Autor Thema:  Das kleine MB-Lexikon  (Gelesen 24869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

juatafu

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« am: 08. August 2003, 21:19:13 »
Na dann versuch ich das auch mal!
Krabbelkiste=
Nennt sich der Behälter (können auch mehrere sein) in denn die ungebrauchten Teile eines Bausatzes kommen (oder ganze Bausätze wenn sich nix taugen)
Gibt es nicht zu kaufen, muß man sich selber anlegen, wird mit der zeit immer Größer, und ist von Modellbauer zu Modellbauer verschieden!
War das gut so?
Rolli

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #1 am: 08. August 2003, 22:00:09 »
dann mal ich *ggg*

Unsichtbares Nähgarn : dünner, transparenter Nylonfaden, sehr gut geeignet für Tragflächenverspannungen an flugzeugen und zum darstellen von Antennendraht.
(200 meter pro Rolle = ca. 2,40 Euro im Laden)

;)

oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #2 am: 08. August 2003, 22:54:40 »
DECAL :  Wasserschiebebildchen, wird in Wasser gelegt, bis sich die trägerschicht vom Bild löst. Bild vorsichtig auf dem Modell platzieren und in Position rücken, mit einem weichen Papiertaschentuch festdrücken.  

Weichmacher:  Mr. Mark Softer oder einen schuss essig ins Wasser:
Macht das decal weich, so dass es sich besser in vertiefungen und gravuren legen kann.

Rotmarderpinsel:  Feinste Pinselqualität, behält bei guter pflege lange eine schöne spitze.
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Rubber

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #3 am: 09. August 2003, 00:08:42 »
Supern  = Das verfeinern oder verbessern von Modellen
Altern(Weathering)   = Anbringen von Verwitterungs und Betriebspuren

Gruß Rubber  

juatafu

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #4 am: 09. August 2003, 00:21:38 »
Drybrusch  = Trockenmalen =
Wenig Farbe auf den Pinsel aufnehmen diese noch so lange am Dosenrand absteifen bis nur noch so eben Farbe am Pinsel ist, dann ohne Druck Streichen!
Ergebnis: feine Gravuren können so farblich abgesetzt werden!
Rolli

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #5 am: 09. August 2003, 00:40:30 »
@ Juatafu: ich würde, wenn ich darf das drybrushing gerne ergänzen :)

ich tupfe den pinsel (meistens einen schmalen flachpinsel) ein wenig in die farbe und streiche den dann solange auf einem weissen papier bis fast gar nix mehr vom pinsel kommt... und dann auf den erhabenen stellen (die vorher mit einer dunkleren, glänzenden oder seidenmatten farbe lackiert worden sind) hin und her, ohne druck, nur lange genug mit dem pinsel hin und her wedeln...

meine bevorzugten farben dabei sind für die grundierung Schwarz seidenmatt und fürs drybrushing Silber 90 (weil da die pigmente feiner sind als bei den anderen silberfarben)

grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

juatafu

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #6 am: 09. August 2003, 00:53:10 »
@oZZy
aber sicher, mach nur! Nur so kann ich noch was lernen!
Rolli


oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #7 am: 09. August 2003, 01:45:01 »
okay!

Airbrush  - (aus dem amerikanischen : Luftpinsel) Gerät, das mittels luftstrom farbe auf dem Untergrund aufbringt.

oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Rubber

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #8 am: 09. August 2003, 09:26:53 »
Scratch (Scratchbuild)  = Eigenbauten bei denen der Modellbauer die Teile selbst herstellt .

@Boardgrufti
Habe gesehen das du Altern und Supern zusammengefasst hast....hmm weiß nicht, stell dir vor es baut jemand einen neuen Ferrari und er supert ihn ,würde heißen er altern ihn  8o
Gruß Rubber  :D

Max

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #9 am: 09. August 2003, 12:42:04 »
Dürfte ich einen kleinen Vorschlag machen, Bordgrufti?

Könntest Du die Begriffe fett schreiben, damit sie sich besser vom anderen Text abheben?
Und bei englischen Begriff den Hinweis auch 'eng.' hinter dem Begriff schreiben?

Max

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #10 am: 09. August 2003, 13:00:18 »
Na in deisem Fall sei Dir gesagt: Die Sache lohnt sich denk' ci h in jedem Fall ...  :P  :P  :P

mke124

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 571
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #11 am: 09. August 2003, 14:21:04 »
Hallo Boardgrufti!

Im board ist html erlaubt. Versuche es mal damit. Ich habe mal probehalber eine Erklärung von Dir hineingefügt. Die Systematik schicke ich Dir per pn.











BegriffErklärung
Maskierflüssigkeitdient ebenfalls zum abdecken wie Maskierband, wird aber hauptsächlich verwendet bei Rundungen und ähnlichen Sachen die schlecht abzukleben sind. Nach der Verwendung lässt sich die getrocknete Flüssigkeit rückstandslos entfernen.

Churchill: No sports
Ich: No camouflage

raven_bd

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #12 am: 12. August 2003, 16:21:47 »
Versuchen wirs doch auch mal:

Spachtelmasse:  Masse zum füllen von grösseren Lücken oder spalten am Modell


Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17963
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #13 am: 12. August 2003, 16:43:54 »
PE  = engl. Abkürzung für Photoetched  = Foto Ätzteile

Sekundenkleber, wird benötigt um kleine Teil schnellst möglich am Modell zu befestigen, auch unter Superkleber oder english Superglue

pre shading  = vor schattieren. Vor dem eigentlichen lackieren werden die Gravuren mit dunkler, meist schwazer Farber lackiert. beim späteren spühen mit der Tarnfarbe werde diese Bereiche dann nur leicht übergenebelt, so daß die dunkle Farbe noch durchschimmert. Der umgekehrte Weg ist das nachschattieren oder auch post-shading. Hierbei wird auf die Gravuren über der Tarnung die Tarnfarbe nochmal in abgedunkelter Form aufgebracht

Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Axel1954

  • Gast
Das kleine MB-Lexikon
« Antwort #14 am: 13. August 2003, 12:09:32 »
Sheet - Polystyrolplatten, werden benötigt zu selbstanfertigen von Bauteilen u.s.w. Gibt es in verschiedenen Dicken und Abmessungen, auch als Streifen förmig), mit glatter und auch mit strukturierte Oberfläche, Farbe weiß und klar.

Polystyrolprofile  - wie Sheet, in verschiedenen Formen L/U/T/H/halbrund/Rund/Rohr/Vierkantrohr/Vierkant/Rechteck/Viertelstab, Farbe weiß.

Evergreen  - Marken- oder Sammelbegiff für Sheet und Polystyrolprofile