Autor Thema:  Elektronische Schaltung  (Gelesen 2115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack O´Neill

  • Gast
Elektronische Schaltung
« am: 21. März 2002, 00:51:01 »
ich baue eben ein Modelboot, das 2 "Raketenwerfer" bekommt also ein Behälter, der eben eine kleine Rauchladung hat. Ich will dann mit einem kanal so steuern das diese Behälter einzeln abfeuer.

sollte so sein. Ich schalte diese Schaltung per Relais ein. Dann feuert er eine Rauchladung ab.

Ich schalte später diesen Kanal wieder aus (kann eine Minute sein oder eben gleich nach dem abschuss. Das Relais fällt ab.

Ich schalte wieder ein und die Nächste Rauchladung zündet.

also eben pro Anschalten eine Ladung.

Betriebsspannung sollte es haben, oder kann es haben.

Es soll 12V 1A pro Ladung haben (also pro Rauchladung)

insgesamt sind es allerdings 18 Rauchladungen, die es zünden müsste.

hat da jemand einen plan, oder weiss, wo ich so was herbekommen könnte.

Danke


Gast

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #1 am: 22. März 2002, 09:51:52 »
Ja Herr Admiral! :iuu:

Und wenn die 18 Raketen weg sind, soll es dann wieder von vorne losgehen oder stehenbleiben, bis wieder nachgeladen wird?

Bei einer SPS würde ich eine Schritkette benutzen.

Wie groß darf denn die Schaltung werden?

Sie ist ja eingentlich nur eine art Lauflicht, wo die Lampen nacheinander angehen, wenn eine art Freigabe Impuls kommt für die Lampe.

Also die Betriebsspannung liegt immer an.
Wenn ein Impuls vom Kanal ( Relais oder Transistor ) kommt, dann wird die erste Ladung ( oder Lampe ) gezündet.
Dann kommt der nähste Impuls und die Nähste Landung geht hoch.
Wenn die Letzte Ladung erreicht wird, gehts es weiter oder hört auf, bis wieder nachgeladen wird von dir.

Müßte gehen, mal schauen ob ich mir was ausdenken kann.

(Geändert von TomCat911 um 9:53 - 22.März.2002)


Lucky Fu

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #2 am: 22. März 2002, 11:15:18 »
ist eigentlich ganz einfach: nimm ein schieberegister mit mind. 18 ausgängen (z.B. 3x 74LS164). einen davon diese legst du immer auf ein logisches "and" mit 2 eingängen (z.B. 5x 74LS08). der andere eingang wird mit der impulsquelle gekoppelt (alle 18 and's parallel) am ausgang des and steuerst du dann das relais für die entsprechende ladung an.

alternativ währe es möglich einen 18 poligen drehschalter zu verwenden den man mit einen schrittmotor immer um eine stellung weiter verdreht nach dem abschuß. das sind die möglichkeiten, die ich realisieren würde, wobei ich die erste als weniger aufwendig bevorzugen würde


Jack O´Neill

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #3 am: 24. März 2002, 21:03:02 »
Wo ist den hier der admiral?

*umschau* nö gibt es keinen.... :gg:


@Tomcat ja so ähnlich auch nen Reset sollte es geben, das ich zB auf die SChaltung drücke und er fängt wieder von vorne an.

also die Schaltung soll eben nur zünden, wenn ich ein Relais anzieht und auch nur einmal! (nicht ich schalte an und der feuert da die 18 Rauchladungen ab)

dann lass ich das Relais abfallen und schalte es wieder an und er feuert die nächste Ladung.

dann eben ein knopf, das man es reseten kann oder reset beim Betriebspannung abschalten.. oder so ähnlich

(will nicht die ganze Ladungen abfeuern. das ist ne schweine Arbeit!! :()

@Lucky Fu ab "einfach: nimm" hab ich alles  verstanden. den Rest der Elektronik sprache versteh ich nicht. Wie gesagt ich habe keine Ahnung von Elektronik :(


btw: lasst dir Tomcat zeit... es ist nicht dringend..


Gast

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #4 am: 24. März 2002, 23:30:06 »
Mein erster Gedanke lief voll in Leere, oder hätte dein Ladungen in in 0,5sekunden abgefeuert. :iuu:

Wie gut das ich das mit der Logo Software testen kann, ob die Logigschaltungen gehen.
Aber die gingen hintereinander hoch und nur einmal. :iuu:

Aber wie groß darf denn die Platine werden?

Eine Schieberegisterschaltung ist auch eine Lösung, die auch im Kopf hatte.
Aber ich habe hier zur Zeit keine Unterlagen dafür, wie ich eine aufbauen könnte.

So groß ist mein wissen im Elektronik bereich auch nicht, aber es ist eine gute Aufgabe um wider was zu lernen.


Jack O´Neill

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #5 am: 25. März 2002, 00:25:28 »
0,5sekundne... wenn es ein großer Feind wäre, dann hätte es sich ja gelohnt... :ha:

also größe... ist egal... wirklich das kommt in ein 120cm mal 30cm großes Boot.

Wenn es mir zu groß wird, dann kommt SMDs zum einsatz.... wenn es eben zu groß wird. sprich 30cm auf 60cm dann ist es zu groß  15cm mal 10cm als maß...

wie gesagt lass dir Zeit.. wenn was ist (sehr dringend) STF ich bin hier nämlich sehr selten... besser schau mal alle 2 Tag rein...


alexehm

  • Gast
Elektronische Schaltung
« Antwort #6 am: 15. April 2002, 20:21:45 »
wegen des Raketenwerfers, kann mir da mal einer mit Maßen dienen?

Ich hab da schon was im Schiffsforum gepostet.