Autor Thema:  Canon Makro Objektiv  (Gelesen 23437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #15 am: 12. Dezember 2011, 23:04:54 »
Zitat
dank der Festbrennweite einfacher zu handhaben

Die einen sagen so, die anderen sagen so...ich muss mich jedesmal erst wieder umgewöhnen auf eine feste Brennweite. Ich hab ein Macro für meine DSLR und ich verwende es nur, wenn ich wirklich Zeit habe. Allerdings macht das Makro alleine auch noch keine guten Modellbilder. Ausleuchtung, Hintergrund etc ist viel wichtiger und man sollte wirklich erst mal mit der "einfacheren" Ausstattung üben, bis man wirklich gute Bilder hat. Wie gesagt, ich spreche hier nicht gegen ein Makro, verwende es mitunter ja selbst. Aber erinnert mich ein bisschen an Airbrush-Umfragen. Erstmal eine Badger 150 kaputtarbeiten, bis man die teuere Klasse investiert.


Merke (nicht von mir...):
Der Anfänger sorgt sich um den Preis
Der Amateur sorgt sich um die Technik
Der Meister sorgt sich um das Licht...



H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 17968
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #16 am: 13. Dezember 2011, 14:50:24 »
Ich habe für meine Canon ein 100er Makro. In erster Linie habe ich es mir gekauft um einfach die kleinsten Dinge aufzunehmen oder um draußen Insekten und anderen Kram zu fotografieren. Es eignet sich aber auch sehr gut dazu Menschen aus einer etwas größeren eNtfernung zu poträtieren, ohne dass sie es bewußt mitbekommen.
Für die Modellfotografie nutze ich es auch. Aber es ist nicht unbedingt dafür gedacht einfach mal schnell tolle Fotos zu machen. Für Modellfotografie muss man ausreichend Abstand halten und am besten das ganze dann auf einem Stativ mit kleiner Blende und längerer Belichtungszeit.
Wenn man sich die Mühe macht, erhält man aber wirklich gute Bilder.
Allerdings nur für Modellfotografie ist dieses Objektiv deutlich Overkill und auch nicht ganz praktisch.

Man kann auch gute Bilder mit einem 18/55 erzielen.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8749
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #17 am: 13. Dezember 2011, 15:32:46 »
Mit meinem 400mm Teleobjektiv kann ich auch tolle Modellfotos machen! Wirklich!

A man who is tired of Spitfires is tired of life

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 13978
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #18 am: 13. Dezember 2011, 15:35:28 »
Mit meinem 400mm Teleobjektiv kann ich auch tolle Modellfotos machen! Wirklich!



Wenn du einen großen Garten hast... ;)

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 17968
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #19 am: 13. Dezember 2011, 15:44:05 »
Ja, wenn du dein Modell in Köln auf die Domplatte stellst und dann schnell die 500 Stufen hochrennst und vom Kölner Dom, Südturm aus fotografierst. Das Problem wird nur sein, dass dein Modell bis dahin zertrampelt ist.

Aber mal ernsthaft: Ich habe ja geschrieben dass es sicherlich nicht das geeignetste Obejktiv ist. Aber man sieht schon einen Unterschied.

Bilder mit 18/55
http://www.modellboard.net/index.php?topic=30848.0
Bilder mit EF 100
http://www.modellboard.net/index.php?topic=36237.0

Wie gesagt, nur für Modelle zu fotografieren lohnt es sich nicht wirklich.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1085
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #20 am: 13. Dezember 2011, 15:56:48 »
Hallo,

es wurden daher, u.a. wegen den Anschaffungskosten,  die Makro-Objektive mit 50mm/ 60mm -Brennweite empfohlen.  ;)
Das 100mm braucht man für Modelle wirklich nicht.  :1:


Grüsse

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8749
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #21 am: 13. Dezember 2011, 16:37:58 »
Reden wir hier jetzt von Makro, oder was? ;)
Das lange Tele hat darüber hinaus eine wesentlich tieferen Schärfebereich! Ideal für das was gerhard will, da kann er sein Modell auch einmal schräg stellen. :D

Ulf
A man who is tired of Spitfires is tired of life

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4066
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #22 am: 13. Dezember 2011, 17:11:12 »
... oder auch noch Insekten knippsen :D
Was eigentlich auch mein Lieblingsgebiet ist.
Mal sehen, momentan ist ein neues Objektiv finanziell noch nicht machbar.

Gruß Gerhard

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #23 am: 13. Dezember 2011, 17:33:01 »
Gaaaanz früher hab ich auch durchaus mit 300mm (damals M42-Schraubverschluss) sehr wohl brauchbare Modellaufnahmen gemacht - im Arbeitszimmer. Hilfreich war mitunter eine Nahlinse. Aber der Schärfentiefebereich und die geringe Verzerrung hatte was für sich.

Aber wie Wolfgang schreibt, nur für Modellaufnahmen und vor allen Dingen, wenn man sie "nur" im Netz publiziert, da braucht man es nicht. Aber wir sind Modellbauer. Wer braucht Modellbau?

H
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

olli

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1180
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #24 am: 13. Dezember 2011, 17:44:38 »
Für jemanden der hohen Wert auf qualitativ ansprechende Photos stellt (wenn auch nur im Netz publiziert), bereit ist, das entsprechende Geld zu opfern und sich z.B. den schönen Vergleich von Wolfs Bildern anschaut, wird für sich selbst entscheiden daß er so ein Objektiv brauchen könnte;-)

Und nebenbei bemerkt, vielen geht es so, daß man mit Anschaffung eines neuen Objektivs, das auf ein ganz anderes Einsatzspektrum zielt als die bereits vorhandenen, auch neue Motive für sich entdeckt und daran Freude entwickelt.

Und als letztes, zumeist sind solche Objektive auch recht wertstabil, sodass man bei einem etwaigen Weiterverkauf eventuell keinen, oder nur geringen, Verlust erleidet.
"Solange die Sterne noch steh'n, solang wird ein Traum nicht vergeh'n
solang das Feuer in uns brennt, und blau-weiß jeder kennt
ja solange für immer KSC!"

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4066
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #25 am: 13. Dezember 2011, 22:55:21 »
Die geheime Quelle :D konnte Mir ausreichende Informationen in Wort u. Bild liefern.
Das Objekt der Begierde ist in greifbare Nähe gerückt.

Gruß Gerhard

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5925
  • Marc Schimmler
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #26 am: 13. Dezember 2011, 23:07:37 »
Hi Gerhard,

hast Du Dir mal den Konverterring angeschaut? Für Moelle vielleicht zu gewaltig, aber für Insekten ...

http://www.traumflieger.de/shop/product_info.php?products_id=29

Gibt es auch von Amazon

http://www.amazon.de/quenox-Umkehrring-Retroadapter-Retroring-Bajonett/dp/B000WGUYO4/ref=pd_cp_ce_1

Sieht dann schon mal so aus

http://www.traumflieger.de/forum/album_cat.php?cat_id=9

Gruß,

Marc

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4066
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #27 am: 13. Dezember 2011, 23:36:31 »
Nein Marc das sehe ich zum ersten mal.
Ich schraube das Objektiv verkehrt herum mit dem Retro-Adapter Professional auf die EOS und kann dann noch "bessere" Insekten Bilder knippsen - verstehe ich das so richtig ?

Tolle Aufnahmen bei traumflieger.

Gruß Gerhard

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5925
  • Marc Schimmler
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #28 am: 13. Dezember 2011, 23:40:44 »
Exakt.  :3:

Allerdings brauchst Du viel Licht (z.B Bei lebenden Insekten einen SlaveBlitz) und die Blende muss VOR dem Umbau eingestellt werden. Ein Stativ ist Pflicht, ein Makroschlitten noch besser.
Schau mal auf der Traumfliegerseite. Da gibt es Workshops, Video u.v.m die das Ganze erklären. Scheinbar ist das 18-55mm FWuW Objektiv (Feld-Wald und Wiesen  :D) doch zu was zu gebrauchen.

Das steht auf meiner Weihnachtsliste!

Gruß,

Marc

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4066
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #29 am: 14. Dezember 2011, 00:48:12 »
Zuerst einmal das Objektiv besorgen und dann kann ich immer noch tiefer in diesem Gebiet nachforschen.
Was denke ich auch sehr nützlich sein kann ist ein Fernauslöser.
Aber alles zu seiner Zeit.

Gruß Gerhard

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard