Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Fw 190 A8 Josef Priller (Eduard 1/72)
« Letzter Beitrag von hakkikt am 22. Februar 2019, 23:53:30 »
Fesch issie, deine 190, und der Motor war sicher eine Menge Arbeit! Ich schätze mal, man sieht ihn schon gut, aber er ist nicht leicht zu fotografieren?
2
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: Fw 190 A8 Josef Priller (Eduard 1/72)
« Letzter Beitrag von PILSTRINKER am 22. Februar 2019, 23:39:52 »
 8o :P :P :P echt klasse geworden, der Fliecher!
3
Eure Werke - Die MB Galerie / Fw 190 A8 Josef Priller (Eduard 1/72)
« Letzter Beitrag von Flop_Se am 22. Februar 2019, 22:43:35 »
Hier möchte ich Euch nach ewig langer Bauzeit und vielen "zwischendurch" - Projekten das zweite meiner Ergebnisse aus der "Royal Class" Edition zeigen. An sich ist die Fw190 ein echter Lego-Bausatz unf ist bis auf eine Hürde (das minimal zu breite Ätzteil Armaturenbrett) sehr gut zu bauen, zumindest wenn man sich nicht auch noch die Landeklappen und den Motor aus der Brassin Reihe antut. 
trinken :tröt:
Eben jener zugegebenermaßen, schön gemachter, BMW Sternmotor hat mir so manches mal meine Grenzen aufgezeigt. Nun ist es zu meiner Erleichterung vollbracht und ich kann einigermaßen leben mit dem Ergebnis.
Lackiert wurde wieder mal mit Vallejo Farben und gealtert hab ich den Würger mit Ölfarben.
Nun denn, ich hoffe der Vogel gefällt einigermaßen.

Viele Grüße, Flo :winken:
4
Bauberichte / Re: Zeigt Eure Projekte XII
« Letzter Beitrag von Steffen am 22. Februar 2019, 22:34:01 »
@ Green-Tiger
Drei Kriterien unterscheiden zwischen WW II und Nachkriegs-Variante:
1) Im WW II wurde der M24 nur mit T72E1 Vollstahlketten gefahren. In der Nachkriesgzeit wurde auf Ketten mit Gummipolstern umgerüstet.
2) Nach dem WW II wurden Verstärkungen an die Seitenvorgelege geschweißt. Daran konnte ein Räumschild geschraubt werden.
3) Gitterstaukorb am Heck bei WW II und klappbarer Träger (ähnlich bei beim Sherman) bei Nachkriegs-Variante

Italeri hat den M24 unter der Artikelnummer 6431 noch mal neu aufgelegt. Dieser Bausatz berücksichtigt alle Merkmale für WW II. Nun sind T72E1 Stahlketten im Bausatz und die Verstärkungen an den Seitenvorgelegen liegen optional als separate Teile bei.

Hier sieht man im Bild die Verstärkungen mit 6 Schrauben, wie sie nach dem WW II angebracht wurden. Dort konnte eine hydraulisch absenkbare Räumschaufel angeschraubt werden.
Bildquelle : scalewarmachines.com - nur zu Diskussionszwecken !


Dies ist ein recht bekanntes Bild aus dem WW II. Vergleiche hier mit den Seitenvorgelegen - keine Verstärkungen an den Seitenvorgelegen.
Beachte auch die T72E1 Vollstahl-Ketten im Vergleich zum Bild oben mit den Gummipolster-Ketten der Nachkriegszeit.

Bildquelle : pinterest.de, öffentliche Galerie von Julianne McPeters

Ein weiteres Manko ist das Heck. Im WW II war dort ein fixer halbrunder Gitterkorb zum Verstauen der persönlichen Ausrüstung angebracht. Erst nach dem WW II kam dort ein klappbarer Träger hin, ähnlich jenem am Sherman Panzer.
Bildquelle: primeportal.net

Staukorb während des WW II.
Bildquelle : pinterst.de, öffentliche Galerie von Devon Bauer

Hier sieht man den WW II Staukorb am Heck noch mal besser.
Bitte nicht verwirren lassen, im Jahr 1946 testeten die Amerikaner an einem M24 das Laufwerk des deutschen Sd.Kfz.8. Das Bild zeigt dieses Testfahrzeug. Mir geht es hierbei jedoch nur um den Staukorb, da ich eben kein besseres Bild davon fand. ;)
Bildquelle : worldoftanks.com


Allgemein fehlen bei allen Italeri Auflagen des M24 die charakteristischen "Löcher" in den Spannrollen und Triebrädern.
Spannrolle mit "Löchern", die sind auch an den Triebrädern vorhanden.
Bildquelle : primeportal.net

Lange Rede. kurzer Sinn :
Option 1) bauen den Italeri als Korea Fahrzeug und schnapp dir den BRONCO M24 Chaffee von Keksnascher. (Der Bronco ist tatsächlich noch besser als der AFV Club M24.)
Option 2) ordentlich Arbeit investieren und ggf. Zubehör kaufen, um den ITALERI von Korea auf WW II umzubauen.
5
Sehr schön gemacht und prima fotografiert  :P
Beim 1. Foto könnte man meinen das Meer und Möwen zu hören  :1:

lg
Walter

6
Eure Werke - Die MB Galerie / Re: BO 105 PAH 1 ---Revell --- 1/48---
« Letzter Beitrag von edha am 22. Februar 2019, 22:10:24 »
Da ist ja auch noch ein Olli, den ich noch nicht gesehen habe!
Tolle Scratchbauten und Lackierung wie "gewöhnlich"  :D
Sehr schöner kleiner Quirl!  :P

 :winken: Harry
7
Bauberichte / Re: Lancaster B.Mk. III in 1:72 von Revell
« Letzter Beitrag von Hajo L. am 22. Februar 2019, 22:08:07 »
So, jetzt heisst es warten...:






HAJO
8
Interessantes Bild! :P
Tengel hat von der 3D-Drucktechnik deutlich mehr Ahnung als ich.

Seit dem bei Formlabs das Dentalharz dasselbe wie das schwarze Standardharz kostet, drucken wir feine Sachen nur noch damit. Die Ergebnisse sind einfach phantastisch. Nach einer Stunde bei 60° im UV-Ofen fühlt es sich wie Keramik an. Unten ein Beispiel von dieser Woche, noch ungehärtet.

In Anbetracht dessen bin ich von der Wasp halt nicht so begeistert. Allerdings haben die Teile erstaunlich wenige Stützstrukturen und sie sind klug gesetzt.


9
Ja stimmt! Langsam vortasten!  :3:
 :winken: Harry
10
Bauberichte / Re: Zeigt Eure Projekte XII
« Letzter Beitrag von Maesi am 22. Februar 2019, 20:48:29 »
Green Tiger,

ich habe z.Zt den AFV Club M24 "Indochine War" in der Mache, an sich ein ordentlicher Bausatz, jedoch mit Tücken ... beispielsweise Passung Wanne, Kasematte ...  :pffft: .

 

* M24 Pic17 .jpg (95.28 KB)


Bin gespannt was Du aus dem Italeri rausholst  :P .

M. :winken:
Seiten: [1] 2 3 ... 10