Autor Thema:  Ideen gesucht 1/35  (Gelesen 7856 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Uwe B.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 796
Re: Ideen gesucht 1/35
« Antwort #30 am: 28. Oktober 2017, 16:27:42 »
Hallo Sebastian,

wirklich tolle Recherche, die Du da geleistet hast. Herzlichen Dank dafür und besonders für die in diesem Thread von Dir gezeigten neuen Bilder, die es erlauben, die dargestellte Situation besser zu verstehen und evtl. modellbauerisch nachzuvollziehen.
 :P :P :P

Sehr schöne Details, z. B. auf Bildern 1 und 3, wo man am PzKpfw. 35(t) wie auch am PzKpfw. IV deutlich das Kennzeichen der 7. Panzerdivision erkennen kann. Oder Bilder 1 und 9: Rommel mit privatem Fotoapparat, den man nicht zuletzt auch von bewegten Bildern kennt, z. B. wie er gerade das Ausladen von Panzern des Afrikakorps in Tunis fotografiert.

Oder Bilder 2 und 10, die auf den Heckpartien der Panzer deutlich die offenbar aufgepinselten weißen Rechtecke zeigen, die in diesem Feldzug der eigenen Luftwaffe zur Freund-Feind-Erkennung dienten.

LG - Uwe   :winken:
MSV - einmal ein Zebra immer ein Zebra

SewuSan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Ideen gesucht 1/35
« Antwort #31 am: 28. Oktober 2017, 20:50:41 »
Vielen Dank, Rechereche macht halt einfach Spass.
Es wundert mich sowieso, das diese Szene als Diorama noch nie umgesetzt wurde.

Alle Zutaten sind dafür vorhanden.
Viele Vorbildaufnahmen, eine bekannte Persönlichkeit, der Panzer IV mit der Turmnummer 321 ist sowohl schon im 1:35 Dragon Panzer IV D 3in1 von 2006
als auch im Tristar/ Rebox Hobbyboss (Tauch-) Panzer IV D als Markierungsoption vorhanden und im Diorama kann man Dank Brücke und der Böschung sehr gut einen
Höhenunterschied darstellen.
Nach meiner Meinung sehen Dioramen grundsätzlich besser aus wenn das Gelände nach vorne hin abfällt.

LG
Sebastian

   

Uwe B.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 796
Re: Ideen gesucht 1/35
« Antwort #32 am: 29. Oktober 2017, 22:03:43 »
Hallo Sebastian,

das würde natürlich auch ein ziemlich großes Dio mit entsprechenden Proportionen werden. Wäre statt in 1:35 vielleicht besser für 1:48 oder 1:72 geeignet, aber das hätte den Nachteil, dass dann die bekannte Persönlichkeit nicht mehr so detailliert hätte wiedergegeben werden können. Mein favorisierter Maßstab wäre daher eindeutig 1:35.

Bezüglich der von Dir angesprochenen Wirkung der Böschung bin ich völlig Deiner Meinung. Dioramen mit unterschiedlichen Höhen bei der Aufstellung der Protagonisten wirken einfach besser! Und wie Du schon schriebst: eine so gut dokumentierte Szenerie mit genauen Abbildungen der Fahrzeuge einschließlich kompletter Turmnummern, Einheitsidentifikation , bekannten Persönlichkeiten und einer kleinen Geschichte findet man nicht oft.

LG - Uwe
 :winken:
MSV - einmal ein Zebra immer ein Zebra