Autor Thema:  Scheibentönung bei Autos  (Gelesen 2979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 169
Scheibentönung bei Autos
« am: 20. April 2015, 18:59:22 »
Halli, hallo,

ich bastel gerade ein Auto (AMT/ERTL, Maßstab 1:25) zusammen und es soll schwarz getönte Scheiben bekommen. Ein Profi-Airbrusher hat mir geraten die normalen Autoscheibentönunsfolien zu nehmen, wie sie eben bei echten Autos verwendet wird. Der Grund: getönte Scheiben, die gesprüht wurden, sehen nie so richtig gleich gefärbt aus.

Jetzt meine Fragen:
1. Funktioniert das wirklich mit der normalen Autoscheibenfolie?
2. Welche wäre empfehlenswert?
3. Gibt es eventuell Folien, die direkt für Modellautos angeboten werden?

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3088
  • Peter Justus
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #1 am: 20. April 2015, 20:12:27 »
Warum sollten gesprühte Scheiben nicht gleichmäßig werden?
Wenn ich doch zB Tamiya Smoke nehme, vernünftig verdünne, die Airbrush & Kompressor richtig eingestellt habe, sollte das doch kein Problem sein.
Habe selbst mal ein Klarteil als Schiebedach damit gelackt, da war nix ungleichmäßig.
Sonst müßte doch auch der Karosserielack ungleichmäßig werden....

Peter  :winken:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17463
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #2 am: 20. April 2015, 20:28:35 »
Naja, einen opaken Lack kann man nicht mit transparentem Lack vergleichen, wenn man zudem auch noch durchguckt. Da sieht man wirklich jede fuzzelige Kleinigkeit. Und rauspolieren ist da auch nicht. Wobei halt auch bei echten Folien die Gefahr besteht, sie nicht exakt genug aufzubringen.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Der Hoff

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3540
  • Hofftastisch
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #3 am: 20. April 2015, 21:01:14 »
Da gibts schon recht billige Folien, Wasser auf die Scheibe und die Folie anbringen, Falten rausstreichen und was übersteht abschneiden. Es gibt auch Folien die ohne Wasser "aufgeklebt" werden, die halten durch nen Effekt, die sind aber teurer und auch dicker und halten nicht optimal. Sollte Ruck Zuck funktionieren.

Gruß
georg
Ich mag Wände, denn die sind so glatt!!!

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3928
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #4 am: 21. April 2015, 05:12:04 »

1. Funktioniert das wirklich mit der normalen Autoscheibenfolie?
2. Welche wäre empfehlenswert?
3. Gibt es eventuell Folien, die direkt für Modellautos angeboten werden?


1. Ja. Musst dir bloß überlegen und testen ob du die Folie innen oder außen aufklebst. Wirkt dann unterschiedlich am Modell, einfach ausprobieren.
2. Bei so kleinen Scheiben spielt's keine Rolle ob du teure oder billige holst. Ich würde mal bei Pitstop oder so nach Resten fragen. Oder du hast einen Spezialisten in der Nähe und lässt dir mal einen Schnipsel geben zur Ansicht.
3. Ist mir nicht bekannt. Ich habe allerdings vor Jahren schon selber - als Alternative - farbige Kopierfolien genommen und damit die Scheiben ersetzt. Oder gelesen das man "falsch belichteten" 35mm Film nehmen kann, kann dir da aber keine Details drüber sagen.

 :winken:




Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 169
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #5 am: 22. April 2015, 21:52:58 »
Ich habe mir ein wenig selbstklebende, schwarze Autofolie organisiert. Ich kann sie nur von außen aufbringen, da ich in das Cockpit nicht mehr hineinkomme. Meine Fragen:

1. Wie bekomme ich die Scheibe von außen möglichst sauber (Wasser/Verdünnung/Spiritus..)?
2. Wie bringe ich die Folie am besten auf (Knackpunkt: die Scheiben sind gewölbt)?

Danke, Jungs!  :P

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3928
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #6 am: 23. April 2015, 06:13:01 »
1. Fensterputzmittel und Fusselfreier Lappen reicht
2. Schwierig...

Halte ich vom Handling her problematisch. Du müsstest dir eine Schablone bauen, also z.B. die Scheibe mit Tapestreifen bekleben und das als Fläche wieder abziehen. Das auf die Folie übertragen. Mit Spüliwasser auflegen, Wasser rausrakeln und evtl mit einem Fön arbeiten um die Wölbung hinzubekommen.

Gehts wirklich absolut nicht die Scheibe außerhalb der Karosse zu bekleben und von innen? Mach mal'n Bild.

 :winken:




John

  • Gast
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #7 am: 09. Juni 2015, 16:28:24 »
Lackiert mit Tamiya smoke




MadPlast

  • Gast
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #8 am: 13. Juni 2015, 20:30:27 »
Hallo John,
sehr schön  :P . Von welcher Seite hast du die Klarsichtteile lackiert und wie weit hast du den Smoke ton verdünnt? Werde ich auf jeden Fall auch mal so probieren.

John

  • Gast
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #9 am: 15. Juni 2015, 23:36:16 »
Hallo
Von innen. Wie weit verdünnt weiss ich nicht mehr. Von der Tönung wäre es möglich gewesen die Scheiben noch weiter zu verdunkeln.
Gruß John

MadPlast

  • Gast
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #10 am: 16. Juni 2015, 18:46:26 »
Hallo John,
danke für die Info  :winken:

Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 169
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #11 am: 17. Juni 2015, 18:18:12 »
Ich habe mich entschlossen, die Scheiben zu sprühen. Ich nehme aber keine Tamiya, weil mir diese Farbe nicht so richtig gefällt und ich wegen zwei kleinen Scheiben keine 8 Euro ausgeben will. In welchem Verhältnis müßte ich denn Revell schwarz glänzend mischen, um eine getönte Scheibe hinzubekommen? Und nehme ich besser Emaille- oder Wasserfarben?

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3928
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #12 am: 17. Juni 2015, 18:58:53 »
Ich würde die ersten Versuche mit Wasserfarben machen, greift erstens den Kunststoff nicht an und wenn's dir nicht gefällt - abwaschbar. Am besten NICHT mit Wasser verdünnen um Perlenbildung zu minimieren, ich verdünne die Revell Aquas für die Airbrush gerne mit Sidolin oder sowas.
Mischungsverhältnis musst du probieren. Sollte schon sehr dünn sein damit es auch wie eine Tönung wirkt und nicht wie schwarzes Glas.

 :winken:




Modeler´s Apprentice

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 169
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #13 am: 18. Juni 2015, 18:56:37 »
@ Tormentor:  8o Wie? Was? Sidolin??? Meinst Du dieses Fensterputzmittel? Falls ja, welches und in welchem uuuuuuuuuuuuungefääääääääääähren Mischungsverhältnis?

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3928
Re: Scheibentönung bei Autos
« Antwort #14 am: 18. Juni 2015, 19:11:47 »
Genau das  :P

Mischungsverhältnis musst du probieren, da kann ich dir nicht weiter helfen. Hängt ja auch von deinem Druck und Airbrush ab. Versuch macht kluch!

 :winken: