Autor Thema:  3D-Drucker - Tipps und Tricks  (Gelesen 4215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
3D-Drucker - Tipps und Tricks
« am: 29. Oktober 2015, 14:53:39 »
Ich mache hier den Thread auf, da es in den einzelnen 3D-Druck-Threads einigen Fragen, bezüglich 3D-Drucker und den Problemen, aufgekommen sind.
Hier gibt es ein interessantes Troubleshooting Guide von Simplify3D:
https://www.simplify3d.com/support/print-quality-troubleshooting/

Also, wer Probleme mit seinem 3D-Drucker oder den Drucken hat, einfach hier posten - da findet sich bestimmt eine Lösung.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #1 am: 15. November 2015, 08:21:52 »
Hallo Torsten,

ui.... das ist eine wirklich Interessante Seite.
Da sind einige Fehler Beschrieben, die mir mit meinem Gerät (ULTIMAKER plus) auch passieren.
Jetzt muss ich nur schauen das ich das noch Verständlich ins Deutsche übersetzt bekomme.
Ich bin der Englischen Sprache leider nicht so mächtig. Ein paar Wörter hier und das Bier an der Theke Bestellen bekomme ich hin...  :15:
aber irgendwie wird es schon gehen.

Gruß :winken:

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #2 am: 15. November 2015, 10:20:08 »
Hallo Guido, ich werde den Artikel übersetzten, Englisch ist meine Bürosprache...
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #3 am: 15. November 2015, 10:33:02 »
Hallo Torsten,

so war das jetzt nicht gemeint...  ;)  Dank der Übersetzungsprogramme kann ich mir mehr oder weniger schon Helfen. Ich weis das oft auch damit nur ein kauderwelsch bei der Übersetzung herauskommt aber oft verstehe ich dann doch den sinn des Satzes.
Wenn Dur Dir die Mühe machen möchtest bitte gerne aber bitte nicht "nur" wegen mir...  :P

Gruß :winken:

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #4 am: 23. Mai 2016, 09:41:06 »
Hallo Torsten,

der 3D Druck mit dem "Heißklebepistolen" Prinzip hat sich für mich erledigt. Den Ultimaker Original plus habe ich Verkauft.
Diese Art des 3D Druckes ist für meine Ansprüche an die Teile nicht gerecht geworden. Mal sehen wo es in Zukunft mit den preisen anderer 3D Drucker noch hingeht. Diese Art des 3D Druckes ist allerdings für meinen Modellbau nicht zu gebrauchen und hab mich wie gesagt vor einiger zeit von dem Gerät getrennt.....

Grüße

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #5 am: 23. Mai 2016, 10:26:15 »
 :P
Die beste Lösung ist im Moment drucken zu lassen.
shapeways.com ist dabei eine gute Adresse.
Meine "Testdrucke" lasse ich bei fabberhouse.de drucken, dazu braucht man aber die passende Druckersoftware.
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #6 am: 23. Mai 2016, 12:01:42 »
Hallo Torsten,

ja darauf wird es bei mir auch hinauslaufen. War trotz alle dem eine Interessante Erfahrung.
Ich hab mittlerweile gelernt, das was ich eigentlich vor hatte mit einem 3D Drucker um zusetzen, kann ich zwar über einige Umwege dann auch mit der 2D CNC Fräse machen. Hat bis jetzt ja auch immer recht gut geklappt. Ich Denke das man für seine "Platten" Konstruktionen dann auch viel mehr auf den Kartonmodellbau schauen sollte. Da gibt es, wenn man genauer hinsieht schon sehr gute Anregungen wie man die verschiedensten 3D geformten Teile auch aus einem Plattenmaterial gemacht bekommt. OK... irgendwann stößt man da auch an die grenzen aber ein Blick lohnt sich alle mal.

Grüße

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3047
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #7 am: 23. Mai 2016, 13:43:29 »
Also ich bin noch immer begeistert von den Lancia Teilen die Torsten für mich gemacht hat.
Für Massstab 1/12 absolut ausreichende Qualität.
Nacharbeit muss dabei sein das ist klar.
Aber wirklich brauchbare Teile um etwas besonderes machen.
Das negativste daran ist die schwere Bearbeitbarkeit der gedruckten Teile.
Auch sieht man trotz spritzspachtel, schleifen und wieder Grundierung die raster vom drucken wieder durch.
Aber wenn man damit ein master erstellen will den man abformen will dann ist es perfekt.

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #8 am: 23. Mai 2016, 14:00:39 »
Hallo Capri-Schorch,

ich will diese Art des 3D Druckes nicht verteufeln, ganz und gar nicht. Diese Geräte haben schon ihre Daseins Berechtigung.
Und eben weil so große Nacharbeit erforderlich ist,  dann eine Glatte Oberfläche hin zubekommen ist es bei immer kleiner werdenden Teilen dann schon so gut wie gar nicht mehr möglich diese mit dieser Art des 3D Druckes Herzustellen.
Ich hatte vor einiger Zeit Versucht die Kettenschürzen Teile eines M 113 in 1:24 mit diesem Gerät zu Drucken. So gut wie unmöglich....  ;( Ich musste immer wieder abbrechen weil das was da raus kam so gar nicht nach dem war das ich haben wollte. Das Teil war noch nicht mal aufwendig.
Ich weis das es Drucker gibt die eben eine wirklich Glatte Oberfläche Herstellen können. Sicher war ich mir auch bewusst das diese Geräte, wie ich eins hatte dies dann nicht können. Ich war mir aber nicht bewusst das dann von der Oberfläche sooo schlecht war. Nun denn.... Wieder an Erfahrung reicher....  :1:

Gruß

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #9 am: 23. Mai 2016, 14:03:19 »
Bis auf den Umstand, dass der NEO (noch) keine beheizte Druckplatte besitzt, bin ich damit ganz zufrieden.
Eventuell scheitern solche Geräte auch einfach an der Erwartungshaltung der Besitzer.
Das gleiche gilt allerdings auch für eine Fräse sowie SLA- oder DLP-Drucker.
Eventuell ist es dann besser, einen Druckservice zu nutzen.
Für mich ist Shapeways allerdings keine Alternative, da ich dafür zu ungeduldig bin.

<°JMJ-


mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #10 am: 23. Mai 2016, 14:13:34 »
@ Capri-Schorsch

Genau aus diesen Gründen überlege ich mir eine größere Heißklebepistole zuzulegen.
Wenn man mit wasserlöslichen Stützmaterial druckt, die CAD-Daten und die Einstellungen
stimmen, ist die Oberfläche der Ausdrucke völlig ausreichend.
Das gilt auch bei kleineren Maßstäben.

<°JMJ-


pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #11 am: 23. Mai 2016, 14:50:49 »
@ Capri-Schorsch
Genau aus diesen Gründen überlege ich mir eine größere Heißklebepistole zuzulegen.

Ohne jetzt großartig vom Thema abzuweichen, hast du schon mal an ein 3D-Pen-Stift z.B. http://www.amazon.de/Version-Drucker-Druckstift-Display-Filaments/dp/B01B1ERO8O/ref=sr_1_18?s=computers&ie=UTF8&qid=1464007637&sr=1-18-spons&keywords=FreeSculpt+3D-Pen&psc=1 nachgedacht.

Leider finde ich sehr wenig Erfahrungsberichte über diese Teile. So wie ich das verstanden habe, sind das 3D-Drucker mit Handführung. Wäre vielleicht eine Alternative für kleiner Teile.  ICH HAB KEINE AHNUNG. ist also nur so ein Gedanke.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2331
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #12 am: 23. Mai 2016, 15:13:29 »
@Pucki, mit dem Teil ist es wie mit einem Bleistift eine Skizze malen - für 0.1mm Auflösung reicht die Freihand-Zeichnung nicht aus  :D
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #13 am: 23. Mai 2016, 15:31:27 »
Hallo mause,



....Eventuell scheitern solche Geräte auch einfach an der Erwartungshaltung der Besitzer.
Das gleiche gilt allerdings auch für eine Fräse sowie SLA- oder DLP-Drucker.
Eventuell ist es dann besser, einen Druckservice zu nutzen.

<°JMJ-

da muss ich leider gestehen dass das so war... das ich bei diese Art der Geräten zu hohe Erwartungen hatte.
Mit meiner CNC Fräse ist es da deutlich besser. Da blicke ich besser durch wie diese Arbeit und was ich damit machen kann, wobei hier ja auch schon grenzen der Fräser Radien gesetzt sind.
Beim 3D Druck sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. alles ist Möglich.... und man muss bestimmte Körper nicht erst noch geometrisch auf splitten um diese dann aus einem Platten Material Fräsen zu können. Nun denn.
Ich werde sicher auch irgendwann dann diese Angebote mal in Anspruch nehmen dann meine 3D Daten dort Drucken zu lassen. Ist dann aber auch wieder eine Kosten frage wie ich mir hab sagen lassen.

Gruß

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re: 3D-Drucker - Tipps und Tricks
« Antwort #14 am: 23. Mai 2016, 17:25:13 »
pucki,

mit der Heißklebepistole meine ich einen Drucker.  :D
Guido hatte damit angefangen. Autor: Leitplanke « am: Heute um 09:41:06 »

<°JMJ-