Autor Thema: Figuren Boba Fett (ICM, Eigenbau/1:24)  (Gelesen 524 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 639
  • Niederbayern
Figuren Boba Fett (ICM, Eigenbau/1:24)
« am: 24. April 2018, 16:00:50 »
Hallo,

ich will Euch heute meine neuste Figur vorstellen: Boba Fett
 

* mini-IMG_0005.JPG (105.77 KB)


Darstellen soll es die Jagd von Boba Fett nach Rebellanführern nach der Zerstörung des zweiten Todessterns.

Hier könnt Ihr Euch mal durch klicken, um das "Original" zu sehen:


Die Figur enstand aus dieser ICM-Figur:
http://www.icm.com.ua/news/507-swat-team-fighter-100-new-molds.html

Hier habe ich die Arm- und Beinstellung bisschen verändert, die Taschen verändert und an neuen Positionen angebracht. Das Jetpack hab ich selbst nach Fotos gebaut und der Umhang, die Panzerplatten und Schienbeihnschoner bestehen aus Bleichblech. Die Lederriemen entstanden aus Alublech von Verpackungsdeckeln.
Das Gewehr ist eine modifizierte Pistole der Figur.
Der Helm besteht aus dem SWAT-Helm und Miliput. Die Vertiefungen an der Seite habe ich dann mit nem Dremel gefräst.

Bemalt wurde die ganze Figur mit Revellfarben und mit Pigmenten verschmutzt.

Der Sockel ist wie bei allen Figuren von mir 4,5 x 4,5 x 6,0 cm groß.
 

* mini-IMG_0004.JPG (123.1 KB)

Der Aufbau enstand aus Evergreenprofilen und Kupferdraht. Darstellen soll das Ganze ein altes, abgestürztes Raumschiff. Die Stahlteile habe ich dick mit der Revell-Rostfarbe angemalt und dann mit echtem Rost(pulver eingerieben). Die Verwerfungen enstanden mit der Hitze eines Teelichts.

Hoffe die Figur gefällt.

Servus
Simon :winken:

Mike_K

  • MB Routinier
  • Beiträge: 96
Re: Boba Fett (ICM, Eigenbau/1:24)
« Antwort #1 am: 24. April 2018, 20:12:56 »
Coole Idee und tolle Umsetzung. Da muss man auch erst einmal drauf kommen! Genial!  :klatsch:

Wie gestaltete sich den der Aufbau der Grundfigur? War der einfach und musstest Du viele Lücken füllen?

Gruß, Michael

Achso: Möge die Macht mit Dir sein! ;)

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 903
Re: Boba Fett (ICM, Eigenbau/1:24)
« Antwort #2 am: 25. April 2018, 06:05:08 »
Moin Simon,

tolle Idee und klasse umgesetzt, find ich super wie du die Sachen selber modellierst und aus Haushaltswaren baust, mir macht das auch mit am meisten Spaß  :P :P :P

Bei der Bemalung fehlt mir persönlich Tiefe und Licht und Schatten. Z.B. bei den ganzen Taschen, Polstern und Riemen auf der Hose, kann man wunderbar mit abgedunkelter Grundfarbe an den Rändern und aufgehellter Grundfarbe auf Kanten der Taschen und Polster entlang gehen.
Was zumindest noch ein wenig Tiefe reinbringen würde, ist ein Outlining der scharfen Übergänge an der Figur (ein dunkles Wash z.B. an den Kanten von einem Riemen zur Hose usw.).

Die Hände bzw. Handschuhe sehen auf den Bilder noch unbehandelt aus, oder ist das ein helles grau?



Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

passra

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 639
  • Niederbayern
Re: Boba Fett (ICM, Eigenbau/1:24)
« Antwort #3 am: 26. April 2018, 16:32:33 »
Hallo,

freut mich, dass Euch Boba gefällt.

@Mike_K: Der Aufbau der Figur ist grundsätzlich nicht sehr schwer. Bevor man alles zusammenbaut sollte man allerdings trockenpassen, vor allem an den Armen damit diese das Gewehr richtighalten. Spachteln muss man, denke ich, einige Kleinigkeiten, wahrscheinlich hauptsächlich bei den Taschen. Das musste ich aber nicht machen, da ich die Figur bisschen anders zusammengebaut hab. Aber grundsätzlich stellt die Figur einen Modellbauer vor keine unüberwindbaren Hindernisse.

@coporado: Die Hände sind bemalt, ist nur ein sehr helles grau. Licht hab ich gemalt, nur ist des sehr schwach. Meinem Bruder ist es aber aufgefallen, als er die Figur betrachtete. Ein Wash hab ich nicht gemacht, hab mich nicht getraut. Werde es aber mal versuchen.

Danke für Eure Antworten.

Servus
Simon :winken: