Autor Thema:  Mikro-Chromleisten  (Gelesen 1849 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18095
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #30 am: 10. Mai 2018, 23:06:17 »
Der Draht klingt interessant. Könnte ich mal bei Conrad gucken.
Was den Maßstab anbelangt, auch ne Idee. Aber da leg ich noch ein bisschen was drauf und kauf mir den Käfer in 1:1  :D
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 153
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #31 am: 10. Mai 2018, 23:09:18 »
Aber da leg ich noch ein bisschen was drauf und kauf mir den Käfer in 1:1  :D

Das wäre dann mit die beste Entscheidung :D

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #32 am: 10. Mai 2018, 23:14:01 »
Der Draht klingt interessant. Könnte ich mal bei Conrad gucken.
Auch eine Idee! Statt meinem Faden oben der ist nicht ganz 0,1mm) einen Draht aufkleben :8:
Weil ich es mit Sekundenkleber auch nicht sauber geschafft hätte, habe ich diesen Folienkleber auf den Foto benutzt.

Du kannst von Albion Alloy auch 0,1mm Neusilber nehmen, das gibt's bei den üblichen Verdächtigen. Oder ich stecke Dir was in einen Umschlag.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Maesi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 116
  • Es geht immer um alles!
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #33 am: 10. Mai 2018, 23:27:03 »
Zudem müsste man vor der Lackierung die vorhandenen Linien vom Modell entfernen, die sind so fein, dass sie nicht bemalbar sind.

Ätzen könnte gehen, mir erscheint aber der Aufwand (noch) zu hoch....

Genau das ist das Problem. Ich dachte für Dich da eher genau in diese Richtung. Die erhabene Zierleiste entfernen und durch ein Ätzteil ersetzten. Problem ist in der Tat das Verkleben auf dem Lack.

Bare Metal Foil ist eventuell doch ein guter Ansatz, aber anders als Du es angedacht hast. Vorschlag: Den Streifen breiter zuschneiden als die Leiste, dann wie im großen Maßstab, mit einer neuen 11er Klinge vorsichtig der Linie beidseitig folgen.

Daher zu guter letzt mein Vorschlag mit dem 10/0er Pinsel. Das erfordert aber schon eine seh ruhige Hand und ein gutes Auge.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18095
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #34 am: 10. Mai 2018, 23:32:29 »
BMF hab ich so versucht, die Winz-Leisten bieten keine Führung. Was den 10/0er Pinsel anbelangt, ein Tipp für dich: 10/0er gibts auch als Schlepper.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 153
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #35 am: 10. Mai 2018, 23:33:35 »
Weil ich es mit Sekundenkleber auch nicht sauber geschafft hätte, habe ich diesen Folienkleber auf den Foto benutzt.

Mit einer Schicht leicht angezogenem Klarlack, und dann den "Drahtfaden" auf Spannung überlegen. Mehr geistige Ergüsse bekomme ich aber nun nimmer zusammen. ;)

Vorher aber alles auf plan schleifen, wenn da schon was erhabenes ist.

Gute Nacht Jungs

Maesi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 116
  • Es geht immer um alles!
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #36 am: 10. Mai 2018, 23:39:51 »
Mit einer Schicht leicht angezogenem Klarlack, und dann den "Drahtfaden" auf Spannung überlegen. Vorher aber alles auf plan schleifen, wenn da schon was erhabenes ist.

Würde einen Versuch lohnen, nur da sind wir wieder beim entfernen der erhabenen Leisten.

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 153
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #37 am: 10. Mai 2018, 23:47:40 »
Ihr haltet mich jetzt bestimmt für Total bescheuert. Ich sitze hier gerade mit nem 1:87 Käfer und nem Herpa Truck und guck auf die Staffel, da kam mir der Gedanke des "aufrubbelns"

Ich habe früher oft Metalle einfach auf die Keilrahmen gezogen. Quasi so aufgerubbelt, gestempelt. Und meine Frau nutzte das mal für die Fingernägel.

http://www.konadstamping.com/video%20tutorial%202%20-%20magic%20chrom.htm

Hans schlägt mich gleich

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4059
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #38 am: 11. Mai 2018, 04:21:11 »
Bare Metal großflächig aufkleben. Fahrzeug in Wagenfarbe lackieren, mit einem Gravurwerkzeug die Chromleisten "rauskratzen"?

 :winken:

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1088
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #39 am: 11. Mai 2018, 11:02:28 »
Weglassen könnte auch eine gute Lösung sein.
Die 0,25 mm Aufkleber noch auf dem Trägermaterial mittig druchritzen.  :meld:

<°JMJ-
<°JMJ-

Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Nordrhein-Westfalen   https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18095
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #40 am: 11. Mai 2018, 11:39:58 »
Das versuche ich, klingt gut!
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18095
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #41 am: 12. Mai 2018, 21:45:26 »
0,2mm Decals halbieren geht, aber das silbrige Material hat in der Breite keinen "Glanz" mehr.

Der Heizdraht ist gut, muss ggf gereckt werden. Ist aber ein bisschen störisch.

0,1 Neusilber von Albion ist ein wirklich gutes Material. (Danke, Bughunter!)

Die ideale Lösung: Alte Leisten abschleifen. Dann neue Position eingravieren (Wichtig!), dann lackieren, dann 0,1mm Neusilber mit Future etc einkleben. Funktioniert.

Für meine schon soweit gebauten Modelle ist das zu spät, ich müsste sie wieder demontieren, was im Einzelfall gar nicht mehr wirklich geht. Aber die Methode hätte ich und ein bisschen was hab ich noch vor....

Also nochmal danke an alle!
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4059
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #42 am: 12. Mai 2018, 22:24:06 »
Zeigst du mal ein Bild von einem gültigen Versuch?

 :winken:

Maesi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 116
  • Es geht immer um alles!
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #43 am: 12. Mai 2018, 23:09:48 »
0,1 Neusilber von Albion ist ein wirklich gutes Material. (Danke, Bughunter!)

Die ideale Lösung: Alte Leisten abschleifen. Dann neue Position eingravieren (Wichtig!), dann lackieren, dann 0,1mm Neusilber mit Future etc einkleben. Funktioniert.
Na das doch schön, lass mal sehen wenn es soweit ist  ;) .

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 153
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Re: Mikro-Chromleisten
« Antwort #44 am: 12. Mai 2018, 23:18:01 »
Freut mich dass Du zu einem gutem Ergebnis gekommen bist.