Autor Thema:  Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?  (Gelesen 1901 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Hallo,

mit vernünftig fotografieren steh ich ja echt auf Kriegsfuss. Um der ganzen Geschichte wenigstens so halbwegs beizukommen habe ich mich ein wenig eingelesen und einen Versuch gestartet. Opfer ist die Hasegawa Fw 190 in 1:72, auf einer keinen Vignette abgestellt.

Das da kam erstmal raus:


Nach etwas rumfummeln in Photoshop hatte ich dann so halbwegs was ich mir vorgestellt hatte



Das ganze ist nichts weiter als ein Hintergrundbild genommen, das Bid von der Fw ausgeschnitten und beide miteinander verblendet (heisst das so auf deutsch..?)

So, jetzt bitte Eure ganz ehrliche Meinung
-Sieht es so halbwegs nach was aus?
-Was kann man beim fotografieren besser machen?
-Hat es was Modelle auf diese Weise zu präsentieren oder ist es nur doofe Spielerei?

Danke!

Grüsse,
Kai
 



ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #1 am: 14. Januar 2018, 01:26:31 »
der Himmerl ist cool geworden aber der Rasen in Richtung Horizont sieht eher künstlich aus - der ist eindeutig zu eintönig. Es sei denn, die Kiste steht auf einem Golfplatz mit dem größten Green der Welt. :D
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3204
  • Ist ja nur Plastik...
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #2 am: 14. Januar 2018, 07:27:47 »
Da kannste was draus machen. Wenn du mit Photoshop um kannst, dann würde ich bei dem Bild etwas Gelb rausnehmen, etwas aufhellen, dann den Kontrast anheben und mit der Unschärfe das Bild schärfen. Must du mal rumspielen.Den Gelbstich kannst du vermeiden wenn du mit einer Tageslichtlampe Fotografierst. Nicht unter 5000 Kelvin.
Mehr mache ich bei meinen Bildern auch nicht und habe auch nur nur zwei Lampen 5000 Kelvin. Klar gibt es immer ein an mehr, aber für unsere Zwecke reicht das.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------

hakkikt

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 782
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #3 am: 14. Januar 2018, 09:04:27 »
Für mich sieht das aus wie ein virtuelles Modell, nicht wie ein fotografiertes echtes. Du hast, wenn ich das sagen darf, mit dem Photoshop übertrieben.
Ich persönlich finde es am besten, wenn ein Modell gut ausgeleuchtet vor einem neutralen Hintergrund fotografiert wird, zum Beispiel auf hellgrauem Papier an einem Fenster an einem bedeckten Tag.

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 388
  • We love to MB you :-)
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #4 am: 14. Januar 2018, 11:18:18 »
Den Gelbstich kann man einfach mit einem Weißabgleich eliminieren. (Das Gras ist höchstwahrscheinlich wirklich so gelb, Heki Sommerwiese? Oder etwas von Noch?) Ich hab das hier mal probiert (ich hoffe, du verklagst mich nicht wegen einer Urheberrechtsverletzung):


* 206urn_edit.jpg (123.46 KB)

(COPYRIGHT: Bücker181)

Habe dann noch die automatischen Farbton- und Kontrastkorrektur sowie den Scharfzeichnen-Filter angewendet. Bei einem Diorama wäre vielleicht ein hellblauer/himmelblauer Hintergrund am besten. Und mehr Licht kann auch nicht schaden. Und weniger Komprimierung. ;)
« Letzte Änderung: 14. Januar 2018, 11:21:10 von Darklighter »
Gruß
Markus

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #5 am: 14. Januar 2018, 15:24:18 »
Hallo,

einen ganz herzlichen Dank für Eure Antworten, Meinungen und Tipps!

der Himmerl ist cool geworden aber der Rasen in Richtung Horizont sieht eher künstlich aus - der ist eindeutig zu eintönig. Es sei denn, die Kiste steht auf einem Golfplatz mit dem größten Green der Welt. :D
In der Tat. Das Hintergrundbild war nicht optimal. Ist für die Zukunft notiert; abwechslungreicherer Hintergrund.

Da kannste was draus machen. Wenn du mit Photoshop um kannst, dann würde ich bei dem Bild etwas Gelb rausnehmen, etwas aufhellen, dann den Kontrast anheben und mit der Unschärfe das Bild schärfen. Must du mal rumspielen.Den Gelbstich kannst du vermeiden wenn du mit einer Tageslichtlampe Fotografierst. Nicht unter 5000 Kelvin.
Mehr mache ich bei meinen Bildern auch nicht und habe auch nur nur zwei Lampen 5000 Kelvin. Klar gibt es immer ein an mehr, aber für unsere Zwecke reicht das.
Mit Ps habe ich bisher hauptsächlich Texturen für 3D-Objekte erstellt, aber nach Deiner Anleitung hab ich noch was rausholen können. Wenn auch nicht so viel wie Markus.
Lichtmässig habe ich vorhin etwas aufgerüstet. Siehe weiter unten.

Für mich sieht das aus wie ein virtuelles Modell, nicht wie ein fotografiertes echtes. Du hast, wenn ich das sagen darf, mit dem Photoshop übertrieben.
Ich persönlich finde es am besten, wenn ein Modell gut ausgeleuchtet vor einem neutralen Hintergrund fotografiert wird, zum Beispiel auf hellgrauem Papier an einem Fenster an einem bedeckten Tag.
Danke für Deine Kritik, genau deshalb frage ich. Bin mir ja selbst nicht so sicher ob ich es gut finden soll. War einfach ein Versuch.

Den Gelbstich kann man einfach mit einem Weißabgleich eliminieren. (Das Gras ist höchstwahrscheinlich wirklich so gelb, Heki Sommerwiese? Oder etwas von Noch?) Ich hab das hier mal probiert (ich hoffe, du verklagst mich nicht wegen einer Urheberrechtsverletzung):

Habe dann noch die automatischen Farbton- und Kontrastkorrektur sowie den Scharfzeichnen-Filter angewendet. Bei einem Diorama wäre vielleicht ein hellblauer/himmelblauer Hintergrund am besten. Und mehr Licht kann auch nicht schaden. Und weniger Komprimierung. ;)
Das Gras ist in der Tat ziemlich gelb. War von Noch, aber welches genau weiss ich nicht mehr.
Um Himmels Willen, verklagen. Ich freu mich sehr, dass Du Dir die Mühe gemacht hast!  :1:
Zusammen mit Rolles Tipps habe ich jetzt was in der Hand um weiter zu probieren.

Vorhin war ich schnell im Laden und habe mir zwei Lampen besorgt.
Das Bild ist kaum bearbeitet, nur minimal aufgehellt und leicht geschärft.



Meinungen....?

Danke!

Grüsse,
Kai

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1087
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #6 am: 14. Januar 2018, 17:22:39 »
Na sieht doch gleich ganz anders aus. Ich würde die Leuchten eventuell etwas anders platzieren, damit du das Objekt der Begierde auch aus Richtung der Kamera etwas heller bekommst und ein weißer Hintergrund ist auch nicht ganz einfach zu fotographieren. Grau ist da schon leichter für deine Kamera.
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #7 am: 14. Januar 2018, 19:58:06 »
Danke Dir, Ice!

Das mit den Leuchten ist naheliegend. Ich sag es ja, ich und etwas in Szene setzen; da treffen so zwei Welten aufeinander.  :rolleyes:

Ich besorge mir morgen noch einen grauen und für die Vignette einen hellblauen Hintergrund. Mal schauen wie es dann wird.

Grüsse,
Kai

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #8 am: 14. Januar 2018, 20:38:24 »
Um den Rasen nicht wie einen unendlichen englischen Rasen in einem Park aussehen zu lassen, könntest Du an einigen kleinen Stellen mit einem angefeuchteten Finger das Gras entfernen oder mit einer Nagelschere kürzen und die Löcher mit "Streugras" (grün gefärbte Sägespäne) und Ponal auffüllen, so entstehen Stellen mit Klee oder anderem "Unkraut". 
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Bonden

  • MB Junior
  • Beiträge: 22
  • Modellbau ist, was man daraus macht.
    • Karton im Wind
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #9 am: 14. Januar 2018, 22:19:02 »
Also dafür, dass du erklärst, mit fotografieren auf Kriegsfuß zu stehen, ist das, was ich hier sehe, hervorragend! Mir gefällt das letzte Foto am besten, man sieht, dass es ein echtes Modell ist - und man sieht nebenbei noch, dass es exzellent gebaut ist.  :P Also zumindest in den Augen von jemanden, der nur historische Segelschiffe baut und daher auch nur bei solchen Modellen den wirklich kritischen Blick hat...  :3:
Im Bau: HMS Mercury von 1779, Shipyard-Modell 1:72

Für die kleine Bastelpause: Karton im Wind Modellbau, Segelschiffe und mehr

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #10 am: 14. Januar 2018, 23:57:15 »
Jürgen, vielen Dank für die Tipps. Das war meine erste Vignette und ich habe versucht mit der Airbrush ein bisschen leben rein zu bringen. Bei der nächsten werde ich Nagelschere und Sägemehl bereit halten.  :P

Bonden, vielen Dank für die netten Worte, das freut mich sehr.  :1:
Wobei ich zugeben muss, es ist ein etwas älteres Modell und es hat ein paar Fehler. Inzwischen würde ich manche Sachen relativ easy korrigieren können, die ich da noch nicht hin bekommen habe.

Grüsse,
Kai

hakkikt

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 782
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #11 am: 15. Januar 2018, 00:21:55 »
Das sieht sehr gut aus auf dem Papier, nichts lenkt vom Modell ab, und das kann es sich auch leisten!

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3812
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #12 am: 15. Januar 2018, 00:31:22 »
Auf mich wirkt das sehr schön !

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 881
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #13 am: 15. Januar 2018, 00:41:07 »
Enormer Qualitätssprung in der kurzen Zeit :klatsch:

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Re: Erste Versuche um meine Werke in Szenen zu bringen - Eure Meinung..?
« Antwort #14 am: 15. Januar 2018, 22:49:14 »
Danke für Eure Zusprüche! Das gibt einem wie mir wirklich Motivation.  :P

Der nächste Versuch wird ein Galleriebeitrag von der Ju 87.

Grüsse,
Kai