Autor Thema:  Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"  (Gelesen 9344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coporado

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 615
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #120 am: 11. Oktober 2017, 06:40:58 »
Jens mir ist sofort Variante 2 als Favorit ins Auge gesprungen, dicht gefolgt von Variante 1.
Aus "modellbauerischer" Sicht wäre sicher Variante 1 am Besten (interessantere, lockerere Darstellung, da nicht gradlinig). Persönlich finde ich, wären hier 2 Ecken mit "verschenktem" Platz (neben dem Wohnhaus und hinter dem Stall. Auch wenn hier noch Beete, Tierpferch oder was auch immer hinkommt, liegt doch das Hauptaugenmerk vor den Häusern (so hatte ich die Dioidee verstanden). Das wird dann wahrscheinlich auch den Betrachter lenken, sodass ggf. die Sachen hinter den Häusern nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Das würdest du mMn bei Variante 2 umgehen.

Letztendlich wie Bughunter schon geschrieben hat - mach es wie es dir gefällt. Ich bin gespannt auf die Fortschritte!
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3416
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #121 am: 11. Oktober 2017, 06:51:10 »
Mein Favorit wäre ebenfalls Variante 1. Wobei ich noch das Gemüsebeet vom Tierbereich abgrenzen würde (Zaun zwischen Haus und Pferch), sonst bleibt am Ende des Tages nicht mehr viel zum Ernten übrig. :D

Wie Du Dich auch entscheidest, das wird ein klasse Dio, Jens. :P :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17362
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #122 am: 11. Oktober 2017, 12:13:33 »
Variante 1, die klassische unnd beste.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2079
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #123 am: 11. Oktober 2017, 12:22:11 »
Mir gefällt auch Variante 2 am besten. Eine schräge Aufstellung sieht zwar besser, weil lockerer aus, nimmt aber auf der Grundplatte zuviel Platz weg. Bei Variante 3 ist mir der Brunnen zu dicht am Haus. (wenn man bedenkt, daß der Brunnen auch für Löschwasser im Falle eines Brandes herhalten muß, ist der Brunnen fast direkt unter der Traufe und brennendes Reet fällt ausgerechnet fast genau am Brunnenrand runter.) 
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2271
  • Hoisdorf - Stormarn - Schleswig-Holstein - Erde
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #124 am: 11. Oktober 2017, 22:25:59 »
Danke, Danke, Danke! Ihr seid echt klasse.  :klatsch: :klatsch:

@Martin, Bughunter, Puchi und Hans: Die Variante 1 ist, wie schon erwähnt, auch meine Lieblingsvariante.

@Coporado: Dein Hinweis mit den verschenkten und versteckten Ecken kann ich gut nachvollziehen. Allerdings liegt für mich darin auch ein Reiz. Meine Idee ist, dass das Augenmerk zunächst auf das Treiben im und um den Krug gelenkt wird. Wenn man sich daran sattgesehen hat, soll es aber noch geug kleine Details entdecken können, die eben zu Anfang noch versteckt sind. Das macht das Diorama nicht so langweilig.

Wichtig ist m.E. auch die Aufstellung des Stalls. Bei Variante 2 ist ein Einblick in den Stall nur sehr schwer möglich, weil der Eingang zum Krug zeigt. Da ist die Aufstellung des Stalls in Variante 1 schon besser.

@Gilmore: Der Hinweis mit dem Brunnen ist gut. Ich werde den Brunnen etwas weiter vom Haus abrücken.

Ich mache mir nochmal Gedanken darüber und präsentiere dann das Endergebnis. :D

Nochmal vielen Dank und bis demnächst,
Jens  :winken:


Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2271
  • Hoisdorf - Stormarn - Schleswig-Holstein - Erde
Re: Diorama "Bargteheide 1348" -Haus 1: Der Krug
« Antwort #125 am: 24. Oktober 2017, 21:42:40 »
Nachdem ich nach der Stellprobe die voraussichtliche Anordnung der Gebäude festgelegt habe, hätte ich eigentlich mit dem Einbau der Gebäude beginnen können. Aber ein wichtiges Teil fehlte noch: Der Brunnen.

Im Museum in Lütjenburg hat man einen Brunnen aus Feldsteinen rekonstruiert. Mir schwebt da aber eher etwas Hölzernes vor. Aber die Art der Wasserentnahme in Lütjenburg gefällt mir. Beidseitig eine Holzstütze und eine Spindel an der ein Seil befestigt war, mit dem die Eimer hochgezogen werden konnten. Ich bin da vom Vorbild etwas abgewichen und habe eine eigene Idee entwickelt. Es spricht ja nichts dagegen, dass es nicht vielleicht doch solche Konstruktionen gegeben haben könnte.

Die Brunnenoberkante sollte gemäß dem Sachsenspiegel mindestens Kniehoch sein. Diese Regel sollte verhindern, dass man z.B. nachts in den Brunnen fallen könnte. Diesen Aufbau habe ich mit Holzbalken rekonstruiert. Um eine Verschmutzung des Brunnenwassers z.B. durch hineinfallende Tiere zu verhindern, waren die Brunnen abgedeckt und mit einer Luke versehen.

Ich denke, dass die folgenden Bilder den Baufortschritt und die einzelnen Schritte gut dokumentieren....und ich mal die Klappe halten kann.





































Und wo ich nun schon am Bauen war, habe ich noch die Türen und Fensterläden gebaut und an das Haus geklebt.





















Und nun kann es endlich an das Diorama gehen…..

Ich danke Euch alle für Eure rege Beteiligung und freue mich darauf, dass sich die Einzelteile nun endlich zu einem Gesamtbild fügen.

Jens  :winken:

Edit hat das doppelte Foto mal entfernt....

P.S.: Ich habe den Titel des Dioramas nochmal endgültig geändert. So sollte es passen.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2017, 12:37:19 von Jensel1964 »

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2079
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #126 am: 25. Oktober 2017, 00:55:51 »
Ganz große Klasse bis jetzt, Jens!
Grüße von Jürgen
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3458
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #127 am: 25. Oktober 2017, 01:03:36 »
Das alte Holz kommt ja richtig realistisch rüber !
Lohnt sich doch mal  bei anderen Bereichen rein zu schnuppern.

darkmoon2010

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1160
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #128 am: 25. Oktober 2017, 06:41:30 »
Richtig gut was Du hier zeigst  :P
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------

--------------------------------
Modellbaustammtisch Nürnberg

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3416
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #129 am: 25. Oktober 2017, 07:02:18 »
Sehr schöne Details und Fortschritte! :klatsch:

Sehe ich das richtig, dass das Haus eine Länge von gerademal 4 bis 5 cm hat? 8o


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3200
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #130 am: 25. Oktober 2017, 09:16:09 »
Also, das ist ja nicht nur modellbauerisch interessant, sondern auch geschichtlich...   :woist: :D
Danke für den kleinen Exkurs. Ich denke, hier werde ich ab sofort öfters mal vorbei schauen (auch wenn ich fachlich aber auch so gar nichts zum Thema beitragen kann...)  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3322
  • Andreas Fuchs
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #131 am: 25. Oktober 2017, 10:31:35 »
Moin!

Ich bin auch immer noch dabei und freue mich über jedes Update hier!  :1:
Das ist für mich wirklich ganz feiner Modellbau, handwerklich erste Sahne – das alte, verwitterte Holz finde ich äußerst gelungen!
Ich kann zwar nichts zum Baubericht beitragen (außer vielleicht meine Bewunderung), aber trotzdem: Danke für die kurzweiligen Erläuterungen.

@Puchi: ich tippe mal auf eine Maßeinteilung in Zoll... :pffft:

 :V:
AnD.Y:
MBSTHH 
To do is to be (Sokrates) / To be is to do (Sartre) / Do be do be do (Sinatra)

Ralf_B

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Realspacenut --Restaurator--
    • Meine Modellbauseite (under construction)
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #132 am: 25. Oktober 2017, 11:55:28 »
Hallo Jens,

was Du hier zauberst, ist der Oberhammer!

 :respekt: :meister: :respekt:

Bin schon sehr auf das Gesamtbild gespannt!

Gruß

Ralf  :winken:
Ich versuche mich zu bessern! :V:
Apollo 13 in 1:48

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2308
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #133 am: 25. Oktober 2017, 13:00:52 »
Servus Jens,
ja, ja ich bin hier schon auch dabei  :D. Wie schon persönlich und per anderer Medien geäußert ganz mächtiges Tennis, was Du zeigst  :klatsch: :meister: und  :9:, sowohl der Bau als auch das herangehen ans Thema.

Beim Brunnen muss ich mich jetzt doch mal äußern. Der Bau ist natürlich 1A, nur mir erscheint er schlicht zu groß. Stell mal eine Figur daneben und schau, ob der 1/72er Mensch in der Lage wäre, vom Rand des Brunnes durch vorbeugen an den Eimer in der Mitte zu kommen. Oder soll er dazu auf die Bretter klettern oder eine Stange mit Haken benutzen, um den Eimer zu sich heran zu ziehen?

Auch sehe ich Probleme, die Drehvorrichtung unfallfrei zu bedienen, die sollte m.E. außen vor den Pfosten.


Quelle: www.turmhuegelburg.de

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2017, 13:12:57 von f1-bauer »

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2079
Re: Diorama "Gasthaus in Bargteheide im Jahre 1348"
« Antwort #134 am: 25. Oktober 2017, 17:01:31 »
Jürgen, genau das hatte ich auch erst gedacht, wenn einem an dem Kreuz die Hand abrutscht, kriegt man damit ordentlich was auf die Arme. Aber andererseits, wenn eine Kurbel oder jenes Kreuz außerhalb des Pfostens wäre, könnten die Leute dort, sofern sie allein sind, nicht gleichzeitig an der Kurbel drehen und den vollen Eimer annehmen. Mal sehen, was die Fachleute unter uns dazu sagen.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.