Autor Thema: Schneiden, Sägen, Bohren etc. Leaf Punch  (Gelesen 7881 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3519
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Schneiden, Sägen, Bohren etc. Re: Leaf Punch
« Antwort #45 am: 06. November 2017, 16:48:53 »
Das habe ich mich auch gefragt Rafael und Hans meint dazu ...

Naturblätter: Ich hab vor ca 20 Jahren ein Modell restauriert und dabei Naturblätter gemörsert (sehr kleiner Maßstab) Ich hatte die Blätter vorher im Backofen sterilisiert, um Schimmel, Bakterien und Kleinstlebewesen abzumurksen, vorher auch in Alkohol eingelegt. Das Zeug hat sich seitdem nicht verändert. Über der Laubschicht ist Klar-Mattlack, eher zur Fixierung als zur Konservierung. Normalerweise arbeite ich ungern mit Naturmaterialien bei Museumsmodellen, da diese relativ lange stehen. Aber keine Probleme mit Laub.
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 555
Re: Leaf Punch
« Antwort #46 am: 06. November 2017, 22:35:04 »
Dankeschön.
Weißt Du noch, wie genau er "sterilisiert" hat, also für welche Zeitdauer bei welcher Temperatur ?

Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3519
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Leaf Punch
« Antwort #47 am: 07. November 2017, 16:24:31 »
Ich weiß leider nicht wie lange Hans das im Backofen gemacht hat.

Ich hab mal Zapfen und Hölzer in der Mikrowelle "sterilisiert" ... aber große Vorsicht, nur ganz kurz, sonst fangt dir das Zeug zu kokeln an wenn es sehr trocken ist  :1: ... frag nicht woher ich das weiß  :pffft:
Die Ofenlösung ist da bestimmt sicherer.  :1:

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 690
Re: Leaf Punch
« Antwort #48 am: 02. Dezember 2017, 12:43:07 »
Beim Pasteurisieren vom Milch sind es mindestens 60 + max. 100 °C.  Ich mache es bei der Milch immer mit 70°. Im Aquariumforum geht man beim Trocknen der Wurzel von 80°C aus. 100 Grad gilt dort schon als gefährlich.

Da das Verfahren ja auch die Bakterien am Euter der Kuh die in die Milch kommen killen soll, denke ich das das auch die Bakterien in anderen Dingen wie z.b. so ein Stück Holz killte. 

Ich würde aber raten den Vorgang und die Temperatur über ein Zeitraum von ca. 30 Min. zu halten, da einige Lebewesen kurzfristig so Temperaturen aushalten können.

Alle Ideen sind nur Anregungen mit Realen Hintergründen, ich persönlich habe es noch nie gemacht.

Außer Tannenzapfen. Allerdings haben wir die als Kind über den echten Kohleofen gehängt. So was kennen heute nur noch die wenigsten. Wer sich aber Zeit lassen kann, den würde ich empfehlen so ein Tannenzapfen einfach auf die Heizung zu legen.

Idealer Weise vielleicht in eine kleine Auflaufform die man oft für 1-2 Euro am Flohmarkt bekommt oder ein Blumentopf aus Ton.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17354
Re: Leaf Punch
« Antwort #49 am: 02. Dezember 2017, 20:17:05 »
Ich habs die Tage wieder gemacht: Blätter auf Backpapier in den Ofen, 20 min bei 150°. Schon trocken und entzünden tut sich nix.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all