Autor Thema: Flugzeuge Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019  (Gelesen 1001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1105
Flugzeuge Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« am: 15. Dezember 2018, 18:26:49 »
Hawker Hurricane Mk. I

Modell:    : Hawker Hurricane Mk. I "Expert Set"
Maßstab  : 1/72
Art. Nr. :  : 70019
Preis ca.  : 16,50 EUR

Die Verpackung

 

Zum Vorbild:

Sidney Camm´s Jäger gilt auch heute noch als eine der Flugzeugtypen des 2. Weltkrieges, die nach Ansicht vieler Experten enstcheidend in diesem Konflikt waren. In den Anfangsjahren bildeten die Mk. I das Rückgrat der RAF-Jagdverbände und trugen trotz geringerer Motorisierung und unterlegener Bewaffnung im Verhältnis zur deutschen BF 109E erheblich zum "Erfolg" der RAF in der Luftschlacht um/über England bei.

Heute noch sind einige wenige Exemplare dieses Typs erhalten, so z. Bpl. in Hendon (GB) und Tikkakoski in Finnland

 

Bild: Michael Hase, Hendon 2018

 

Bild Michael Hase, Tikkakoski 09/2018 - wohl die noch am "originalsten" dastehende Mk. I wie sie 1941 eingemottet wurde


Zum Modell:


Viele Hersteller haben sich mit mehr oder weniger großem Erfolg an die Konstruktion der Hawker Hurricane Mk. I gewagt, so zum Beispiel Airfix mit einer "späten" Version in den 70ern und vor ein paar Jahren mit der frühen Version mit stoffbespannten Flügeln, dazu u. a. auch Hasegawa. AlleyCat brachte dann einen nicht ganz billigen Umbausatz für die Airfix "rug-wing"-Version zur weitaus häufiger gebräuchlichen "tin-wing"-Version heraus, doch wartete die Fangemeinde lange auf einen kompletten Bausatz der Mk. I mit Metallflügeln.

Heute erhielt ich mein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk - die Arma Mk. I. mit Metallflügeln und möchte euch diesen Bausatz gleich "offen und ehrlich" besprochen, vorstellen.

 

Im mittlerweile leider gängigen Faltkarton kommen zwei graue Spritzlinge, ein Spritzling mit Glasteilen, allesamt aus hartem Plastik, sowie eine kleine Ätzplatine und die Maskierfolien der Verglasung und Räder. Dazu ein Decalbogen, der die Markierung für drei Maschinen der PNF/RAF und einer der SAAF ermöglicht. Abgerundet wird dies von einem übersichtlichen, aber nicht einfach zu deutenden Bauplan.
54 graue und acht glasklar gespritzte Teile ermöglichen den Bau einer Mk. I. wie sie zur Zeit der "BoB" geflogen ist. Die Teile sind nahezu gratfrei gespritzt, nur bei kleineren Teilen ist ab und an ein Grat zu entfernen. Die Auswurfmarkierungen sind nicht sichtbar, die Gravuren auf den ersten Blick sauber und passend dargestellt. Auch die häufig zu prominent dargestellte Bespannung des rückwärtigen Rumpfteiles und der Höhenleitwerke/-ruder sind - auf den ersten Blick - sehr sauber und maßstäblich dargestellt. Die technische Aufteilung der Bauteile ist gut durchdacht und schlüssig. Die benötigten Farben sind aus dem Sortiment des polnischen Herstellers Hataka angegeben.


Hier mal der "Hauptspritzling" mit Rumpf, Inneneinrichtung und Flügeln:

 

 


Hier der zweite, kleinere Spritzling mit Rädern, Sitz, Seitenleitwerk und den diversen Propellerspinnern:

 


Im Expert-Set enthalten - die Ätzplatine mit Kleinteilen:

 


Die Glasteile mit zwei u. a. verschiedenen Hauben für offene und geschlossene Cockpitdarstellung:

 


Der Decalbogen mit Markierungsoptionen für Maschinen, die bei Gloster bzw. Hawker gefertigt wurden:

 
Anm.: Dunkelblau/dunkelrot = Hawker, helleres blau und rot = Gloster

Baubar ist hier alternativ eine dieser vier Maschinen:

P3059 "SD°N" No. 501 Sqn RAF August 1940
V7234 "SD°A" No. 501 Sqn RAF August 1940
R4175 "RF°R" No. 303 Sqn RAF August 1940
?         "J"        No. 3 Sqn SAAF Diredawa/Äthiopien, 1941

 


Der Bauplan:

 

 

 


Und hier noch ein Detail der Rumpfbespannung:

 


Böse wie ich bin, habe ich den Rumpf und die Flügel mal vermessen, beide sind - auch im Detail - nahezu "spot on". Ich sehe im Moment nur Detailierungsbedarf bei den sog. "Dzus- oder Dzusi-fasteners" (Danke Matz!) im Bereich der Motorhaube, die sind sehr filigran und auf den ersten Blick nahezu nicht wahrnehmbar dargestellt, und ggf. die korrekt Anpassung des rückwärtigen Cockpitbereiches, dem sog. "dog-house". Hier ist Arma wie alle anderen Hersteller auch den Kompromiss eingegangen, dass man die Kanzel geschlossen darstellen kann.
Arma bietet hier neben der kompletten Inneneinrichtung und gut detaillierttem Fahrwerkschacht auch zwei Propller mit drei verschiedene Propellerhauben (nur zwei passen zu den Blättern), sowie den sog. Vokes-Filtzer als Zurüstteil mit an, dazu Alternativen für den Bau des Armaturenbrettes (Plastik oder Ätzteilgefummel). Interessant auch die Lösung der beiden unterschiedlich breiten Kabinenhauben für die offene und geschlossene Darstellung des Cockpits.

 
Fazit:

Definitv "die" Hurricane Mk. I mit Metallflügeln in 1/72 - als "Expert-Set" sicher nicht billig aber absolut empfehlenswert. Die "After-Market"-Industrie wird hier sicher nicht lange auf sich warten lassen und Zubehörsätze für dieses Modell auf den Markt bringen. In wie weit man die da aber noch braucht?

+ Modellauswahl
+ Aufteilung/Konstruktion
+ Glasteile

- teilw. fehlende "Grundbenietung" im Bereich Motor
- Decals - die überzeugen mich (noch) nicht, sie erscheinben etwas kräftig im Material

Arma wird hier sicher "week-end editions, "over-trees" und was es sonst alles noch gibt, auf den Markt bringen, an der Mk. II wird sicher schon gedanklich gearbeitet.

Michael
 

« Letzte Änderung: 23. Dezember 2018, 10:42:05 von mhase »

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4465
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2018, 18:18:26 »
Schöne Vorstellung eines guten Bausatzes. :winken:
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

heinz baccardi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 459
  • Christoph Meens
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2018, 21:17:41 »
Hallo Michael,

danke für die informative Vorstellung.
In der Tat nicht ganz billig für einen 72er Bausatz, ist es aber anscheinend auch wert.
Hab sie zu meiner Hannants-Wishlist zugefügt.

Christoph  :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18418
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2018, 22:32:15 »
Schöne Vorstellung, so wie sie sein sollte. Gute Fotos! Den Preis halte ich für angemessen, man braucht nix weiter, keine Zurüstung, nix.

Frage: Was gefällt dir an den Decals nicht? Die Farben?
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Chickasaw

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 919
  • Marcus
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2018, 10:52:44 »
Ihr könnt auch direkt bei Arma-Hobby bestellen.
Zum einen gibt es 7% Rabatt wenn man sich vorher für den Newsletter anmeldet und zum anderen günstige "Special-Packs" von mehreren Bausätzen zusammen zum günstigeren Preis.
Die Versandkosten sind auch ok und EU ist es auch noch. Also eigentlich also super.  :winken:
Bis die Tage

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18418
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2018, 14:44:55 »
Zitat
und EU ist es auch noch
  Ist aber ein britisches Flugzeug!  :6:
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1105
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2018, 15:55:14 »
Ratet mal, wo ich meine herhabe. Aber das Porto ist schon gediegen....

M.

@Hans: Guckst Du morgen wegen Decals.. evtl. kommt der Zech auch kurz mal - Pensionist im Freizeitstress...

 
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018, 17:47:11 von mhase »

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1969
  • LiLaLauneKlebär
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2018, 12:27:39 »
Hallo Michael,

vielen Dank für die, wie immer, hochkompetente und umfassende Vorstellung.
Hatte die Hurricane, Dank der intensiven Werbung von Arma-Hobby, auch schon länger auf dem Radar. Hab, auch wg des hohen Portos, gleich 3 bestellt, gestern hier eingetroffen: wirklich tolle Qualität der Spritzlinge, können m.E mit dem großen E gut mithalten.
Über Maß und Vorbildtreue kann ich nix sagen, da seid ihr die Spezialisten.

Mit dem Decalsatz läßt sich gut eine zweite Maschine bauen, Instrumente und Stencils sind doppelt, da machen die Overtrees Sinn.
Die Decals von Techmod wirken tatsächlich etwas sehr kräftig. Hab hier noch einen älteren Satz für die Mk.I von Techmod liegen, der auf weißem Untergrund gedruckt ist (72031A). Wirkt stimmiger, aber vielleicht liegts ja am Untergrund ?
Wenn ihr zu neuen Erkenntnissen gekommen seid, bitte melden  :winken:

Mit den "Duzis"
Ich sehe im Moment nur Detailierungsbedarf bei den sog. "duzi-fasteners" im Bereich der Motorhaube, die fehlen völlig,
meinst Du doch sicher die Dzus-fasterner.
Hab damals bei meiner Airfix Spitfire einen Lösung gewählt, die hier vielleicht auch funktioniert: Loch bohren, dann Spitze Gußast einkleben und kürzen.Werde ich gleich mal an einem Rohling probieren, Baubericht folgt . :D

Geruhsame Feiertage

matz

PS: einen hab ich noch: wozu wird der dritte Spinner (Bauteil 40) benötigt ?
     
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018, 13:57:26 von matz »
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1105
Re: Arma-Hobby Hawker Hurricane Mk. I Expert Set 1/72 - Nr. 70019
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2018, 17:46:45 »
meinst Du doch sicher die Dzus-fasterner.
Hab damals bei meiner Airfix Spitfire einen Lösung gewählt, die hier vielleicht auch funktioniert: Loch bohren, dann Spitze Gußast einkleben und kürzen.Werde ich gleich mal an einem Rohling probieren, Baubericht folgt . :D

Geruhsame Feiertage

matz

PS: einen hab ich noch: wozu wird der dritte Spinner (Bauteil 40) benötigt ?
   

Hallo Matz,

vielen Dank für Dein Lob!

Wo Du recht hast.... der Knabe hieß Dzus, das Wort wurde zu Dzusi oder Duzi verballhornt... Korrekt müssten die ja "quarter-turn (quick) fasteners" heißen. ich kenne auch den Begriff panel fastener.... aber wir wissen, was gemeint ist.

Hier ein Link zum Erfinder: http://www.eurekamagazine.co.uk/design-engineering-features/technology/the-quarter-turn-fastener-has-proved-a-mainstay-in-panel-fastening-over-the-years/73866/

Heute gibt es auch noch - bevor einer kommt - die "oddie-fasteners", dasselbe in grün

Ich habe die tatsächlich mit der Lupe gefunden, die sind so filigran ausgeführt, dass ich mal eine Grundierung abwarten möchte um zu sehen, wie die aussehen.

Das Thema mit der Darstellung dieser Verschlüsse im Modell kenne ich, hab es aber noch nicht im Detail probiert. Evtl. wird das für 1/72 zu prominent? Aber ich lerne da gerne dazu. Für die Vorstellung war es nur wichtig, mal nicht nur "großes Lob" auszusprechen, sondern auch auf gewisse Fehler oder fehlende Details hinzuweisen. Und diese Verschlüsse sind nun mal nahezu immer auf Grund Abrieb, Dreck etc. zu sehen. 

Der lange spitze Spinner gehört m. E. nach zu den späteren Rotol-Jablo-Blättern der Mk. IIc/d - diese Propellerblätter sind aber nicht dabei. Evtl. schon für die Zukunft?

Schöne Feiertage an alle! Ich werde auch mal meine finnische Hurricane starten. Airfix/AlleyCat und Arma als "Parallelbau" - mal sehen

Michael
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2018, 16:25:21 von mhase »