Autor Thema:  Maus Zusatztank - Befestigung und Spritleitung  (Gelesen 795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LVT

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 216
Maus Zusatztank - Befestigung und Spritleitung
« am: 10. Februar 2018, 22:56:11 »
Ich baue gerade die Maus V2 von Takom und habe da heute am Zusatztank gewerkelt. Im Modell ist der ja auf recht einfache Weise an der Wanne befestigt, einfach zwei längliche Klötze auf der Tankrückseite, die an die Wanne geklebt werden. Ich kann aber nicht ganz glauben, dass das im Original auch so aussah.
Leider konnte ich im Inzernet kein einziges Foto finden, auf dem man die Aufhängung erkennen kann. Nur ein, zwei Zeichnungen, auf denen man erahnen kann, dass da eher Blechprofile oder so verbaut waren, aber wirklich was erkennen kann man da auch nicht.

Hat da jemand hier ein Bild oder Zeichnung, auf der man genug erkennen kann, um diesen Bereich nachbessern zu können?
Im Modell ist auch keine Leitung vom Tank zur Wanne vorgesehen, gibt es da ordentliche Fotos zum Nachdetaillieren? Ich weis zwar, dass da ein Schlauch über die rechte Oberkante am Heck lief, aber wie genau und wie die am Tank angebracht war und in die Wanne führte, weis ich leider nicht.

Für Fotos oder Zeichnungen, etc. wäre ich wirklich dankbar!

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 596
Re: Maus Zusatztank - Befestigung und Spritleitung
« Antwort #1 am: 10. Februar 2018, 23:49:10 »
Hallo,

ein paar gute Zeichnungen findest Du im Heft Panzer-Tracts 6-3, Schwere Panzerkampfwagen Maus and E100 ,
einige Fotos im Heft Waffen-Arsenal 047, Panzerkampfwagen Maus und andere deutsche Panzerprojekte.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Ostwind

  • MB Routinier
  • Beiträge: 79
  • We love to MB you :-)
Re: Maus Zusatztank - Befestigung und Spritleitung
« Antwort #2 am: 13. Februar 2018, 10:56:07 »
Hallo LVT, in dem Buch hier gibt es für wenig Geld auf 250 Seiten sehr viel neue Infos von der Maus.

Fast alle zurzeit bekannte Original- Fotos von der Maus und auch Original- Zeichnungen sind hier enthalten.





Wenn ich es richtig sehe war der Halter schon Massiv oder ein sehr dickes U-Profil, schließlich galt es über eine Tonne Gewicht zu halten

Der Tank war außen mit zwei schmalen Haltebändern gesichert auf dem Haltern, und in der Mitte mit einem sehr breiten Halteband an der Ablösevorrichtung gesichert( der Tank konnte im Kampfeinsatz abgesprengt werden).


Der Tank hatte in der oberen Mitte einen Einfüllstutzen, eine Entlüftung- Einrichtung und eine Tankanzeige für den Füllstand.

Von der rechten oberen Seite ging ein abgewinkelter Anschluss mit Gepanzerten Schlauch direkt ins Obere Deck der Wanne.

Auf dem Original Fotos von der Gesprengten Maus V2 sieht man das die Halterungen für den Tank nicht mehr montiert waren.

Kauf dir das Buch es ist sein Geld wert (ca.39,95€).

Dieses Heft Waffen-Arsenal Nr.47 kann ich nicht mehr empfehlen, es ist von 1978 und hat keine für dich brauchbar Infos.

Im Heft Panzer-Tracts 6-3 Maus, sind viele Zeichnungen von HLD aber die Referenzen als Original Beweis- Fotos bleibt das Heft einem schuldig.

MfG Ostwind

« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 11:19:56 von Ostwind »

LVT

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 216
Re: Maus Zusatztank - Befestigung und Spritleitung
« Antwort #3 am: 14. Februar 2018, 00:04:54 »
Dankeschön für die Buchtipps! Leider scheint es von der Tankaufhängung nix wirklich Hilfreiches an Fotos zu geben. Aber Steffen ht mir auch per PM schon gut weiterhelfen können!
Das deutsche Buch werde ich mir mal genauer anschauen, ich glaube, das hatte ich irgendwo auch schon mal in der Hand. Hatte mich bisher nur nie so besonders für die Maus interessiert, deshalb hab ich das nur schnell durchgeblättert. Aber das scheint ja dann doch wirklich empfehlenswert zu sein!