Autor Thema:  Mitglieder stellen sich vor  (Gelesen 630360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Heiko.J

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 3
  • Carpe Diem
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #750 am: 06. Oktober 2017, 12:13:24 »
Hallo Michael und Danke für die Info, hab's mal in meinem Terminkalender vermerkt. Wäre interessant, Eure Werke mal live und in Farbe zu sehen und ein wenig Zeit mit Technobabble zu verbringen.

Hallo Ulf, vielen Dank für die freundliche Begrüßung. Nach den Harleys folgte eine "Orientierungsphase" von mehreren Jahren, bevor ich mir aus den Staaten die "E" besorgt habe (war mir in Deutschland zu teuer). Jetzt stehen bei mir zwei mal die "D" und dann noch die "B" im Regal sowie ein Kazon Fighter zum Rück- und Neuaufbau auf der Liste, was meine Bandbreite doch wieder einschränkt, dafür aber in die Tiefe geht. Fragen zu einigen Themen habe ich reichlich, und was die Antworten angeht denke ich, dass ich hier bei Euch gut aufgehoben bin.

LLAP
Heiko
Versuche bei jedem Projekt ein wenig besser zu werden als das letzte Mal und lasse andere an Deinen Erfolgen teilhaben.

ronny-yzf

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 13
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #751 am: 19. Oktober 2017, 00:27:40 »
Hi Zusammen

Möchte mich wenigstens kurz vorstellen,bevor ich nervende Fragen stelle. Ich bin der Ronny,bin 36 und komme
aus dem Ruhrpott. Und beschäftige mich erst ein gutes halbes Jahr mit dem Thema MD. Und bis jetzt ausschließlich
1/12 Rennmoppeds. Nur Projekt Nr.1 war ein Revell 3er Golf, um sich mit den Grundlagen vertraut zu machen.
Der Rest sind bis jetzt alles Tamiya Mopped's,weil ich ein Heller und Revell Mopped in der Tonne entsorgen musste.
Weil diese für mich von A-Z der letzte Schrott waren und der Bau für mich verschenkte Lebenszeit gewesen wäre.
Habe bis jetzt erst 6 Bikes fertig und 3 aktuelle Baustellen.
Fotos und ein paar Infos,zu dem was ich bis jetzt "zusammengefrickellt" habe kommen nachträglich. Wollte mich
wenigstens kurz vorstellen.

Grüsse

Ogyvara

  • MB Routinier
  • Beiträge: 74
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #752 am: 26. Oktober 2017, 08:59:25 »
Grüss euch  :winken:


Nunja wo fang ich nur an....

30 Jahre alt, geborener Wiener und lebe jetz in Bayern mit meiner Frau und meinem Kind.
Das Hobby Modellbau hab ich nicht im Kindesalter entdeckt wie es wohl bei den meisten war, nein bei mir ging das ganze vor 2 Wochen los.
Ich brauchte einfach ein Hobby das mich fordert und Spass macht.
Viele meiner damaligen Hobbys in Österreich sind hier in Niederbayern nur mit sehr weiten Fahrten möglich, Klettern, Downhill, Ski etc.

Hab mal so rumgeguckt was man den alles so machen kann...
Viel ausprobiert, von Musik spielen bis zum Paintball.
War einfach nix dabei was mir Spass macht.

Vor 2 Wochen dann meiner Süssen n Rosa Fahrrad gekauft :7:, und beim Einkaufen im Spieleladen sah ich dann so ein Geschenkset von Revell mit Farben Kleber und Pinsel.

Verpackung in die Pfoten genommen, mal geguckt was das so is....hmm lässt sich nicht viel erkennen.
Einmal links geguckt einmal rechts geguckt...kein Verkäufer. :5:
Nach geschlagenen 10 minuten kam dann eine vorbei und die fragte ich gleich ob sie das Ding bzw so n Revell Karton mal öffnen könnte.
Klar, kein Ding.

So mal reingeguckt, aha, sieht interessant aus.
Gut nehmen wir mit.
Zuhause angekommen gleich rangemacht an das Ding.
Keine Ahnung aber irgendwie hat mir der kleine Karton das Gefühl gegeben ich wär ein kleiner Junge mit seinem Weihnachtsgeschenk :7:

Oh man is dat klein. Eine 10 cm grosse Tomcat in der schwarzen Navy Version.
Das ding sah am Ende richtig gacke aus.
Der ganze Aufbau, ich merkte schnell das die Anleitung nur eine ungefähre Richtlinie ist.
Die extrem winzigen Teile zu kleben bzw zu bemalen, also ich war echt kurz davor das Ding rauszuschmeissen.
Aber ich habs geschafft, es steht und hat sogar schon n paar Decals dran.
Und es hat in mir total den Ehrgeiz ausgelöst. Ehrgeiz mehr Modelle zu bauen und immer besser zu werden.

Projekt Nummer 2 wurde dann ein Revell Jolly Geister Piratenschiff.
Also lvl 3? Ganz ehrlich, ich kann Revell nicht verstehen mit ihren Einstufungen.
20 cm grosses Schiff mit Takelage (die Anleitung dazu is n Witz)
Ich war sehr erschüttert über diese miese Qualität.
Fischhaut wegschneiden ca 3-4 Tage, und dann waren alle Bauteile lose in der Schachtel zerschnitten.
Zum Glück bin ich keiner der schnell aufgibt oder den Hersteller verteufelt.
Bissal Recherchiert und schon rausgefunden das es ein alter Bausatz mit neu Auflage ist.
Die Nachtleuchtfarbe war auch n Witz. Nach 8 schichten noch immer sehr wenig leuchten bis gar keins.

So jetz muss aber richtiges her.
Erstmal richtige Ausstattung gekauft, von Feilen, Mini Bohrer, Mini Säge, alle möglichen Revell Kleber, alle Haupt Farben in allen Arten, Schneide Matte, Pinsel, Reiniger, Pinselseife etc pp...also ne Vollausstattung.
Pinsel hab ich von Revell alle in die Tonne geschmissen insbesondere diese rotmarder Pinsel.
Qualitativ unter aller Sau! Hab mir dann DaVinci Pinsel besorg.
Dann hab ich mir 2 Modelle rausgesucht mit denen ich beginnen möchte.
Gorch Fock von Revell. Erstmal 1:253 und dann die 1:150 er.
Dann viel gegoogelt und geschaut, wie malt man richtig, wie spachtelt man, wie feilt und schleift man etc.
Und auch dieses Forum hier entdeckt und die vielen Bauberichte.
Da hatts mich richtig gejuckt und deswegen ->
werd ich hier auch einen Baubericht schreiben, vielleicht findet sich ja der eine oder andere Profi der mich begleiten will.

So das wars mal von mir, was für ein Text  X(

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6097
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #753 am: 26. Oktober 2017, 20:34:53 »
Das liest sich ja mal interessant.

Gleich mit einem Segler anfangen. :respekt:
Starte mal ruhig Deinen Baubericht, da werde ich Dir sicherlich helfen.
1. Bin ich Schiffsmodellbauer aus Leidenschaft.  :6:
2. Bin ich selbst auf der Gorch Fock gefahren. :1:

:winken:
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3260
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #754 am: 26. Oktober 2017, 20:46:19 »
Ogyvara, das ist ja mal ein ungewöhnlicher Einstieg ins Thema!
Aber glaube mir, Du hast das schönste Hobby der Welt gefunden, und hier bist Du in der glücklichen Lage, immer wieder Neues dazulernen zu dürfen und Du wirst immer noch nicht alles wissen und können. Es bleibt also immer spannend, weil es immer noch besser geht :1:

Viel Spaß hier im Board!
Bughunter :winken:

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Alexander123

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 1
  • We love to MB you :-)
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #755 am: 28. Oktober 2017, 21:16:07 »
Liebe Grüße an alle Mitglieder und Mitleser,
ich möchte mich als neues Mitglied kurz vorstellen:
Ich heiße Alexander, bin 43 Jahre alt und wohne in Hattingen/NRW. Ich bin schon lange "infiziert", bisher aber im wesentlichen als Sammler von Bausätzen (viel zu viele) und entsprechender Literatur. Meine Karriere begann mit einen Italerie-Willys in 1:35, der war schnell geklebt und bekam eine Pinsellackierung. Jetzt sind meine Ansprüche schon höher, Ätzteile und Airbrush dürfen schon sein. Mein Interessengebiet ist ganz generell die deutsche Fallschirmtruppe, auch Sparten- und Maßstabsübergreifend. Gebaut habe ich dazu bisher aber eher wenig, ein Esci-Kettenkrad in 1:9 und ein Tamiya-Sd.Kfz. 232 in 1:35, beide mit moderaten Eigen-Umbauten. Zur Zeit sitze ich an der 8,8cm-PAK 43 von Trumpeter, es stagniert jedoch im Moment etwas.

Grüße auch an den Modellstammmtisch Rhein-Ruhr, wir sehen uns am 11.11. in der Gaststätte Röper in Bochum.

Vielleicht folgen bald noch ein paar Bilder, ich lese mich noch ein.

Euer Alexander
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2017, 21:17:50 von Alexander123 »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3455
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #756 am: 28. Oktober 2017, 21:25:42 »
Hallo Alexander, freut mich das Du Dich hier angemeldet hast !
Ich denke hier wirst Du voll auf Deine Kosten kommen !

Gruß

Markus

Ignazius

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 6
  • We love to MB you :-)
Re: Mitglieder stellen sich vor
« Antwort #757 am: 04. November 2017, 15:48:43 »
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und würde mich gerne vorstellen.

Wie bestimmt Viele hier habe ich eine länger zurückreichende Modelbaugeschichte.

Angefangen hat es als ich als 4-5 Jähriger damals in den 80-ern zusammen mit meinem Opa Flugzeugbausätze zusammengeklebt habe.
Als 12-13 Jähriger habe ich nochmal eine Phase gehabt, Revellbausätze typisch amateurhaft zusammengebaut.
In meiner Sammlung habe ich von damals nur noch eine antike Revell Fokker F-13 ,die ich gerne rekonstruieren möchte.

Wieder eingestiegen bin ich vor 10 Jahren in meinem ersten Studium. Wollte damals eigentlich nur ein paar AMT Star Wars Bausätze bauen.
Hatte diese damals von meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt bekommen. Sie wusste anscheinend nicht, dass es Bausätze waren.
Zum üben habe ich dan ein paar Bausätze billig auf Ebay ersteigert.1:72 Tiger, Siebel 204 und Tamiya LRDG Truck.
Die größte Ironie? Die 3 Bausätze A-wing, Jodas Cave und Virago (Shadows of the Empire) habe ich noch nicht gebaut. :pffft: 

Was ich baue?
Eigentlich alle Vorbilder die mir gefallen, und wo die Reviews (u.a. von Scalemates) gut aussehen.

Meine aktuellen Projekte?

Dragon 1:700 Independence CVL22.
Airfix Fokker E-II. 1:72 Zum üben der Verspannung ,hab noch "ein paar" Doppeldecker in der Warteschleife.
2 1:144 Texan von Takom
Jeweils einen 1:72 T-54, T-55, T-63 Tank.

Bestimmt folgen bald noch ein paar Bilder, ich lese mich noch ein.
Also auf eine lange gute Zusammenarbeit .

Ian

Jetzt mach ich mal weiter die Reling an den Träger zu kleben  :pffft: