Autor Thema:  Holzstruktur zeichnen  (Gelesen 299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 999
Holzstruktur zeichnen
« am: 06. Februar 2019, 15:11:05 »
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Tagen endlich das Fusion 360 und Sketchup Make gezogen. Mit dem Fusion 360 komme ich sehr gut zurecht bis jetzt. Nachdem ich jetzt erst mal ein Absperrgitter gezeichnet habe, wollte ich mich an Kisten versuchen, die nicht das Problem sind, nur frage ich mich, kann ich die so gestalten, dass man ein Holzmuster nach dem ausdrucken sehen kann, um diese auch als Holzkisten zu erkennen?

Vielelicht kann mir da jemand helfen, oder eine Lösung vorschlagen.

Viele Grüße
Andreas

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 961
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #1 am: 06. Februar 2019, 15:34:31 »
In welchen Größen brauchst du das denn.  Vielleicht wäre Echtes Holz eine Lösung. Ich benutze so was bei einen Modellboot. Und es sieht gut aus. Wenn ja, schau mal hier. Da habe ich meine Leistchen her. https://www.steingraeber-modelle.de/Warengruppe-Material-Werkzeuge-Holzsortiment-Furnierleisten_8008

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 999
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #2 am: 06. Februar 2019, 19:12:57 »
Sag mal Pucki, hast Du meinen Post richtig gelesen? Ich fragte, wie ich Holzmuster an Kisten darstellen kann, dass ich die so ausdrucken kann, per 3d-Drucker, wenn es denn funktioniert. Und da macht es sehr wenig Sinn mir Holzleisten zu besorgen!

Viele Grüße
Andreas

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2447
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #3 am: 06. Februar 2019, 20:25:32 »
Das Holzmuster per 3D Druck macht keinen Sinn.
So kleine Strukturen bekommt man mit keinem Drucker hin.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

pucki

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 961
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #4 am: 06. Februar 2019, 20:39:41 »
Das Holzmuster per 3D Druck macht keinen Sinn.
So kleine Strukturen bekommt man mit keinem Drucker hin.

Genau deshalb dachte ich auch das man falls es mit der Größe passt eine Art Rahmen druckt und dann diese Furniere mit 1 mm Dicke daran anbringt.  Immerhin lese ich dauern't das man ein 3D-Druck je nach Drucker mit mehr oder weniger Aufwand nach bearbeiten muss.

Davon abgesehen selbst wenn man das Muster irgendwie hinbekommt, dürfe die Farbarbeiten ein großer Aufwand sein. Und ich kann mir einfach nicht vorstellen das man das relativ realistisch hinbekommt. Immerhin ist echtes Holz niemals gleich.

Deshalb war mein Vorschlag die Furnierleisten. Immerhin arbeite ich genau so (allerdings ohne 3D-Drucke). Ein billiger und nur der Statik dienender Rahmen (neuerdings sogar aus Styropor) und dann mit den Leisten beklebt. Diese Leisten sind nämlich sehr wackelig, und brechen leicht wegen der Dicke von genannten 1 mm. Da man diese Leisten schleifen kann, ist das verarbeiten kaum ein Problem.

Aber O.K. ich bin ja auch hier im Forum um was zu lernen. Und ich weiß nicht alles. Also wenn mir jemand bessere Möglichkeiten nennt, würde ich mich freuen. ;) Wobei ich zugeben muss, das ich mir ein 3D-Drucker eh z.Z. nicht leisten kann.


Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18492
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #5 am: 06. Februar 2019, 20:50:06 »
Andreas, welcher Maßstab denn? 1/35 wäre wohl die Grenze, denke ich. Selbst da ist man mit Bemalen (oder Furnier) besser dran. Bemalen ist einfacher als man denkt, man braucht eigentlich nur einen Flachpinsel....

Falls du aber unbedingt ein 3-D-Feeling haben willst: In echtem Holz sind die dunklen "Streifen" die härteren und dichteren Stellen. Wenn man Holz bürstet, bleiben diese stehen. Man müsste eigentlich die Struktur so aufzeichnen, dass sie positiv stehen bleibt - bemalungstechnisch aber ungünstig. Also besser "eingravieren", kann mit Washing auffüllen. Jetzt willst du natürlich wissen, wie man das mit deiner Software macht - ich habe keine Ahnung.  Aber es gibt ja sketchup-foren und mit "gravur" kommst du vielleicht weiter
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Drache74

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 999
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #6 am: 06. Februar 2019, 23:01:07 »
Hallo Hans,

ja ich meinte in 1:35. Sorry, das ist in meinem ersten Post untergegangen. Aber ich seh schon, Du verstehst, was ich meine. Es ging genau darum, ein Muster aufzuzeichnen, wo nachher dann erhabene oder versenkte Gravuren sichtbar sind. Wenn ich die Kiste nämlich so zeichne, habe ich einfach nur eine glatte Fläche, es sei denn, ich setze die Bretter etwas auseinander und ziehe die Ränder minimal zurück, das man sieht es ist eine Bretterkiste, und malt nachher dann das Holz wie von Dir beschrieben auf.
Es war auch nur eine Idee bzw ein Gedanke, das so umzusetzen. Aber ich gebe auch Tengel recht, es macht vermutlich keinen Sinn.

Viele Grüße
Andreas

PS.: Das ganze hier kann auch glöscht werden denk ich.

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4388
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Holzstruktur zeichnen
« Antwort #7 am: 07. Februar 2019, 08:10:30 »
Könnt mit vorstellen, dass Hans die Methode meint ...... hell (irgend ein heller Braunton, Ocker, gelb, ...) grundieren und dann mit dem Flachpinsel mit Öl die dunkleren Strukturen drüberpinseln und laaaaange trocknen lassen, klappt doch eigentlich ganz gut und das Ergebnis lässt sich auch sehen

:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm