Autor Thema: Zivilfahrzeuge Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20  (Gelesen 416 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mario Ignatzy

  • MB Routinier
  • Beiträge: 86
Zivilfahrzeuge Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« am: 01. November 2017, 14:18:27 »
Der F93A wurde von John Barnard entworfen und erwies sich als Fehlkonstruktion. Bei den ersten Testfahrten in Estoril war der F93A um fünf Sekunden pro Runde langsamer als die schnellsten Konkurrenten.

Ferrari engagierte Berger zur Saison 1993 vor allem für die Entwicklung des Fahrzeugs. Ferrari hatte 1991 und 1992 zum Teil durch viele Ausfälle begründet keinen einzigen Sieg errungen. Jean Alesi, der bereits seit 1991 für Ferrari fuhr, war zwar ein äußerst talentierter Rennfahrer, half dem Team bei der technischen Entwicklungsarbeit aber nicht genügend weiter.

Die Saison 1993 verlief zunächst enttäuschend. Besonders das aktive Fahrwerk bereitete Ferrari Probleme, die mitunter zu Unfällen führten. Zudem hielten die Ferrari weder in Sachen Haltbarkeit noch bei der Konkurrenzfähigkeit mit den führenden Teams mit. Berger stand lediglich in Ungarn als Dritter auf dem Podest.  Zu Saisonmitte wurde der zuvor im Rallyesport erfolgreiche Jean Todt als neuer Teamchef eingesetzt, um das Ferrari-Team neu zu formieren.

Der Bausatz von Studio 27 ist ein sogenannter Curbside-Kit, d.h. keinerlei „Innenleben“.
Der Resin-Boddy hat leider nicht überall die richtige Symmetrie und bedarf einiger Zuwendung.  Falsch platzierte Öffnungen verschlossen, ein „Sichtschutz“ an die Luftausgänge der Kühler anbringen etc. Hauptärgernis sind aber die Fahrwerksstreben! Da passt garnichts. Als ob die Teile aus einem anderen Bausatz stammten?
Die Spoiler-Teile aus Weißmetall und Messingblech sind verlötet, Auspuffrohre verlängert und Kleinteile diverser Aftermarket-Anbieter verbaut. Gurte aus Neusilber mit angefertigtem Gurtschloß.
Nach der Abschluß-Politur habe ich dieabgewienerten, blanken Nieten und den Antennenkopf übersehen. Das wurde später, nach den Aufnahmen, mit einem schwarzen EDDING400 korrigiert

Nichts desto trotz ist das  Modell ein Eyecatcher, auch Dank der markanten weißen „Bauchbinde“.


Danke für das Interesse
Mario
 :winken:

PS. Hier einige Fotos vom Bau
https://photos.app.goo.gl/wJrYOA6nK3tZFrDt1
« Letzte Änderung: 01. November 2017, 14:54:08 von Mario Ignatzy »

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3915
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #1 am: 01. November 2017, 18:55:07 »
Wunderschön Mario! Ein wahrer Eyecatcher!

 :winken:




CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #2 am: 01. November 2017, 19:29:52 »
Den finde ich ja mal richtig super! Hast du echt toll gemacht!  :P :1:
Deine beiden Black Beautys sehen auch klasse aus! :1:

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2630
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #3 am: 01. November 2017, 23:15:18 »
Gefällt mir gut, von den Problemen sieht man nix mehr  :1:
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

jaykay

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1499
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #4 am: 03. November 2017, 00:46:26 »
 
Der ist sauber gebaut. Sieht toll aus.
Besonders wenn man die von Dir beschriebene üblichen Studio27-Macken ( Symmetrie und so...) bedenkt!

Lexion_450

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 667
  • Aprilia SXV 550 vdB Replica
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #5 am: 04. November 2017, 11:24:06 »
Hallo,

erstmal Respekt vor allen, die Resin Klötze bearbeiten und am Ende da sowas ansehnliches rausbekommen.

Es ist auch schön mal wieder einen F1 aus den frühen 90ern zu sehen.

Auch die beiden Lotus sind toll geworden

Lars
"We are 3 and a half minutes behind.... 3 and a half minutes in Finnland is like 4 days"
Nikki Grist

ron_killings

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3471
    • MB Portfolio
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #6 am: 06. November 2017, 16:52:45 »
Wunderschöner Wagen, wunderschönes Modell.

Gratuliere zu diesem Ergebnis.  :P
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 878
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #7 am: 08. November 2017, 10:41:41 »
Hi Mario

Auch dein Ferrari sieht top aus :klatsch:
Hab das Modell mal in 1:43 von Tameo gebaut, war auch nicht gerade ein einfacher Bausatz :D
Für mich einer der schönsten Ferrari`s aus dieser Zeit :winken:

LG, Jürgen

DerXL

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 417
    • Axel's Site
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #8 am: 08. November 2017, 11:39:56 »
Das Modell ist dir sehr gut gelungen.
Ich muss mein erster Studio27 Bausatz noch anfangen... Da bin ich mal gespannt. :rolleyes:

Aber, wie andere auch schon schrieben, von die von dir erwähnte Probleme sieht man nichts mehr.
Also top gemacht  :klatsch:
Axel.

-----------------------------------------------
Im Bau : Corvette C5-R Le Mans 2003 #53

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 990
    • Privat
Re: Ferrari F93A, Gerhard Berger, Japan Grand Prix 1993, Studio 27, 1:20
« Antwort #9 am: 08. November 2017, 21:03:58 »
Bäck tu förtifri - danke für die Erinnerung, dass die Karre bei mir in 1/12 immer noch auf den Weiterbau wartet  8o :pffft: :3:

Gefällt mir sehr gut, klasse Resultat! Ich staune immer wieder, wie viel die Resinklötze schlussendlich hermachen können - wenn anständig gebaut wie Deiner hier!

Grüsse
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................