Autor Thema:  Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung  (Gelesen 7484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17299
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #30 am: 24. März 2014, 20:18:28 »
Zitat
Bezugsquellen kann man googeln.

Aber Google weiss dann, dass ich was giessen will  :1:



Weshalb muss Google das wissen, wenn du nach den Harzen googelst?
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4705
  • Triplexer
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #31 am: 24. März 2014, 20:23:54 »
Und wenn du den zweiten Beitrag noch mal liest?  :D

OK Hans, probiere ich morgen mal aus. Aceton ist für mich sogar noch günstig zu beschaffen, wäre optimal.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2264
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #32 am: 27. Januar 2015, 13:14:24 »
Hallo zusammen,
ich grab hier mal aus, weil ich jetzt auch mal erste Gehversuche in Sachen abgiessen machen möchte. Mich beschäftigt folgende Frage: wie ermittelt ihr die Menge an Harz, die anzumischen ist? Geht Ihr da nach dem Gewicht des Teils, das abgeformt werden soll oder nach dessen Volumen? Wenn Gewicht - Plystyrol ist glaube ich leichter (also weniger dicht) als das Harz - wieviel Zuschlag auf das Gewicht des Originals?

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 27. Januar 2015, 13:17:34 von f1-bauer »

FREDO

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #33 am: 27. Januar 2015, 14:31:36 »
Volumen ist schon mal ein richtiger Ansatz; man kann die Form "auslitern"...

Ich bin bisher immer nach der Try-error-Methode vorgegangen und habe nach Gefühl angemischt. Zum einen ist die Formfüllung mit dem Volumen sowieso immer spezifisch, andererseits ist nicht alles Harzgemisch aus dem Becher gleich verwendbar: Es bleibt immer von Boden und Rändern ein Rest, der weniger gut homogenisiert ist und deshalb im Becher verbleiben sollte.
Außerdem kann man sich gerade bei kleinen Teilen enorm vertun; die optimale Anrührmenge ist zu klein für gutes Vermischen.
Daher habe ich immer mehr angerührt und versucht, auch noch andere kleinere Formen mit zu füllen. Außerdem ist bei Fehlern in kleinen Teilen der Verlust nicht so groß, wenn man es doch noch wegwerfen muß. 
06120-4  Beste Grüsse ;)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17299
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #34 am: 27. Januar 2015, 16:37:38 »
Archimedes?  :D
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2264
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #35 am: 28. Januar 2015, 12:25:13 »
Ok, ich setz mich dann mit dem Fahrwerksteil ind die Badewanne - meine Verdrängung kenne ich  X(

Sonst noch Tips aus der Erfahrung?

Gruß
Jürgen  :winken:

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4705
  • Triplexer
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #36 am: 28. Januar 2015, 14:52:43 »
Form leer auf die Waage, Form gefüllt auf die Waage, die Differenz ist dein Harz! Ich weiß aufs Gramm genau wie viel mein HarbourTug brauch :D. Genau 20gr

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 545
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #37 am: 28. Januar 2015, 16:02:23 »
Moin,

aber bei was genau hilft diese Angabe ? Damit ich nach dem Wiegen weiß, wie viel Harz ich verwendet habe ?

Wichtiger sind aus meiner Sicht die vorherigen Hinweise zum Mischen der beiden Komponenten. Selbst wenn ich das Volumen meines Gegenstandes sehr genau ermitteln kann, ist dieses evtl. so klein, dass sich die benötigte Menge Gießharz nicht vernünftig verarbeiten lässt. In diesem Fall verwende ich auch meistens ein Menge, die ich vernünftig mischen kann. Noch problematischer wird es nun, wenn die Harzkomponenten nicht nach Volumen-, sondern nach Gewichtsanteilen gemischt werden müssen.

Hier musst Du zunächst herausfinden, welche der beiden Flüssigkeiten die schwerere ist, damit Du nicht versehentlich einen Gewichtsanteil der schweren Flüssigkeit (weil Du z.B. zuerst 2ml davon genommen hast) mit der leichteren Flüssigkeiten auffüllen musst, um das benötigte Verhältnis einzuhalten. Ich habe es mir dazu angewöhnt, beide Flüssigkeiten in je eine Einmalspritze zu ziehen (verschlossen mit einem Stopfen), die benötigte Menge dann daraus auf einer Miniwaage in einem Schnappspinchen aus Plastik abzuwiegen und auch gleich darin umzurühren.

Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17952
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #38 am: 28. Januar 2015, 16:45:30 »
Ich verwende 50/50 Resin Härter und mische Pi x Daumen.
Was zuviel ist wird noch in andere Formen gekippt. Ich habe immer irgendwas was ich zusätzlich abgießen kann, sei es ein Set Räder oder Benzinfässer und ähnliches.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2264
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #39 am: 28. Januar 2015, 17:26:38 »
Danke Wolf, ich habe aber momentan nichts weiteres, wofür ich den Überschuss verwenden könnte. Ich bin gerade dabei, die erste Form zum Üben herzugestellen. Weil ich als Anfänger auf dem Gebiet materialseitig nichts riskieren wollte, habe ich mir Silikon und Gießharz von RaiRo besorgt - ist zwar teuer aber wohl bewährt. Mit Material experimentieren kann ich später noch.

Als erstes Objekt habe ich mal was einfaches gewählt, den Kopf mit Helm drum rum von einer 1/12 Fahrerfigur. Der steckt gerade zur Hälfte (bis zum Gußgrat) in Knete (schwefelfrei) und die Silikonschicht darüber trocknet. Teil zwei der Form muss ich noch herstellen.

Weil ich eben kein weiteres Objekt zum gießen habe, will ich für den Jungfernguß so wenig wie möglich Überschuss an Gießharz anrühren. Andererseits muss ich das Gießharz (nachdem die Flaschen der Komponenten mal geöffnet sind), bald verbrauchen. D.h. ich möchte auch grob abschätzen, was ich mit dem vorhandenen Material noch alles abgießen kann, also wovon ich weitere Formen herstelle. Den Helm brauche ich öfters, andere Dinge, z. B. zwei Fahrwerksbeine,  momentan nur ein Mal.

Also konkret: das Teil wiegt 3,5 Gramm und hat ein Volumen von rd. 4,2 ccm (ich habe den Helm/Kopf der Einfachheit halber als Kugel betrachtet, ist also eher großzügig gerechnet). Einen archimedischen Versuchsaufbau zur Volumenbestimmung unregelmäßiger Körper wollte ich mir ersparen. Die Komponenten des Harz werden 1:1 gemischt. Wieveil Harz würdet ihr anmischen, unter Berücksichtigung des Gießkanals, des Entlüftungskanals, einer sauberen Mischbarkeit etc.?

Gruß
Jürgen  :winken:


Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17952
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #40 am: 28. Januar 2015, 18:37:14 »
Vor dem gleichen Problem stand ich halt auch mal und habe mir gedacht, was ich noch brauchen könnte. Eigentlich wollte ich damals auch erst nur einmal einen Motor abgießen. Ich habe eben dann einfach noch die zusätzlichen Abgüsse von Reifen und Benzinfässern gemacht. Irgendwas kann man immer zusätzlich brauchen.

Und an sonsten ist es Centkram den man wegwirft. Selbst wenn man paar Gramm übrig hat. Es ist ja auch nicht gesagt, daß der erste Guß auch direkt funktioniert.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 18:39:57 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17299
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #41 am: 28. Januar 2015, 19:17:28 »
8,34 cm³ bei einer Temperatur von 21°C. Bitte exakt einhalten. Bei anderen Temperaturen bitte entsprechend die Menge variieren. Und die Temperatur der Form messen, vorher!
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

FREDO

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #42 am: 28. Januar 2015, 19:50:11 »
Nach Gewicht mischen ist kein Hexenwerk: Becher auf eine elektronische Briefwaage, Taraausgleich drücken, Harz einfüllen, Taraausgleich, Härter zufüllen, mischen...
Beim Volumen ist es etwas schwerer... aber auch machbar mit Kennzeichnung am Mischbecher...

Annähernd 1000x in der Praxis bewährt, selbst wenn Kunden auf der Matte standen; die konnten dann noch was dabei lernen...
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 19:53:30 von FREDO »
06120-4  Beste Grüsse ;)

StiftRoyal

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4705
  • Triplexer
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #43 am: 28. Januar 2015, 20:13:39 »
Ach so das meinst du!


Such mal nach Diamanten Waagen! Die kosten nicht viel und zeigen aufs Mikrogramm genau an. Anders könnte ich mein Zeugs gar nicht produzieren ohne Schwund zu haben.

50:50 passt bei meinem PU auch auf den Mikrogramm genau von der Mischung her. Wie schon erwähnt, bei mir geht es um 20 Gramm das ich brauche um die Formen des Schleppers zu füllen. 10Gr.PU 10Gr.Härter sind mit der Diamantenwaage kein Problem und ich hatte auch nie Probleme mit dem aushärten.

Update 30.12.2013 A6 Intruder + A6m5 Zero "Wonsan" + U-VIIC...

coporado

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 593
Re: Resin, Epoxy? Abgießen allgemein - Probleme und Hilfestellung
« Antwort #44 am: 13. Oktober 2017, 10:23:58 »
Wecke den Fred mal aus dem Schlaf auf.

Möchte gerne ein paar Resinköpfe für den Eigengebrauch abgiessen. Hatte das schon mit einteiliger Form versucht, allerdings ohne Erfolg. Durch die Hinterschneidung am Übergang vom Hals zum Kopf war es nicht möglich das Versuchsobjekt aus der Form zu entfernen, ohne diese zu zerstören  ;( Bin mir auch unsicher ob ein Silikon mit geringerer Shorehärte dieses Problem lösen würde.

Nun meine Frage: Ist ein Abguss von einem Kopf nur mit zweiteiliger Form möglich? Würde gerne eine einteilige Form verwenden um möglichst keinen Grat an dem Kopf zu haben.

Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!