Autor Thema:  Gallands (letzte?) Me 262  (Gelesen 1766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scale35

  • Gast
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #15 am: 08. März 2018, 05:31:14 »
Meine Herren,
kann zwar zum Thema selber nüscht beitragen, möcht mich aber mal herzlich bei Euch bedanken, denn die Informationen die Ihr hier zusammengefasst habt sind erstklassig und lesen sich schon fast wie ein Krimi :klatsch: .

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #16 am: 08. März 2018, 09:25:52 »
Einen hab ich noch: eine der Bildunterschriften sagt, dass Galland bei dem Treffen im August 1979 ein Bild von Frank Wooten gezeigt bekommt.
Das Bild "The last Combat" ist in der Sammlung der Unitetd States Air Force Art Collection - und - es zeigt eine Me 262 mit weißer 3. Ich denke mal, dass die "weisse Drei" schon recherchiert wurde, bevor sie auf das Bild kam.

Hier der Link: https://www.afapo.hq.af.mil/Public/Presentation/ManageCollection/artcollection.cfm?IMAGE_ID=7939

Gruß
Jürgen  :winken:

rabapla

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 682
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #17 am: 08. März 2018, 10:28:36 »
Ganz generell wäre ich bei Jerry Crandall vorsichtig: der Kollege interpretiert Fotografien teilweise recht sportlich und ist sicher bestrebt, seine Decals interessant zu machen und sie so an den Kunden zu bringen..........da stehen mal schnell irgendwelche Fw 190 D- 11 im Hintergrund, bei Mimetall haben Ta 152 auf einmal große Rumpfklappen der E- Reihe. Oder sind gleich in Orangerot lackiert etc. etc.

Gruß

Ralf

komplexe Systeme machen komplexe Fehler, 
einfache Systeme machen............ komplexe Fehler.    jede Menge 1/48 Flugzeuge und 1/72 Schiffe in unterschiedlichen Stadien

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #18 am: 08. März 2018, 11:06:07 »

Zitat
Then in the blink of an eye, they fired and knocked down two bombers right out of the air!
Zitat
Plötzlich habe er zwei 262 auftauchen sehen, auf die Bomber zufliegen und einen davon zerstören.

Und hier sieht man, wie solche Legenden entstehen. ;)

 :winken:

Russie



No Kit left behind!

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2632
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #19 am: 08. März 2018, 12:27:23 »
Lieber Michael,
Zitat
“In this context I furthermore have to tell you that only a few seconds before the Mustang pilot damaged my craft, I had shot down one of the two B-26s.
sagt Galland

Was zu Finnegan passt, der sagt ... they fired and knocked out two ...

Was zu drei Fragen führt: hat Galland wirklich 104 Abschüsse? Jedenfalls hat er beide für sich reklamiert ... was natürlich wahnsinnig zur von Wolfgang gestellten Frage beiträgt ...
Hat es der Jürgen mal wieder geschafft, durch eine Nachlässigkeit - ich wollte eigentlich schreiben "... je einen davon zerstören." - die Weltgeschichte zu verbiegen? Was natürlich auch wieder zur Beantwortung Wolfgangs obiger Frage beiträgt.
Ist Dir möglicherweise heute früh der Rasierpinsel ins Klo gefallen?

Michael, ich sags Dir ehrlich, wenn Du gerade ein Problem mit mir hast dann schreib mir ne PN oder wir besprechen das in WD. Ansonsten, versuch mal selber, was zu finden und etwas zum Thema beizutragen, anstatt an den Suchergebnissen anderer rumzunölen.

Gruß
Jürgen  :winken:

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #20 am: 08. März 2018, 13:16:26 »
Lieber Jürgen,

wenn Du mich schon so offen fragst bwz. angehst, antworte ich Dir ebenso offen: Nö, ich habe kein persönliches Problem mit Dir. Warum sollte ich?
Was den modellbauerischen Diskurs betrifft: Ich bewundere ehrlich, mit welcher Verve Du Dich eines Themas annimmst, und oft Quellen im Netz findest, auf die die Mehrzahl hier niemals gekommen wäre.

Auf der anderen Seite finde ich es aber komisch, dass Du nach meinem Empfinden ungewöhnlich reagierst, wenn man Dich auf Fehler aufmerksam machst. In der Regel ist Deine Reaktion die, dass Du irgendwie Deinen Standpunkt rechtfertigst und es so lange hinbiegst bis es passt.

Beispiel 1:
Du hast geschrieben, dass Finnegan gesehen hat, dass zwei Me 262 einen Bomber zerstörten.
Ich habe Dich darauf hingewiesen - mit Augenzwinker-Smiley - dass Du nicht korrekt zitiert hast. Indem ich einfach das Original-Zitat brachte: Finnegan hat zwei Mes gesehen, die zwei Bomber zerstört hätten.

Normale Reaktion: Upps. Editieren.
Deine Reaktion: Ablenken. Erst mal drehst Du zu Galland der ja nach eigenen Angaben nur eine davon abgeschossen hat.
Dann zu seinen Abschusszahlen.


Beispiel 2:
Ich stelle in den Raum, ob es sinnvoll ist einem Combat Report, der die Sichtung einer He 280 beinhaltet, allzu ernst zu nehmen.
Nach umfangreichen Quellenstudium kommst Du zu dem Schluss, dass die ja wohl nie im Fronteinsatz stand (ach was!)  führst das entsprechend aus und lässt mich in dem Zusammenhang leicht als Deppen da stehen, da ich die He ja ins Spiel brachte.
Und nachdem ich da nicht der einzige war, der Deine Ausführungen korrigierte, ist das alles für dich "erledigt". Eingeschnappt sein ist natürlich auch eine Reaktion. Ebenso wie jemanden einfach mal schlechte Laune zu unterstellen, nachdem man ihn in der Sache nicht widerlegen kann.  :woist:

Beispiel 3:
Die Geschichte mit der Klapphaube in Kais Galeriebeitrag.

Du sinnierst über die Position der Haube in der Annahme, es handele sich um eine Schiebehaube. Nachdem man Dir freundlich mitteilt, dass es sich um eine Klapphaube handelt, ist das ooch ejal. Zwar gibst Deine Unwissenheit zu - aber nicht ohne gönnerhaft zu fragen, ob der Kollege das Foto auch gesehen hat?
(DU darfst also offenbar korrigieren?)

Um es kurz zu machen:
Ich mopper hier nicht rum. Siehe auch Augenzinker-Smiley.
Nur wenn man in einen Thread hinein spaziert und  Schläue verteilt, dann sollte man sich auch nicht wundern  wenn man auf Fehler aufmerksam gemacht wird, vor allem auf solche die vermeidbar sind.(Translation from English to German) 
Darüber hinaus kann man gerade bei der Luftwaffe der EDW von einem Fettnapf in den nächsten Latschen. Ist ja per se nicht schlimm. Nur dann nimm es bitte hin, dass AUCH DU Fehler machst. Herrgott.


Over and out  :winken:

Russie


EDIT: Nachdem Du Dich ja hier Deine Nachlässigkeit so ironisierst ("Hat der Jürgen es mal wieder geschafft..."): Da fällt mir die Geschichte der Notlandung von Lt. Theo Nibels 190 D während der Operation Bodenplatte ein. Jahrelang wurde davon geschrieben, eine einzige Patrone hätte seinen Kühler zerstört. Fakt war: Vogelschlag im Kühler.
Des Rätsels Lösung: Die Verwechselung von Cartridge und Partridge.
Von da aus: Haarspalterei rules.
« Letzte Änderung: 08. März 2018, 13:33:21 von Russfinger »


No Kit left behind!

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1673
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #21 am: 08. März 2018, 13:38:23 »
Lieber Jürgen, lieber Michael,

ich kann euch Beide verstehen.
Ich gebe euch zu bedenken, dass wir uns in einem nebulösen Erinnerungsuniversum befinden.
Das ist bei den Sachen aus dem 1. und 2. WK so.
Internet mit dem Aufzeichnungszwang von heute gibt es da nicht.
Zeugenaussagen sind immer subjektiv, nie objektiv.

Also vertragt euch, recherchiert, gebt eure Erkenntnisse preis und freut euch daran, dass es andere gibt, die eure Erkenntnisse anderer interpretieren.

Lebt Herr Galland noch? Dann fragt ihn -> und selbst dann könnt ihr nach dieser langen Zeit keine hinreichend objektive Antwort erhalten.

So, und nun gebt euch die Hände und weiter geht`s  :1:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #22 am: 08. März 2018, 13:50:39 »
Lieber Reinhard

Zitat
Internet mit dem Aufzeichnungszwang von heute gibt es da nicht.
Doch. Meines Wissens waren die Standard in sämtlichen Reichsflugscheiben!

Ansonsten hast Du vollkommen Recht!  :)

 :winken:

Russie





No Kit left behind!

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1673
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #23 am: 08. März 2018, 13:56:10 »
Lieber Michael,

die Reichsflugscheiben kannte ich bislang noch nicht, lediglich die Fahrtenschreiberscheiben von LKW-Fahrern.
Ich vermute, dass es ähnlich ist.
Was wird darauf aufgezeichnet und wie viele davon haben das Ende des Krieges bis heute überlebt?

Uuups, vielleicht klären wir das bei einem Stammtisch  :pffft:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #24 am: 08. März 2018, 16:03:29 »
Moin Jürgen,

 :love:

Und den hier gleich hinterher:  :ziel:
Denn auch Edit zitiert falsch: "Then in the blink of an eye, they fired and knocked down two bombers right out of the air!"
Heiß übersetzt: "Dann, in Sekundenbruchteilen feuerten sie und schossen zwei Bomber vom Himmel!"
"je" einen Bomber hätte geheißen: ...they fired and each of them knocked down a bomber....
Dass Galland einen Abschuss oder alle beide beanspruchte tut jetzt mal nix zur Sache, da es mir hier generell um die sinngemäß richtige Übersetzung fremdsprachiger Zitate geht.
Geht jetzt auch gar nicht persönlich gegen Dich!
Aber wir da nicht haarscharf bleiben, dann wird Weltgeschichte tatsächlich verfälscht oder unverständlich.
Neulich in SPON war ein Artikel über die Wiederentdeckung der gesunkenen Lexington. Da sind einige Flugzeuge erstaunlich gut erhalten unter anderem auch eine Wildcat an deren Seite man vier japanische Flaggen sieht. Vermutet wird, dass es sich hier um die Markierung "getöteter Gegner" handelt. Ui. Da hat jemand "Kill = Abschuss" aus dem Zusammenhang gerissen und falsch übersetzt. 8o
Gleiches Thema ist es, mehrere Quellen zu Rate zu ziehen oder tiefer rein gehen. Ich wurde ja neulich drauf hingeweisen dass ich a) auf eine falsche Leseprobe gestoßen bin und b) die betreffenden Autoren mutmaßlich Müll schreiben.
Das finde ich gut. Gegenchecken und mehrere Quellen zu Rate zu ziehen ist kein moppern! Auch nicht Beiträge von Mitstreitern gegenlesen und ergänzen - oder eben auch auseinander nehmen. Kann passieren... Jedem.

 :winken:

Russie



No Kit left behind!

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18580
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Gallands (letzte?) Me 262
« Antwort #25 am: 08. März 2018, 18:50:09 »
Das mit den Erinnerungen ist eben so eine Sache. Gerade was die Maschinen angeht, glaube ich eher was sein Chefwart sagt als was der Pilot selbst sagt. Ich denke die Piloten waren mit ganz anderen Dingen beschäftigt und die Warte näher an den Maschinen dran

Galland selber hat ja auch gesagt dass er nicht weiß wie die Maschine markiert/lackiert war mit der er zuletzt geflogen ist. Er gibt ja selbst die Gegebenheiten seiner Landung etwas anders, vielleicht heroisch ausgeschmückter, wieder als sein Wart. Dieser hat nämlich geschrieben, dass er sofort zur ausrollenden Me mit einem Kettenkrad gefahren ist und Galland, der sichtlich unter Schock stand, aus der Me rausgeholt hat und mit ihm weggefahren ist.

Ob jetzt die weiße 3 oder eine Maschine mit << seine „letzte“ war ist auch nicht unbedingt mein Punkt. Deshalb hatte ich das „letzte“ im Titel ja in Anführungsstriche gesetzt.

Wichtig für mich ist, dass es scheinbar eine << 262 gegeben hat. (Siehe Flugbucheintrag und Bilder).
Durch den Hinweis von Skyfox und Jerry Crandall habe ich in dem Buch gefunden was ich gesucht habe und das reicht für mich zumindest im Modellbaukontext aus.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft