Autor Thema:  Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"und "Marder" Lynx KF41  (Gelesen 1010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 648
    • didi-berlage.de
Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"und "Marder" Lynx KF41
« am: 12. Juni 2018, 12:56:56 »
Hallo,
Es wird bestimmt einige Fotostrecken von der Eurosatory geben. Deshalb verzichte ich mal darauf, ein Bild zu zeigen, wo ich keine Rechte drauf habe. Aber dort ist ein Leo 2 mit dem Turm von Leclerc zu sehen. Als D/F Zusammenarbeit. Sieht mit Leclerc Turm besser aus als einfach Leo 2. Der Leclerc Turm scheint ohne Änderungen zu sein. Ich erkenne lediglich seitliche Staukörbe unter den Nebelbechern, die ich noch nicht kenne. Der Leo ist der A7. Man erkennt eine Erhöhung zwischen Wanne und Turm. Da scheint wohl ein Adapterring zu sitzen, damit der Turm passt.
Wäre eine Idee für 40 Jahre Leo 2 2019.
Ich verlinke mal zu t-online:
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_83914894/leopard-hersteller-ueberrascht-mit-neuem-kampfpanzer.html
Gruß,
Didi
« Letzte Änderung: 14. Juni 2018, 13:48:56 von Mardermann »

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 621
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #1 am: 12. Juni 2018, 15:02:37 »
Hmh, und das sieht besser aus als "einfach Leo2 A6" ?  :2:

Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 642
  • Haberdere
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #2 am: 12. Juni 2018, 15:54:26 »
Naja, davon halte ich nicht viel denn gerade auch die Wanne des Leo2 bedürfte schon einer Erneuerung, gerade bei der Panzerung auch wenn hier Zusatzmodule angebracht sind.
Wenn nur zwei Länder zusammenarbeiten könnte es durchaus etwas werden, wenn die Vorstellungen nicht zu weit auseinanderliegen wie einst beim KPZ70, es wird interssant werden....
Modellbau und Computerfanatiker Mein Schatz (UPDATE 22.02.2011)

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 514
  • Florian Schulz
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #3 am: 12. Juni 2018, 19:29:13 »
Wenn nur zwei Länder zusammenarbeiten könnte es durchaus etwas werden, wenn die Vorstellungen nicht zu weit auseinanderliegen wie einst beim KPZ70, es wird interssant werden....
Dass sich aber diese zwei Länder bereits an der gemeinsamen Entwicklung eines Standard-Kampfpanzers versucht haben ist dir bekannt? Als Resultat haben wir einen französischen KPz bekommen, den AMX-30 und einen KPz, der von halb Europa eingesetzt wurde: KPz Leopard 1.

Was dem KPz 70 eher das Genick gebrochen hat, waren die explodierenden Kosten, da man die eierlegende Wollmilchsau wollte - hydropneumatisches Fahrwerk, eine Kanone, die auch Panzerabwehrraketen abfeuern kann, dazu noch möglichst den vom Fahrzeug abgekoppelten Fahrerplatz plus eine BMK zur Flugabwehr, um nur ein paar Eigenheiten zu erwähnen. Das kann nur scheitern.

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 648
    • didi-berlage.de
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #4 am: 12. Juni 2018, 21:59:23 »
Hmh, und das sieht besser aus als "einfach Leo2 A6" ?  :2:

Grüße
Rafael
Mir gefiel die Spitzmaus-Front ab A5 noch nie so richtig.

Hagewi

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
  • We love to MB you :-)
Happy Modelling, Hermann

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 642
  • Haberdere
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #6 am: 13. Juni 2018, 15:30:15 »
Dass sich aber diese zwei Länder bereits an der gemeinsamen Entwicklung eines Standard-Kampfpanzers versucht haben ist dir bekannt? Als Resultat haben wir einen französischen KPz bekommen, den AMX-30 und einen KPz, der von halb Europa eingesetzt wurde: KPz Leopard 1.

Ja doch, nur wie lange ist das schon her, aktuell läuft es ja bei der Rüstungsindustrie nicht so rund was da alle für ein Murks rauskommt.....
« Letzte Änderung: 13. Juni 2018, 15:42:48 von drago-museweni »
Modellbau und Computerfanatiker Mein Schatz (UPDATE 22.02.2011)

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1214
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #7 am: 13. Juni 2018, 15:36:46 »
Hallo,

Ja doch, nur wie lange ist das schon her, aktuell läuft es ja bei der Rüstungsindustrie nicht so rund was da alle für ein Murks rauskommt.....

da sollte man die Sparten bzw. zugehörigen Firmen schon unterscheiden und auch die Änderung der Anforderungen,
also weg von "kaltem Krieg" (Wehrpflichtigenarmee, großer Clash in Mitteleuropa) hin zur Berufsarmee in weltweitem Einsatz.

Grüsse

Schrauber Junior

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 514
  • Florian Schulz
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"
« Antwort #8 am: 13. Juni 2018, 19:05:43 »
Ja doch, nur wie lange ist das schon her, aktuell läuft es ja bei der Rüstungsindustrie nicht so rund was da alle für ein Murks rauskommt.....
Was allerdings weniger ein Problem der Rüstungsindustrie sondern eher der Politik ist. Wenn ich keine klaren Anforderungen stelle, oder solche, die sich nur sehr schwer erfüllen lassen, kann die Industrie machen was sie will und auf keinen grünen Zweig kommen.

An dieser Stelle finde ich den Dingo als Beispiel recht passend: Der wurde in großen Teilen aus einer Eigeninitiative heraus von KMW projektiert, der Bundeswehr vorgestellt und dann mittels schnell verfügbaren Mitteln in der Kategorie Einsatzbedingter Sofortbedarf angeschafft und im Hauruckverfahren eingeführt.

Gegenbeispiel: PSB 2. Wie lange wurde daran rumgedoktert, bis man gemerkt hat, dass diese dreielementige Brücke nicht funktioniert? Dann hat man festgestellt, dass ein System existiert, das die Anforderungen erfüllt (LEGUAN) UND sogar schon im Einsatz ist (in Belgien auf Leopard 1, Finnland auf Leopard 2, in den USA auf M1 und teilweise sogar auf Radfahrzeugen). Aber wir prüfen seit 2009 das System. Die Beschaffung wurde 2016 beschlossen und als ich letztes Jahr am Tag der offenen Tür an der Pionierschule in Ingolstadt war, wurde kurz vorher der erste an den Standort übergeben. Ausgestellt war er nicht. Auch auf Bildern des diesjährigen Tag der Bundeswehr aus Ingolstadt könnte ich ihn nicht ausmachen. Nur den Biber.

Florian :winken:
Ich weiß, dass ich ich bin. Aber ich weiß nicht, ob du du bist. Weißt du, ob er er ist?

Verdammt Jim, ich bin Modellbauer, kein Kindergärtner!

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 648
    • didi-berlage.de
Re: Eurosatory 2018, "Neuer Leo 2"und "Marder"
« Antwort #9 am: 14. Juni 2018, 13:48:17 »
Auf der Suche nach mehr Bildern (mittlerweile gibt es viele von der aktuellen Eurosatory) fand ich auch eine "Neuentwicklung" bei Rheinmetall. Der Lynx KF41. Basis ist wieder unser alter Marder. Beim KF 31 von 2016 erkannte man noch den Urspung vom Marder. Den KF 41 erkennt man nur an den Laufrollen.
https://www.rheinmetall-defence.com/de/rheinmetall_defence/systems_and_products/vehicle_systems/armoured_tracked_vehicles/lynx/index.php
Gruß,
Didi
« Letzte Änderung: 14. Juni 2018, 13:54:29 von Mardermann »