Autor Thema: Militär AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model  (Gelesen 3562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

patatmac

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 107
Militär Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #45 am: 30. Oktober 2017, 13:56:00 »
Ich finde das gute Stück auch sehr gelungen bis jetzt. Die Abkleberei hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich freue mich auf auf das nächste Update.

Grüße
Patrick
___________________________________________________________________________________
Derzeit im Bau:
M2A3 Bradley BUSK III (Meng 1:35)
LAV JGSDF (Tamiya 1:35)
M1A1 mit Minenpflug (Dragon 1:35)
Leopard 2A7 (Meng 1:35)

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #46 am: 22. November 2017, 19:12:18 »
Lang nix gepostet hier, aber es gab tatsächlich Fortschritt. Und gar nicht mal so wenig. Ihr bekommt bloß noch nicht alles zu sehen. Der Turm ist praktisch fertig. 4 Kleinteile noch dran und das wars. Er hat auch schon eine Schicht Klarlack bekommen, bevor ich die ERA-Blöcke angebracht habe.

Die Wanne ist noch eine kleine Baustelle. Da fehlen noch ein paar Teile mehr. Aber dazu musste ich erstmal die Ketten angehen. Da hab ich mich ja etwas vor gedrückt. Die ganzen einzelnen Glieder in Reihe zu bringen war nie meine Lieblingsbeschäftigung und der AMX ist mein erster Panzer ohne Kettenschürzen. Das heißt, die Kette musste einmal ringsrum gut aussehen. Die anderen Panzer von mir haben nur im sichtbaren Bereich Ketten. Hinter den Schürzen ist nix  :pffft:


* 063MB.jpg (140.89 KB)


Aber die Mission ist tatsächlich ziemlich gut gelungen. Allerdings habe ich mich bei der ersten Seite etwas zu sehr auf die Anleitung von Tiger Model verlassen, im Übrigen so ziemlich der einzige Fehler in der Anleitung bisher. Es gibt zwei verschiedene Glieder. Für die geraden Strecken mit geraden Endverbindern (B6) und für die Biegungen um Antriebsrad und Co welche mit angewinkelten Verbindern (B7). Das wirkt atsächlich ganz gut und der Realität recht nah. Nur hat Tiger leider die falsche Anzahl an Gliedern zum Verkleben angegeben.


* IMG_6226MB.jpg (138.78 KB)


Wie man sieht sollen es auf der oberen Linie 35x B6 sein und Richtung Antriebsrad noch ein B7. Zählt man nun aber auf der Zeichung mal die Führungszähne kommt man nur auf 35. Es hätten also 34x B6 sein sollen. So ist es auch für das untere längere Teil. 25+1 statt eigentlich 24+1. Also hab ich alles schön zusammengeklebt und erlebte dann eine kleine Überraschung. Ich konnte es zwar mit etwas Gewaltanwendung retten. Aber auf einer Seite sieht es nicht ganz optimal aus. Bei der zweiten Seite hab ich dann aus den Felhlern gelernt.

Die Ketten sind übrigens noch fürs Lackieren abziehbar. Mit Vorsicht, aber es geht. Der nächste Panzer hat wahrscheinlich wieder Schürzen, da kann ich wieder tricksen  :pffft:

Am Heck des Panzers habe ich noch die Leitung zur Außenbordsprechanlage mit Draht nachgebildet.


* 064MB.jpg (144.09 KB)


Da konnte ich gleich mal meine neuen 0,5mm Bohrer und den 0,5mm Lötdraht (schön weich) ausprobieren. Muss natürlich noch gefärbt werden.

Ihr seht also, es geht voran. Einen Blick mehr von Panzer gibts aber erst wenn alle Teile verbaut sind. Möchte die Überraschung noch etwas hinauszögern  :D

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #47 am: 27. November 2017, 22:06:58 »
Die letzten Tage waren die Track-Days *Fünf-Euro-in-die-schlechte-Wortwitz-Kasse-werf*

Nachdem ich die Ketten nun schon zusammengeklebt hatte, war das Lackieren der logische nächste Schritt:


* 065MB.jpg (146.43 KB)

Vallejos Black-Primer einmal über alles.


* 066MB.jpg (149.3 KB)

Die mittigen Laufflächen, auf denen die Laufräder entlang laufen bekamen 3xTeerschwarz : 1x Stahl.


* 067MB.jpg (146.96 KB)

Die wurden sodann abgeklebt. Das nimmt kein Ende  :pffft:


* 068MB.jpg (147.93 KB)

Dann gabs Vallejos 'Rust'. Seltsame Farbe. Hoher Metallic-Anteil. Wirkt fast wie Kupfer. Also vielleicht nicht ganz soooo passend.


* 069MB.jpg (147.07 KB)

Von den Zwischenschritten gibts keine Fotos. Ich habe mit Vallejos 'Light Rust' wolkig drübergenebelt und stark verdünnt per Pinsel einzelne Flecken aufgetragen. Dann die Kettenpolster auf der Lauffläche mit Teerschwarz bepinselt. Zu guter letzt gabs (bisher nur auf der Kette im Hintergrund) ein ordentliches Trockenmalen mit Stahl.

Ich glaub, dass kann man gut so lassen. Bin zumindest sehr zufrieden. Als weitere Optionen hätte ich noch ein Ölwashing und Pigmente im Angebot. Letztere hab ich noch nie verarbeitet. Da muss ich mal sehen, was geht.

Robert

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3949
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #48 am: 28. November 2017, 11:46:18 »
Schöne Fortschritte Robert  :1:
Prima, dass du die Verkabelung am Infanterietelefon ergänzt hast, es sind diese kleinen Details die das Modell noch interessanter machen  :klatsch: :klatsch:

Ich finde die "Rostfarbe" sieht gar nicht mal so schlecht aus. In Echt ist es auch nur Metall mit Flugrost drauf  :D
Mit Pigmenten kannst du am Ende immer noch drübergenen.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Scale35

  • Gast
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #49 am: 28. November 2017, 19:36:59 »
Schaut toll aus die Kette und wie Walter schon richtig anmerkte, büschen sandfarbene Pigmente entsprechend dem Verschmutzungsgrad oder Untergrund drüber pudern und feddich  :P .

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #50 am: 29. Dezember 2017, 23:30:18 »
Über ein Monat seit dem letzten Update *schäm*
Aber wer kennt es nicht: es kommt immer etwas dazwischen, dass (zumindest für andere) wichtiger ist, als das liebe Hobby...
Dazu kommt bei mir die Unart, zum Ende eines Modells immer etwas den Elan zu verlieren. Dieses Arbeiten in den letzten Detailbereichen geht mir immer etwas ab. Dabei hat der AMX noch ein bissl Weg vor sich.

Folgend die letzten beiden Teile, die in den unterschiedlichen Grautönen lackiert werden mussten. Zumindest hoffe ich, dass ich nix vergessen habe.


* 071MB.jpg (143.75 KB)

Die Ersatzkettenglieder auf der rechten Seite. Wieder etwas nervig beim Abkleben, aber auch nicht schlimmer, als das davor.


* 070MB.jpg (132.97 KB)

Das Rohr der Bordkanone war dagegen der absolute Nerventod. Dreimal musste ich komplett neu lackieren. Dem Tape folgte ständig auch Farbe und Primer. Auch ein Grund für die Pause. Ich konnte auch nicht einzelne Segmente einfach neu lackieren, nein, die Farbe zog sich über Segmentgrenzen hinweg wie Haut ab. Zuletzt hab ich das blanke Metall mit feinen Schmirgelpapier angeschliffen, mit Zahnbürste und Scheuermilch behandelt, nur noch an der Basis angefasst und dann zwei Schichten Primer aufgetragen. Dazwischen eine Woche trocknen lassen und dann gabs die Farben. Da dann auch wieder mindestens 48h Trockenzeit gegeben. Tamiyatape hab ich gar nicht mehr benutzt, sondern nur noch das kaum klebende rosane von Tesa. Und auch das hab ich erstmal mehrmals auf der Tischplatte abgezogen. Ein Wunder, dass es keine Unterläufer gab. Nun hat das Rohr einen dicken Überzug Klarlack und wird so schnell nicht mehr angefasst. Und wer mich später auf die beiden Staubfusseln aufmerksam macht, die ich mit einlackiert habe, der ... :5:

Ich hoffe, ich kann diesmal schneller ein neues Update bieten.

Robert

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3949
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #51 am: 30. Dezember 2017, 13:12:51 »
Mein Respekt dass du weiter durchältst Robert. Das Rohr sieht jedenfalls prima aus  :P
Lass dich von den "Hoppalas" nicht unterkriegen, das passiert jedem von uns, aber nicht jeder steht dazu, wie du im Baubericht.
Mir ist ähnliches beim Lackieren von Alu-Rohren auch schon passiert  :D

Am Ende wirst du mit einem tollen Modell belohnt und wirst dich darüber freuen.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Scale35

  • Gast
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #52 am: 30. Dezember 2017, 13:42:12 »
Klasse, weiter so  :P

Positive Erfahrungen sowie Rückschläge gehören doch beim Basteln dazu, wobei ich auf letztere auch gerne verzichten kann  :12: .


bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3612
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #53 am: 30. Dezember 2017, 15:14:47 »
Dreimal musste ich komplett neu lackieren. Dem Tape folgte ständig auch Farbe und Primer.
Was ist denn das? Ein Primer, der sich vom Plastik abziehen lässt, ist für mich kein Primer (auch wenn das Wort auf der Flasche steht). Das Zeug wäre bei mir sofort in der Tonne. Das Leben ist viel zu kurz für schlechtes Material (und schlecht Bausätze) :D

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #54 am: 30. Dezember 2017, 16:20:54 »
Ein Primer, der sich vom Plastik abziehen lässt, [...]

Das Rohr ist aus Metall. Da verzeih ich dem Primer. Bei Plastik wäre er auch schon in der Tonne.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3612
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #55 am: 30. Dezember 2017, 19:51:11 »
Ahh :8:
In dem Fall kann ich "Mr. Metal Primer" von Gunze empfehlen (ein Klarlack), direkt aufs Metall. Der hält wirklich super. Darüber dann Deine übliche Lackkette.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 391
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #56 am: 07. Januar 2018, 01:25:06 »
Heute, mittlerweile gestern  :pffft: , war ein ereignisreicher Tag.

Ich habe ein erstes Ölwasching auf den Ringkühler aufgetragen, da ich nach verkleben des geätzten Gitters da nicht mehr dran komme.


* 072MB.jpg (149.34 KB)

Hier noch frisch.


* 073MB.jpg (149.05 KB)

Ich habe leider zuviel von der Ölsuppe wieder weggenommen. Man kann es gerade noch erahnen.

Danach kamen die restlichen Kleinteile dran, vier Decals und eine ordentlichen Schicht Klarlack über alles. Zuletzt habe ich die Räder und Ketten aufgezogen, da ich sofort sehen wollte, wie der AMX jetzt ausschaut.

Und hier die ersten kompletten Fotos:


* 074MB.jpg (147.42 KB)



* 075MB.jpg (139.3 KB)



* 076MB.jpg (145.43 KB)



* 077MB.jpg (139.88 KB)


So ein bissl gefällt er mir ja schon  :D :D :D

Als nächstes steht ein Ölfilter mit diesen kleinen Pünktchen an und dann noch ein Washing. Das Weathering wird ne Gratwanderung. Die Fotos die ich habe, zeigen nur Staub und etwas Dreck. Rost, abgeschlagene Farbe sucht man vergebens. Da werd ich mir mal ein paar Gedanken machen, welchen Grad Abnutzung ich realisieren möchte  :8:

Und die Figur wartet auch noch auf Fertigstellung.

Gute Nacht

Robert

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3662
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #57 am: 07. Januar 2018, 01:37:53 »
Tres chic Dein Franzmann, fast zu schade den einzusauen !

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3949
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #58 am: 09. Januar 2018, 19:32:57 »
Klasse wie der Franzosenstahl jetzt aussieht  :klatsch: :klatsch:
Jetzt kommt der lustige Teil ... verschmutzen  :D :D

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Scale35

  • Gast
Re: AMX-30 B2 Brennus - 1/35 - Tiger Model
« Antwort #59 am: 09. Januar 2018, 21:23:35 »
Ui, sehr schön, akkurat und sauber gebaut  :klatsch: . Freue mich schon auf das finale Weathering  :winken: