Autor Thema:  Wer druckt womit?  (Gelesen 1441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FBB62

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 5
  • We love to MB you :-)
Wer druckt womit?
« am: 27. April 2017, 11:47:39 »
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei mir einen Ultimaker2-Clone aus einem CN-Kit aufzubauen und will wenn er entsprechend gut läuft verschiedene alternative oder Zusatz-Teile für meine Modelle (Rennwagen 1:24) drucken.
Mich würde mal ganz allgemein interessieren, wer hier schon 3D-Drucker wirklich verwendet. Welchen Drucker nutzt ihr und welche Software zum konstruieren?
Bei mir wird es der Ultimaker-China-Clone CL-260. Die Teile konstruiere ich mit Fusion 360, als Slicer wird Slic3r oder Cura zum Einsatz kommen.

Freue mich auf Eure Antworten.

Grüße Frank

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 323
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #1 am: 21. Mai 2017, 16:37:20 »
Hallo FBB62

Wie weit bist du mit deinem Clone?
Ist das Teil schon zusammen gebaut und läuft?

Ich habe hier einen UM2 stehen und arbeite mit der Software CURA.
Meine Druckmodelle erstelle ich mir in Acad selber als Volumenkörper.
Bin mit meinem Drucker sehr gut zufrieden. Hat mittlerweile etwas über 320 Std. Druckzeit hinter sich und ca. 50 Std. Bastelzeit. Wenn mal wieder etwas verstopft ist und wieder gereinigt werden muss.

cappy0815

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 218
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #2 am: 15. Januar 2018, 08:44:57 »
Moin,

ich habe mal vor einigen Jahren mit einem geliehenen Ultimaker CNC Cupcake die ersten Versuche gestartet.

Dann konnte ich günstig an einen Fabrikator mini (Tinyboy Clone) kommen.
Der hat mir auch lange gute Dienste geleistet.
Jetzt will er nicht mehr recht.
Ausserdem ist mir auch 80x80x80 als Druckbereich etwas zu klein geworden.

Als Software nutzte ich bisher Repetierhost genutzt und PLA verarbeitet.
Die meisten Objekte habe ich in freeCad selber gezeichnet. Ein paar wenige auch bei Thingiverse gefunden.

Nun habe ich mir einen Anet A6 bestellt.

Ich bin gespannt.

Cappy
Kannste schon so machen, aber das isses halt Kacke

Juri

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 9
  • Die Zeit ist dein größter Gegner.
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #3 am: 07. März 2018, 14:44:19 »
Hat eigentlich schon jemand den ONO 3D Drucker ausprobiert bzw. gibt es damit Erfahrungen?

https://www.ono3d.net/

Es grüßt
Juri

cappy0815

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 218
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #4 am: 08. März 2018, 08:33:52 »
Tach auch,

ich habe seit 2 Tagen den Anet A6 in Betrieb.
Ich muss sagen ... großartig.

Ein paar wenige upgrades und Verbesserungen gibt es natürlich immer ...

Habe aber auch einen Schnapper gemacht :-)
Cappy
Kannste schon so machen, aber das isses halt Kacke

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1053
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #5 am: 08. März 2018, 11:02:58 »
Ich drucke noch immer mit dem NEO von German RepRap. Wenn man nicht zu viele Stützstrukturen benötigt, sind die Ausdrucke für meine Zwecke völlig ausreichend. Den ONO hatte ich auch mal im Blick, bin aber wieder davon abgekommen. Erstens ist er doch sehr klein und zweitens gibt es mittlerweile bessere Alternativen. 

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1053
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #6 am: 13. März 2018, 11:24:40 »
Heute lasse ich mal drucken. Mein erster Versuch, ein Bauteil in den Shapeways-Laden zu stellen. Die Tage folgen noch ein paar Bilder und eine Beschreibung.

https://www.shapeways.com/product/C4WM4A7NV/adapter-lego-fischertechnik?optionId=65014923&li=marketplace

<°JMJ-

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1330
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #7 am: 20. März 2018, 14:01:27 »
Ich habe zwei Jahre lang mit einem Formlabs Form 2 gedruckt, habe aber Anfang des Jahres den Job gewechselt. Da ein Form 2 für mich nicht im Budget drin ist, denke ich über die Anschaffung eines Creality CR-10S nach.

daniel

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2031
    • Scale Details
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #8 am: 20. März 2018, 14:55:21 »
Ich habe zwei Jahre lang mit einem Formlabs Form 2 gedruckt, habe aber Anfang des Jahres den Job gewechselt. Da ein Form 2 für mich nicht im Budget drin ist, denke ich über die Anschaffung eines Creality CR-10S nach.

Spannend, erzähl doch mal ein bisschen zu dem Gerät....Qualität, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit etc. Hast du villeicht ein paar Beispiele von Objekten die du gedruckt hast !?
Ich frage mich ob es Sinn macht einen Formlabs zu kaufen oder fährt man besser und günstiger mit Shapeways ?

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 250
  • We love to MB you :-)
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #9 am: 20. März 2018, 15:34:49 »
Was günstiger ist, hängt davon ab, wie viel du druckst... ;)
Mich würde beim Form 2 stören, dass man da immer mit der "giftigen Suppe" rumhantieren muss.

Hat eigentlich schon jemand den ONO 3D Drucker ausprobiert bzw. gibt es damit Erfahrungen?
Der sollte zwar schon Ende 2016 ausgeliefert werden, aber wegen technischer Probleme ist es bis heute noch nicht dazu gekommen.
Gruß
Markus

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1330
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: Wer druckt womit?
« Antwort #10 am: 13. Juni 2018, 04:51:22 »
Spannend, erzähl doch mal ein bisschen zu dem Gerät....Qualität, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit etc. Hast du villeicht ein paar Beispiele von Objekten die du gedruckt hast !?
Ich frage mich ob es Sinn macht einen Formlabs zu kaufen oder fährt man besser und günstiger mit Shapeways ?

Ich hab deine Antwort verpasst, tut mir leid! Die Qualität dürfte bei Desktopgeräten unübertroffen sein, die Geschwindigkeit hängt natürlich extrem stark von der Größe des Bauteils und der Schichtstärke ab; mir war das Gerät aber nie 'zu langsam'. Zuverlässigkeit war so lala. Sensationell ist die Möglichkeit, klares Resin zu drucken. Ich habe bereits mehrmals erfolgreich Cockpithauben gedruckt.
Da ich eins der ersten Geräte hatte, gab es ein paar Kinderkrankheiten. Einiges konnte mit Firmware-Updates gelöst werden, ich musste aber auch zwei Drucker einschicken. Das erste Mal unter Garantie, danach habe ich den Wartungsplan abgeschlossen. Ab da war es eh kein Problem. Realistisch gesehen ist der Form2 für Privatpersonen in Anschaffung und Materialkosten zu teuer. Ca 4k€ Anschaffungspreis, ein Liter Resin kostet nochmal rund 160€, die Tanks müssen nach zwei Resinkartuschen gewechselt werden, weil sie blind werden (nochmal je 50€). Das Gerät ist super und wenn ich nicht auf Geld achten müsste, würde ich einen kaufen. Aber realistisch ist es eigentlich nicht.

Das Handling des Resins ist übrigens überhaupt kein Problem - Handschuhe an und fertig. Lästig und unangenehm ist das Reinigen der Teile mit IPA. Trotzdem führt für detaillierte Druckteile kein Weg an einem SLA-Drucker vorbei.

Anbei ein paar Beispiele von Sachen, die ich konstruiert und mit dem Form2 gedruckt habe.





Die Kanzel ist auf dem Bild noch nicht fertig poliert.


Die grauen Teile kommen aus dem Form2, die klaren von Shapeways. Ich habe aber zwischenzeitlich neue mit dem Form2 gedruckt, die den Shapeways-Teilen in nichts nachstehen.