Autor Thema:  Canon Makro Objektiv  (Gelesen 23436 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Armored

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 210
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #90 am: 18. Dezember 2014, 13:25:40 »
Hallo,

Ich habe mich durch den Thread gelesen und muss sagen da sind ein Paar echt gute Tipps drin!

Was mir allerdings fehlt ist die Anmerkung im Bezug auf die Belichtungskorrektur. Meine Erfahrung sagt mir das vor allem auf hellen Hintergrund, die Photos +0,3 bis +1.3 Stops überbelichtet werden sollen. Entweder in die Kamera (mein Vorschlag) oder wenn im RAW fotografiert wird auch im RAW Konverter.

Meinungen dazu?

Gruß,
Cristian
Warning: No native speaker! :D

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2078
Re: Canon Makro Objektiv
« Antwort #91 am: 18. Dezember 2014, 14:46:56 »
Weil jeder Belichtungsmesser und jede Belichtungsautomatik versucht, jedes Motiv in einer mittleren Helligkeit abzubilden. Je nachdem, wie groß der Anteil des Hintergrundes (flächenmäßig) am gesamten Bildausschnitt ist, gibt es Fehlbelichtungen, da Weiß ja nun mal alles andere als eine mittlere Helligkeit hat. So wird also eine Belichtungskorrektur nach oben vorgenommen. Eine feste Regel, wie stark die Korrektur voreingestellt werden muß, gibt es nicht. Also ruhig von jedem Motiv eine Serie mit unterschiedlichem Korrekturfaktor aufnehmen.
Meist reicht eine Korrektur von zwei Drittel Blendenstufen bis zu zwei Blendenstufen. Das hängt ein wenig auch davon ab, ob das Modell an sich in mittleren Helligkeitswerten bemalt wurde oder heller oder dunkler, ferner auch davon, wie das Licht darauf fällt.
Also einfach mehrere Aufnahmen machen - kost doch nix!
Man kann, wenn die Kamera diese Option bietet, natürlich auch mit Spotmessung arbeiten. Die Belichtungsmessung erfolgt dann nur auf einem ganz kleinen Feld, meist in Bildmitte, der Rest des Bildes wird von der Messung ignoriert. Wer aber damit noch wenig Erfahrung hat, wird sich schwer tun, immer eine optimale Stelle am Modell für die Messung zu finden.
Langen Textes kurzer Sinn: einfach ausprobieren!
Grüße von Gilmore
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.