Autor Thema:  "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"  (Gelesen 19356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oggy01

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 925
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #15 am: 10. September 2012, 10:17:10 »
BILD Zeitung... Lesen Sie heute was nächste Woche passiert....

Schundblatt.....

OK Aber mir sind diese Sammelalben Bausätze auch viel zu teuer.....

Gruß
Ralf

Koffeinfliege

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1435
  • Aachen - Köln
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #16 am: 10. September 2012, 10:54:15 »
Mal ehrlich: Jeder weiß doch wie die Bild tickt und mit welchen Mitteln sie arbeitet.
Wer also die Bild liest, kennt ihre reißerische Art und mag sie vielleicht sogar. Wie kann man sich als Leser dann über den Ton eines Artikels so aufregen? Kauft den Mist nicht, dann hätte sich die Bild schnell erledigt. Ach ne, die Leute kaufen sie sich ja nur wegen des Sportteils… :rolleyes:

Sorry, aber bei dem Thema reagiere ich schnell gereizt. ;)
Als Kind las ich sie morgens immer bei meinen Großeltern am Frühstückstisch, und dieses Drecksblatt hat mir manch schlaflose Nacht bereitet. In Erinnerung geblieben sind mir Horrormeldungen über Seuchen, die die Weltbevölkerung auslöschen werden (Aids) und den bevorstehenden Atomkrieg nächste Woche.
Irgendwann lernt man zum Glück, dass nicht alles stimmt, nur weil es in einer Zeitung stimmt. Theoretisch müsste ich ihr Dankbar sein, bin ich wahrscheinlich durch sie so extrem medienkritisch geworden. Eigentlich glaube ich kaum noch etwas.

www.bildblog.de

Mittlerweile driftet sie leider auch gerne mal in „Korinthenkacker-Bereich“ ab, aber so richtige Klopper finden sich immer noch.


Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #17 am: 10. September 2012, 11:04:34 »
Ich verstehe die Aufregung auch nicht so ganz - was BamS da publiziert, ist wenig anders, als was hier im Forum gesagt wird ... Endkosten und auch eine (wenn auch individuelle) Kosten-Nutzen-Rechnung spielen immer wieder eine Rolle. Und dass eine grosse Zeitung das gemeine Volk vor der Ratenkauffalle warnt, das finde ich eigentlich sogar lobenswert. Und, wie LoHo sagte ...

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2499
  • Let the Good Times Roll
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #18 am: 10. September 2012, 11:37:04 »
Wenn ich nach der Kosten/ Nutzen Rechnung gehe, ist jedes Hobby für n' Arsch, den ein Nutzen kommt am Ende eh nicht raus. Das ist ja aber auch der Sinn eines Hobbys.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #19 am: 10. September 2012, 11:48:18 »
standard2k - dennoch wird lange und breit diskutiert, ob sich "nach Aktenlage" (also den ersten Bildern) die Anschaffung der Black Pearl lohnt, ob man die Victory nicht besser am Stück kauft, ob andere Bausätze nicht so oder so besser sind. Das meine ich mit Kosten-Nutzen-Rechnung. Bei der Masse der Bevölkerung ist der "Nutzen" in meinen Augen sogar noch dadurch genauer zu definieren, ob sie der Bau befriedigt oder ob sie ihn bei de Hälfte aus Langeweile oder Unvermögen abbrechen ... oder am Ende frustriert dastehen, weil ihr Modell wie "irgendein Holzbomber" aussieht.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2499
  • Let the Good Times Roll
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #20 am: 10. September 2012, 12:18:43 »
Gut, aber beim Abo ist ja die Sache, ob ich das Modell auch so im Handel bekomme, was ja bei der Vic der Fall ist, oder ob es nur für das Abo entwickelt wurde, was jetzt ja bei der Bismarck, der Stuka und der Pearl der Fall ist. Ich denke auch, das viele von den Abos wieder abspringen, wenn man nur mal bei Ebay reinschaut, wieviel Titanic's, Bismarck's und Vic's da angeboten werden. Diejenigen, die dabeibleiben und fertigbauen, sind sowieso die Modellbauer. Einfach deshalb, weil es am Ende halt doch nicht so einfach ist, wie es beschrieben wird.

Dass das am Ende gut das Doppelte oder mehr kostet, dürfte jedem klar sein. Andererseits, wie viele von uns kaufen sich für ihre Modelle haufenweise Zubehör, von dem man hinterher oftmals nix mehr sieht ( ich inklu :D). Aber man weiß ja, das es da ist.
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

basco

  • Gast
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #21 am: 10. September 2012, 13:54:00 »
ach, ich würd mich gar nicht darüber aufregen. Bei Fussballanlässen (EM/WM) sind wir, meine Frau und ich, immer leidenschaftlich mit Panini Bildchen kleben dabei. Das darf man auch gar nicht erst ausrechnen. Viel zu pragmatisch. einfach Spass daran haben und die anderen sich ärgern lassen.

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 824
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #22 am: 10. September 2012, 15:38:43 »
Naja. Unseriöser als die Süddeutsche oder die taz ist die Bild ja nun wirklich auch nicht.

Doch ist sie - und zwar bei Weitem!

Das möchte ich doch auch nochmal bekräftigen. SZ oder TAZ in die Nähe der BILD zu rücken, ist schon ...  :rolleyes:

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #23 am: 10. September 2012, 15:46:09 »
Naja. Unseriöser als die Süddeutsche oder die taz ist die Bild ja nun wirklich auch nicht.

Doch ist sie - und zwar bei Weitem!

Das möchte ich doch auch nochmal bekräftigen. SZ oder TAZ in die Nähe der BILD zu rücken, ist schon ...  :rolleyes:

Alles eine Frage der Sichtweise ... und Schnurx hat ja in einigen speziellen Punkten eine recht spezielle Sichtweise und wird schon recht böse, wenn jemand etwas anderes sagt. Insofern wundert mich sein Vergleich TAZ-Bild nicht wirklich.

standart2k

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2499
  • Let the Good Times Roll
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #24 am: 10. September 2012, 15:52:20 »
Wie war noch mal die Aussage eines bekannten deutschen Kabarettisten zum Thema Bild Zeitung: " Eine Zeitung, die so widerlich ist, das man toten Fisch beleidigt, wenn man ihn darin einpackt"
Im Bau:
-Vieles
-und noch mehr

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 824
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #25 am: 10. September 2012, 16:00:54 »
Alles eine Frage der Sichtweise ... und Schnurx hat ja in einigen speziellen Punkten eine recht spezielle Sichtweise und wird schon recht böse, wenn jemand etwas anderes sagt. Insofern wundert mich sein Vergleich TAZ-Bild nicht wirklich.

Nein, wundern sicher nicht. Aber man sollte politische Meinung und (handwerklich-)journalistische Qualität nicht in einen Topf werfen. Die TAZ ist nun auch nicht meins, aber rein von dem, was man hinlänglich unter Journalismus versteht, meilenweit vor der BamS  ;)

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #26 am: 10. September 2012, 16:04:42 »
Das hat aber mit "Seriösität" alles wenig zu tun ... seriös ist eine Zeitung ja meistens nur, wenn sie das eigene Weltbild bestätigt. Schlampig arbeiten kann man immer ... :D

control

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 824
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #27 am: 10. September 2012, 16:08:12 »
 :D

Seit zwei Jahren verkaufen ein Bäcker und ein Kioskbesitzer in Hamburg keine „Bild“ mehr:
https://www.taz.de/!101225/

Hihi   :6:
« Letzte Änderung: 10. September 2012, 16:34:02 von control »

Uli

  • MB Junior
  • Beiträge: 30
    • www.s-modell.de
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #28 am: 10. September 2012, 16:29:45 »
Hinzu kommt, daß da Leute irgend einen Driß schreiben, obwohl sie von der eigentlichen Materie gar keine Ahnung haben.
Soetwas macht einen "Artikel" ( ich würde es eher Pamphleth nennen) nicht besser. Deshalb habe ich da so sauer reagiert.

Schlimmer noch: Beim Lesen dieses Machwerks entsteht der Eindruck, alle Modellsportler oder -bastler, die sich auf diese Form des Bezuges Ihrer Baukästen /-teile einlassen, seien einfach nur dumm oder irgendwie beschränkt. Bauernopfer eben.

Eine totale Frechheit wie ich finde!


Grüße, Uli

Bernd B.

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5168
  • 男兒當自強
Re: "Bild am Sonntag" schreibt über den "Fluch der Karibik"
« Antwort #29 am: 10. September 2012, 16:47:48 »
Ganz ehrlich? Wenn man die Wahl (und finanziellen Mittel) hat, einen Abobausatz für € 750 zu sammeln ... oder das komplette Set für € 500 ... dann halte ich die Abokäufer auch für "einfach nur dumm oder irgendwie beschränkt". Nicht jeder hat die Wahl, nicht jeder die fianziellen Mittel auf einmal, aber wenn, dann ...