Autor Thema:   Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16  (Gelesen 1815 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3261
Aero Daimler Motor

Heute möchte ich Euch einen tollen Bausatz vorstellen, der mir den Gewinn des Bierdeckel-Contests 2014 ermöglichte. Daher war es mir bis gestern nicht möglich, die Vorstellung zu veröffentlichen, was ich nun natürlich gern nachhole.

Modell:  Aero Daimler Motor 120PS
Hersteller:  Wiener Modellbau Manufaktur
Maßstab:   1:16
Art. Nr. :   WMM 16001
Erscheinungsjahr: 2013
Preis ca. : 156€

Link : http://www.wmm.at




Beschreibung:  

Dieser Resinbausatz ist mir auf der Messe in Oberschleißheim zu einem Einführungspreis in die Hände gefallen. Der Bausatz war so neu, daß es noch nicht komplett war und das Handbuch auch noch nicht existierte, aber später nachgesendet werden sollte. Rechtzeitig zum Start des Contests war es dann aber komplett und ich konnte mich vom guten Support des Herstellers überzeugen.

Die Vorstellung beginnt mit Baugruppe A, wie alle anderen in separaten Tütchen verpackt:


Das größte Teil ist das Motorgehäuse.


Es wird eindeutig ein Sechszylinder!


Zwischen 6 Zylinder gehören 5 Muffen:



Baugruppe B

Ein Getriebe für die Nockenwelle


Verteilergetriebe


Grundplatte für dei Zündmagnete:


Zwei Bosch-Zündmahgnete


Ölpumpe ...


samt Halter und ...


Welle:


In "C" liegen Abgasrohre in 3 Varianten bei, lang leicht gebogen oben, mittel gerade und kurz gebogen


D beginnt mit einem Kühlwasserrohr


Kühlwasserpumpe


... und einem Rohr von Pumpe an die Zylinder:


Verschiedene Mini-Muffen werden auch noch für die Vergaservorwärmung benötigt:


Beutel E beinhaltet die Vergaserkrümmer,


zwei Vergaser,


und deren Ansaugkrümmer:


F versorgt den Motor mit den Kurbelgehäuseentlüftungsrohren


und vielen Kleinteilen für die Schmierung


H bringt 12 Zündkerzen,


einem Verteilerrohr für die Zündkabel


sechs Ventilhebeln


und deren Halter,


sowie filigranste Gabeln von den Ventilstößeln auf die Ventilhebel:


Kupferlackdraht für die Zündkabel ist ebenfalls dabei:


Ebenfalls enthalten ist eine Platine Messingätzteile:


Messingstangen und -röhrchen und Eisendraht


Sowie ein Beutel mit Drehteilen!


Das sind Stößelstangen


und drene Aufnahmen:


Alles kommt in einer robusten, schönen Verpackung:


Mit einer Anleitung


Teilweise farbig,


die Schritte sind in deutsch und englisch beschrieben:


Und als Abschluß eine Platte Ätzteile mit den Kipphebeln, Muttern etc:

Hier noch zwei Details daraus, das Zündschema

und das (leider etwas angeätzte) Typenschild:


+ tolle, robuste Verpackung
+ guter Guß
+ mehrere Varianten möglich

Fazit: Unter Zuhilfenahme von Alclad-Farben lässt ein sehr schönes Motor-Modell erstellen.
Mein Modell habe ich noch mit weiteren Teilen aufgwertet; über die Änderungen werde ich einen kleinen Baubericht erstellen.
 
Wer sich den Bau nicht zutraut oder zuwenig Zeit hat, kann auf der Webseite des Herstellers auch ein Fertigmodell erwerben.

Viel Spaß bein Nachbau,
Bughunter
PS: Sorry für die vielen Bilder.

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3414
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16
« Antwort #1 am: 12. August 2014, 08:52:14 »
Danke für die ausführliche Vorstellung! :P

Da könnte man glatt schwach werden. Vor allem wenn man anhand Deines Contestmodelles sieht, was man daraus machen kann!


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3199
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16
« Antwort #2 am: 12. August 2014, 09:11:19 »
Danke für die Vorstellung!
Wirklich ein beeindruckender Bausatz  :1:

Ich glaube zwar nicht, dass sich dieser Bausatz jemals auf meinen Basteltisch verirren wird, bin ich trotzdem bekennender Fan von guten Bausätzen und hoffe, dass ich nächstes Jahr in Wilnsdorf die Gelegenheit haben werde, Dein Modell einmal in natura bewundern zu dürfen...  :D

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

ron_killings

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3466
    • MB Portfolio
Re: Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16
« Antwort #3 am: 12. August 2014, 14:54:54 »
Also die Resinteile sehen großartig aus.
Da hab ich schon ganz andere Sachen gesehen.

Und mit den Dreh- und Ätzteilen ergibt das ein wunderschönes Modell.
Wie wunderschön hast du uns ja gezeigt.  ;)

 :winken:
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3261
Re: Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16
« Antwort #4 am: 12. August 2014, 20:08:08 »
Ja, die Gußqualität war gut.
Aber nicht alle Metall- und Drehteile an meinem Motor waren dabei, die Nabe zum Beispiel ist Marke eigengedreht. Mehr dazu dann im Baubericht.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3261
Re: Aero Daimler Motor 120PS, Wiener Modellbau Manufaktur, 1:16
« Antwort #5 am: 13. August 2014, 22:25:54 »
Als Ergänzung noch die Direktlinks auf der WMM Webseite.

Bausatz:
http://www.wmm.at/55-aero-daimler-engine-12-hp.html?language=de_DE

Fertigmodell:
http://www.wmm.at/fertigmodelle/56-aero-daimler-120-ps.html

Interessant finde ich auch die Galerie, wie doch aus dem gleichen Bausatz die Modelle sich unterscheiden können

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.