Autor Thema:  Wer kennt dieses SATA - Modell  (Gelesen 302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hawkeye

  • MB Routinier
  • Beiträge: 84
  • Harald
Wer kennt dieses SATA - Modell
« am: 09. Juni 2018, 13:09:23 »
Hallo,

mir wurde dieses SATA Design Set überlassen. Es ist keine Dokumentation dabei, von diesen SATA-Teilen habe ich schlichtweg keine Ahnung (=wußte gar nicht daß es diese Firme gibt).
Jegliche Information darüber würde mir helfen:

  • Welches SATA-Modell ist es? (wegen Internet-Suche)
  • Was kann diese Airbrush gut?
  • Was kann sie nicht?
  • usw...

Danke schon mal

 
 
 

 
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

vonMackensen1914

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1684
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #1 am: 09. Juni 2018, 13:19:18 »
Noch nie gehört/ Suche ergab Firmensitz in DE/ aber Hompage nur Englisch/ denke mal läuft über irgend einem US Konzern oder so/ Produziert bestimmt in China/ Deine Gun und die Auf der Hompage sehen alle nach Industriegeräten aus also nicht für den Hobby Bereich.
Eine menge Zurzeit im Bau.

TWN

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 441
  • In magnis et voluisse sat est
    • SFMForum
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #2 am: 09. Juni 2018, 13:36:46 »
Irgendwie kannte ich den Namen, auf der Firmenseite, übrigens gibt es die in Deutsch, wird die als nicht mehr produziert angegeben.

Hier mal ein link zu den Bauteilen ==> https://www.sata.com/fileadmin/sata/PDF/SpareParts/AusgelaufeneTypen_DiscontinuedProducts/_OLD_DekorZ.pdf

Ansonsten die Hauptseite ==> https://www.sata.com/index.php?id=airbrush

Ich hoffe das hilft erst mal fürs erste?
Ex nihilo aliquid fit


hawkeye

  • MB Routinier
  • Beiträge: 84
  • Harald
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #3 am: 09. Juni 2018, 13:50:13 »
Oh ja, das ist schon mal eine große Hilfe. Ich hatte dieses Blatt auf der Firmenseite nicht finden können.
Weiß noch jemand mehr über die technischen Voraussetzungen (Betriebsdruck des Kompressors...) und die sinnvollen Anwendungsbereiche (Flächen lackieren, Grundierung,...) ?
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

Mindgames

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 2
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #4 am: 09. Juni 2018, 14:31:39 »
Die Gun ist eine Sata Dekor Z. Steht doch auch auf dem Düsensatz in der grünen Schachtel.
Mit dieser Bezeichnung findet sich bei Google einiges.

Aber vielleicht kann Dir dieser Beitrag von 2004 ein wenig helfen:
http://modellboard.net/index.php?topic=10417.0

Zumindest könntest Du den Threadersteller mal anschreiben.

Gruß
Frank


Schröder

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
  • Frieden schaffen ohne Waffen....Emden Ostfriesland
    • DKMS
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #5 am: 09. Juni 2018, 14:49:25 »
Die frage wäre,was für einen Kompressor hast du,und was du so baust ?. Der Luftverbrauch der Pistole,könnte bei längerem und häufigeren Gebrauch,deinen Airbrush Kompressor überfordern so das er den Geiß aufgeben könnte.

Die Sata Dekor Z wird gerne im Autobereich zum Spot-Repair eingesetzt,also ist eher für größere Sachen gedacht.

Michael


Mund auf,Stäbchen Rein,Spender Sein
https://www.dkms.de/de/spender-werden

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18154
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #6 am: 09. Juni 2018, 18:16:36 »
Werner (V12) baut ausschließlich Ferraris in 1/12.  Das sind schon echte Brummer, er schreibt aber, dass er eine 0.5 mm drauf hat. Musst halt mal gucken, welche Düsen da in der grünen Schachtel sind. 0.5 mm sollte eigentlich jeder ordentliche Kompressor verkraften, es sei denn, du hast so ein tankloses Preiswert-aber-laut-Dings.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

hawkeye

  • MB Routinier
  • Beiträge: 84
  • Harald
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #7 am: 09. Juni 2018, 18:51:58 »
Vor meinem ersten Test mit der Airbrush will ich das Ding behutsam auseinander nehmen und reinigen (und zusammenbauen). Der Plan (danke TWN für den Link) wird dabei hilfreich sein.

@Frank (Mindgames): hast ja sowas von recht mit der Beschriftung vom Düsensatz. Hab der Sache nicht getraut (wer weiß was alles in den Koffer gepackt wurde).  Danke auch für den Link zum etwas älteren Beitrag.

@Michael (Schröder): der Kompressor ist ein AS-186. 3 Liter Tank, max. 4 bar, 20-23 l/min Luftleistung (lt. Manual)
Ich baue Hubschraubermodelle habe Hubschrauber-Bausätze die gebaut werden wollen in 1:72, 1:48 und einige 1:35. Meine Idee war mit der SATA den Rumpf zu lackieren und kleinteiliges mit der Gabbert Triplex.

@Hans: der Kompressor ist zwar aus China, soll aber laut Testberichten gar nicht sooo schlecht sein
Anbei ein paar Bei- und Bindestriche. Bitte nach Belieben in den Text einfügen: ,,,,,,,,,, --------.

Schröder

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 231
  • Frieden schaffen ohne Waffen....Emden Ostfriesland
    • DKMS
Re: Wer kennt dieses SATA - Modell
« Antwort #8 am: 09. Juni 2018, 19:14:00 »
Trotzdem muss du aufpassen Harald,die Pistole kann dir im nu den Tank leer ziehen,das hätte zufolge das dein Kompressor praktisch im Dauerbetrieb läuft. Also schön deinen Kompressor beobachten,und das auch gerne mit einer Uhr,so kannst du sehen wie lange du mit der Airbrushpistole arbeiten kannst,bevor der Kompressor wieder anspringt.

Ich persönlich würde die Pistole für eine Grundierung benutzen,und auch nur bei den Großen Modellen.

Michael


Mund auf,Stäbchen Rein,Spender Sein
https://www.dkms.de/de/spender-werden