Autor Thema:  3D Druck - CAD - Regenreifen  (Gelesen 48974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #360 am: 24. Oktober 2017, 20:50:29 »
Ok  ;)
Vettel war früher mal sympathisch........................

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #361 am: 16. November 2017, 20:34:47 »
Die Testreifen für den P34 in 1/12 der T-Kompanie sind heute eingetroffen.

Der Hinterreifen passt sehr gut. Den Vorderreifen habe ich nochmal ein wenig angepasst und wieder hochgeladen bei Shapeways.

Als nächstes dann mal ordentlich reinigen die Dinger und dann wird lackiert. Bin selbst sehr gespannt, wie die feinen Profile nach dem Lackieren wirken oder ob kein positiver Effekt übrig bleibt.

 :winken:
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #362 am: 17. November 2017, 08:37:24 »
Sehen sehr gut aus.  :P
Und die werden dann wieder in Gummi gegossen?

<°JMJ-

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3915
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #363 am: 17. November 2017, 15:18:54 »
Das hab ich versucht, bin aber kläglich gescheitert. Ich habs einfach nicht hinbekommen eine Form zu entwickeln, die sich freiwillig wieder aus dem Inneren des Reifens begeben hat, ohne zu zerreißen. Das hat bei den 20ern auch nicht auf Anhieb geklappt, aber da ging das Silikon nicht so ins Geld wie bei den großen Reifen. 4 Versuche, und Sili für 20€ war übern Jordan.

Ich hatte auch schon mal den feisten Gedanken aufblitzen, ob man anstelle des Reifens nicht eher die Gußform drucken lassen sollte. Aber wie viele Abgüße man dann machen kann, ob sich das rechnet? Man müsste die Form ja auch fest verschließen können und die recht zähe Gußmasse mit Druck einspritzen.

 :winken:




mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #364 am: 18. November 2017, 11:17:42 »
Eventuell eine mehrteilige Form, wird bei normalen Autoreifen ja auch so gemacht. Ich habe auch schon überlegt, ob man das gedruckte Zeugs nicht einfach mit Plasti Dip besprühen kann. Mit den harten Reifen kann ich mich einfach nicht anfreunden, auch wenn das wahrscheinlich nur ein psychologisches Problem ist.

<°JMJ-

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #365 am: 18. November 2017, 11:30:22 »
Hab' ich mir auch schon überlegt, die mehrteilige Form.

Hatte bisher allerdings noch keine Zeit mit meinem 3D-Programm zu pröbeln, ob ich quasi direkt das Negativ aus dem Reifen erstellen könnte und dies dann entsprechend in mehrere Teile aufzuteilen.
Alternativ, wenn das jemand mit seinem Programm kann, dann kann ich testhalber gerne mal eine Datei zur Verfügung stellen.

 :winken:
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #366 am: 18. November 2017, 11:41:58 »
Das könnte man auf unterschiedliche Weise realisieren. Entweder mittels boolesche Operation, hier wird das Volumen des Reifens vom Volumen einer gewünschten Form abgezogen. Alternativ könnte man die Außenflächen des Reifens als Innenfläche der Form verwenden.

<°JMJ-

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #367 am: 18. November 2017, 11:49:47 »
Jep, die boolesche Subtraktion wäre wohl mein erster Versuch gewesen. Alles andere wäre dann weiter zu testen/probieren.

Spontan sehe ich z.B. noch ein Problem darin, die Negativform auf einfache weise aufzuteilen. Für die Subtraktion im ersten Schritt muss es ganz sicher eine komplette Form sein, da bin ich mir sicher.

Aber wie gesagt, muss das in einer ruhigen Minute mal angehen...
Vettel war früher mal sympathisch........................

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #368 am: 19. November 2017, 06:48:58 »
Moinmoin

So in etwa könnte das innen aussehen.

Sind sechs Formteile für die Aussenseite in Ordnung, zu viel oder zu wenig? Man müsste die natürlich immer wieder verschleiss- und versatzfrei zusammensetzen können...
In der Mitte würde dann eine Elle montiert, ganz einfach zylindrisch, ohne grosse Formgebung für das Reifeninnere!?

Dann noch die Frage, wie gegossen wird. Also, wo soll die Mischung beigefügt werden? Braucht's kleine Öffnungen zum entlüften? Wird im "Stand" oder unter Rotation gegossen oder diese zumindest nach dem Beifügen der Reifenmischung eingesetzt um eine gleichmässige Verteilung im Profil zu sorgen? ...das sind noch so ein paar Fragen die ich mir momentan stelle.

Nein, das geht meinerseits jetzt nicht in diesem Tempo weiter  :rolleyes:

Einen schönen Sonntag allerseits
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #369 am: 19. November 2017, 14:04:52 »
Genau so.  :P

Für diese Reifenform würde sich eine Form aus sieben Einzelteilen anbieten. Eine Bodenplatte und eine Deckplatte für die Reifenflanken. Zudem vier Segmente für das Profil und ein Kern, der den Platz der Felge einnimmt.

<°JMJ-

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #370 am: 19. November 2017, 14:25:01 »
Und das in Fud - unbezahlbar mit dem neuen Preismodell...
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #371 am: 19. November 2017, 19:31:20 »
Ooooukey, dann mal der Reihe nach:

- also zwei Flankenteile und min. vier Profilteile (sechs wären mir irgendwie lieber). Ob das "Felgenteil" in den Flankenteilen integriert oder separat ist scheint mir zweitrangig.
- die Form (Hinterreifen Tyrell P34 in 1/12, Stand heute morgen) ist bei Shapeways gemäss Autocheck in folgenden Materialien druckbar:
    - Elasto Plastik
    - Metallic Platik
    - FUD
    - Porzelan
    - HP Nylon Plastik
   Preise: ...das teuerste ca. 265€. Da gilt allerdings zu beachten, dass für zwei Hinterreifen in FUD zusammen auch > 70€ zu berappen sind.
   Aber erstmal eine (hoffentlich brauchbare) Negativform erstellen.
- unten sind Bilder von einem fertigen Vorderreifen (...P34). War zu faul zum passend mischen und habe deswegen "nur" bemalt anstatt gebrusht (Tamiya Rubber Black).
   Klarlack ebenfalls "nur" aus der Dose. Decals von Indycals (nicht die Originale für den P34)

Soweit erstmal von meiner Seite
 :winken:
Vettel war früher mal sympathisch........................

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #372 am: 19. November 2017, 21:03:51 »
und noch die jetzt 8teilige Form. Bolzen etc. für den passgenauen Zusammenbau müssen noch gemacht werden. Die Welle für die Mitte sowie Entlüftungslöcher ebenfalls.

Gute Nacht und einen guten Start in die neue Woche!

 :winken:
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #373 am: 19. November 2017, 23:58:57 »
Wenn die Reifen in Elasto Plastik druckbar sind, dann braucht man doch keine Form. Das Material ist flexibel wie Gummi und muss "nur" schwarz lackiert werden.
Als Formmaterial kommt nur FUD in Frage wg. der glatten Oberfläche und Festigkeit.
Die anderen Materialien sind gesintertes Pulver, die Oberfläche ist uneben und rauh wie Sanstein - schleifen bringt da nicht viel.
Auch ist die Festigkeit nicht so gut wie bei FUD.

Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: 3D Druck - CAD - Regenreifen
« Antwort #374 am: 20. November 2017, 17:11:56 »
Das kann ich noch nicht beurteilen, habe nicht noch nicht durch alle Materialien geles...geraten.
Aber Porzellan wird rauh?

Schleifen einer Negativform eines Reifens ist keine Option? Wie kommst Du denn auf sowas?  :3:

In NylonPlastik krieg' ich demnächst Teile, dann kann ich das auch mal selbst beurteilen.

Ich habe mal einen Reifen (Slick) probehalber in Elasto Plastik drucken lassen - das ist definitiv unbefriedigender als ein lackierter FUD!!

 :winken:
Vettel war früher mal sympathisch........................