Autor Thema:  Die schrägen 70er Jahre & die schrägen C-Modelle  (Gelesen 56279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #15 am: 01. November 2008, 20:07:03 »
Bei mir steht ein Kulmbacher  (Mönchshof) Weihnachtsbier herum .....  mal sehen, ob ich damit bis nikolaus warte..... :rolleyes:

youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17200
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #16 am: 01. November 2008, 20:33:02 »
Die 1970er....also schräg hab ich die nicht in Erinnerung. Die 1960er waren schräger. Die 1970er waren sicherlich für mich das Jahrzehnt, das persönlich für mich alles weitere prägte...Schulabschluss, Berufsausbildung, Studium, meine Frau kennengelernt etc etc.

Modellbaumäßig wohl die Zeit, als ich völlig ohne AMS loslegen konnte, gleichwohl ich schon gerne und ausführlich recherchierte. In der Präsenzbibliothek war ich Stammgast, Bruno Langes Geschichte der deutschen Luftfahrt hat heute noch dort auf jeder Seite zwanzig Fingerabdrücke von mir.

Modelle: Naja, ich war 13 als die 1970er angingen und 22 als sie zu Ende gingen. Da entwickelt man sich schliesslich...zuerst alles was in 1/72 von Revell in den 2-Mark-Schachteln, wenns hochkam in den 4,95 Mark-Schachteln zu bekommen war. Airfix ab und zu, später heftig. Matchbox mochte ich nicht besonders, weil so blöd bunt. Aber als Heller losging, alles was zu haben war etc etc. Auch 1/32 war schon immer drin, die Grossen hatten ihren Reiz.

Klamotten? Keine Ahnung. Nie Krawatte, nie auf Mode geachtet. Autos: Käfer BJ 66, Citroen Dyane, Fiat 127, Käfer BJ 68. Der Verschleiss war gross.

Musik: War nie sonderlich Musikfan. Hab glaubich nur zwei Singles gekauft, erst in den 1980er dann LPs. Mein Geld ging in Zigaretten und Modelle.

Schule: Langeweile. Berufsausbildung: Lustig, aber auch nicht sonderlich fordernd oder anregend. Eher der Einblick in eine Art Parallelwelt.  Studium: So frei hab ich nie mehr gefühlt, so gestresst auch nie mehr.  Mädchen: Klar. Hab ich immer noch..  :D



Aufnahme und Modell um 1972. Eine kleine Kassettenkamera für 10,-- DM und eine 109G von Revell in 1/32. Erster Versuch eines ordentlichen Hintergrunds...  :6:



Wohl 2. Hälfte der 1970, aber vor 1978. Ich müsste das uralte Modellmagazin raussuchen, würde es aber nicht mehr finden, da ich ja das Hintergrundfoto, dass da als Centerspread dabei war, ja rausgetrennt hatte.
Modell: Frog 1/32 (identisch Hasegawa), Figur 1/25, Bemalung dieser von Thomas. Aufnahme mit einer geliehenen KB-Kamera


Modell und Aufnahme um 1975. Revell 1/72, Decals Esci oder ABT, ich kann mich nicht mehr entsinnen, Figuren brandneu von Preiser.

H.
« Letzte Änderung: 01. November 2008, 20:37:11 von HansTrauner »
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Ralf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 790
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #17 am: 01. November 2008, 20:59:11 »
Ich schmeiß mich weg.  :7:
Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet. Prima Idee  :klatsch:
Gut, das das Jäger- und Sammler-Gen noch im Menschen vorhanden ist. Sonst hätte ich mich jetzt noch auf die Suche machen müssen.

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #18 am: 01. November 2008, 21:04:57 »
Hans, warum fällt mir bei Modell Magazin Hintergrund 10/78 ein? :D :winken:

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17200
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #19 am: 01. November 2008, 21:42:17 »
Ich hab auf dich gezählt, FC.  10/78...hmmm...da siehste mal. Ich hätte auf etwas früher geschätzt. Grund: Ich bin da im Herbst 1978 bei meinen Eltern ausgezogen und das Foto entstand dennoch auf dem Balkon, das weiss ich ganz bestimmt...kann ein Wochenende gewesen sein. Die alten Modelle sind übrigens immer noch auf dem Dachboden bei meinen Eltern.... :D

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #20 am: 01. November 2008, 21:58:41 »
Hans ich habe nicht gesagt das es stimmt, nur die Heft Nummer war mit einem Schlag im Kopf. Müßte man nachsehen. Wenn ich drüber nachdenke könnte das auch der He-111 Beitrag sein

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #21 am: 01. November 2008, 22:02:49 »
Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. Ich lag falsch.  ;(  6/78 war es. 10/78 war wirklich der He-111 Artikel mit den Zeichnungen auf der Mittelseite. :winken:

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17200
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #22 am: 01. November 2008, 22:04:18 »
6/78 kommt da ganz ausgezeichnet hin, dass passt zusammen mit meiner "Datierung"
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

starship24

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2981
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #23 am: 02. November 2008, 10:34:02 »
Moin, die 70er waren so schräg, dass ich damals mit Modellbau angefangen habe.  :D Meine ersten Bausätze waren von Revell und Airfix. Musikalisch prägten Supertramp und Pink Floyd bei mir diese Zeit, sowie Schul- und Berufsausbildung. Eine lockere Zeit wars schon. Manches vermisst man irgendwie. MfG Jörg.  :winken:

Quarter

  • Gast
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #24 am: 02. November 2008, 11:52:59 »
Also ich für meinen Teil finde die 70er eher grausam! ;(
Zwar war ich zu deren Beginn erst im Vorschulalter, aber zum Ende wurde es auch nicht wirklich besser, finde ich.
Die "Wurzeln" meiner Modellbauerzeit liegen zwar mittendrin, aber ansonsten kann mir doch niemand ernsthaft verklickern das Prilblumen, Schlaghosen (vorzugsweise in Cord), Pullunder oder gar Hemden aus Synthetikstoffen mit DACKELKRAGEN, oder gar diese großgemusterten, psychdelisch angehauchten Tapeten schön waren.............. :blaw:

Nein ernsthaft, jeder hat eine andere Beziehung, wahrscheinlich altersbedingt, zu dem einen oder anderen Jahrzehnt.
Am Kontest werde ich aber trotzdem nicht teilnehmen können, denn das einzige Modell das mich wirklich reizen würde ist leider Bj 1980.
Schade.

FlyingCircus

  • Galeristen
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5740
  • Klaus Kluge
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #25 am: 02. November 2008, 12:05:33 »
Quarter,

musst Du mich an diese elendigen Cordhosen erinnern?  ;( Ich hasse die aber meine Mutter findet sie noch heute schick. Nun ist mein Vater das Opfer.;):D

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüssten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“ Alan Greenspan

Rolle

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3168
  • Ist ja nur Plastik...
    • Modellbau-Stammtisch-Hamburg
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #26 am: 02. November 2008, 12:20:57 »
Siebziger, ja wir hatten schöne Tapeten, gelb/grün gestreift, oder mit Karomuster in orange/gelb.
Cordhosen waren bei uns in der Familie in. Schlaghosen mag ich heute noch. Damals auf dem Fahrrad allerdings waren sie nicht zu gebrauchen, ich blieb mal in der Kette hängen und machte eine schmerzhafte Landung auf der Mittelstange.
Modellbaumässig hab ich mit einer Ju88 angefangen, Hersteller weiß ich nicht mehr. Viele Klebefinger auf den Glasflächen und Farben die nicht deckten, weil ich sie nicht umgerührt hatte. Musik, ja gab es, alles Querbeet.
Gruß aus Hamburg
Rolf Karotka
---------------------------------

model-maniac

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 767
  • Ready, Join the Marines
    • http://www.classicmonsters.de
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #27 am: 02. November 2008, 12:25:53 »
Ohhhhh, seit ihr alle alt.  :D
Bei mir hat alles erst in den 80ern mit Bastelbögen der NVA angefangen. :)
Danach ging es mit Plastikmodellen wie zB. Saab J35, An-2, Beriev-6, Il-28 etc. weiter. Die Auswahl war auch nicht gerade sehr toll im Osten.
Dann zu Weinachten lag auf einmal ein Panzer Modell mit Kabellenkung unter dem Baum....das war toll...schnell, mehr schlecht als recht, zusammengeklebt.... und jetzt mit 32 Jahren hänge ich immer noch über den Basteltisch.

Ein Ende ist nicht abzusehen.  :winken:

Bernd

panzerchen

  • Gast
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #28 am: 02. November 2008, 21:07:14 »
Tja Bernd:  wir Älteren sind deshalb älter weil unsere Eltern früher angefangen haben !    :klatsch:

Knacki

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 362
Re: Die schrägen 70er Jahre
« Antwort #29 am: 03. November 2008, 00:23:35 »
Ich habe die 70er als Modellbauer soeben noch gekratzt. Jahrgang 69 war ich zwar noch klein, hatte dafür aber mehr Zeit.
Airfix Modelle gab es beim Schreibwarenhändler und Freitags durfte ich den Lottoschein meines, zwar nicht leiblichen, aber eigentlichen Großvaters wegbringen und das Wechselgeld nicht zurück. :D
"Onkel Albert, falls Du da oben einen Hot Spot hast und das liest, danke das Du da warst, auch ohne Spielzeug, Süßigkeiten und und und."

Von den Modellen hat keines überlebt. Hauptsächlich waren es Flieger in 1/72, mal ein Auto in 1/32 .......was es so von Airfix gab.
Ich kann mich noch an eine Corsair F4U erinnern, weil ich die Form so Klasse fand. Eine Lokheed Lighting, aber das war wohl schon in den 80er.

Wer aber noch ein Modell "original" bauen will: Diese schlecht trocknenden Airfix Farben, davon habe ich noch ein paar und ich befürchte auch noch aus den späten 70er.
Revell natürlich auch, aber die Airfix sind schon steinalt und oft auch steinhart mittlerweile  :rolleyes: :D