Autor Thema: Jet Militär Me 262 V167 + V186 Farbgebung  (Gelesen 763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3348
  • Andreas Fuchs
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Jet Militär Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #15 am: 29. Dezember 2017, 16:11:57 »
...kurzer Zwischenruf:
Die Verwechslung der beiden Farbtöne basiert auf einem Fehler, der bereits seit den 70ern (Merrick's "Monogram Painting Guide") besteht und zu erheblichen Verwirrungen geführt hat.
RLM 81 ist das sog. "Braun-Violett", RLM 82 ist das sog. "Hellgrün".
Anführungszeichen deshalb:
Bei Einführung der neuen Farben wurde von Seiten des RLM kein neuer Farb- bzw. Tarnatlas herausgegeben (oder es ist bisher keiner entdeckt worden... 8)).
Daher haben die Flugzeugproduzenten die Farben jeder für sich anders Interpretiert/benannt, was ebenfalls zum Namenswirrwarr beitrug.

 :V:
Skyfox
MBSTHH 
To do is to be (Sokrates) / To be is to do (Sartre) / Do be do be do (Sinatra)

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2818
  • Geheimer Polystyrol Senator
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #16 am: 29. Dezember 2017, 17:10:13 »
WOW. Das ist das Forum  :P

Kleine Anmerkung meinerseits: Kann es sein, dass das (Bug)-Fahrwerk ausnahmsweise in 02 lackiert wurde? Ausnahmsweise bezieht sich hier ausdrücklich auf die V-167 und V-186, da das Fahrwerk der 262 sonst immer in 66 gehalten war.

 :winken:

Russie


No Kit left behind!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18022
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #17 am: 29. Dezember 2017, 22:04:33 »
Die beiden waren ja recht frühe Maschinen und da gab es durchaus auch noch Rlm 02 lackierte Fahrwerke. Merrick schreibt auch explizit zur V 167, dass das Fahrwerk 02 lackiert war.

Dass die Fahrwerke der 262 ansonsten immer 66 waren, stimmt so auch nicht ganz. Viele Fahrwerke waren auch in einem kräftigem Grün lackiert ( insbesondere solche aus Opel Produktion).

Sieht man sehr gut bei der im Smithsonian ausgestellten 262
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17462
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #18 am: 29. Dezember 2017, 22:42:29 »
die 66er Fahrwerke kamen ganz spät, wie auch bei der He 162. Bei letzterer gibts Maschinen mit links 02,rechts 66.

Zur 262: Nicht vergessen, als die Serie anlief, war 74/75/76 angesagt, Fahrwerke 02. Bei den späten V-Maschinen handelt es sich oft um Umbauten früherer V-Maschinen. Etliche davon waren ungetarnt, ganz hell über alles. Es wird immer behauptet, dies sei 76, aber ohne Begründung. Fazit: Nicht wundern, wenn da beide "Zeiten", beide Schemata gemischt waren.

Bei den Maschinen mit 66er-Fahrwerk sollte man auch von der letzten Tarnvariante a la "Weisse 3" (Dübendorf/Deutsches Museum) ausgehen. Also Unterseiten naturmetall, teilweise hauchdünn mit 76 spät überspritzt. Rumpf unten und seite 76 hauchdünn, oben 81/82 ohne Grundierung.

Erst die allerallerletzten einfarbigen Maschinen waren unten naturmetall, Rumpf 76 hauchdünn, oben 82 oder 83 hauchdünn.

Maschinen mit 02er Fahrwerk waren noch "ordentlich" lackiert.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2017, 22:47:07 von Hans »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2818
  • Geheimer Polystyrol Senator
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #19 am: 29. Dezember 2017, 23:52:29 »
Danke für die Info  :P
Komma aber: Ich selbst habe auf irgendeiner meiner Festplatten ein von mir erstelletes Bild eines  Me 262 Bug-Fahrwerks aus Gatow (Bodenfund) in 66. Meines Wissens eine frühe Ausführung, da ohne den Scherenhebel. Kann man daher die Aussage "Die 66er Fahrwerke kamen ganz spät" so stehen lassen?

 :winken:

Russie

EDIT: Korrigiere mich selbst. Ist MIT Gabel, also m.W. die späte Version. Mea culpa.
Aber weil ich so lange danach gesucht habe, jibbet wenigstens die Bilder.
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 00:43:33 von Russfinger »


No Kit left behind!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18022
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #20 am: 30. Dezember 2017, 16:49:06 »
Wenn ich mich nicht ganz täusche ist mit Schere/Gabel die frühe Bugradversion
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17462
Re: Me 262 V167 + V186 Farbgebung
« Antwort #21 am: 30. Dezember 2017, 17:42:17 »
So ist es auch, dass ist ein frühes Fahrwerksbein. Zur Farbgebung: Bodenfunde sind so ne Sache. Ohne ordentliche Säuberung und Beprobung der tatsächlichen Farbreste ist da oft keine Aussage möglich. Die He-177-Fahrwerksreste in Schleissheim sind auch von schwarz über dunkelgrau über braun mit einigen Resten wohl in 02 bedeckt. Dunkelgrau und schwarz sind dort Oxidationsspuren durch die Bodenlagerung. Und bei dem Bein hier sehe ich eigentlich auch eher Flecken in 02 als 66 über alles.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all