Autor Thema:  Aqua color von Revell  (Gelesen 4423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Aqua color von Revell
« Antwort #15 am: 20. März 2006, 23:16:24 »
Ich denke mal, weiss ist sehr oft problematisch... vllt. liegts an den grösseren pigmenten, oder am bindemittel... oder keine ahnung. Ist bei den Schmincke Airbrushfarben ja auch das problem. Sehr gute erfahrungen hab ich gemacht mit dem Weiss von Hansa Aero Color oder dem Base Coat von Createx ( rauhe matte oberfläche.. )  ( beides acryl farben)

grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Bullgodd

  • Gast
Aqua color von Revell
« Antwort #16 am: 21. März 2006, 07:27:21 »
Zitat
Original von mowe
hi,

was hast du denn für eine düsengröße???



im moment hab ich nur ne 0.3 mm düse.

cc-net

  • Gast
Aqua color von Revell
« Antwort #17 am: 22. März 2006, 01:28:38 »
@Bullgodd:

Eigentlich sollte alles bei dir funktionieren. Mir fällt aber spontan etwas ein, was ich einst selbst falsch gemacht habe. Beim Lackieren macht man manchmal eine Pause. Dennoch drücken während dieser Phase sehr viele die Luftzufuhr voll auf, während keine Farbe beigemischt wird (der Hebel wird also nicht zurückgezogen). Jetzt wird es natürlich begünstigt, dass an der Düse und Nadel befindliche Farbe noch schneller antrocknet. Wenn man jetzt wieder Farbe hinzugibt, neigt das Sprühbild zu Klecksen, etc. Manchmal ist die Düse dann ganz zu. Daher nie zu lange warten, den Finger bei Pausen vom Hebel und zwischendurch immer wieder mal kurz auf ein Stück Papier o.ä. spritzen, um Düse und Nadel etwas feucht zu halten. Wenn die Düse zu ist oder die Nadel verschmutzt ist, kann man auch vorsichtig die Spitze in eine Reinigungsflüssigkeit tauchen, aber dann erst mal wieder kurz in ein Papier spritzen - nicht direkt wieder auf's Modell!!!. Vielleicht kann dir das weiterhelfen.

Grüße

Carsten

Viking

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 534
Aqua color von Revell
« Antwort #18 am: 23. März 2006, 20:07:32 »
Ich finde das Acrylweiss von Revell ist ne Wucht  :1:  Ich habe vor ein paar Tagen  einige Teile damit lackiert,die Düse ist nicht ein einziges mal während der Spritzsession verstopft,ich hab ca 1 Triplexbehälter versprüht. Begeistert hat mich vor allem das Deckvermögen und der Verlauf der Farbe. Einmal dünn übernebelt und anschliessend einen geschlossenen Spritzgang und die Farbe deckt und wird richtig schön glatt. Benutzt habe ich meine Triplex mit 0,3 Düse,dass weiss war das Mattweiss. Verdünnt mit Isoalk Pie mal Auge.
MfG,

Jürgen

RustAndDust

  • Gast
Aqua color von Revell
« Antwort #19 am: 27. März 2006, 17:46:13 »
Zitat
Original von panzerchen
 ich hatte meine wie gewohnt mit knapp 50 % Wasser verdünnt und wunderte mich über Spratzeln und Tendenz zum Verstopfen.


Welche Farbe hast Du denn genommen? 50 % erscheint mir nach meinen ersten Tests abartig hoch!?  ?(

Captain Picard

  • Gast
Aqua color von Revell
« Antwort #20 am: 27. März 2006, 19:37:57 »
Hört sich ja alles nich schlecht an, was über die Farben gesgt wurde, aber ich bleib trotzdem bei Vallejo

cappy0815

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 233
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #21 am: 13. Dezember 2017, 13:58:49 »
Moin,

jetzt ärgere ich mich schon so lange mit meinen immernoch ersten Schritten am Luftpinsel rum und wollte schon fast aufgeben.
Da läuft mir dieser Thread über den Weg.

Für mich nehme ich mal mit:

Revell Aqua Color doch nicht so schlecht.
Lieber dünner als dicker versuchen.
Zwischen den Arbeitsgängen nicht zu lange warten und Düse ggf kurz reinigen.

 :8:

Ne Frage dann noch:

Wie lange wartet ihr etwa nach dem Lackieren bevor ihr ...

1. Das Modell mit den Fingern anfasst um es bsp. zu drehen ...?
2. Maskierband abzieht ...?
3. Weitere Farben lackiert oder gar neues Maskierband aufklebt ...?
4. wirklich vo Trocken redet ...?

Meine Therorien ...

zu 1. ca. 10 - 15 Minuten
zu 2. ne Stunde
zu 3. eher 6 Stunden
zu 4. 12 - 24 Stunden

So?

Danke
Cappy
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Marc Schimmler
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #22 am: 13. Dezember 2017, 14:49:42 »
1. Wenn die mit Farben mit Spiritus verdünnt wurden, dann sind die nach kurzer Zeit (~2min) halbwegs grifffest.
2. Da warte ich schon mal ne Stunde
3. Lackiere ich kurze Zeit danach
4. Ein Tag

Bei 4 bin ich durchaus mutig, je nach Qualität des Haftens.

cappy0815

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 233
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #23 am: 13. Dezember 2017, 15:24:24 »
 :9: ... uuuuuund schwupp.

Spiritus??? Echt? Ich dachte, die "darf" man nur mit Wasser verdünnen.
Hätte ggf noch mit Isopropanol gerechnet ... Wo kriege ich denn jetzt Spiritus her ...? OhGottOhGottOhGott :-)

Stimmt meine Essenz mit dem
Zitat
Lieber dünner als dicker versuchen.
denn eigentlich?

Cappy
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17916
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #24 am: 13. Dezember 2017, 15:37:28 »
Dünner ist immer besser als dicker. Steht schon so in der Brigitte.

Spiritus ist auch nur Ethanol. Isopropanol ist ein "höherwertigerer" Alkohol, der sich verdünnungsmäßig von Ethanol nur dadurch unterscheidet, dass er einen Tacken länger zum Verdunsten braucht und man deshalb manchmal (aber auch nur manchmal) feinere Flecken spritzen kann.

Aqua Color reagieren unterschiedlich auf Alkohol. Ich habe den Eindruck, dass die frühere Empfindlichkeit weg ist und sich alle Farbtöne nun gut damit verdünnen lassen. Aber ein kleiner Test vorher schadet nie, bevor das Zeug in der Airbrush ausflockt. Ich spritze die einfach so gut wie nie, würde aber Vallejo Airbrush Thinner nehmen. Nur weil ich es bin, einen objektiven Grund gibt's nicht.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2230
  • Mir doch egal!
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #25 am: 13. Dezember 2017, 17:41:40 »
Mit dem Luftpinsel habe ich auch lange gebraucht, bis ich den Bogen raushatte, zunächst mit Humbrol-Stinkefarben und später auch mit Revell Aquas. Die richtige Verdünnung ist Gefühlssache. Dann kommen weitere Variablen hinzu, der Abstand zwischen Spritze und Modell (am besten ca. 5 cm), der Luftdruck und nicht zuletzt auch die Umgebungstemperatur haben Einfluß auf das Ergebnis. Vor dem Lackieren mit den Aquas grundiere ich die Modelle mind. 24 h vorher mit Humbrol Hellgrau # 147, diese Farbe haftet auf Plastik besser und ist ein wenig grob pigmentiert, darauf haften dann die Aquas sehr gut. Übrigens verdünne ich die Revell Aquas mit Sidolin bzw. no-name- Vergleichsprodukten, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Wenn die Düse zu verstopfen droht, (immer weniger Farbe kommt raus) hilft es manchmal, die Airbrush auf eine andere Oberfläche zu richten  und schnell zu "triggern", also den Hebel ein paarmal zu ziehen und loslassen. Mit etwas Glück stößt die Nadel den "Dreck" aus der Düse raus. Hilft das nicht, benetze ich die Mündung mit einem in Sidolin getränkten Pinsel und triggere dabei ein paarmal. Erst wenn auch das nicht hilft, muß man leider die Spritze zerlegen und reinigen.

Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Marc Schimmler
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #26 am: 13. Dezember 2017, 21:36:41 »
Achtung, keine Buntmetallfarben mit Spiritus verdünnen, die kippen um.

cappy0815

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 233
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Aqua color von Revell
« Antwort #27 am: 13. Dezember 2017, 22:29:03 »
Okay ... ich sehe schon ... auch hier gibt es RICHTIG oder FALSCH nur bedingt.

Also werde ich die nächsten Versuche mal mit Isopropanol wagen.

Danke für die Tipps
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke