Autor Thema:  Fragen zur Morane-Saulnier MS 406  (Gelesen 1230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

THX 1138

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 305
  • Hamburg
Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« am: 24. September 2011, 16:46:50 »
Hallo,
ich bin dabei das Modell MS 406 von Hobby Craft in 1/48 als Deutsche Beutemaschine mit der Kennung TP+ZM zubauen.

bei Tante Google habe ich zwei verschiedene Bemalung der Unterseite gefunden.

1.von azmodell ohne gelber Unterseite mit Spornrad; mit dem Text MS-406 C1 TP+ZM flight testet by Luftwaffe Ossun-Tarbes airfild 1943 Franc
2.von Squdran Modellers Profil (Heft 10/2010) mit gelbe Unterseite nur mit Sporn; mit dem Text MS-406 C1 TP+ZM,JG 103 Chateauroux, Franc 1943

www.bilder-hochladen.net/files/iom2-1-c4ca.jpg

welche Lackierung ist richtig? 
Spornrad oder nur denSporn?

hat jemand die Decals von dem AZModel ArtikelNr.4806 MS 406 Swiss und kann diese einscanen und mir mailen als größen Vorlalge für Spritzschablonen.

vielen Dank für eure Hilfe

gruß

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3597
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #1 am: 24. September 2011, 17:33:24 »
Moin!  :)

Genaueres kann ich weder zum Typ noch zur Lackierung sagen, aber dieses Bild/diesen Artikel hat "Tantchen Goggel ausgespuckt:
http://www.warbirdsresourcegroup.org/LRG/ms-406.html
Die diversen Profiles zur Morane Saulnier 406 sind in der Tat verwirrend (ich habe jetzt 3 verschiedene zur TP+ZM gefunden) und von daher eher unbrauchbar.
Evtl. kann hierzu unser Beute-Spezi, Herr Dr. B. aus L. eine präzisere Aussage treffen...

 :winken:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

nightsta1k3r

  • Gast
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #2 am: 08. Mai 2018, 19:25:05 »
Ziemlich spät, aber weil ich die MS.406 TP+ZM in 1:72  angehe und recherchiert habe:
Die TP+ZM muss zur Zeit der Aufnahme einem Schulungsjagdgeschwader (JG101-103) zugeordnet sein, aber mit Stammkennzeichen, noch ohne taktischem Kennzeichen, das bei Schulungsjägern i.d.R. eine höherstellige Zahl war.

Gelbe Unterseiten sind nur für Beuteflugzeuge im Zirkus Rosarius dokumentiert. Dem hat sie wohl kaum angehört, dazu war sie nicht interessant, weil veraltet und kein potentielles Gegnerflugzeug.
Die erbeuteten MS.406 wurden angeblich im aktuellen Luftwaffenschema lackiert, also der Bf 109 E vergleichbar dunkelgrün/schwarzgrün, die Seiten entweder dunkel (auch grün)  oder das Hellblau die ganze Rumpfseite hochgezogen.
Bei der TP+ZM sehen die Seiten hell aus, bei der im Flug dunkel.
Ich werde die TP+ZM daher in RLM 65/70/71 mit scharfer Trennkante zur Oberseite lackieren.


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17993
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #3 am: 08. Mai 2018, 21:15:33 »
Zu dem Zeitpunkt war 70/71 als Jägertarnung völlig out, auch schon bei Übernahme der Maschinen. Wenn man sie unbedingt Sommer 1940 machen will, war 71/02 der Oberseitenanstrich, ab Winter 40-41 dann 74/75.

Gelb war keinesfalls dem Wanderzirkus vorbehalten. Es war nicht nur Trainerfarbe, sondern generell die Farbe "ausländischer" oder ungewöhnlicher Typen, einmal als FF-Kennung, aber auch als Trainerkennung. Es gibt etliche Fotos zB beim JG 101, die das zeigen. Oft war aber auch das Gelb dem Leitwerk vorbehalten. Zudem wurden die frz. Farben nicht konsequent überlackiert, es gibt auch hier Fotos dreifarbiger Oberzeiten, hellen Seiten mit irgendwelchem Gewürmel und unten das Blau der Franzosen.


https://www.aviarmor.net/aww2/_photo_aircraft/f_fra/morane_ms406/ms406_ger_1.jpg

Die altbekannte Aufnahme aus der Sammlung Gaston Botquin lässt viele Interpretationen zu. Eine gelbe Unterseite muss nicht sein, gelbes Leitwerk reicht. Oberseite 74/75 oder noch 71/02, der Kontrast könnte für letzteres sprechen, was aber immer Spekulation bleibt.

Also bleiben dir mehrere Möglichkeiten, ein Gegenteil kann dir keiner belegen, es sei denn, es gibt mal bessere Fotos.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

nightsta1k3r

  • Gast
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #4 am: 08. Mai 2018, 21:29:52 »
71/02 wäre dann die hellere Variante in Grün, so wie die Buchons für den Film Battle of Britain, klingt möglich.
An die Grau-Variante glaube ich nicht, bzw. mag ich nicht.
Aber wie du sagst, alles Spekulation.
Jetzt muss erst mal der Bausatz her.


Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17993
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #5 am: 08. Mai 2018, 21:46:10 »
Die 02er-Kombination wurde nach dem Polenfeldzug eingeführt. Die Jäger über Frankreich im Mai 1940 waren bereits so, dazu die hellblauen hochgezogenen Rumpfseiten. Als im Sommer 40 dann die Gefechte über England zunahmen wurden die Seiten nachgedunkelt, zuerst feldmäßig, dann serienmäßig. Die gespritzen grauen wolkigen Seiten in der Serie ab Herbst 40 waren bereits in 74/75/76 ! Die Nitrofarben der Grüntöne waren nicht wolkig spritzbar. Als im Frühjahr 41 die Farbkarte 74/75 etc herauskam, waren diese Farben schon längst im Einsatz.

Wenn dir 74/75 nicht gefällt, dann ist das auch gut. Aber sie standen bereits ab Herbst 40 zur Verfügung und die Beutemaschinen waren da mehr oder weniger grad übernommen. Integriert in den Schulbetrieb wurden sie nicht vorher.

Was das Wort Spekulation anbelangt: Das betrifft NICHT die Lackierung allgemein. Es betrifft ausschließlich die Interpretation der TP-ZM, da weitere Infos fehlen - es gibt eben nur diese eine Aufnahme.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18256
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #6 am: 08. Mai 2018, 23:10:27 »
Bei obigem Bild würde ich auf originalen französischen Anstrich tippen. Es sind viele Elemente der ehemaligen französischen Kennung vorhanden. Große Zahlen/Buchstaben Flügelunterseite. Kokarde nur übermalt. Zahl auf SLW.

Die TP+ZM sieht eher nach neu lackiert aus. Bei dem Kontrast und 43, oben wohl 74/75. Seite und Unterseite sind mir für 76 zu dunkel. Da würde ich auch auf Gelb tippen.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2018, 23:15:08 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2911
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #7 am: 09. Mai 2018, 09:17:39 »
74/75 bin ich dabei.
Nun habe ich das Bild der TP + ZM, zu finden in Skyfoxens Link, mal vergrößert.
Meine hier, an der Seite eine "Abtarnung" in dunkler Farbe zu erkennen, ähnlich wie bei den Maschinen des Richthofen Geschwaders während der Luftschlacht um England.
Unterseite? Ausfwürfeln...


No Kit left behind!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18256
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #8 am: 09. Mai 2018, 12:23:46 »
Ja, stimme ich zu. Habe gestern abend nur schnell auf dem Handy geschaut, da vielen mir die Flecken nicht auf.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17993
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #9 am: 09. Mai 2018, 19:59:58 »
DAs ist handgemaltes Gewürmel, sieht man im alten Profile zur MS besser. Deshalb auch meine Idee, dass das nicht die wolken-spritzfähigen Ende-1940/Frühjahr 41er Farben sind, sondern ggf tatsächlich noch die Nitrofarben, also 71/02.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

kruzikrucken

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
  • We love to MB you :-)
Re: Fragen zur Morane-Saulnier MS 406
« Antwort #10 am: 09. Mai 2018, 21:46:06 »
Im französischen Buch "Le Morane-Saulnier MS 406" ist auch das Foto der TP+ZM abgedruckt und im Text wird eindeutig festgehalten, dass die revidierten Flugzeuge deutschen Anstrich erhalten haben "Le travail consiste en une révision général ...et en la mise en peinture aux couleurs allemande". Das Foto zeigt die Maschine in Ossun-Tarbes, d.h. im Werk das damals die Revision vornahm.
Meiner Meinung nach ist die Lackierung klassisch 74/75. Das Leitwerk hat kein Gewürmel.
Und als Antwort auf die Frage von 2011: ja - ich hab die Abziehbilder in 1:48 und die von AZ vorgeschlagene Bemalung  :3: