Autor Thema: Schiffe Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)  (Gelesen 30858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Schiffe Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« am: 08. Mai 2011, 16:26:08 »
Dann will ich hier auch mal meinen Baubericht starten.

In diesem meinen Falle wird der Bausatz PK-62
"Narvik Class Destroyer Z38"
verbaut.

Den Bausatz hatte ich ja * H I E R * bereits vorgestellt.
Und * H I E R * geht es dann zur Galerie

Als Klasse habe ich mir die "Open-Class" ausgesucht, da ich noch nicht weiß, wo ich bei diesem Bausatz die
Grenze ziehen soll, rein aufwandstechnisch gesehen. ;)
Da ich meine Einheiten immer mit Tarnmuster baue, Z38 aber kein allzu interessantes Scheme führte, habe
ich mich entschlossen, das Schwesterboot Z37 zu bauen.
Hier einmal ein Foto des Originals:

Quelle: bismarck-class.dk

Doch genug der Einleitung, beginnen wir mit dem Bau...

Zunächst einmal wurden die zwei Rumpfteile miteinander verklebt,

wobei es hier schon zu den ersten Passproblemen kam :pffft:


Nachdem diese dann mit sanfter Gewalt behoben waren, wurde das Deck eingesetzt:

Diese war etwas zu lang und musste im Bereich der Achterkante eingekürzt werden, um einigermaßen zu passen...

Im Anschluss daran wurden die Bullaugen aufgebohrt, da diese erhaben aufgeprägt waren, sowie dort, wo nötig gespachtelt:



Im Bereich der Back wurden die Ankerklüsen mit der Feile entsprechend herausgearbeitet und verspachtelt.
Im Achterdecksbereich wurden dann die hier gänzlich fehlenden Bullaugen ebenfalls aufgebohrt.

Der Bereich am Ende der Back erhielt eine Erweiterung nach achtern aus 0,3mm Sheet während die hier falsch positionierten Niedergänge verspachtelt wurden.
Der Sockel der Sektion des vorderen Schornsteins wurde abgesägt und bereits montiert.
Ebenfalls wurden die fehlenden MES-Kabel an Bb- & Stb-Seite aus 0,2mm Kupferdraht ergänzt sowie die dem Schmirgelpapier zum Opfer gefallenen Spritzwasserleisten:


Auch der Grundanstrich wurde bereits soweit vorgenommen:


Als nächstes erfolgt die Bearbeitung der Aufbautenblöcke damit diese lose aufgesetzt werden können um das Tarnmuster lackieren zu können...
Allerdings erfordert dieser Arbeitsschritt doch schon einiges an Arbeit :rolleyes:
Schaun mer mal ;)

:winken:

Bausatzvorstellung
Galerie
Update 02, 14.05.11
Update 03, 15.05.11
Update 04, 21.05.11
Update 05, 29.05.11
Update 06, 02.06.11
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:24:01 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Und weiter geht es mit dem Winzling ;)

Nachdem die Bauteile der Aufbauten soweit von des Gussbäumen, denn Äste sind das schon nicht mehr 8o, getrennt
wurden konnte damit begonnen werden dem Rumpf sein Tarnkleid anzupassen:


Und da hier die wenigsten Änderungen notwendig waren wurde die Zerstörerinsel ebenfalls an ihren Platz gesetzt:


Nun kam der Rest an die Reihe.
Hierbei waren, und sind, recht umfangreiche Änderungsarbeiten von nöten.
Wobei sich die ersten Schritte noch recht einfach darstellten:


Allerdings musste ich dann nach Sichtung meiner Unterlagen feststellen, dass ich hier wohl doch mehr in die Vollen gehen
müsste, als ursprünglich gedacht.
Der vordere Aufbautenblock wurde mit 1mm Sheet beidseits auf Maß gebracht.
Gleichzeitig wurden die Decks etc. auch komplett neu selbstgefertigt da die Bausatzteile nicht sehr...   ... "zufriedenstellend" waren:

Beim vorderen Schornstein werde ich dann noch entsprechende Änderungen in Angriff nehmen müssen, wenn die Zeit dafür reif ist.

Mittschiffs wurde das Deck angepasst, da die Bausatzform dem Original nicht wirklich entspricht.
Außerdem wurde der Aufbau unter dem achteren E-Meßstand noch mit Sheet aufgefüttert, da der Bausatz hier ein "riesen" Lücke aufweist:


Das Häuschen auf der Insel wurde ebenfalls umfassend mit Sheet und Spachtel bearbeitet:


Und so sieht es momentan aus:

Die mittschiffs und achtern gelegenen Aufbauten sind soweit, inkl. des Schornsteins, montiert und lackiert.
Der vordere Schornstein, die Brückensektion sowie die Torpedorohre sind erstmal nur aufgesteckt um einen Gesamteindruck des Modell zu bekommen.
Damit ich weiß, wo ich noch mal ran muss... :rolleyes:

:winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:25:12 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Bongolo67

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6491
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Oh ja, dann werd ich mich hier mal einklinken, damit die Entstehung eines dieser Sahnestücke von Anfang an mitbekomme.

Nur weiter so!  :P

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 13975
Sehr cool, auf das erste Schiff war ich ja echt gespannt. Klasse, was du daraus machst! :P

Schöne Grüße
Klaus

Murdock

  • Krokettenkapitän
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3386
    • http://www.modellmarine.de
Jaaaaaa, genau so muss man mit Matchboxschiffen umgehen: Bohren, schneiden, schleifen, spachteln, Sheet aufkleben. Weiter so !  :P
:winken: Lutz

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Freut mich, dass es soweit gefällt :1:
Gott sei dank kommen mir hier meine Erfahrungen mit der alten Heller-Möhre zu gute...

Hier dann mal der heutige Sachstand.
Zunächst einmal wurden die Aufbauten mittschiffs soweit vorbereitet und montiert.
Danach ging es dann an den nächsten Schritt, nämlich die Überarbeitung des vorderen Schornsteins.

Da dort z.B. die Lüfterlamellen fehlen wurden diese aus Papier selbst erstellt und angepasst.
Auch wurde der Schornstein soweit wie möglich ausgehöhlt.

Als nächstes kam der Brückenaufbau an die Reihe.
Dieser wurde grundlegend überarbeitet, da hier nichts passte :rolleyes:

Die "Details" entstanden ebenfalls aus Papier.

Nachdem dann auch der ebenfalls fehlende Wellenbrecher ergänzt wurde stellte sich das Modell so dar:

Nun geht es erstmal, bis auf die Waffen, an die Detaillierung.
Dieses Gefummel macht mir persönlich immer am meisten Spaß :1:

So wurden am vorderen Aufbau die Abstützungen der Nocken und die Ladebäume ergänzt.


Mittschiffs wurden die Torpedorohrsätze mit Kuppeln und Flößen aus meinen Restbeständen versehen.
(Die Flöße müssen noch gepönt werden)

Auch wurden die Ladeschienen für die Torpedos, aus gezogenem Gussast, hinzugefügt.

Da es mir die vordere Schornsteinkappe zerlegt hat :rolleyes: muss ich mir mal überlegen, wie ich da rangehe.
Kommt Zeit, kommt Rat :1:

:winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:26:55 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3463
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #6 am: 16. Mai 2011, 09:08:57 »
 :P Echt fein wass du aus dem Kit zauberst. Und mit dem Tarnschema schaut der Zerstörer gleich viel interessanter aus.

lg und weiter so

Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 13975
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #7 am: 16. Mai 2011, 09:20:31 »
Sehr cool. Nachdem ich jetzt auch aus eigener Erfahrung weiß, was Modellbau in dem Maßstab bedeutet, ziehe ich umso mehr meinen Hut.

Schöne Grüße
Klaus

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #8 am: 16. Mai 2011, 18:00:08 »
Freut mich, dass der kleine gefällt.
Da mich jetzt aber erstmal wieder die Arbeit in ihren "Klauen" ;) hat, kann es unter Umständen bis zum nächsten Update etwas dauern :pffft:

:winken:
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Da wieder Wochenende ist, bin ich auch wieder etwas mit meinem Zerstörer weitergekommen :1:

Hauptsächlich habe ich mich erstmal mit dem ganzen Kleinkram beschäftigt, da mir für die Überarbeitung der Geschütze noch der zündende Gedanke fehlt :8:
Aber kommt Zeit, kommt Rat :1:

Bis dahin gibt es erstmal den aktuellen Stand der Dinge...

Wie ich ja schon letztes Mal geschrieben hatte, habe ich mir beim ausfräsen die vordere Schornsteinkappe zerlegt :rolleyes:
Das war aber nicht weiter schlimm, da das Bausatzteil nicht wirklich wie das Original aussah.
Also habe ich etwas 0,3mm Sheet zurechtgeschnitten, zurechtgefeilt, zurechtgebogen und zurechtgeklebt und mir somit
eine neue, bessere Kappe gebaut:

Über das fehlende Innenleben beider Schornsteinkappen bin ich auch noch am grübeln, allerdings bin ich auch da
zuversichtlich das mit noch was passendes einfallen wird.

Auch die Bausatzmasten mussten durch Eigenbauten aus Draht ersetzt werden, da die Bausatzteile einfach nur...  naja   sind. :2:

Wie man hier auch sehen kann, habe ich die Öffnung für die Niedergänge zur Brücke ebenfalls geöffnet und soweit für die
Treppen vorbereitet.

Danach bekam dann, zum PE-Einstieg sozusagen, die Back ihre erste Aufwertung mit PE-Teilen aus meiner Grabbelkiste:

Anker, Ankerketten, Reling und 2cm FlaK wurden hinzugefügt, da hierfür im Bausatz nicht wirklich etwas vorgesehen ist.

Der Mittschiffsbereich erhielt ebenfalls eine erste Aufwertung:

Auch wieder erstmal nur Reling und 2cm FlaK aus PE, der E-Messer ist aus Draht und der Scheinwerfer aus der Restkiste.

Die Zerstörer-Insel erhielt ebenfalls einen Eigenbau-Mast, einen Fla-Vierling aus der Restekiste und etwas Reling:


Und so ist der aktuelle Gesamtzustand:


:winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:28:50 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Corum

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 491
    • www.middenheim.de
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #10 am: 21. Mai 2011, 20:47:12 »
Hallo!

Wirklich ganz großes Kino was du aus dem Bausatz zauberst :klatsch:.

Ich glaube ich kaufe mir den doch nicht noch mal, der kann dann gegen deinen nur gnadenlos abstinken :D.

Gruß Christian

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #11 am: 21. Mai 2011, 21:17:52 »
Mach doch einfach :1:
Denn mein Baubericht soll ja nicht demotivieren, sondern eventuell eine Anleitung, aber definitiv ein Erfahrungsaustausch sein :1:
Das wichtigste ist doch, dass man Spaß dran hat...

Außerdem brauchst Du Dich mit Deinen Modellen und Deinem können definitiv nicht zu verstecken ;)

:winken:
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Corum

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 491
    • www.middenheim.de
Re: Kategorie 4 - Zerstörer Z 37 (Matchbox PK62, 1:700)
« Antwort #12 am: 22. Mai 2011, 00:48:54 »
Du alter Schleimer ;)

1:700 Schiffe in dem Detailgrad sind einfach nicht mein Ding, das machst du besser, und keine Widerrede ;).

Gruß Christian

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Nachdem mir einige Zeit ernsthaft die Lust abging, mich mit den besch...   ...eidenen Geschützen zu befassen, habe ich noch mal all meine Motivation zusammengekratzt und den Schiet endlich hinter mich gebracht. Gott sei dank :rolleyes:
Aber der Reihe nach.

Erstmal habe ich ich dem Leitstand auf der Bücke gewidmet.
Dieser entstand aus einem alten Pinselschutzröhrchen, das ich entsprechend abgelängt und mit Spachtelmasse ausgefüllt habe:


Als nächstes habe ich mich der weiteren Vervollständigung der vorderen Aufbauten gewidmet:

So wurde aus der Grabbelkiste ein FuMO-Gerät gebaut, die Reling wurde gezogen, der E-Messer gefertigt, ebenso die Scheinwerferplattform samt Scheinwerfer.

Im Bereich des Achterdecks wurde, soweit es mit den Resten erstmal möglich war, auf der Zerstörerinsel auch schon mal mit dem Ziehen der Reling begonnen:


Danach konnte, und wollte, ich die Geschütze nicht mehr weiter auf die lange Bank schieben.
Also wurde beherzt zur Spachtelmasse gegriffen und erstmal alles zugespachtelt:


Sheet in verschiedenen Stärken kam ebenfalls reichlich zum Einsatz:


Hier, wie auch auf dem oberen Foto, wurden bereits die Öffnungen für die Geschützrohre vorbereitet:

Zusätzlich wurden noch, nachdem die "Rohlinge" einigermaßen in Form gefeilt waren, die für die 15cm Zerstörer-Lafetten typischen "Ausbuchtungen" auf der Decke ergänzt.

Dann kamen die Rohre und der Anstrich:


Die Rohre wurden aus gezogenem Gussast selbstgefertigt, da ich nix passendes da hatte.
So passen sie wenigstens einigermaßen und sind definitiv besser als die originalen Rohre.

So stellte sich das Modell nach den Arbeiten von oben dar:


Im Anschluss an das Aufstellen der Geschütze wurde dann im Bereich des Hauptdecks und zum Teil auch auf der Zerstörerinsel, die noch fehlende Reling ergänzt:

Wobei dies dann auch der aktuelle Gesamtzustand ist.

Als nächstes werde ich mir dann etwas für die 3,7cm Zwillinge und die Sperrwaffen-Ausrüstung überlegen dürfen, bevor es dann ans Takeln geht.

:winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:36:41 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6092
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Sodala,

wie schon dem Titel zu entnehmen ist:
Fertig.
Es war ein gutes Stückchen Arbeit, das Plastik wenigstens annähernd in die von mir gewünschte Form zu bringen.
Aber schlussendlich hat es dann ja doch geklappt.

Auf dem Achterdeck wurde noch die Winde für die Sperrwaffe hinzugefügt:

Ebenso erhielten die 15cm Lafetten Rettungsflöße im Eigenbau.
Diese verteilen sich dann auch über das gesamte Modell.

Mittschiffs wurden dann noch die fehlenden 3,7cm Zwillinge fertiggestellt:

Auch erhielt der achtere Scheinwerferstand eine Weißleimpersenning.

Und im Bereich der vorderen Aufbauten noch die abschließenden Arbeiten erledigt.


Und so war dann der letzte Zustand vorm "ausdocken":

Ich habe noch einen der Eduard-Flachmänner umgekleidet damit er auch zum Modell passt und ihn dann in die Bb-Nock gestellt.

Hier geht es zur Galerie...

:winken:
« Letzte Änderung: 28. Juli 2017, 16:41:47 von Graf Spee »
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended