Autor Thema: Hubschrauber Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis  (Gelesen 686 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 597
  • Niederbayern
Hubschrauber Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« am: 11. Januar 2018, 18:19:23 »
Hallo,

Ich hab mal so geätzte Rotorblätter gesehen, die ausschauen als ob sie sich drehen würden. Schauten so verwischt aus. Leider finde ich die im Internet nicht mehr, kennt die jemand und hätte nen Link dazu?

Danke für Eure Antworten und Hilfe.

Servus
Simon  :winken:

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #1 am: 11. Januar 2018, 19:04:58 »
Propblur heißt ein Anbieter, den ich kenne. Habe aber selber noch nichts von denen.

http://www.propblur.com/store/c1/Featured_Products.html

Gruß
Christian

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 248
  • We love to MB you :-)
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #2 am: 11. Januar 2018, 20:11:15 »
Ich habe im Internet Bilder von Dioramen gesehen, die die Bergung der Astronauten von Apollo 11 mit dem Seaking  Nr. 66 darstellen. Dort hatte man für den schwebenden Heli entweder die Rotoren ganz weggelassen oder Plexyglasscheiben mit aufgemalten verwischten Rotoren angefertigt. Die Plexyglasscheiben waren dort noch am glaubhaftesten. Geätzte 'verwischte' Rotoren scheinen mir da wieder eine schlechtere Lösung zu sein, denn sie sind wieder solide Objekte, die sich nicht bewegen.

Für meine '66' nehme ich natürlich wieder einen voll funktionsfähigen Hauptrotor, der jederzeit äußerst realistisch aussieht.

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #3 am: 11. Januar 2018, 22:45:05 »
Ja, die Methode mit einer hauptsächlich durchsichtigen Scheibe gefällt mir meistens auch besser. Das habe ich zum Beispiel auch dort so gemacht:  ;)
http://modellboard.net/index.php?topic=48566.0

Aber jeder wie er mag.  ;)

Gruß
Christian

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 597
  • Niederbayern
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #4 am: 12. Januar 2018, 16:41:22 »
Super danke für die Hilfe.

Servus
Simon :winken:

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18385
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #5 am: 13. Januar 2018, 13:47:45 »
Auch wenn ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden bin, bevorzuge ich lieber auch die durchsichtigen, selbstlackierten Plastikscheiben
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3997
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #6 am: 13. Januar 2018, 14:52:27 »
Ich muss ganz ehrlich sagen, mir gefällt die Lösung mit den Plastikscheiben deutlich besser als die Ätzeilversion.
Das vermittelt mir tatsächlich die Illusion eines schnell drehenden Propellers.

Das habt ihr toll gemacht Jungs  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 597
  • Niederbayern
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #7 am: 13. Januar 2018, 19:08:51 »
Ok, ich bin ja immer offen für Neues.

Wie lackiert man diese Scheiben, damit des so verwischt aussieht? Und wie dick sind die?

Servus
Simon  :winken:

Romeo Delta

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 248
  • We love to MB you :-)
Re: Geätzte "drehende" Rotorblätter für Helis
« Antwort #8 am: 13. Januar 2018, 19:43:54 »
Ich habe das selbst noch nie gemacht, da meine Helis ja wie gesagt alle funktionstüchtige Rotoren und Motoren haben. Ich würde aber einfach Kreise mit dem Durchmesser des Rotors oder Propellers aus transparentem Verpackungsmaterial, wie z.B. PET ausschneiden. Ich denke, es muß nicht sonderlich dick sein, nur steif genug. Zur Bemalung kann ich leider nichts sagen, da bin ich jetzt selbst gespannt.