Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Moebius Colonial Viper Mk. 2 in 1:32
« Letzter Beitrag von Zimmo am Heute um 10:33:05 »
Hi Halbgott!!

Absolut super geworden. Alleine schon die beleuchteten Cockpitinstrumente.........echt cool!!! :P :1:
Jetzt können sich Graf Balthar und die Zylonen warm anziehen......!!! :D

Übrigens......Cookiemonster und Du habt beide recht, was Starbuck betrifft. In der Neuverfilmung der Serie ist Starbuck eine Frau, in der Urversion aus den 70ern, zu der Deine Viper ja gehört, ist Starbuck allerdings ein Kerl (gespielt von Dirk Benedict, der auch beim "A-Team" mitspielt). :V:

Gruß
Zimmo  8)
2
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Moebius Colonial Viper Mk. 2 in 1:32
« Letzter Beitrag von Halbgott am Heute um 10:24:14 »
Öhm ... ich hab den Piloten genommen, der dabei war ... und der hat keine sichtbaren Geschlechtsmerkmale. Oder überseh ich da was?  8o :6:

Viele Grüße

Halbgott
3
Bismarck und Titanic / Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller
« Letzter Beitrag von Jensel1964 am Heute um 09:53:01 »
Ich denke mal, dass das Zeigen des Deckelbildes auf einer Bausatzschachtel bei Flyhawk ein sicheres Zeichen dafür ist, dass der Bausatz auch zeitnah  kommt. Ich glaube Du hast recht, Lars, auf der Schachtel der Prince of Wales (41er End-Version) war schon Anfang des Jahres die Bismarck angekündigt. Und auf der neuen Version ist die Königsberg zu sehen. Also kommt die sicher auch bald.

Ich bin mal gespannt auf die Bismarck. Die Deluxe-Version sollte Anfang November bei mir ankommen. Wobei sicherlich nicht jedes noch so winzige Ätzteil wirklich vernünftig verbaubar ist.

Jens  :winken:
4
Dioramen / Re: Dioramen im Scheckkartenformat
« Letzter Beitrag von Wolf am Heute um 09:45:19 »
Da muss man garnicht mal bis Japan. Das haben wir hier auch. Wenn nicht Scheckkarte, dann wenigstens doch Bierdeckel Format.
Der Contest 2014 stand nämlich unter dem Motto Diorama auf dem Bierdeckel.
http://modellboard.net/index.php?board=134.0
5
Airbrush, Painting, Altern / Re: Probleme Mit H&S Evolution Lackierung
« Letzter Beitrag von Wolf am Heute um 09:37:50 »
Beim nass lackieren ist natürlich der Farbauftrag am dicksten. Das heißt die Farbe braucht länger zum trocknen und somit haben Schmutzpartikel bessere Möglichkeiten sich auf/in der frischen Farbe festzusetzen. Außerdem sieht man das bei einer glänzenden Oberfläche auch besser als bei einer genebelten oder eher matten Oberfläche.

Ich weiß nicht in welche Abständen du lackierst, aber wenn du alle drei Durchgänge hintereinander lackierst können sich durchaus zum einen Farbreste an der Airbrush gesammelt haben die dann beim satten lackieren mitgerissen werden und es können in der Luft genug Sprühnebel vorhanden sein die sich auf der nassen Farbe absetzen.
Ich würde spätestens den dritten Lackiervorgang separat machen. Vorher den Arbeitsplatz und die Airbrush reinigen. Ebenso das Modell. Eventuell sogar nochmal anschleifen. Unmittelbar vor dem lackieren kann auch das vernebeln von Wasser helfen Schmutz aus der Luft zu binden.

Dann die dritte Schicht lackieren. Anschließend das Modell abdecken.
Das alles kann aber keine 100% Sicherheit geben so dass es durchaus sein kann, dass man doch nochmal Einschlüsse hat. Da hilft dann nur anschleifen/polieren und zur Not weitere Schichten.
6
Das Militär Forum / Re: Bester Tiger 1 E Late in 1 zu 35
« Letzter Beitrag von mk am Heute um 09:13:55 »
Hallo,

@ Steffen

da stimme ich Dir völlig zu. Danke nochmal für den Begriff der Stirnpanzerung. Ich habe zu viel im Englischen gelesen und manchmal fehlen mir daher die deutschen Wörter :(

Gruß

7
Bismarck und Titanic / Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller
« Letzter Beitrag von maxim am Heute um 09:12:50 »
Auf der Schachtel der Prince of Wales (wenn ich mich richtig erinnere) war das Deckelbild der Königsberg zu sehen. Vielleicht ein Hinweis, dass die bald kommt? Teilweise sind das übrigens Ankündigungen, die schon länger bekannt sind. FlyHawk ist da nicht unbedingt schnell.
8
Airbrush, Painting, Altern / Probleme Mit H&S Evolution Lackierung
« Letzter Beitrag von IndianaJones am Heute um 09:04:47 »
Guten Morgen zusammen,
ich habe mich hier angemeldet da ich zum wiederholten Male Probleme mit meiner Airbrush Lackierung habe. Ich nutze seit über 10 Jahren verschiedene Airbrush, Angefangen mit Pistolen von Atztek, bin ich mittlerweile bei der H&S Evolution mit 0,4mm Düse angekommen. Ich nutze die Pistolen ausschließlich zum flächigen lackieren von Modellen. Aber über all die Jahre habe ich keine Kontinuietät reinbringen können. Mal ist das Ergebnis gut, mal eine Katastrophe. In diesem Fall greife ich dann meistens zur Sprühdose, mit welcher ich persönlcih bessere Ergebnisse als mit der Airbrush erziele. Jedoch scheint mir die Lackstärke bei Sprühdosen Lackierungen dicker zu sein als bei der Airbrush. Somit lackiert man auch das ein oder andere filigrane Detail einfach weg.

Jetzt zu meinem konkreten Beispiel vom gestrigen Tage. Ich wollte ein Traktorenmodell umlackieren. Teile ordentlich entfettet, angeschliffen usw. Ich benutzte Tamiya Acrylfareb, welche ich auch mit der Acrylverdünnung von Tamiya meines Erachtens ordentlich verdünnt habe. Ich habe es nicht gemessen, denke aber das man fast von 1:1 sprechen kann. Normalerweise lege ich 3 Schichten auf die Bauteile, wobei ich beim erstenmal nur nebele, beim zweitenmal eine deckende Wirkung erziele und beim letzten durchgang "nass" lackiere um einen glänzenden Effekt zu erzielen.
Immer beim letzten Durchgang gelingt es mir die Teile durch irgendwelche Einschlüsse komplett zu versauen (siehe Bild).
Ich habe keine Ahnung ob das Lackpartikel sind welche von der Luftkappe (heißt das so) mitgerissen werden, oder Staub ist (aber wieso sollte in meiner lackierraum plötzlich nur bei der letzten Schicht Staub aufwirbeln und bei den ersten beiden nicht). Ich habe die Teile gestern zweimal lackiert und beidemale das gleiche.
Ich fahre die 0,4er Düse mit einem Druck von ca 1bar.

Kann mir jemand helfen?

9
Bismarck und Titanic / Re: Schiffe - Neuheiten - verschiedene Hersteller
« Letzter Beitrag von toppertino am Heute um 02:45:46 »
Das Jahr neigt sich ja laaangsam dem Ende zu und Flyhawk hatte für 2018 einige Neuheiten angekündigt, wie auf diesem berüchtigten Bild zu sehen:
http://scalemodels.ru/images/2018/02/1518157028_27752098_2030811740576804_9197755730427782312_n.jpg
Aber was davon ist nun wirklich rausgekommen bzw. erhältlich? Bismarck und Legion sind ja nun mittlerweile erhältlich wie ich gehört habe.
Für mich wären ja London und Sydney sehr interessant und, wie gesagt, 2018 ist fast vorbei.  :rolleyes:
Kommt da nun noch etwas?
10
Glückwunsch 👍🏻
Seiten: [1] 2 3 ... 10