Autor Thema:  Haltbarkeit von Alclad Farben !  (Gelesen 566 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3605
Haltbarkeit von Alclad Farben !
« am: 18. Dezember 2017, 20:34:20 »
Hallo, ich wollte heute nach sehr langer Zeit mal wieder mein Alclad II Chrome benutzen.
Trotz langem schüttelns kommt da quasi nur die Verdünnung aus der Pistole.
Habt Ihr da Erfahrungen mit ?

Gruß

Markus

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2017, 20:57:24 »
Die Pigmente können am Flaschenboden nach einiger Zeit einen regelrechten Panzer bilden. Nimm einen kleinen Metallspatel oder etwas ähnliches und versuche unter beständigem Kratzen und Rühren das Ganze wieder mit dem Verdünner zu vermengen.
Das kann einige Zeit dauern, da ist ein trainierter Unterarm gefragt.   ;)

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3605
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2017, 21:01:47 »
Da kommt mir ja die Schüttelexperience aus der Pubertät ganz gut .  :3: :3:

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2017, 21:40:17 »
Wir alle haben früh mit dem Hobby begonnen...  :ziel:

Noch ein Hinweis zu den Aalglatt-Flaschen: Wenn man eine Stahlkugel zum Aufschütteln benutzt, bloß nicht zu viel Gas geben.
Ich habe schon echte Horrorbilder von geplatzten Flaschen und verchromten Händen/Hobbyräumen gesehen. Das Glas ist deutlich dünner als bei den Behältnissen von Tamiya oder Gunze.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3605
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2017, 22:22:41 »
Ups, ich habe grade noch 2 Kugeln mehr zugefügt und alles gegeben.
Ging dann auch aber das Chrome sah aus wie Alu.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3500
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2017, 22:36:04 »
Ich habe einige Alclad-Fläschchen, aber nicht in allen ist eine Kugel.
Ich denke, daß es da Farben gibt, bei denen eine Kugel die Pigmente "zertrümmern" würde, da ist dann eben keine drin. Zum Beispiel Semi-matt alu, das hat ja auch eine gewisse Struktur.
Ich schüttel die auch immer so lange, bis sich der Bodensatz aufgelöst hat. Geht auch ohne Kugel, dauert aber ein wenig.
Auch nicht zu viel in den Becher der Airbrush füllen (habe eh meist den Micro-Becher in der Infinity), sondern lieber nochmal neu kurz schütteln und nachfüllen.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2017, 22:54:55 »
Ups, ich habe grade noch 2 Kugeln mehr zugefügt und alles gegeben.
Ging dann auch aber das Chrome sah aus wie Alu.
Stimmt, Chrom entfaltet seine Wirkung erst auf hochglänzender Oberfläche. Und damit meine ich Glanzlack, der noch nass poliert wurde. Ist noch etwas Rauhigkeit vorhanden, sieht's aus wie Standard-Alu.
Ist übrigens ein ganz aktuelles Thema bei mir. Habe gestern meine Spitfire mit Alclad Chrom lackiert und das berührungsfeindliche Zeug vor einer halben Stunde mit Aqua Gloss abgedeckt. Jetzt heißt es trocknen lassen.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3605
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #7 am: 19. Dezember 2017, 09:39:07 »
Eine verchromte Spitfire ???
Warum das ?
Meine Radkappen hatte ich nur mattschwarz grundiert, das war dann definitiv falsch

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • Aachen - Köln
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #8 am: 19. Dezember 2017, 11:10:43 »
Meine ältesten Alclad werden bald 5. Von den 18 Flaschen ist bislang eine schlecht geworden. Der Inhalt wurde flockig. Der Rest ist ok und ich habe gerade mal ins Regal geriffen, sie lassen sich mit der "serienmäßigen" Kugel problemlos aufschütteln.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3605
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #9 am: 19. Dezember 2017, 12:39:07 »
Nach langem gerühre und geschüttel bekam ich es auch wieder hin.
Mit dem Chromglanz ist da aber eine andere Geschichte.

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2024
    • Scale Details
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #10 am: 19. Dezember 2017, 13:18:11 »
Interessantes Thema..ich habe auch duie Tage wieder mit Alclad lackiert und einige Farben, die bräunlichen Goldtöne scheinen mir irgednwei zu oxidieren. Da iast so grünes Gekrümel in der Flache und von der Farbe ist beim lackierne auch nciht mehr viel übrig...irgednwie zersetzt sich das Zeug besonders bei Flaschen wo nicht mehr viel drin war !?!

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • Aachen - Köln
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2017, 16:05:03 »
Genau diese grünen Krümel hatte ich bei der einen Flasche.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17666
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #12 am: 19. Dezember 2017, 16:47:35 »
Gibt ja keine Goldfarbe. Wäre extrem teuer. Alles was irgendwie Gold ist, ist faktisch Messing. Je heller, desto weniger Kupfer, je röter, desto mehr Kupfer. Die Oxidfarbe von Kupfer ist grün.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #13 am: 19. Dezember 2017, 19:10:52 »
Es gibt da so Herren aus Spanien, die würden das noch als "Vintage Oxydized Brass Effects" verkaufen.  :D

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18156
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Haltbarkeit von Alclad Farben !
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2017, 16:21:41 »
Gibt ja keine Goldfarbe. Wäre extrem teuer. Alles was irgendwie Gold ist, ist faktisch Messing. Je heller, desto weniger Kupfer, je röter, desto mehr Kupfer. Die Oxidfarbe von Kupfer ist grün.

Na, auf den Literpreis gerechnet ist das aber schon nahe dran am Goldpreis  :D
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"