Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bismarck und Titanic / Re: USS Wasp (LHD 1) Deckfahrzeuge
« Letzter Beitrag von Darklighter am Heute um 01:33:33 »
Ich war bei deinem Kran erst sehr skeptisch, da er doch ziemlich anders aussah als der von JAG. Aber wie ich inzwischen gesehen habe, ist dieser Typ für die Wasp genau richtig.  :P

Habe gerade noch diese Ätzteilfahrzeuge (inkl. Kran) hier gefunden: http://goods.ruten.com.tw/item/show?21742224753403
Gibt es für $9 bei ebay.com. Das sieht mir sehr stark nach denen von Fivestar aus. (FS700083 und FS700089)
2
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Letzter Beitrag von Jensel1964 am Heute um 00:16:13 »
Hach, was soll man da sagen? Was lange währt wird endlich gut!
Das ist jetzt weniger ein Galeriebeitrag im Sinne von "Ich hab da mal was gebaut und zeig das jetzt".
Du hast der Do 335 hier ein Denkmal gesetzt.
Mit gefällt die ausführliche und detailreiche Beschreibung des Originals. Die Umsetzung ist wie gewohnt wundervoll. Toll und akribisch gebaut. Und die Lackierung ist geradezu atemberaubend. So als ob Du die Farbe drübergehaucht hättest. 8o

Du siehst, ich bin schwerstens beeindruckt!!!!! :1:

Jens  :winken:

Ich hoffe mal, dass es bis zum nächsten Rollout nicht soooo lange dauern wird..... :D
3
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Letzter Beitrag von Graf Spee am Heute um 00:03:37 »
Endlich mal wieder ein Skyfox´scher Rollout.
Wie immer ein wirklich schönes Modell eines interessanten Vorbilds gekonnt umgesetzt. :respekt:
Komplett, so wie es da steht in sich stimmig, vom Bau bis zur Lackierung passt alles. :P

:winken:
4
Hallo,

Im Sommer gehts endlich mal wieder zum fliegen nach Amiland ( :9: ). Der zweite Gedanke war gleich dass es die Chance wäre um endlich an eine Flasche Future zu kommen.

Nur ob die TSA (Transportation Security Administration) ebenso begeistert ist? In einem Thread von 2011 habe ich gelesen, dass es einmal tatsächlich einkassiert wurde, ein anderes Mal war es kein Problem.

Deshalb meine Frage: Hat jemand in letzter Zeit das gemacht?

Danke!

Grüsse,
Kai
5
Cars and Bikes / Re: MFH Lotus 99 T
« Letzter Beitrag von Capri-Schorsch am 19. Januar 2018, 23:18:24 »
Ich vermute mal das Bilder des 98t nicht wirklich helfen?

http://www.gurneyflap.com/lotus98t.html
6
Bauberichte / Re: Zeigt Eure Projekte XI
« Letzter Beitrag von Floppar am 19. Januar 2018, 23:15:13 »
Bei mir ist aktuell Spachtelzeit.

Die Ki-27 im Hintergrund muss leider noch das Heck farbig lackiert bekommen, weil die Decals Müll sind und das wird ne kleine Abklebeorgie....
7
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Letzter Beitrag von Floppar am 19. Januar 2018, 23:07:27 »
Einfach nur genial!!  :1: :P
Hoffe doch, dass man deine Pfeil bald mal in Live und Farbe sieht!

Gruß
Sören
8
Bauberichte / Re: Zeigt Eure Projekte XI
« Letzter Beitrag von JWintjes am 19. Januar 2018, 23:07:15 »
Super, eine Fury, und bildschön ist sie!   :P :P
 
Vielen Dank fürs Zeigen, für die alten Matchbox Silver Wings habe ich eine Menge übrig.

Jorit
9
Eure Werke - Die MB Galerie / Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Letzter Beitrag von Skyfox am 19. Januar 2018, 22:56:20 »
Moin, werte Gemeinde!

Seit nunmehr fast einem Jahr fertig und auch seit dem *Baubericht hier* als Roll-out angekündigt,
freue ich mich, Euch jetzt endlich die Bilder meiner Dornier zeigen zu können.


* GB_Dornier_Do335_B-2_024.jpg (144.74 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)

Zum Vorbild meines Modells hatte ich zu Beginn des Bauberichts schon ein paar Zeilen geschrieben,
diese seien hier noch einmal kurz wiederholt und ergänzt:

Es handelt sich um das Modell eines schweren Zerstörers / schweren zweimotorigen Jagdflugzeuges,
welches in dieser Form gegen Ende des Krieges in verschiedenen Versionen das Prototypen-Stadium erreicht hat.
Ursprünglich von der Firma Dornier als "Schnellbomber" konzipiert, wurde die Do 335 gegen Ende des Krieges für verschiedene Rollen angepasst,
u. a. als Aufklärer und als Nachtjäger.
Um den Anforderungen der Bomberabwehr genüge zu tun und ein Maximum an Feuerkraft in kurzer Zeit an den Feind zu tragen,
sind für den Prototypen des "schweren Zerstörers", der B-Version, die beiden 15mm MG 151/15 durch 20mm MG 151/20 (Kadenz: 630-720 Schuß/min.) ausgetauscht worden.
Zur motorlafettierten Maschinenkanone MK 103 (Kaliber 30mm, Kadenz:380-420 Schuss/min.) der Standardversion kamen zwei weitere Waffen gleicher Bauart hinzu.
Der Einbau in den Flügel hatte zur Folge, das zwei Tanks in den Flügelnasen mit je 370 L Kapazität ausgebaut werden mußten, um Platz für die Waffen und Munitionszuführung
zu schaffen – ein Problem, welches zu lasten der Reichweite/Einsatzdauer ging.
Um die notwendige Tankkapazität zu schaffen gab es die Möglichkeit, den vorhandenen Rumpfschacht für einen Zusatztank zu nutzen, was ich hier am Modell umgesetzt habe.
(ob das Original mit einem solchen Tank ausgerüstet war, war nicht herauszufinden.)
Die Mustermaschine M13 mit der Werknummer 230 013 und der Kennung RP+UP hatte Ihren Erstflug im November 1944 und war mit zwei Daimler Benz DB 603 Triebwerken ausgerüstet
(Vorn DB 603 E, Hinten DB 603 QE), die jeweils 1800 bzw. 2000 PS Leistung erbrachten. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit der B-Variante lag bei 760 Km/h.
Während die 2. B-Mustermaschine (Werknummer  230 014, Kennung RP+UQ) von den Franzosen unversehrt erbeutet werden konnte, wurde die M13 zuvor gesprengt.

Bei Dornier in Oberpfaffenhofen entstanden ca. 47 durch Werknummern belegbare Prototypen, Muster-/Vorserienmaschinen und Rümpfe der unterschiedlichsten Versionen.
Die Dornier Do 335 galt zu ihrer Zeit mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 775 Km/h (A-Version) als das schnellste mit Kolbenmotoren angetriebene Flugzeug.
Die Maschinen verfügten serienmäßig über einen Schleudersitz, sowie weitere Rettungssysteme wie ein absprengbares Seitenleitwerk und absprengbarem Heckpropeller. 

Hier vorweg noch einige Bilder der Mustermaschine "M13", vermutlich im Januar 1945 auf dem Flugplatz Mengen-Hohentengen.
Hier befand sich ab 1940 die Abteilung Musterbau der Friedrichshafener Flugzeugbauer von Dornier und führte die Testflüge durch:







(Quelle: http://www.warbirdphotographs.com/ )

So, genug gesabbelt, hier endlich die Bilder:


* GB_Dornier_Do335_B-2_011.jpg (140.21 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_013.jpg (141.51 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_003.jpg (137.84 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_005.jpg (139.47 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_007.jpg (136.67 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_009.jpg (139.28 KB . 1024x768 - angeschaut 41 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_004.jpg (147.41 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_008.jpg (139.73 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_010.jpg (142.04 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_012.jpg (145.2 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_001.jpg (134.93 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_002.jpg (144.08 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)


* GB_Dornier_Do335_B-2_006.jpg (144.96 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)

...und zum Abschluss noch:


* GB_Dornier_Do335_B-2_014.jpg (142.41 KB . 1024x768 - angeschaut 42 Mal)

Mein Modell ist mit folgenden Zurüstteilen ergänzt:

• Sitzgurte von Eduard
• Auspuffanlagen von Quickboost,
• Conversion-Set für Flügel und Kamera von Paragon-Design
• Läufe der Flächenbewaffnung MK 103 mit der charakteristischen "Sieblochbremse" von Schatton.

Die Decals sind ein buntes Sammelsorium aus Bausatz, aus dem Conversion-Set von CMK und meiner Grabbelkiste.
Lackiert habe ich mit den Acrylfarben der Gunze/Mr. Hobby AQUEOUS HOBBY COLOR Palette und versiegelt mit Enamel-Klarlack von Humbrol.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, jetzt könnt Ihr...
 :V:
Skyfox
10
Modellbausätze vorgestellt.... / Re: Merkava Mk.1, Takom, 1/35
« Letzter Beitrag von Mardermann am 19. Januar 2018, 22:47:02 »
Hallo,
Ich hab auch mal gerade den "Hybrid" liegen. Das mit dem Antirutschbelag interessiert mich nun auch. Selbst bei "prime portal", wo versch. MK´s sind, hat jeder das Zeug, auch der einser. Und mir ist auch aufgefallen. Der alte Tamiya MK 1 und Academy MK 2 sind ca. 1 cm kürzer als Takom. Die haben doch wohl die gleiche Wanne. Den Tamiya habe ich mir auch geliehen. Und den Academy hatte ich heute auf einer Ausstellung in der Hand.  Wer ist da falsch:




Seiten: [1] 2 3 ... 10