Autor Thema: Flugzeuge *noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri  (Gelesen 14307 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3852
  • Berlin, Lichterfelde
Flugzeuge *noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #15 am: 10. August 2004, 15:13:19 »
Komisch, sowohl bei diesem Modell als auch bei dem großen Huey von Revell (1:35) sind extra große Munitionskästen für den Frachtraum vorgesehen.

Hatten denn die Hueys des BW überhaupt die Bewaffnungsoption? Ich erinnere mich, im Jahre 1996 mal etwas in einem der BW-Magazine gelesen zu haben, Tenor "Die ersten ausgebildeteten Door-Gunner der Bundeswehr". Mir schien damals, dass die BW vorher nie auf die Idee gekommen war, ihre Transporthelis zu bewaffnen.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

wolfram

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #16 am: 10. August 2004, 20:21:06 »
Hallo Hajo,

zur Erklärung für die Waffenstation hinten gibt es keinen Munitionsschacht das ist richtig, weil sich hinter der Bordwand einer der Tanks befindet nur vorne sind die Zuführungen vorhanden. Die Bells sind zwar in Deutschland in Lizens hergestellt worden sind aber genau wie die amerikanischen ausgestattet . Die Gurtzuführer sind zwar verbaut sind aber bis Heute nicht verwendet worden.
Das einzige was seit dem UN einsatz in Somalia vorhanden ist ist eine halterung wie auch bei den Amerikanern für den Bordwart allerdings mit deutschem MG 3 und nicht M 60. Dazu kommt noch eine Kevlarpanzerung in Plattenform im Laderaum und Gepanzerten Pilotensitzen. Seit neuerem gibt es noch eine Kevlarbespannung in den Öffnungen der großen Laderaumtüren bis zur Höhe des MG´s um sitzende Soldaten zu schützen. Hierzu kann ich leider nicht mehr so viel beitragen weil dies erst nach meiner aktiven Dienstzeit eingeführt wurde.

Gruß
Wolfram

P.S. Das die Transporthubschrauber nicht bewaffnet waren lag daran das die Bundeswahr als Defensivarmee gehandelt wurde. Nachdem die BW jetzt auch Aufträge im Ausland hat muss sie sich auch gedanken über selbstvertedigung machen.                                      

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4591
  • Rhein-Neckar Kreis
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #17 am: 10. August 2004, 20:56:15 »
Wirklich sehr schön geraten. Wenn ich mir Deine Modelle so anschaue - was würdest Du mit einem Airbrush nur alles zaubern können ;-)

Das mit den Munschächten unter dem Fußboden wußte ich auch noch nicht - mal schauen, ob in meinen Huey-Unterlagen was drinnen ist, wenn nicht sind meine Huey-Bücher Mist und ich muß noch was kaufen gehen.

Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3852
  • Berlin, Lichterfelde
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #18 am: 10. August 2004, 22:57:27 »
Genau, Thorstens Bibliothek ist ja auch noch nicht groß genug... ;)


Mannoman, die Logik der Bundeswehr möchte verstehen wer will. Transporthubschrauber nicht bewaffnen, weil man ne Defensivarmee ist... Dann wüsste ich gerne, warum die LKWs Luken im Führerhaus und MG-Lafetten haben, hatten die als Sekundärauftrag ne Schützenpanzerrolle??

Naja...


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3852
  • Berlin, Lichterfelde
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #19 am: 11. August 2004, 01:42:25 »
Auch wenn ein Mod (Ozzy?) ein ***Finish*** vor die Überschrift gehängt hat, bin ich noch laaaaange nich fertig! ;) Denn das war ja erstmal nur das Gunship, nun kommt noch der Slick, die leicht bewaffnete Transportversion des Huey.

Die beiden sollen sich letztendlich nur in Kleinigkeiten wie der Bewaffnung, Besatzung und Markierungen unterscheiden. Gerade habe ich nach einer Session von plastischer Chirurgie (Plastik-Soldaten verhackstücken) die Cockpitbesatzung vervollständigt.
Da man diese am besten anschauen kann, wenn sie noch nicht im Heli eingebaut und das Dach montiert wurde, habe ich noch ein paar Mal auf den Auslöser gedrückt und beglücke euch mit den folgenden Bildern:












Wie man sehen kann, ist es hier etwas enger gedrängt mit Soldaten als beim Gunship, weil der Muni-Behälter nicht im Weg ist. Die beiden Herren auf den teuren (weil großzügig geräumigen) Plätzen sind die MG-Schützen. Ihre Arbeitsgeräte konnte ich bisher noch nicht montieren, das kommt erst, wenn die Rumpfhälften zusammen geklebt sind.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal ausdrücklich Devil56 danken, der der edle Spender der beiden Piloten sowie des einen Bordschützen war.


Ach ja, wer genau hinschaut bei der Besatzung, wird einen - wie ich denke - recht bekannten Charakter erkennen, der Aufschlüsse über den dargestellten Huey zulässt... :D


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3852
  • Berlin, Lichterfelde
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #20 am: 11. August 2004, 01:46:34 »
P.S.: Die hellen Stellen an einigen Helmen der GIs sind Zigarettenschachteln bzw. "Zippo"-Feuerzeuge. Diese waren berühmt-berüchtigt und kamen bei so genannten "Zippo-Attacks" zum Einsatz, dem Abfackeln von Bambushütten.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

wolfram

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #21 am: 11. August 2004, 10:46:40 »
Hallo Hajo,

wenn Du mehr Platz für Deine Besatzung schaffen möchtest dann lasse einfach die vorderen Laderaumtüren weg das wurde auch in Vietnam so praktiziert damit die Soldaten schneller abgesetzt werden konnten.
Ich habe Bei Deinem Modell gesehen das am Boden links und rechts hinten ein Steg angegossen ist (warscheinlich um die Große Laderaumtür im geschlossenen Zustand zu befestigen) diese Stege solltest Du wegschneiden.
Der Laderaumboden ist plan die Tür wird unterhalb des Bodens geführt.
Ich habe in Berichten gesehen das die Bells häufig gar keinen Lasthaken hatten warum weis ich nicht ich vermute für die fliegende Infantrie war dies nicht notwendig.
Nun noch etwas zu Gunships allgemein. Sie wurden schwer bewaffnet um wärend der Ladephasen der Hubschrauber auftretenden Feind zu bekämpfen oder vor der Landung der Infantriehubschrauber den Landeplatz zu "säubern" deshalb war nur die Grundbesatzung und viel Munition und manchmal noch Zusatztanks in der Maschine um länger am Einsatzort zu bleiben und die Infantrie zu unterstützen. Du solltest die anderen Soldaten wieder aus der Maschine entfernen und einen Bordwart mit MG instalieren.
In der Regel hatten die Maschinen zwar zwei MG aber nur einen Schützen den Bordwart alle anderen Soldaten mussten bei der Landung den Hubschrauber so schnell wie möglich verlassen.
In den Hubschraubern wurde auch nur vom Bordwart geschossen alle anderen hatten dies bis auf Notsituationen zu unterlassen wegen der wild umherfliegenden Patronenhülsen und Panzerfäuste ;wie in Rambo; hätten die gesamte Besatzung verbrand incl. eines angezündeten Hubschraubers. Aus diesem Grund haben die Bord MG nicht nur Partronenkästen oder -Gurte sondern auch Auffangbehälter für die Hülsen.

Gruß
Wolfram

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #22 am: 11. August 2004, 10:51:12 »
Hallo Hajo!

ja, ich wars :D :D :D :D :D   hab mich halt an dem orientiert,
was du hier geschrieben hast... also klang es für mich fertig... nunja..
macht ja nix... hab wohl übersehen, dass du hier 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen willst...

 tu ich das finish halt wieder raus... und legs derweil zur seite ;)

grüsse
oZZy

Zitat
Original von Hajo L.
So, nun die Bilder des Modells. Werde wahrscheinlich (= ganz sicher) noch einmal Bilder draußen machen, wenn der zweite Huey fertig ist.......

und

..... So, nun kann ich mich ja eigentlich an den zweiten Huey machen.
HAJO


 
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Thorsten_Wieking

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4591
  • Rhein-Neckar Kreis
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #23 am: 11. August 2004, 12:27:22 »
Hajo, ich verleihe Dir hiermit den Doktortitel der Plastikchirugie. Mich verlassen schon sämtlich nerven, die Figuren überhaupt anzumalen, und Du schnipselst die Jungs aus Einzelteilen zusammen und zauberst sogar einen Kilgore - Hochachtung. Wirklich nettes Innenleben.

Interessant auch die Info, das die Passagiere nicht mitfeuern dürfen - macht aber sinn. Auf der anderen Seite wundert mich bei Kilgores Truppe nichts, die Jungs haben ja schon einen Boss der nicht ganz klar ist.

Gruß
Thorsten
Petition zur Rettung der Bielefelder Mufflons
Aktion lebendiges Deutsch

"Erst wenn das letzte Spielzeuggeschäft geschlossen ist, werdet Ihr feststellen, das man beim Onlineshopping keine freudestrahlend-glänzenden Kinderaugen sehen kann."
Gibbs Rule #9 " Never Go Anywhere Without A Knife "

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3852
  • Berlin, Lichterfelde
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #24 am: 11. August 2004, 12:44:53 »
Jo, die künstlerische Freiheit macht auch bei Bodenbeschuss von Helibesatzungen nicht halt. Deswegen bleiben bei mir alle drin... ;)

Die Führungsschienen der Türen könnte man tatsächlich zuspachteln, mal sehen, vielleicht mache ich das. Über die Demontage der kleinen Seitentüren hatte ich auch schon nachgedacht, aber dann sieht der Heli doch sehr kahl aus.


Aber Wolfram, wo siehst du ne Panzerfaust? Ach so, jetzt fällt es mir ein, Rambo I, der Film.... Klar, so blöd bin ich auch nich, dass ich da nen Panzerfaustschützen reinsetze.

Nach Studium einiger Internetseiten fiel mir auf, dass nicht alle M60s Hülsenfänger haten. Da wurde nämlich das Problem beschrieben, dass viele Gunner s.g. "Bungee-Cords" benutzten, also das M60 an einem Seil am Kabinendach befestigten und nicht der Seitenlafette. Das hatte den Vorteil, dass man viel extremere Feuerwinkel erreichen konnte, aber den Nachteil, dass die leeren Hülsen überall hinflogen und schnell auch mal ein Loch in den eigenen Heli geschossen wurde, wenn der Gunner zu sehr auf das Ziel fixiert war.

Ich werde aber voraussichtlich einen entsprechenden Hülsensack montieren, n bissel werden sich meine Helis auch an Vorschriften orientieren... ;)


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.

Peacemaker

  • Gast
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #25 am: 11. August 2004, 19:54:51 »
Hi all

Nett bisher dein zweiter Huey !!

Die bekannte Person ist meine ich der Typ mit dem Hut oder ein Colonel aus dem Film Apokalypse Now oder?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(

Bin gespannt wie es weiter geht:D

Gruß Peacemaker

wolfram

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #26 am: 11. August 2004, 20:05:24 »
Hallo Hajo,

das mit dem Loch im eigenen Hubi halte ich dann doch etwas für übertrieben. Es funktioniert einfach nicht es sei denn der Schütze hält die waffe in den Raum und dann erschießt er nach vorn den Piloten oder durchlöchert nach hinten einen der Kraftstofftanks oder zu steil nach oben und macht aus einem Rotorblatt ein Sieb.
In vielen Maschinen gab es in der kleinen Laderaumtür nicht einmal eine Scheibe.
Die Bell ist als ex und hopp Hubschrauber konzipiert und verwendet worden d.h. sie ist weder gut gepfegt noch intensiv gewartet worden. Der hubschrauber war für Max. 300 Flugstunden ausgelegt und sollte dann verschrottet werden. Es gibt aufnahmen wo Maschinen von Flugzeugträgern einfach ins Meer geschmissen wurden. Also können die Hubis auch ganz schön angeschlagen aussehen. Ende der 80ger jahre habe ich noch Maschinen bei Übungen gesehen in denen noch einschußlöcher aus vietnam waren und auch ganz stolz in den maschinen gelassen wurden (die amis sind halt etwas verrückt).
Bei Deinen Hubis sollten noch die fast obligatorischen zwei  T-förmigen Antennen
am Bug nachgerüstet werden.

Nun noch ewas zu den Modellen damit Du nicht den Eindruck hast ich hätte immer nur etwas zu kritisieren. Deine Maschinen sind sehr schön und die Umbauten der Figuren sehen hervorragend aus weiter so!

Gruß
Wolfram

Chickasaw

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 913
  • Marcus
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #27 am: 11. August 2004, 20:33:08 »
Zitat
Original von wolfram
... Es gibt aufnahmen wo Maschinen von Flugzeugträgern einfach ins Meer geschmissen wurden....Gruß
Wolfram



Diese Aufnahmen stehen im Zusammenhang der Räumung der US-Botschaft in Saigon als dort die Nordvietnamesen einmarschierten. Mit diesen Maschinen wurden südvietnamesiche Flüchtlinge und Botschaftsangehörige ausgeflogen.
Da aufgrund der vielen Personen der Platz auf den Flugzeugträgern zu wenig war, wurde ankommende Maschinen nach Entladung einfach ins Meer gestossen.
Das hat somit eigentlich nichts mit der geplanten Lebensdauer zu tun. Man hatte einfach keinen Platz mehr.

Das nur so am Rande. Zurück zum eigentlichen Thema.
Bis die Tage

wolfram

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #28 am: 11. August 2004, 21:21:16 »
Hallo Chickasaw
,
das mag in diesem Zusammenhang richtig sein, trotzdem stehen im Jungel von vietnam noch viele mittlerweile eingewachsene Maschinen herum. Das ändert auch nichts daran das die maschinen einfach wenn sie kaputt waren und ihre Zeit hinter sich hatten einfach stehen gelassen wurden oder anders entsorgt wurden (auch ins Meer geschmissen).

Gruß
Wolfram

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17997
*noch nicht Finished... * UH-1D in 1:72 von Italeri
« Antwort #29 am: 11. August 2004, 21:51:01 »
Zitat
recht bekannten Charakter erkennen,


´" Ich liebe den Geruch von Klebstoff am frühen Morgen?"

Frage: Sassen da nicht einige auf ihren Helmen?
Frage: War da nicht ein Surfbrett aussen irgendwo am Heli?

H.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all