Autor Thema:  Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version  (Gelesen 545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« am: 30. Dezember 2018, 15:05:57 »
Wo ich gerade meinen Leopard 1 wiedermal am Wickel habe ...

Folgende Frage; die ersten an die Niederlande ausgelieferten Leopard 1 wurden kurze Zeit später mit einer verbesserten optischen Anlage ausgestattet. Leider bieten die Bilder im Netz keine gute Auflösung an, aus denen sich ggf. passende Maße rückschließen lassen.

Ich meine das Gerät sitzt auf der rechten Seite der Kanonenblende. Kann mir da jemand bessere Bilder respektive eine höhere Auflösung dieses Details anbieten?

M. :winken:

Hagewi

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2018, 22:46:14 »
Auf der rechten Seite ist das PZB 200 im Käfig. http://www.kotsch88.de/f_pzb200.htm Dieses Gerät kam etwa Anfang der 1980-er Jahre, also keineswegs kurz nach Einführung. Habe selber mit einem der ersten Geräte in Bergen geschossen und die waren echt ein Meilenstein in der Entwicklung. Das kann aber nicht gemeint sein.

Links ist ja der alte Zielscheinwerfer.

Vermutlich geht es eher um den Turmentfernungsmesser. Hier gab es mindestens zwei Ausführungen, zuerst der TEM1 und später dann der TEM2A mit verbesserten Leistungen. Beim Turmzielfernrohr TZF und beim Kommandantenrundblickperiskop TRP war das ähnlich.

Auch die Waffenstabilisierungsanlage WSA wurde erst später eingerüstet.

Das allles sollte bein den Niederländischen Leos ähnlich gewesen sein.
Happy Modelling, Hermann

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2018, 23:20:44 »
Hallo Hermann,

habe hier mal einen Link für Dich ...

http://www.panzerbaer.de/types/nl_kpz_leopard_1nl-a.htm

Bild 1 zeigt die Bolzen zur Aufnahme, auf den folgenden kannst Du das Gerät sehen  (rechte Seite der Kanonenblende), dass meine ich.

Speziell, um welches Gerät handelt es sich dabei? Die Kabelzuführung oder ein Bild in höherer Auflösung würde mich da interessieren.

M. :winken:

Hagewi

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2018, 23:40:11 »
Ach..
Das ist natürlich nicht das PZB. Wenn ich mich recht erinnere, ist das des Niederländische KADAG (KanonenAbschussDarstellungsgerät). Das Deutsche war dieses hier: https://www.modellbau-koenig.de/Fahrzeuge/Militaer-1-35/Zuruestteile/Resin/sonstige/KaDaG# und das war auf der Kanone montiert. Dazu wurde das vordere Teil der Rohrwärmeschutzhülle hinter dem Rauchabsauger demontiert!
Happy Modelling, Hermann

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2018, 10:15:16 »
Leider bin ich bis jetzt noch nicht so wirklich schlauer geworden. Nach intensiver Suche im Netz weiß ich jetzt zumindest das sich vier Optiken in der Halbschale befinden.

M. :winken:

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2018, 10:31:54 »
Hallo, meines dafürhalten kann das keine Optik sein macht auch keinen Sinn da.

Wenn es eine Optik wäre würde sie komplett ungeschützt auf der Blende sitzen, wer macht sowas schon.

Sieht eher aus wie ein Schuss Simulation Gerät, dafür spricht auch der Schutz nach unten für den Fahrer.

Mfg Ostwind
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2018, 10:35:27 von Ostwind »

Thomas

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 13
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2018, 12:09:21 »
Vielleicht hilft es,die Niederländischen Modellbaukollegen werden sich sicherlich über das Teil unterhalten haben und in den Posting ist die Lösung versteckt:
https://modelbrouwers.nl/phpBB3/viewtopic.php?f=2&t=49199

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2018, 12:33:05 »
Ja aber Hallo, vielen Dank Thomas  :klatsch: .

Also handelt es sich hierbei um ein IR-Gerät, nun scheint diese Frage ja geklärt. Dazu habe ich jetzt hier ein aussagekräftigeres Bild gefunden ...


Quelle: http://leopardclub.ca/InTheField/Netherlands/Leopard_1NL

Also nochmals vielen Dank für Eure tatkräftige Mithilfe  :P .

M. :winken:

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 520
  • Florian Schulz
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2018, 13:06:59 »
Nein, der „Kragen“ auf Ladeschützenseite ist für das IR-Sichtgerät am Leopard 1V. („De pantserkraag voor de IR-apparatuur“)
Zitat
collar on turret roof for thermal imager (never fitted)
Quelle: Leopard 1 Trilogy von Michael Shackleton, S. 548

War geplant, wurde nicht beschafft. Das Ding auf der Blende ist wie schon richtig gesagt wurde das Pendant zum KADAG.

Florian  :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 667
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #9 am: 31. Dezember 2018, 13:22:37 »
Zitat
... die Niederländischen Modellbaukollegen werden sich sicherlich über das Teil unterhalten haben und in den Posting ist die Lösung versteckt ...

Habe sie leider nicht, und das Teil taucht nur ab einem bestimmten Foto auf und ist auf dem Rohr montiert. Allerdings diskutieren sie wohl tatsächlich über die Stärke der gepanzerten Ummantelung für ein IR-Grät (panter kraag voor de IR-apparatuur). und bei dem Turm selbst handelte es sich um einen Turm A1A1 von PerfectScale, angepasst auf das niederländische Modell.

Allerdings bezweifele ich stark, dass es ein IR-Gerät ist, ich tendiere eher zu dem KADAB. Um bei Manövern, Übungen oder während der Ausbildung den Abschuss der Bordkanonen ohne scharfen Schuss darzustellen, verfügte der Leopard 1 über Aufnahmen für das KADAG (Kanonen-Abschuss-DArstellungs-Gerät) oder DARKAS (DARstellung-Kanonen-AbSchuss). Hinten auf der Kanone montiert, simuliert es den beim Abschuss der Hauptwaffe entstehenden Knall, Rauch und Blitz.

Und die 4 "Rohre" sehen mir eher nach so etwas aus, nur dann nicht in der dt. Variante. Hier gibt es übrigens noch ein buch über die niederl. Leopard 1, und auf dem Cover ist das Gerät zumindest gut zu sehen:
https://www.militarymodelling.info/trackpad-publishing-dutch-leopard-1-armoured-fist-of-the-royal-dutch-army/

Grüße
Rafael
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2018, 13:25:27 von Rafael Neumann »
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #10 am: 31. Dezember 2018, 13:42:49 »
Tja Mensch, ist ja 'ne hübsche Raterei  :D .

Also sind wir jetzt doch wieder bei der Niederländischen KADAG Geschichte  :pffft:

M. :winken:

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • We love to MB you :-)
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2018, 13:45:04 »
Hallo, meine Rede für was sollte ein Infrarot vier Objektive haben.

Die BW hat das ding auf dem Rohr, und die NL abgespeckt auf der Blende.

MfG Ostwind

Maesi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 287
  • Es geht immer um alles!
Re: Frage zu Leopard 1 - Niederländische Version
« Antwort #12 am: 31. Dezember 2018, 23:02:15 »
Hallo Rafael,
das Buch ist mir auch schon untergekommen, hab isch tatsächlich noch zwischen Käsefondue und 2019 bestellt  :P . Dankeschön auch für Deine Mithilfe! 

M. :winken: