Autor Thema: Flugzeuge Airfix Sea King HC.4 1/72  (Gelesen 13919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3968
  • Berlin, Lichterfelde
Flugzeuge Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #30 am: 28. Dezember 2016, 20:05:44 »
Sieht sehr schön aus! Und einen angeschnibbelten linken Daumen lasse ich normalerweise nicht als Entschuldigung gelten - diesmal nur, weil Weihnachten ist! ;)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #31 am: 28. Dezember 2016, 22:41:06 »
Untertänigsten Dank! Ihro Majestät seien wieder zu gnädig! X(

:3:

Ich hab dafür ja auch heute gleich weiter gemacht.

Da auf dem Ausleger erst mal eine Lage Putty trocknen muss, habe ich mich dem Gelenk gewidmet, das erst mal etwas perforiert wurde.


Und hier der erste Versuch die Kabellage nachzubilden. Aufgrund der Dicke des Materials (0,3mm) eindeutig gescheitert.


Mit 0,1mm Kupferdraht (gibt's u.a. bei Conrad), sieht das schon glaubwürdiger aus.


Und hier dann auch gleich noch so eine Gelenkstange dazu (Ätzteil aus der Restekiste und ein bisschen Bausatzreste) - kann man so lassen.


Oben fehlen jetzt noch die Heckrotorwellen, das Zwischengetriebe, die Ätzteile von Eduard und reichlich Farbe und dann ist diese Baustelle feddich.

Was mir an diesem Bausatz ausserordentlich gut gefällt, ist das etwas weichere Plastik. Das macht solche Schnitz- und Bohr-Orgien um einiges leichte.
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

tarzan22

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 140
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #32 am: 28. Dezember 2016, 22:44:20 »
Schöne Detaillierung die du uns hier zeigst. Schaue dir gerne zu. :P
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt :-)

Motschke

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 399
  • Jet Noise - The Sound of Freedom
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #33 am: 29. Dezember 2016, 19:41:55 »
Tolle Arbeit soweit!  8) :P

<...> Trotzdem werden ich den Revell-Heckrotor verwenden, das wird ja anhand der Bilder oben deutlich. Nicht nur ist der Rotor besser detailliert, auch sieht der Airfix-Heckrotor etwas merkwürdig aus, so, als hätte man zwei 3-Blatt-Heckrotoren versetzt aufeinander geklebt. Bei Revell laufen alle Rotorblätter in einem Kreis, bei Airfix in 2 Kreisen. <...>

Nee nee, Ice, lass da mal die Finger 'von! Airfix hat das vollkommen richtig gemacht!  :P
Als mein Commando ankam und ich ihn mit dem Revell-Bausatz verglichen habe, fiel mir das gleiche "Problem" auf. Hat dann etwas Gewurschtel durch diverse Walkarounds auf PrimePortal.net gebraucht, bis ich ein paar aussagekräftige Bilder gefunden habe, aber tatsächlich hat Airfix recht. Ist trotzdem schwer zu erkennen. Wenn man nicht genau weiss, wonach man sucht, würde es wahrscheinlich kaum auffallen.

Bild #1 (LINK!): Die Blätter auf 12, 4 und 8 Uhr scheinen etwas weiter weg vom Ausleger zu stehen als die Blätter auf 2, 6 und 10 Uhr.
Bild #2 (LINK!): Nahaufnahme von Bild #1. Das Gelenk des Blatts auf "kurz vor 9 Uhr" ( :D ) verdeckt das darüber etwas, was bei allen Blättern auf einem Kreis nicht passieren würde.
Bild #1 und # 2 aus diesem Walkaround eines belgischen Sea Kings: LINK!

Bild #3 (LINK!): Ähnlicher Winkel wie Bild#1 und #2.
Bild #4 (LINK!): Die ganze Chose von hinten gesehen. Da kann man die zwei Ebenen etwas besser erkennen.
Bild #3 und #4 aus diesem Walkaround eines norwegischen Sea Kings: LINK!
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2016, 19:46:00 von Motschke »
Moritz

"Das Wichtigste im Leben ist, man selbst zu sein. Es sei denn, man kann Batman sein. Sei immer Batman!"

AKTUELL: Verkaufe fast 400 Bausätze. Flugzeuge (72/144), Militär (35/72) und anderes. --> LINK!

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #34 am: 29. Dezember 2016, 20:48:04 »
Dammich! Da hat man hier Kiloweise Literatur und Hunderte von Bildern auf dem PC und dann sieht man so etwas nicht... :5:
Hätte ich eine halbwegs brauchbare Nahaufnahme, könnte ich dir jetzt sogar zeigen, wo genau der Versatz stattfindet aber leider habe ich die Sea Kings von der Insel nie entsprechend abgelichtet. Bei dieser ebay-Anzeige kann man es aber ziemlich deutlich sehen: LINK
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #35 am: 30. Dezember 2016, 22:31:00 »
Wir kommen dem Heckrotor näher. Damit er sich drehen kann, obwohl ein Knick im Heckausleger ist, braucht es ein Zwischengetriebe. Hier ist meine Grobversion, damit es hinter den Fotoätzteilen nicht so leer aussieht. (ist mit Patafix auf die Polystyrolplatte geklebt)


Und hier mal der Versuch es durch die Gitter im Heckausleger zu erspähen. Es hat ziemlich viel Trial- and Error gebraucht, bis das Ölschauglas an der passenden Ausspahrung im Gitter saß.


Wobei wir beim Thema Fotoätzteile wären. Hier hat Eduard so halbwegs brauchbare Arbeit abgeliefert aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo man Original auch mal Original lassen muss. Warum sie aber ausgerechnet das auffälligste Gitter überhaupt, oben vor dem Positionslicht vergessen haben, wissen wohl nur die Tschechen. Ich musste etwas tun, was ich hasse, ich musste einen anderen Ätzteilsatz plündern - hier den von einem Sea King vor Revell.  :12:


Auch lustig - hier sollte nicht ein Großes, sondern zwei kleine Gitter hintereinander sitzen. Als ich das gesehen hab, war`s mir dann aber auch egal...


Dafür habe ich noch mal in der Ätzteil-Restekiste gekramt und das Scharnier für den Heckausleger weiter aufgehübscht. Nu is Farbe angesagt.


Bezüglich des Heckrotors ist die Entscheidung für den Revell-Rotor gefallen. Er wird aber tüchtig zerschnibbelt.  :D
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6356
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #36 am: 31. Dezember 2016, 07:59:53 »
Schönes Ätzteil-Origami :P
:winken:  Christian

Hafenkran Stade, Shipyard 1/72

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #37 am: 01. Januar 2017, 22:16:15 »
...und das ging noch weiter. :1:

Ich hab die Restekiste geplündert und das Scharnier vom Heckausleger fertig. Jetzt fehlt nur noch Farbe.


Und jetzt wird es etwas umfangreicher. Ich habe mich dem Heckrotor selbst gewidmet.

Hier noch mal die Ausgangslage von Revell. Schön detailliert, aber etwas zweidimensional, wenn man eine geparkte Maschine darstellen will.


Also wurde das Skalpell gezückt und die Dekosnstruktion der Revellschen Ausgangsbasis wurde vollzogen.


Danach wurde der Heckrotor wieder in gewünschter Form zusammengeklebt.


Das sieht zwar jetzt richtig aus, war aber nicht stabil genug.


Was nun? Noch mal einen Bausatz plündern und den Heckrotor so zweidimensional lassen? Den Airfix Heckrotor verwenden?
Nö! Löcher bohren! Erst mal mit einer Nähnadel ankörnen, dann mit 0,1mm vorbohren und dann auf etwa 0,4mm ausweiten. Das Ganze 6 mal am Heckrotorkopf.


Danach die einzelnen Blätter der gleichen Prozedur unterziehen und aufspießen.


Und das hält jetzt bombig und lässt sich auch noch behutsam in die gewünschte Stellung biegen.


Dann noch Fotoätzteile drauf, fertig!


Ich habe versucht noch die einzelnen Steuerstangen zu montieren aber das war dann doch zu filigran und die Punkte lagen auch nicht so übereinander, dass die Steuerstangen richtig gestanden hätten.

Aber ich hatte ja noch was anderes vor, was die fehlenden Steuerstangen nahezu unsichtbar macht. 8)

Was mag das wohl sein?


Dieses "Etwas" dessen Bezeichnung ich nicht kenne, fixiert die einzelnen Hecktoroblätter am Boden, damit der Wind sie nicht so hin und her schlagen kann. Das wird dann schön rot gefärbt und bekommt auch noch ein RBF-Tag. Hier fehlen noch die 6 Halterungen für die einzelnen Rotorblätter.


Ein schönes Bild vom Original findet sich in diesem Walkaround auf Primeportal: LINK

Und immer, wenn der Sekundenkleber gerade anziehen musste, habe ich schon mal Heckrotorzwischengetriebe und Heckrotorwelle mit Farbe versehen. Der neue 10/0-Pinsel ist ein wirklich feines Arbeitsgerät.


So, und nachdem ich heute so viel Luft angehalten hab, ist mir schon ganz schwummerig. Genug für heute. 8o
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #38 am: 07. Januar 2017, 17:47:57 »
Widmen wir uns wieder dem Interieur.

Um Auswerfermarken und andere unschöne Innenraumdetails unsichtbar zu machen, bot es sich an, die Schalldämmung des Originals (Bild im Anhang) auch im Modell umzusetzen.

Zuerst musste geeignetes Material gefunden werden. Ich wurde in der Küche fündig und habe dünne Plastikprotbeutel zerschnibbelt und mit Weißleim befestigt.


...dann wurden Fenster und Türen ausgeschnitten.


Und hier der Arbeitsschritt, der am längsten gedauert hat. Die "harten" Panels im oberen Bereich der Kabine wurden aus sehr dünner Polystyrolplatte geschnitten, erhielten Panellines und "Nieten".


Die andere Kabinenseite wurde ähnlich bearbeitet.


Wenn alles durchgetrocknet ist, kann Farbe drauf.

PS: Das Originalbild habe ich 2012 beim Flyout in Kiel selbst geschossen. Ist zwar ein deutscher MK.41, die Innenvergleidung ist aber wie beim HC.4.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2017, 18:09:29 von ice »
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3871
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #39 am: 07. Januar 2017, 20:54:48 »
Und noch jemand mit AMS - hochinfektiös dieses Board!
Details ohne Ende :P :P :P Und das in 72 :rolleyes:

Weiter so,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #40 am: 08. Januar 2017, 18:13:47 »
Danke! Das aus deinen Finger geht runter wie Öl. :)

Und einfach so "ausse Schachtel baun" ist auf Dauer ja auch irgendwie unkreativ. :pffft:

Heute gab`s erst mal Farbe. Revell 79 für alles und dann aufgehelltes Revell 79 für den weicheren Teil der Seitenverkleidung.


Und fertsch! Ich werde demnächst noch Glanzlack drauf machen. Einmal für das Washing, dann, weil ich den Glanzlack von Tamiya mal ausprobieren will und weil die Seitenverkleidung im Sea King auch glänzt. Die oberen Panels werden dann wieder mattiert.


Der Faltenwurf gefällt mir ganz gut. Nicht zu doll und auch nicht zu wenig.


Hinterher sichtbar ist zwar nicht soooo viel...


...aber AMS ist eben AMS: :6:
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3968
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #41 am: 08. Januar 2017, 19:22:10 »
Genau - man weiß selbst, dass es da ist!

Sehr schön geworden das Update!


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3241
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #42 am: 09. Januar 2017, 14:31:35 »
Wow... echt klasse!
Ich mag Deine Bauberichte...  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

tarzan22

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 140
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #43 am: 09. Januar 2017, 22:24:31 »
Die Verkleidung hast du echt gut getroffen, ich muss mir das merken :D
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt :-)

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Airfix Sea King HC.4 1/72
« Antwort #44 am: 09. Januar 2017, 22:24:53 »
¡Muchas Gracias! :1:


Heute kann ich aber nur mit kleinem Fortschritt dienen. Erst mal bekam die Schallisolierung Tamiya Klarlack verpasst. Ich wollt's mal statt Future ausprobieren aber der Unterschied war überschaubar. Es ließ sich einfach etwas leichter sprühen, ohne gleich Läufernasen zu produzieren.
Nach dem Washing werden die oberen Panele wieder mattiert aber die "Folien" lasse ich so. Die sehen ziemlich überzeugend aus. Ich glaube, die Mathode mit den Frühstücksbeuteln kann man auch prima für diese wasserdichten Bodenmatten verwenden, die in den SAR-Vögeln liegen.


Und weil der ganze Airbrush-Krams gerade lief, habe ich schon mal den Heckrotor angefangen. Tamiya XF-2 gesellt sich zu Revell 36.


In Sachen Airbrush bin ich gerade dabei meine beiden Farbspritzapparate so gut kennenzulernen, dass ich sie je nach Arbeitsgebiet auswähle. Die Hansa ist für die kleinen, präzisen Sachen besser geeignet und die Evo immer dann wenn's schmutzig und grob wird, weil sie sich einfach besser reinigen lässt. Nicht, dass die Evo unpräzise wäre aber die Hansa lässt sich in meinen Augen einfach noch mal einen Tick genauer bedienen.

Das schöne an dem Bau ist, dass man je nach Gusto auf einer anderen Baustelle rumwerkeln kann. Das hält die Motovation oben und lässt einen eher zum Basteltisch als vor die PS4 oder die Glotze gehen. :1:
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com