Autor Thema: Flugzeuge [Update 0606] Stinson SR-9DM Reliant with Edo 39-4000 floats - Dekno Models 1/72  (Gelesen 1784 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2313
  • Mir doch egal!
Flugzeuge Re: [Update 2305] Stinson SR-9DM Reliant with Edo 39-4000 floats - Dekno Models 1/72
« Antwort #15 am: 25. Mai 2018, 00:03:00 »
Wo der Piepmatz draufsteckt, ist das sog. Staurohr, auch Pitotrohr genannt. Es dient der Geschwindigkeitsmessung. Um Eindringen von Schmutz oder Insekten zu verhindern, wird es am Boden verschlossen, normalerweise mit einer Hülle, woran ein dünnes rotes Fähnchen hängt mit der Aufschrift "Remove Before Flight", damit es vor dem Start nicht abzunehmen vergessen wird. Hier war jemand sehr kreativ und hat stattdessen so einen Gummivogel dafür verwendet.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3784
Und ich dachte erst der Vogel wöre nicht schnell genug gewesen als die Stinson angeflogen kam.   :7:

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Dankle für die Infos zum Rohr und das kleine Gimmick was den Thread belebt :D

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Liebes Tagebuch. Heute war ein Tag der großen Fragen in meinem Kopf, ok es haben sich auch Antworten ergeben, aber die Fragen überwogen alles. Nein Moment es war anders, es waren der Engel Links, und der Teufel Rechts.

Engel links: „Warum tust Du Dir das an?“
Teufel rechts: „Schmeiß weg das Dingen, aber halt das wäre eine Schmach vor dem Herrn und den werten Kollegen, die Ihren Spaß an der Qual haben.“ ;)

Engel links: „Warum warst Du so schlau und hast im Cockpit alles in diesem grässlichen Dunkelrot voll gekleistert?“
Teufel rechts: „Auf den Bildern vom Original sah das gut aus, jaja es ist dunkel.“

Engel links: „Das musst Du ändern, mach es heller. Mach es Braun. Nie wieder so dunkel ran gehen.“
Teufel rechts: „Hehe hättest es mal hellgrau gelassen und dann in hellem Braun, das wirst Du nie wieder heller bekommen.“

Engel links: „Heul nicht, mach.“
Teufel rechts: „Mein Gott das Resin ist wie unersättlicher Schwamm, wo geht die ganze Farbe hin? Und nein wenn es trocken ist ist es immer noch dunkel.“

Engel links: „Entschuldige das war eben böse von mir. Langsam wird es ja heller, oder findest Du nicht?“
Teufel rechts: „Nochmal machst Du das nicht.“



Engel links: „Irgendwie ist das ein Mördermaßstab das ist nichts für Deine feinen Wurstfingerchen. Guck mal wie grob die Steuerdinger da sind.“
Teufel rechts: „Höre nicht auf den Engel, ich bin der Gute, der Liebe, der Du weißt schon. Mach das beste daraus und merke es Dir für das nächste Mal.“


Engel links: „Ui guck mal, wenn die beiden Rumpfhälften zusammen sitzen, sieht man gar nichts. (Eh nicht schimpfen ich sagte ja nicht das es zu dunkel ist)“
Teufel rechts: „Wenn Du ganz nah ran gehst siehst Du alles. Guck die krumme Kanzelstrebe da, und da der kleine feine Haarspalt oben und unten. Gib nicht auf, zur Not baust Du ein Absturzdiorama daraus.“



Psst, Herr Makro darf hier nicht vorbei kommen.

Bei den Steuerdingern hatte ich erst überlegt die aus Draht neu zu machen, die sind echt klobig. Aber ich wollte das Ding möglichst OOB bauen. Ich habe dann nur den Propellercontrolhebel in der Mitte aus Draht und einer Kugel aus Kleber nachgebildet. Glücklich bin ich nicht. Aber das gehört wohl dazu. ;)






Aufgeben ist noch nicht. Aber ich habe schon Angst vor der Verspannung. Sacklöcher...

Tages Fazit: Hab noch die Spalten gespachtelt und ich ziehe meinen Hut vor allen und allem.


Gruß Tom

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3837
Nach einer notwendigen Abwesenheit bin ich wieder online, finde das hier und, da mein Nick hier auch schon erwähnt wurde, steige ich hier auch mal ein.
:respekt: vor Deinem Mut!

Ist der Rumpf jetzt vorn rund?
Ich hätte den mal auf eine Zeichnung gelegt, und geschaut, ob nicht ein Teil des fetten Spalts dadurch entstanden ist, daß da Grat an den Rumpfhälften ist. Den hätte ich VORSICHTIG zusammen mit der Innenfarbe vom Resin entfernt, verkleinert den Spalt und verbessert die Haltbarkeit der Verklebung.

Viel Erfolg,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Stinson SR-9DM Reliant with Edo 39-4000 floats - Dekno Models 1/72
« Antwort #20 am: 28. Mai 2018, 21:01:46 »
Guten Abend Bughunter danke für Dein Feedback,

freut mich, dass Du hier reingeschneit bist!
Beide Rumpfhälften lagen quasi Plan auf dem Tisch, der Spalt kam wohl durch einen Verzug. Das Mittelstück hinter dem Cockpit war so übelst hart, mein Gedanke war auch erst den zu entfernen bzw. zu verdünnen, aber da hatte ich ehrlich gesagt ziemlich Angst vor.

Mittlerweile ist das Teil seit Samstag verklebt, verspachtelt und geschliffen. Und das ist so massiv wie ein Stein.
Auf den Bildern hier im Thread, sehen im Makro viel heftiger aus, so wurde mir zumindest auf dem Stammtisch berichtet :D





Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hab ja keinen Plan von Fliegern: Ja, der Rumpf vorne rund. Zumindest wenn Du die Spitze meinst wo der Motor und die haube drauf kommt. Was mich wundert, da kommt laut Plan noch so ein drittes Stück, also eine Art Deckel vor dem Motor und dann der Motor und die Haube drüber.

Der weitere Plan sieht für mich nun wie folgt aus:


  • Alle Kanzelstreben rausnehmen. Die Überlegung war, die mit Plaste dann selbst einzubauen. Ein anderer Tipp auf dem Stammtisch war, die Mitteltrebe über die Haube zu imitieren und zu lacken.
  • Dann das Amaturenbrett, (da ist ein heftiger Spalt geblieben), mit dem Rumpf am Fenster nochmal zu verspachteln, zu schleifen und einzufärben.
  • Die Klarsichtkanzel gieße ich mit Glaskeramik aus, um vor dem zerschnibbeln noch einen Reserveabdruck in der Hinterhand zu haben.

Gruß Tom

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
So habe trotz warem Wetters mal etwas weiter gemacht. Ja ich bin noch am Ball, auch wenn ich mir mehr Input erhofft habe so als Fliegergreenhorn.

Wie angekündigt habe ich die Kanzelstreben rausgetrennt. Erst die beiden Mittelteile. Dann hatte ich mich wie dem Tipp auf dem Stammtisch dazu entschieden da gar nicht groß neu zu kleben sondern die Streben auf dem Klarsichtteil abzukleben und zu lackieren. Damit das einheitlich ist habe ich dann auch die beiden äußeren Kanzelstreben heraus genommen.

Anschließend habe ich den großen Spalt des Amaturenbretts zurHaube hin verspachtelt, ebenso den Aufriss oben am Dachteil. Dann verschliffen und in Tamiya XF-1 geschwärzt.



Wie erwähnt hatte ich vor, mir vorab das Kanzelglas auszugießen, damit ich zur Not noch einen Abdruck in Reserve habe. Wie gesagt ich habe sowas noch nie gemacht und hatte Angst mir das Exemplar zu zerschneiden.

Also habe ich Gießkeramikpulver im Verhältnis 1:3 sprich 5ml Wasser und 15gr Pulver angerührt und munter in die unbehandelte Kanzel gekippt. Dann noch ein Holzstückchen rein um einen Griff zu haben. Das Zeugs lässt sich Blasenfrei gießen und ist nach 30 bis 40 Minuten fest. Nach besagten 40 Minuten habe ich das Kanzelglas einfach abgezogen.



Tja, dann habe ich die Orginalkanzel geschnitten, schön vorsichtig. Verschnitt habe ich nicht, aber beim anpassen habe ich festgestellt das Ding ist dick wie Uhrenglas und es ist so wie soll  ich schreiben porig wie Käse. Jetzt bin ich froh den Abdruck zu haben.



Auf dem Stammtisch gabe es unterschiedliche Meinungen ob das klares Resin ist. Es muss klares Resin sein. Die Seitenfenster sind auf so'nem Balken und die fangen an stark zu vergilben. Wir sind ein Nichtraucherhaushalt aber es sieht echt aus als wenn es 50 Jahre bei meinem Vater in der Bude lag, er war ein starker Raucher. Hm.

Tja jetzt habe ich Fragen.
Wie ziehe ich mir das neue Klarsichtteil nun am besten?
Womit erhitze ich das?
Halte ich das vor den Abdruck und haue da mit einem Heißluftfön vor?
Und meint Ihr das ich das Klarsichtteil mit Tesa Vielzweckkleber aufgeklebt bekomme?

Achja die Motorhaube mit Motoreinheit ist so übel eng ich glaube des passt auch ned. Ich bekomme den Motor da nichtmal rein, bzw. nur mit Mühen raus.  :7:

Gruß Tom.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2313
  • Mir doch egal!
Mit dem Tiefziehen habe ich auch nicht viel Erfahrung, vlt. kann Dir ein anderer MBler da besser helfen. Aber einen Tip habe ich noch, wichtig, bevor Du die Windschutzscheibe einklebst: Vergewissere Dich anhand von Fotos vom Original, ob die seitlichen Streben der Windschutzscheibe selbige teilen oder ob sie, was bei Flugzeugen dieser Bauart oft vorkommt, hinter der Scheibe, quasi schon im Inneren der Kabine, verlaufen. Nicht, daß Du Dich später ärgerst, weil Du es nicht rechtzeitig bemerkt hast.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18236
Nimme Sperrholz, schneide da den Umriss deiner Kanzel plus eine kleine Zugabe rein. Nicht zuviel Zugabe. Klarsichtmaterial drauf festpinnen oder -klammern. Mit dem Heissluftfön erhitzen, Stempel durch - fertig. Von 5 Versuchen klappen 2.

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2158
...wer keinen Heissluftfön sein Eigen nennt, kann sich auch mit einem Toaster behelfen. :D

 :winken:
Sparky



"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Danke Jungs ich halte Euch auf dem laufenden sofern gewünscht  :D

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Aber sicher doch. ;)
Im Moment gab es nur zum Beispiel für mich nicht viel, bei dem ich etwas beitragen konnte. Oder ich war halt zu langsam...

Sieht soweit echt gut aus die Arbeit. :P

Gruß
Christian

mm

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 171
  • Keine Frage ist mir zu blöd ...
Danke Dir ;)

Ich habe mir gestern Berichte zu anderen Deknomodellen angeschaut, weil Denkno noch eine tolle Rennmaschine im Portfolio hat auf die ich scharf bin. Und zwar auf "The GOON". Und ich glaube fast das wäre einfacher gewesen. Naja auf jedenfall weisen alle Berichte darauf hin das die Decals Megabrüchig und empfindlich sind. Das hat meine Motivation natürlich gestern noch gesteigert. Ich kenne mich, sobald kleine Probleme auftauchen, lege ich die Kits meist erstmal zur Seite um mich vorher zu sammeln :D

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3538
  • Peter Justus
...das die Decals Megabrüchig und empfindlich sind...

Na ja, ´ne Lage Klarlack oder Mr. Metal Primer von Gunze sollte das Problem der Brüchigkeit doch lösen...

Aber interessanter Baubericht hier, ich schau mal noch ´n bißchen zu... :D

Peter  :winken:

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6348
  • Marc Schimmler
Zum Tiefzehen nehme ich Vivac von Bayer 0.5mm
 Erhitzt habe ich schon mit Ofen und Heizluftfön ...



Schau mal hier als kleine Inspiration. Es gibt noch zwei drei weitere Threads darüber. Einfach mal die Boardsuche bemühen oder bei google mit dem Zusatz site:modellboard.net suchen ...