Autor Thema:  Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35  (Gelesen 6834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 506
  • Florian Schulz
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #30 am: 18. Mai 2017, 20:07:14 »
Wenn ich's nicht bis morgen wieder vergessen habe, kann ich mal nachsehen, ob im Fundus noch irgendwo die Italeri-Eisgreifer nebst Halterungen rumfliegen... Falls du Interesse hast ;)

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 612
    • didi-berlage.de
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #31 am: 18. Mai 2017, 22:07:21 »
Ich verfolge diesen Vergleich schon länger. So schlecht ist die alte Tamiya-Kiste doch gar nicht, im Vergleich zum ca 3x so teuren Meng. Okay, theoretisch "um Welten besser", aber wenn beide nebeneinander stehen, tut sich beim ersten Blick kaum was.
Gruß,
Didi
on tour:
Lipper Modellbautage 19.-21. 1.
SMB, Lemgo, 11.2.

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 506
  • Florian Schulz
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #32 am: 18. Mai 2017, 22:35:40 »
Nichtsdestotrotz würde ich zu Italeri greifen...:pffft:
Besser als Tamiya, günstiger als Meng.

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #33 am: 19. Mai 2017, 08:52:32 »
Wenn ich's nicht bis morgen wieder vergessen habe, kann ich mal nachsehen, ob im Fundus noch irgendwo die Italeri-Eisgreifer nebst Halterungen rumfliegen... Falls du Interesse hast ;)

Florian :winken:

Aber selbstverständlich hab ich Interesse!  :P :D ...so und jetzt erstmal allen ein schönes Wochenende!  :winken:

Liebe Grüße,
Robert

Juergen Schulz

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 693
  • Leopard 1 in der Bundeswehr 1965 - 2003
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #34 am: 19. Mai 2017, 13:02:25 »
Ist so problematisch nicht. Bei meinem 2A6 macht sich das recht gut.
Wenn der Klügere immer nachgibt, dann ist er am Ende der Dumme.

mk

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 498
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #35 am: 20. Mai 2017, 12:15:34 »
Hallo,

spannender Vergleich, den Du schön darstellst. Dabei wird mir verdeutlicht, wie gut noch der Tamiya Bausatz ist bzw. wie schlecht der Meng ist. Ich baue den Meng selbst und hatte das Spielzeuglaufwerk gegen ein AM von Leopard Workshop ausgetauscht. Zudem kam noch der PerfectScale Verbesserungsbausatz und ein Alu Rohr.

Beim nächsten mal heißt es dann wohl wieder Tamiya oder Italerie :D

Grüße

1:350 IJN Nagato + Fotoätz (Hasegawa)                                       Verschifft
1:700 HMS Queen Elizabeth 1918 (WEM)                                                        50%
1:350 HMS Hood (Trumpeter + Lion Roar), Bauzustand 1937-39                    50%
1:35 M1A1 Abrams AIM (Dragon) + MinePlow (Tamiya)                                     100%
1:35 Centurion MK 3 KoreaWar (AFV + MK III Turrte von LionMarcModeldesign + Scratch)

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #36 am: 22. Mai 2017, 16:50:37 »
Hallo!  :winken:

@Jürgen Schulz
...das sieht wirklkich Klasse aus mit der Flaggenhalterung, Kompliment!!!  :P :klatsch: Is´auch 1:35? 8o

@ mk
Freut mich sehr das dir mein Vergleich gefällt! Interessant deine Äußerung - der Tamiya sei besser als der Meng. Das sehe ich grad umgekehrt. Beim Tamiya Leo keine Abschleppseile...nicht mal vorgesehen  :rolleyes:, keine Eisgreifer (obwohl A4 :15:) und die Spritzlinge finde ich beim MENG auch super detailiert, bewegliche Drehstabfederung.... Einziger Kritikpunkt von mir bis jetzt am MENG: die schwachen Auspuffgitter, da ist Tamiya deutlich näher am Original. Schön das du mal eine Lanze für den Tamiya Leo brichst, denn schlecht isser ja nicht!  :6:
Drück mir die Daumen das die zwei Kätzchen am Ende "halbwegs" vernünftig aussehen.  :1:

Liebe Grüße,
Robert

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3091
  • Duncan Cook
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #37 am: 22. Mai 2017, 20:29:27 »
Interessanter BB ich guck mal zu.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #38 am: 22. Mai 2017, 20:36:28 »
Herzlich willkommen, es sind noch reichlich Plätze frei....Chips und Getränke gibt´s in der Pause.  :6:
...und die beginnt bald... UUUUUURLAAAAUUUUB.... :D :D :D :D :D da ich meine Fotoausrüstung schon bei meiner Freundin hab, von wo der Urlaubstrip startet, gibts bis Sonntag nur getippte "News"... :7: :7: ...wie damals bei der BW...aber ohne "Lochstreifen"... X( :7: :7:
By the way... gibt´s `ne Schreibmaschine in 1:35 aus der ich einen Fernschreiber "basteln" könnte?

Liebe Grüße,
Robert

Juergen Schulz

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 693
  • Leopard 1 in der Bundeswehr 1965 - 2003
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #39 am: 30. Mai 2017, 20:51:43 »
Hallo!  :winken:

@Jürgen Schulz
...das sieht wirklkich Klasse aus mit der Flaggenhalterung, Kompliment!!!  :P :klatsch: Is´auch 1:35? 8o

Ja, ich baue nur in 1:35.

Jürgen :winken:
Wenn der Klügere immer nachgibt, dann ist er am Ende der Dumme.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3573
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #40 am: 31. Mai 2017, 14:23:03 »
By the way... gibt´s `ne Schreibmaschine in 1:35 aus der ich einen Fernschreiber "basteln" könnte?

Yep, gibt es  :D bin heute darüber gestolpert http://www.unicornmodels.be/v2/index.php?id_product=416&controller=product&id_lang=1

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Lozenge

  • MB Routinier
  • Beiträge: 60
  • Langsamkeit ist das, was ich erlernen muß.
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #41 am: 01. Juli 2017, 01:14:02 »
Also, Robert, nießen darf man bei diesen Ätzis ehr als erleichtert tief einatmen...
...der Lungenfacharzt Deines Vertrauens rückt das gefundene Bauteil als unerkannter Modellbaukollege weit weniger gerne raus, als das Teppichmonster...

Viel Erfolg das sieht alles sehr gut aus -übrigens: ganz ehrlich, ich finde es auch immer schade 2/3 der PR-Teile nicht verbauen zu können, weil ich mir an den ganzen Winzdingern den Sehnerv verstauchen würde.

 :D Wir rufen Dir zu:

“Du bist nicht alleine!!!“
Gruß von Lozenge
__________________
Warum soll ich keine Modelle in meine Regale stellen?
Andere müßten sich Highscores ausdrucken,
um sich zu erinnern, wie sie ihre Zeit verbrachten!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #42 am: 01. Juli 2017, 16:48:47 »
I´m back... :3: :winken:

Walter, vielen Dank für den Link zur Schreibmaschine, ist auf meiner Wunschliste registriert!  :P  :D

@Lozenge
Den Sehnerv schone ich inzwischen mit ´ner Kopfbandlupe!  :6: ...und für die restlichen Nerven hat man ja die Braukunst erfunden... :7: :7: :7:

Jetzt möchte ich aber mal eure Sehnerven strapazieren, ich hab mich den Gummiketten des Tamiya Leo´s genähert. Zuerst mit ´ner rotierenden "Schmirgelrolle" die Gummipolster aufgerauht, danach grundiert und die komplette Kette mit XF 85 Rubber Black gesprüht.
Ölfarben Ockergelb & Grünbraun 1:1 gemischt, mit Terpentinersatz verdünnt und die Zwischenräume sowie die Endverbinder damit bepinselt. Zum Schluß noch die Führungszähne mit XF 56 Metallic Grey etwas stärker trockengemalt. Dabei blieb´s erstmal, wenn ich noch irgendwas wichtiges berücksichtigen sollte, bitte schreiben. Auf Rost verzichte ich bei meinen Ketten, der Panzer wird ja gefahren und, so vermute ich, hat auch Flugrost keine Chance. Bei den Eisgreifern sieht´s aber anders aus... :pffft: :6:
Die Kette würde ja durch´s Eigengewicht auf den vier oberen, kleinen Rollen aufliegen und ich könnte sie da ja auch festkleben, aber mit den Schürzen davor sieht man´s nicht und ich warte erstmal euer Feedback zu den Ketten ab bevor ich da was endgültig mache.

Lieben Dank für´s Reinschauen,
Robert



Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2109
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #43 am: 01. Juli 2017, 18:21:08 »
In meiner BW-Zeit in Munster / Örtze hatten unsere Leos die Schmutzfänger immer hochgeklappt. Wir habe zwar vor dem Einfahren ins Gelände und auch beim Wechseln zu Straßenfahrt jeweils noch einen technischen Halt gemacht, um diverse Vorbereitungen zu treffen (Seitenschürzen hochklappen und Laufwerk checken, Nummernschild und Leuchten säubern, Bodenventil auf bzw. zu etc., so genau weiß ich das auch nicht mehr, schon 40 Jahre her), aber ganz sicher hatten wir nie irgendwas mit den Schmutzfängern gemacht. Auch hatten wir nie Rückspiegel drangehabt. 
Das wurde bei anderen Einheiten vielleicht anders gemacht, ich kann hier nur meine Erinnerungen wiedergeben.
Auch wenn ich nicht der Schwermetall-Modellbauer bin, schaue ich mir diesen BB gerne weiter an. Sieht bis jetzt alles sehr gut aus.
« Letzte Änderung: 01. Juli 2017, 18:26:26 von Gilmore »
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 371
Re: Leopard 1 A4 Tamiya/MENG 1:35
« Antwort #44 am: 02. Juli 2017, 14:13:15 »
Hallöle!  :winken:
@Gilmore
Vielen Dank für´s Erinnern und das Mitteilen dieser Erinnerungen.  :P :)  Die Schmutzfänger des Tamiya Leos lass ich aber unten, ich befürchte die brechen (Ätzteil) wenn ich sie nun um knapp 180° nach oben biege und versuche sie in diese "fitzeligen" Halterungen zu bekommen. :rolleyes:
Der MENG Leo hat sie ja oben.  :6:  Aber keine Rückspiegel??? 8o 8o 8o 8o

Wo wir grad bei Schmutzfängern etc. sind.... diese Seitenschürzen waren die aus Metall oder Gummi, weiß das jemand? Ich spiele mit dem Gedanken, falls sie aus Gummi sind, da einen Filter mit Rubber Black drüber zu sprühen...

Die Airbrush war jedenfalls schon im Einsatz, die Lackierung mit "XF 51 Khaki Drab" hatten beide Leos ja schon, heute den Tamiya aufgehellt mit einem Mix aus XF 51 und XF 49 und danach diesen Mix nochmals mit XF 2 aufgehellt und drüber gesprüht. Zum Schluss noch einen Filter aus XF 10. Zum besseren Vergleich steht der MENG Leo meist daneben.
Wie immer, ich freue mich über jede Kritik!

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
Robert