen. Das zu einem Fairen Preis und Glücklich ist der Kleine :D. Du hast doch schon die Wesentlichen Merkmale aufgezählt. Willkommen im Sherman Club :D. Ich Akzeptiere jeden der Modellbau anders Interpretiert, muss aber nicht damit Einverstanden sein.

jackrabbit:
Man kann es sich natürlich einfacher machen, da vielen / den meisten die Unterschiede gar nicht auffallen.
So geht es mir wohl mit den Deutschen. 8o.

Hoffe es wird nicht alles so Ganz ernst genommen. Möchte Niemanden Verärgern. Schweifen ganz vom Ursprungsthema ab.
Viel Spass noch mit dem Kleben und nicht Ärgen lassen.

   Liebe Grüße Roger

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #28 am: 17. Dezember 2018, 15:17:10 »
Hallo, um Gottes Willen du hast mich nicht verärgert, wir hatten doch eine schöne Diskussion hier. :klatsch: :winken:

Komm lass uns ein bisschen Kleber schnüffeln das leben kann doch so schön sein. trinken :tröt: :santa:

MfG Ostwind

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1112
Re: Welcher Tiger in 1/35 für die "Kursk-Offensive"?
« Antwort #29 am: 17. Dezember 2018, 15:43:05 »
Da ich mich auf beiden Spielweisen tummele ... Sherman ist komplizierter !  ;)

(...)und je nach dem wo man sich informiert,
kann man die Shermans auch entsprechend recherchieren.
Aktuell gibt es allgemein zugänglich nur zwei vernünftige Quellen. Das ist zum Einen das von Ostwind erwähnte Buch "Son of Sherman Vol.I" und zum Anderen die sehr empfehlenswerte Internetseite http://the.shadock.free.fr/sherman_minutia/index.html von Pierre-Oliver Buan, einem der Mitwirkenden am "Son of Sherman" Buch.

Glaube da ist es doch bei den Sherman`s etwas einfacher.
Eher das Gegenteil ist der Fall. Vom Tiger I gab es nur einen Hersteller und die sichtbaren Änderungen lassen sich schön monatlich aufdröseln.
Beim Sherman gab es sechs verschiedene Baureihen, vom M4 bis zum M4A6.  Es gab 10 Herstellerwerke und zahlreiche Zulieferer. Viele bauliche Merkmale sind Hersteller-spezifisch. Manche Zulieferer belieferten nur ein Herstellerwerk, andere belieferten zwei oder mehrere Werke. Änderungen von Merkmalen gab es mal nach Auftragslos, mal in der laufenden Produktion. Dann gab es Modernisierungsprogramme im Werk, in England unmittelbar vor der Invasion in der Normadie und auch bei den Feldwerkstätten. Alle unterscheiden sich in Feinheiten. Und nicht zuletzt gab es noch individuelle Modifikationen der belieferten Alliierten. Ein ziemliches Chaos. Um da durchzusteigen, braucht es lange Recherchen und gute Quellen.  :1:

Aber nun ; 'back to topic' ... ich will einen Tiger I Baubericht sehen !  :D